Begriffserklärungen beim Kanalbau

Diskutiere Begriffserklärungen beim Kanalbau im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe Schwierigkeiten mit verschiedenen Begriffen im Zusammenhang mit Kanalbauarbeiten. In unserer Wohnstraße wurde unlängst ein...

  1. #1 Dollyfreak, 18. Mai 2009
    Dollyfreak

    Dollyfreak

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Höxter
    Hallo,
    habe Schwierigkeiten mit verschiedenen Begriffen im Zusammenhang mit Kanalbauarbeiten.
    In unserer Wohnstraße wurde unlängst ein Schmutzwasserkanal (25 cm Durchmesser) verlegt. Und da wurde von Offiziellen und der Bauleitung vor Ort mit diversen Begriffen herumgeworfen, die mir als Laien nicht viel sagen.

    Da wird von "Parallelleitung längs der Kanalachse" gesprochen. Muss ich mir eine zweite Leitung neben dem eigentlichen Kanal darunter vorstellen?
    Ist die Länge dieser Parallelleitung nicht identisch mit der des Hauptkanals?
    Dann wird noch von "Offener Wasserhaltung" gesprochen. Geschieht diese o. Wasserhaltung auf der gesamten Länge der Kanalbaugrube?

    Vielleicht können Sie mir diese Dinge mal erklären?!

    Gruß
    Dollyfreak
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 18. Mai 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Parallelleitung: keine Ahnung, was das bedeutet, halt eine Leitung parallel zum Kanal. Parallel zur Kanalachse ist in der Regel identisch zu parallel zum Kanal. Kann ein zweiter Kanal, eine Kommunikations-, Strom-, Gas-, Fernwärme- oder Wasserleitung sein. Kann auch ein Anschlusskanal sein. Ist kein Fachbegriff sondern nur eine Beschreibung, dass es um eine Leitung geht und diese in einem bestimmten geometrischen Verhältnis zur anderen Leitung verläuft.

    offene Wasserhaltung: bedeutet nur, dass das im offenen Kanalgraben sich sammelnde Regen, Schichten- oder Grundwasser mittels Pumpen aus dem Graben woimmerauchhin gepumpt wird. Ist die einfachste/billigste Form einer Wasserhaltung. Interessant ist da vielleicht noch der Begriff Tagwasser, dass ist das Wasser, was oberirdisch in den Graben fließt oder regnet.

    Warum fragt ein Anwohner das nach?
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 18. Mai 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Glaskugelmodus an
    Die Gemeinde hat die Abrechnung für die Anliegerbeteiligung an den Kosten geschickt und diese Punkte sind einzeln aufgelistet.
    Dann wäre die Parallelleitung die Leitung, durch die die Abwässer während der Sanierung der eigentlichen Leitung geführt wurden.
    (man kann ja weder Regen noch Toilettengang verbieten)
     
  5. #4 Dollyfreak, 18. Mai 2009
    Dollyfreak

    Dollyfreak

    Dabei seit:
    18. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Höxter
    Hallo,
    ja, warum frage ich als Anwohner das nach?

    Genau, wie in dem weiteren Beitrag schon angedeutet, weil diese Begriffe in den Rechnungen auftauchen und wir, die Anlieger, diese Positionen letztendlich mit 90 % finanzieren müssen.

    Deshalb möchte ich einfach wissen, was da in Rechnung gestellt wird.

    Danke für die Erklärungen.

    Gruß
    Dollyfreak
     
  6. #5 Manfred Abt, 18. Mai 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    kann sein, muss nicht sein, dazu gibt es Aufmaße
    in der Regel ja. Und selbst wenn nicht so gearbeitet wird, wird oft die Länge der Kanalbaugrube als Abrechnungsgrundlage definiert. D.h. der Unternehmer kalkuliert seinen Aufwand und damit man sich später nicht streitet definiert man eine vor Ort eindeutig messbare Abrechnungsgrundlage.
     
Thema:

Begriffserklärungen beim Kanalbau

Die Seite wird geladen...

Begriffserklärungen beim Kanalbau - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
  5. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...