Befreundete Bauhelfer aus Polen

Diskutiere Befreundete Bauhelfer aus Polen im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich möchte im Frühjahr 2009 mit meinem Hausbau beginnen. Ich habe zwei bekannte in Polen die mir im Sommer 4-6 Wochen helfen möchten...

  1. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    ich möchte im Frühjahr 2009 mit meinem Hausbau beginnen.
    Ich habe zwei bekannte in Polen die mir im Sommer 4-6 Wochen helfen möchten und zwar unentgeltlich. Der Grund warum diese zwei Herren mit unentgeltlich helfen wollen ist, daß Sie mehrere Jahre für meinem Vater in dessen ehemaliger Bauunternehmung tätig waren. Mein Vater ist mittlerweile nach schwerer Krankheit verstorben. Die Bauunternehmung existiert nicht mehr. Für die beiden ist es Ihre Art Dankeschön zu sagen, daß Sie bei meinem Vater immer gutes Geld verdient haben. Näher möchte ich darauf nicht eingehen.

    Nun möchte ich mal Eure Meinungen dazu hören, bezüglich der verschiedenen Unterstellungen die da eventuell kommen können.

    - Finanzamt
    - BG Bau
    - Polizei (Schwarzarbeit)
    - usw.

    Grundsätzlich stellt sich nämlich für mich die Frage ob es überhaupt Sinn macht. Denn wenn ich nachher deswegen nur Ärger habe lasse ich es liebe bleiben.

    Das ich die Herren bei der BG Bau melden muss ist klar und würde ich dann auch machen.

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 24. November 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wie ...

    ... soll denn der ganze Bau denn überhaupt so ablaufen?
     
  4. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    natürlich nicht. Die meisten Gewerke werde ich vergeben. Die wollen mir hauptsächlich beim Innenausbau helfen.

    Welche Gewerke es dann genau werden kann ich noch gar nicht beurteilen. Die können eh nur zu einem bestimmen Zeitraum (Ende August 4-6 Wochen). Da haben die nämlich Urlaub.

    Ansonsten läuft der Bau wie folgt:

    Architekt + Bauleiter erstellen gerade die Ausschreibungstexte. Danach werden die Firmen angeschrieben. Danach entschieden welche Firma welches Gewerk macht.

    Gruss
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 24. November 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wo ...

    ... ist dann das Problem?

    Bei der BG anmelden und gut iss. Wenn der Freundschaftsdienst glaubhaft nachgewiesen wird kostet das auch fast nix.
     
  6. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    das Problem ist dass immer viel erzählt wird. Einer hat mir zum Beispiel erzählt, dass ein befreundetes Ehepaar (Frau Polin, Mann Deutscher) ein Haus gebaut haben. Die hatten auch einen polnischen Bauhelfer. Die drei haben zusammen die Einfahrt gepflastert.

    Prüfer der BG Bau kam vorbei. Helfer war angemeldet bei der BG Bau alles kein Problem. Vier Wochen später Schreiben vom Finanzamt wegen Schwarzarbeit. Wie das letztendlich ausgegangen ist weiß ich nicht. Aber das Finanzamt wollte 500€ pro geleistete Arbeitsstunde des Bauhelfers.

    Ich wollte einfach mal nach Erfahrungen fragen.

    Gruss
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich denke vorher klären erspart Ärger im nachhinein
     
  8. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    bei der BG Bau habe ich schon mal nachgehagt. Dort ist wohl weniger das Problem.

    Bei wem meinst Du sollte ich noch nachfragen, Finazamt?

    Gruss
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Arbeitsamt? finanzamt? Sowas ?
     
  10. #9 Torsten Stodenb, 25. November 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Dass die zwei Polen innen arbeiten sollen, ist schon mal sehr gut, weil unauffällig. Ich hatte mal einen russlanddeutschen Rentner als Gartenhelfer. Nun haben wir mindestens eine Nachbarn, der ist ein Sauhund, also ein Unmensch. Dem traue ich alles zu.

    Eines Tages sitze ich gemütlich bei einem Kaffee und mit der Zeitung in der Hand im Wintergarten, von dem aus man einen Panoramablick auf die Wendeschleife hat. Unser Öpelchen sitzt in der Einfahrt und baut das seitliche Beet auf. Da kommt doch tatsächlich so'n grüner Bulli angefahren, voll mit grünen Männchen, hält vor unserem Haus. Die grünen Männchen begucken sich das Öpelchen, das da einsam in der Erde wühlt, und mich, der ich gelassen die Morgenzeitung lese und die Blicke freundlich erwidere. Schwupp, wendet das grüne Auto (klar, ist ja auch eine Wendeschleife!) und verschwindet so schnell, wie es gekommen ist.

    Ich hatte den starken Eindruck, die hatten sich vorgestellt, eine Großbaustelle mit einer Kompanie Polen und Russen vorzufinden. Wie die wohl darauf gekommen waren?

    Hätte unser Helfer aber innerhalb unseres Hauses geholfen, hätte sich kein grünes Auto zu uns verfahren.
     
  11. DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    NaJa Torsten,
    so sicher bin ich mir, zu dieser Zeit, nicht mehr das du nochmal so ......

    Hab gelesen, daß die Bauunternehmer den "grünen Männchen" viele Tipps geben wollen.

    Es gab ma eine Zeit, da wurde in unserer Gegend, den "G.W.S. unentgeltlichen Helfern" ziemlich böses angedroht und auch vollzogen.

    MfG
     
  12. kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Wenn ich einer der Leute in Grün wäre, und mir jemand so eine Geschichte erzählen würde, dann würde ich es erst mal nicht glauben. Da kommt jemand für umsonst 4-6 Wochen aus Polen um auf dem Bau zu arbeiten? Die werden ja wohl wenigstens freie Kost und Unterkunft bekommen? Und vermutlich auch zumindest ein kleines Taschengeld, oder? Und da beginnt zu mindest in meinen Laienaugen so langsam die Grauzone zur Schwarzarbeit.

    Selbst wenn das bei Dir alles super korrekt abläuft, nur auf Freundschaftsebene, ohne finanzielle Leistungen würde ich mich auf kritische Rückfragen einstellen. Da passt das einfach zu gut ins normale Beuteschema: "Der hat sich zwei billige Polen geholt, bringt die irgendwo bei sich zu Hause unter, behauptet das wären gute Freunde und die würden umsonst arbeiten und die Bezahlung erfolgt in Bar ohne Rechnung und Belege."

    Ich würde mir das gut überlegen, ob Du da nicht ne Menge Stress bekommst für einen eigentlich gut gemeinten Freundschaftsdienst.

    Gruß,
    Thomas
     
  13. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    klar, Essen und Schlafen geht schon auf mich.

    Das mit dem Beuteschema ist halt auch mein Problem bzw. da hat man Angst.

    Weiter glaube ich kaum, daß mir das Finanzamt / Arbeitsamt mir schriftlich zu sichert das das soweit in Ordnung ist.

    Mal sehen ob die Bundesregierung das 2/3/2 Abkommen verlängert oder nicht. Läuft im April aus. 2/3/2 bedeutet, daß die Ostländer welche zu EU kommen sind, der Arbeitsmarkt reguliert werden darf. Dies Entscheidet jedes EU Land für sich. Die Regulierungen sind erstmal für 2 dann für 3 und dannn nochmal für 2 Jahr gültig. Im April läuft die 3 Jahres Frist aus. Wenn die BUndesregierung nicht noch mal verlängert dann stehen meine Karten auf jeden Fall besser.

    Danke schon mal für Eure Aussagen. Freue mich über weitere.
     
  14. DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    sag ma lordbauer,
    wo arbeiten die Beiden den jetzt?
    Vielleicht, geht es "ja" mit der anderen Firma einfacher?

    MfG
     
  15. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Die arbeiten in Polen. Wo genau muss ich nach fragen. Was meinst Du mit anderer Firma?
     
  16. DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Die HAUSBAUFIRMA aus Polen oder haben die umgeschult?

    Nix gegen Polen (aber ich würd Die nur als Sub, 20% .... und nach D-Recht nehmen).

    MFG
    PS: In der jetzigen Zeit würde ich die garrrr nicht nehmen, allerdings stehe ich damit ziemlich alleine da.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    keine Ahnung ob die selbständig sind bzw. eine eigene Firma haben.

    Aber ich sehe schon, daß ich mich auf dünen Eis bewege. Da lasse ich es wahrscheinlich lieber sein.

    Danke erst mal.
     
  19. #17 HolzhausWolli, 25. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Gerade wei es sich um Arbeiten auf dem Bau und gerade weil es sich um Polen handelt ist das -zurecht und vorläufig- erst einmal nicht glaubhaft.

    Im bekanntenkreis war es noch schärfer: Die polnische Verwandschaft, die das Haus des deutschen Ehemannes verputze hat geschlagene 7 Stunden auf der Polizeiwache verbracht, bis tatsächlich klar war, daß man keine Schwarzarbeit nachweisen konnte.

    Ich Du solltest Dich im eigenen Interesse im Vorfeld selbst in die Beweispflicht versetzen, daß dies tatsächlich unentgeltlich ablaufen wird. Du hast doch nix zu verlieren, also geh zum Finanzamt und sprich es offen an. Dann hast Du schon mal den ersten Trumpf in der Tasche, wer schließlich, würde sowas mit Ansage machen.
    :respekt

    Ich denke mal laut: Sollte es tatsächlich zu geregelten unversteuerten Zahlungen kommen, kann man das bei 2 Leuten sehr schnell über Abhebungen und Kontobewegungen nachweisen, da es sich um relativ hohe Summen handelt. Zugegeben nur wenn es sich um bereits versteuertes Geld handelt.....nur mal nebenbei.:o
     
Thema: Befreundete Bauhelfer aus Polen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polnische bauhelfer

Die Seite wird geladen...

Befreundete Bauhelfer aus Polen - Ähnliche Themen

  1. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  2. Klinker in den Niederlanden oder Polen kaufen?

    Klinker in den Niederlanden oder Polen kaufen?: Hallo zusammen, im Moment sind wir an einem Neubau dran. Wir müssen ungefähr 600 QM Klinkern. Da ich bei den Preisen hier jedoch immer einen...
  3. Fenster aus Polen?

    Fenster aus Polen?: Hallo, wir sanieren ein altes Haus und stocken bei der Gelegenheit noch eine Etage auf. Wir benötigen jede Menge neue Fenster ... Wenn ich mir...
  4. ist_egal 82 aus Polen oder ist_auch_egal 88+ aus Deutschland?

    ist_egal 82 aus Polen oder ist_auch_egal 88+ aus Deutschland?: Liebe Freunde, wir können uns bei den Fenstern nicht entscheiden . Wir haben uns mehrere Angebote eingeholt und sind jetzt in der Endphase und...
  5. Erfahrungen mit Granitsteinen von "isdochegall" aus Polen

    Erfahrungen mit Granitsteinen von "isdochegall" aus Polen: Hallo miteinander. Jetzt baue ich schon über 2 Jahre, habe auch schon viel in diesem Forum nachgelesen und zum ersten Mal schreibe ich selber...