Befestigung am WDVS

Diskutiere Befestigung am WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, über die Suche habe ich nichts passendes gefunden. Demnächst steht die Befestigung von Klingel, Briefkasten, Lampen und Vordach...

  1. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Hallo,

    über die Suche habe ich nichts passendes gefunden.

    Demnächst steht die Befestigung von Klingel, Briefkasten, Lampen und Vordach (später auch eine Überdachung der Terasse) am WDVS an.

    Welche Möglichkeiten gibt es und welche ist am besten? Bzw welche Vor/Nachteile haben diese?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kappradl

    kappradl Gast

    Dann hast du nicht gesucht.

    Ein Beispiel von vielen
     
  4. Witzbold

    Witzbold

    Dabei seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachunverständiger
    Ort:
    Rheinland
    Benutzertitelzusatz:
    der es ganz ernst meint
    Bei der suche nach "Befestigung WDVS" in Forum Aussenwände gibt es 5 Einträge! Dort sind nur die F****r Dübel zu finden.

    Aber Danke, das Du die Suche für mich bemüht hast :winken

    Aber Ende vom Lied ist, ich soll mir ne Säule für die Klingel machen? Kann ich gleich den Briefkasten und die Lampe mit dran bauen!
    Es sind ja auch alles unterschiedliche Anforderungen. Klingel denk ich ist das kleinste Problem.

    Wäre also über Erfahrungsberichte dankbar von Bauherren die was auch immer verbaut haben und ob sie es noch einmal nehmen würden.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Klingelknopf, Briefkasten, Leuchten, das alles kannst Du problemlos mit den entsprechenden Dübeln befestigen.

    Bei einem Vordach sieht das schon anders aus. Größe, Gewicht, dafür braucht´s mehr als ein paar kleine Dübel. Auch die Dicke des WDVS spielt eine Rolle. Dann kann man von Montagequadern über Montageplatten, bis hin zu Tragelementen eine geeignete Befestigungsmethode auswählen. Selbst Schwerlastkonsolen für den Einbau in ein WDVS kann man kaufen.

    Einfach mal bei den Herstellern der WDVS nachschauen, die liefern auch eine Menge Infos über verfügbare Montageelemente.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Allerdings müssen die meisten dieser Lösungen VOR der Anbringung des WDVS montiert werden!

    Der Fall des Fragestellers hingegen hört sich nach dem leider vielfach üblichen planlosen Vorgehen an.
     
  7. kane81

    kane81

    Dabei seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hilden
    Hallo Witzbold,

    von Fischer gibt es fürs WDVS Thermoanker die du wärmebrückenfrei verbauen kannst und die problemlos ein Vordach halten incl. Schneelast. Zu beachten ist hierbei nur die Stärke/Dicke deins WDVS.

    Thermax heißen die:
    http://www.test.de/themen/haus-gart...aden-Zuverlaessig-und-robust-1688644-2688644/

    bekommst du bei dem Händler deines Vertrauens oder bei:
    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&key...=aps&hvadid=7863733471&ref=pd_sl_1qgogz2889_b

    Von den Dübel wie dem Fischer FID oder dem Tox Amol würde ich abraten, diese eignen sich nur bedingt. Meiner erfahrung nach lassen sich damit leichte Lampen oder die führungen für Regenrinnen gut befestigen aber alles was "rüttelfest" sein muss nicht.

    Ach bei dem Thermax die Abdichtmasse nicht vergessen. In anderen Foren hab ich schon gelessen das man auch Acryl nehmen kann.... aber damit wär ich eher vorsichtig.

    Als letzte alternative gibt es nich die Moglichkeit von "Montageelementen" . Diese werden aber mit dem WDVS verbaut, nachträgliche instalation bedeutet entsprechender Aufwand. An Montageblöcke lassen sich aber dafür richtige schwergewichte hängen z.B die elektrische Markiese.

    Zur not bleibt ja noch der Wandanker dann aber nicht mehr ohne Wärmebrücke.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    MfG Kane
     
  8. juliar

    juliar

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mutter
    Ort:
    NRW
    Das Thema ist schon etwas älter aber ich hätte dennoch eine Frage zu der Aussage "An Montageblöcke lassen sich aber dafür richtige schwergewichte hängen".

    Bislang hatte ich es so verstanden das diese Blöcke nur dazu dasind das sich das WDVS nicht eindrückt, die Montage aber immer noch durch den Block im Mauerwerk erfolgen muss. Sehe ich das falsch? Kann man auch direkt auf dem Montageblock ein Vordach/Markise befestigen?

    Danke und Gruß
    Julia
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    ins mauerwerk, der montageblock nimmt nur den druck auf.
     
  11. Familyteam

    Familyteam

    Dabei seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Thüringen
    Benutzertitelzusatz:
    Ein Haus kann man verändern, die Lage nicht.
    Wir haben im Nachhinein ein Vordach am Hintereingang befestigt. Da es ein relativ geringes Gewicht hatte (Alu u. Acrylglas), haben wir es mit Gewindestangen (je 2 pro Seite) im Mauerwerk befestigt.
    Den Vorbau haben wir quasi auf "Stelzen" davor gestellt und nur mit 2 Gewindestangen mit dem Haus verbunden. Somit wird das Gewicht durch das Holzgerüst getragen und die Befestigung am Haus dient lediglich der Verbindung.
    Klingel, Briefkasten und Lampen haben wir mit den Dübeln von F****** befestigt.
    Bis jetzt hält alles und hat auch keine unschönen Spuren am Haus hinterlassen!
    LG
     
Thema:

Befestigung am WDVS

Die Seite wird geladen...

Befestigung am WDVS - Ähnliche Themen

  1. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  2. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...
  3. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  4. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  5. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter