Befreiung begründen - Kniestock

Diskutiere Befreiung begründen - Kniestock im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Es ist halt so ne Sache mit den unklaren Formulierungen in den BP und dem Kenntnisgabeverfahren... Und warum setzt Ihr das Dach nicht einfach...

  1. #21 chillig80, 12.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Es ist halt so ne Sache mit den unklaren Formulierungen in den BP und dem Kenntnisgabeverfahren...
    Abstandsflächen?
     
    11ant gefällt das.
  2. #22 Fabian Weber, 12.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.776
    Zustimmungen:
    3.194
    Vielleicht war der Bauamtsmensch nur nicht mit dem im Plsn als Traufe bezeichneten First einverstanden :)
     
    11ant gefällt das.
  3. #23 Fabian Weber, 12.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.776
    Zustimmungen:
    3.194
    Ihr immer mit Euren Minigrundstücken :)
     
  4. #24 simon84, 12.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    firsthöhe ?
     
    11ant gefällt das.
  5. #25 waldo85, 15.11.2020
    waldo85

    waldo85

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen. Erstmal wieder vielen Dank für das Feedback.

    Also, wir haben die Begründung für die Befreiung nun beim Bauamt eingereicht.

    Zum einen haben wir es damit begründet, dass durch keinen Kniestock etc. das OG nicht nutzbar wäre. Dazu hat unser Architekt eine Zeichnung beigelegt, in der ersichtlich ist, wann der Raum 1m und 2m hoch ist. Allein das Bad wäre so nicht nutzbar.
    Außerdem, dass wir keine umliegenden Nachbarn durch den Bau stören würden. (Ist ein Eckgrundstück und wir haben nur einen direkten Nachbarn. Zu deren Haus haben wir ausreichend Abstand, da zwischen unserem und deren Haus noch unser Carport kommt und das Carport 3m von der Grundstücksgrenze sogar entfernt ist.)

    Zum anderen haben wir auf unseren direkten Nachbarn verwiesen, der ebenfalls einen Kniestock hat (hier 1,40m).

    Unser Nachbar durfte bei seinem Bau (ist auch ein Neubau) das ganze auch begründen. Er hatte Fotos von entsprechenden Häusern gemacht, die ebenfalls in dem Gebiet des Bebauungsplan liegen und mit Kniestock gebaut wurden.

    Naja, jetzt noch ein kleiner Gag am Rande:
    Als wir das Schreiben vom Bauamt erhielten, dass die Befreiung unzureichend begründet wäre, wusste das Amt aber schon wie viel uns die Befreiung kosten würde: 3333€. ;)

    So, und nun heißt es abwarten, ob wir die Baugenehmigung erhalten. Ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass sie sich keine 3 Monate Zeit lassen, war der Satz, dass sie sich um eine kurzfristige Entscheidung bemühen würden.
     
  6. #26 Fabian Weber, 15.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.776
    Zustimmungen:
    3.194
    Warum denn eine Befreiung?

    Meiner Meinung nach lässt der Bebauungsplan ja die von Euch geplante Variante sowieso zu.

    Ich hätte da eher dem Bauamtsmitarbeiter zeichnerisch erläutert, wie der B-Plan zu verstehen ist.
     
    11ant, Kriminelle und simon84 gefällt das.
  7. #27 simon84, 15.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich würde einfach mit OG vollgeschoss ohne schrägen planen falls es dir firsthöhe zu lässt.

    dann gibts auch keine Diskussion

    welchen Vorteil hast du denn von schrägen im OG? Das ist sowieso auch technisch ungünstig
     
    11ant und Fabian Weber gefällt das.
  8. #28 waldo85, 18.11.2020
    waldo85

    waldo85

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee wäre, einem, der eh schon etwas schwierig ist, seinen Job noch erklären zu müssen...wir hätten da eher die Befürchtung, dass das nach hinten losgehen würde.
     
  9. #29 waldo85, 18.11.2020
    waldo85

    waldo85

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem an der Sache ist, das wir wohl kaum noch das Haus ändern können. Anfang Dezember steht bereits die Bemusterung an.
    Wir hatten uns auch anfangs sowohl auf den Bauberater / Kundenberater und auch auf unseren Architekten verlassen, dass uns die Variante mit 1,8m Kniestock keine Probleme bereiten würde. Hatten ja eben den Bebauungsplan jedem gezeigt. (Im Standard hat das aus 1,6m Kniestock). Auch der zuständige auf unsere Gemeinde sieht das ganze so wie unser Bauberater und Architekt...
     
  10. #30 waldo85, 18.11.2020
    waldo85

    waldo85

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    So, heute kam erneut ein Brief von unserem Bauamt.
    Die Befreiung sei erneut ungenügend begründet.

    Wird langsam, naja, etwas mühselig.

    Hatten in der Begründung u.a. genannt, dass unser direkter Nachbar ebenfalls einen Kniestock hat. Zwar "nur" 1,4m aber ob es nun 1,0m, 1,2m, 1,4m, 1,6m oder 1,8m sind dürfte ja keine Rolle spielen, da seitens des Bauamtes und deren Interpretation gar kein Kniestock zulässig sei.

    Nehme jetzt nochmal Kontakt zu meinem Nachbarn auf. Sie hatten ebenfalls Probleme und mussten ihren Kniestock begründen. Hatten letztlich ja die Befreiung erhalten und konnten bauen.
     
  11. #31 Fabian Weber, 18.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.776
    Zustimmungen:
    3.194
    Darum vielleicht doch besser, wie ich es vorgeschlagen habe?!
     
  12. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Ich würde auf jeden Fall 2 Vollgeschosse probieren. Das läßt sich viel einfachr bauen und bringt ein deutlich besseres Raumgefühl. Ihr habt doch noch 89cm Traufhöhe übrig oder sehe ich das falsch?
     
    11ant gefällt das.
  13. #33 simon84, 18.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich würde mit dem hausanbieter sprechen.

    dachschrägen im OG sind auch technisch Ungünstig
     
  14. #34 chillig80, 18.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Herr Polizist, ich schwöre es, der vor mir, der war noch schneller !!!

    Mal Spaß beiseite, frag mal den nachbar ob Du ne Kopie von seinem Antrag bekommst, den kann man evtl. sogar wortgleich verwenden... Selbstbindung der Verwaltung und so.

    Im Übrigen sind deine Planer (egal wer das war einfach) einfach nur große Hirnis. Bei Unklarheiten im BP plant man nicht einfach darauf los und denkt "das müsse wohl so gemeint sein", das klärt man vorher... schon immer. Im Kenntnisgabeverfahren gleich dreimal...
     
    11ant gefällt das.
  15. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    731
    Beruf:
    Gast
    Wie kann man denn bemustern wenn noch nicht mal eine Genehmigung vorliegt? Aber wenn ich schon Bauberater und "Architekt" lese....:smoke
     
    11ant, driver55 und Surfer88 gefällt das.
  16. #36 Surfer88, 18.11.2020
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    307
    Klingt doch sehr stark nach Kataloghaus.
    Die Verträge sind doch meistens an den erhalt der Genehmigung geknüpft, also warum so eine hektik?

    Lg
     
    simon84 gefällt das.
  17. #37 Kriminelle, 07.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    537
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    @waldo85
    Wie sieht es aus? Habt ihr Eurer Haus ohne KS eingereicht? Habt ihr Eure Baugenehmigung?
     
    11ant gefällt das.
Thema: Befreiung begründen - Kniestock
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bebauungsplan verbietet Kniestock

Die Seite wird geladen...

Befreiung begründen - Kniestock - Ähnliche Themen

  1. Nachbarschaftliche Belange bei Befreiung von der Grundflächenzahl

    Nachbarschaftliche Belange bei Befreiung von der Grundflächenzahl: Hallo! In einem an ein bestehendes angrenzendes Baugebiet wurde bei relativ großen Grundstücken die GRZ mit 0,3 rechtskräftig im B-Plan explizit...
  2. Befreiung Bebauungsplan Festlegung Anzahl der Wohneinheiten

    Befreiung Bebauungsplan Festlegung Anzahl der Wohneinheiten: Folgender Fall: Ein Bebauungsplan ais den 60er Jahren lässt 2 Wohneinheiten pro Grundstück zu. Ich möchte sechs. Nachbarn haben Widersprochen....
  3. Strategie Bauvoranfrage; Befreiungen

    Strategie Bauvoranfrage; Befreiungen: Moin, nach einer abgelehnten Bauvoranfrage aufgrund u.a. der "sich städtebaulich nicht einfügenden Bebauung" zu einer Hinterhofbebauung, soll...
  4. Befreiung Photovoltaik

    Befreiung Photovoltaik: Hallo, wir wollen demnächst bauen. Sind uns wegen der Heizung noch nixht schlüssig. Jedoch wegen einer Sache schon. Wir wollen keine Photovoltaik...
  5. Bauauflage durch Befreiung an anderem Bauteil begründbar?

    Bauauflage durch Befreiung an anderem Bauteil begründbar?: Hallo, wir wollen ein Bestandshaus Baujahr 1956 umbauen. Ein eingeschossiger Flachdachanbau (ca. 24m² Grundfläche) aus den 70er Jahren soll...