Bebauungsplan verstehen ändern befreien?

Diskutiere Bebauungsplan verstehen ändern befreien? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Mitglieder Ich habe folgende Frage an euch: und zwar geht es um meinen Bebauungsplan. Vor gut 3 Jahren habe ich ein Haus mit...

  1. #1 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Hallo liebe Mitglieder

    Ich habe folgende Frage an euch: und zwar geht es um meinen Bebauungsplan. Vor gut 3 Jahren habe ich ein Haus mit Grundstück erstanden. Dieses Grundstück musste noch geteilt bzw. Neu vermessen werden was auch passiert ist! Jetzt wollte ich an einer Teilstelle einen Zaun ziehen (einfrieden) und habe lieber beim Bauamt nachgefragt (wie wo was). Die sehr nette Dame meinte kein Problem sie müsste aber erst in den b Plan schauen! Also Zaun ziehen ist kein Problem aber jetzt hab ich erstmal gesehen das an 3 Grenzen des Grundstücks eine Umgrenzung von Flächen mit Bindungen für Bepflanzung und Erhaltung.....habe und diese an 2 Grenzen 3 Meter tief und an einer 4 Meter tief ist! Was ich echt übertrieben finde bei nicht mal 1000qm grundstücksfläche zumal auch der b Plan mit der verkauften Fläche des Grundstücks nicht überein stimmt ( Grundstück ist kleiner) kann man sich von der Umgrenzung befreien lassen bzw. Diese nur auf 1 Meter ändern lassen? Da ich ja wegen der kleineren verkauften Fläche so gut wie nichts bauen kann zumal auch die Einfahrt deswegen nicht Pflastern darf! Ich sehe da wirklich schwer durch und wollte mich erstmal bei euch schlau machen bevor ich weitere Maßnahmen ergreifen die vielleicht sinnlos wären! Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Ohne Plan nicht zu beantworten.
    Befreien kann man so etwas in der Theorie sicher schon, es ist aber die Frage weshalb eine solche Auflage im Bebauungsplan enthalten ist.
    Je nachdem ob andere auch schon eine Befreiuung erhalten haben entscheiden das die Ämter auch in deinem Fall.
     
  4. #3 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Also das Grundstück war alles mal eins und das hintere wurde zu Freizeit- und Erholungzwecken genutzt! Der b Plan war für 1400 qm gedacht und bekommen habe ich unter 1000. denke mal nicht das andere sowas erhalten haben da ich der einzigste in der Straße bin der einen b Plan hat. Haus und Grundstück stehen in 2 Reihe!
     
  5. #4 Fred Astair, 17. März 2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    76
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du hast also einen eigenen Bebauungsplan. Wow. Bist Du sicher? Für Deine Nachbarn gilt der nicht?
    Kannst Du den mal anonymisiert hier einstellen, dass wir uns das besser vorstellen können?
     
  6. Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Ein eigener B-Plan- außerordentlich ungewöhnlich.
    Warum? Grundstücksteilungen werden nicht so einfach genehmigt, hier muss schon ein erklärungsbedürftiger Grund vorliegen.
    Meist der Zweck zur Bebaubarkeit des abgeteilten Teilgrundstücks.
    Die Nutzbarkeit des vorhandenen, verbleibenden Teilgrundstücks schränkt sich hierdurch natürlich ein, was der Grundstücksteiler eigentlich wissen sollte ;-)
     
  7. #6 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Ja kann es gerne demnächst einstellen doch leider bin ich unterwegs! Ja also wie gesagt war es mal ein großes Grundstück das in ein mischgebiet umgeändert werden musste damit der Besitzer des GS darauf bauen kann! Dieser hat aber nach geraumer Zeit das Haus + GS verkauft (an mich).
     
  8. #7 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    IMG_1708.JPG
     
  9. #8 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    So hab noch was auf dem Handy gehabt! Das ist der Bebauungsplan bevor das Haus gebaut wurde und hat sich seit dem nicht verändert! Der Weg nach vorn gehört mir nicht aber hab da halt nen geh fahr und leitungsrecht! Die westliche Seite des Grundstücks fehlen mir 4 Meter breite auf der gesamten Länge!
     
  10. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    nun fehlt noch der Text dazu....

    Sieht so aus als ob das ein Baufeld auf dem Grundstück wäre in das zu bauen ist !?
    Die Bepflanzungen dürfen alles sein, also auch Rasen ???
    Oder müssen diese eine bestimmte Höhe haben?

    Für gewöhnlich zeichnet niemand aus Lust und Laune irgendwelche Bäume irgendwohin ohne eine Absicht zu verfolgen.
    Manchmal steht auch nur pro Grundstück ein Baum oder was auch immer.
    Wenn du aus deinen Unterlagen herausfinden kann was die ursprüngliche Absicht war, kann man beurteilen ob dieses
    Ziel immer noch bestehen kann oder mittlerweile nicht mehr bedeutend ist.
     
  11. #10 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    IMG_1711.jpg IMG_1712.jpg
     
  12. #11 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Mir geht es nicht um Bäume auf der Westseite dies gehört nicht zu meinem Grundstück! Auf der Westseite muss man 4 Meter weiter nach rechts auf der gesamten Länge! Mir geht es um die Südseite und die Ostseite! Da ist geregelt das Ostseite mit 3 Meter tiefe und Südseite mit 4 Meter tiefe eine Fliederhecke sein soll ( siehe Text) so fehlen mir fast gute 300m2. Da ja schon die Grenze Westseitig nicht stimmt! Vom Haus sind das nur noch 3 Meter bis zum Zaun! Daher weiß ich nicht ob der B Plan noch so sein darf!
     
  13. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    OK,
    irgendjemand hatte hier also den gestalterischen Willen eine Bepflanzung an der Grenze zu erhalten.
    Das sieht erstmal nicht so aus also ob du das so einfach entfernen darfst / kannst.

    Der Sinn ist aus der ferne schwer zu beurteilen ist aber auf den ersten Blick recht ordentlich beschrieben.
    Eine Befreiung kann man sicher anfragen, aber ob das Amt das auch so sieht steht in den Sternen.
    Als zweites bleibt dir theoretisch die Möglichkeit die Richtigkeit des Bebauungsplanes anzuzweifeln.
    Das wäre aber ein sehr sehr sehr langwieriger Weg durch Instanzen die nur zum Erfolg führt wenn Verfahrensfehler
    bei der Aufstellung vorliegen.
     
  14. #13 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Ich würde es ja verstehen wenn man sagt 1- 1,5 Meter aber 4 und 3 Meter ist einfach nur unsinnig! Da ja auch der b Plan mit der tatsächlichen Größe nicht übereinstimmt! An der nördlichen Grenze würde ich das auch lassen und dafür auch an der westlichen Grenze Pflanzen aber so könnte ich ja nicht mal auf mein Grundstück fahren!
     
  15. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    dann hilft nur das Gespräch.
    Begriffe wie "unsinnig" würde ich auf dem Amt besser nicht fallen lassen :-)
    Vielleicht kommt aber dein Vorschlag einer Kompensation an.
     
  16. #15 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Das ganze wächst ja auch ziehmlich hoch und irgendwann wird das auch ich sage mal absterben! Musste schon an einigen Stellen das entfernen da bei einem Sturm paar dicke Äste mein Zaun zerstört haben! Zumal ja auch vom Vorbesitzer an einigen Stellen alles entfernt wurde! Keine Ahnung was ich da machen soll, nicht das ich noch eine auf den Deckel kriege!
     
  17. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Bei uns im Dorf auch theoretisch 3m an allen Seiten außer der straßenzugewannten Seite.
    Ich würde es nicht so ernst nehmen. Pflanz eine normale Hecke oder was dir gefällt.
    Bei uns hat sich auch keiner an die 3m gehalten. Vielleicht sind es 1m, maximal 1,5m.
    Und wenn ein Baum abstirbt o.ä. steht bei uns, dass diese zu erhalten oder zu ersetzen sind.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Naja steht das bei euch im b Plan mit 3 Meter ja? Aber habt ihr da auch gebaut oder wollt bauen? 3 Meter Regel gibt es ja so oder so, aber die kann man auch umgehen zwecks grenzbau bis auf max. 15m an allen Grenzen zusammen
     
  20. #18 Der Unwissende1, 17. März 2017
    Der Unwissende1

    Der Unwissende1

    Dabei seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Instandhalter
    Ort:
    Zu weit weg
    Was kann ich darunter verstehen? Aufklärung bitte

    Durch die Teilung eines Grundstücks im Geltungsbereich eines Bebauungsplans dürfen keine Verhältnisse entstehen, die den Festsetzungen des Bebauungsplans widersprechen.
     
Thema:

Bebauungsplan verstehen ändern befreien?

Die Seite wird geladen...

Bebauungsplan verstehen ändern befreien? - Ähnliche Themen

  1. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  2. Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan

    Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan: Guten Morgen an alle Fachleute, hoffe bin mit meinem Thema hier richtig? Wie Ihr ja seht, geht es um eine Terassenüberdachung bei unserem RMH;...
  3. Zusammenschließen von Baufeldern

    Zusammenschließen von Baufeldern: Hallo zusammen, ich suche einen guten Rat: Das Baugebiet besitzt einen Bebauungsplan mit 4 Baufeldern von 1993 und das Katasteramt hat später...
  4. Garagendach Ablauf ändern

    Garagendach Ablauf ändern: Hallo Bauexperten, ich würde gerne den Wasserablauf meiner Garage verlegen, da dieser aktuell an der Hauswand liegt, die Anfang nächsten...
  5. Bebauungsplan - Frage zu Formulierung: Geschossfläche, Grundfläche, Erdgeschoss,...

    Bebauungsplan - Frage zu Formulierung: Geschossfläche, Grundfläche, Erdgeschoss,...: Hallo zusammen, ich habe eine Verständnisfrage zu einer Formulierung in einem Bebauungsplan. In dem Bebauungsplan steht: 1. Zitat:...