Beim Neubau vielleicht 30% mehr als geplant.

Diskutiere Beim Neubau vielleicht 30% mehr als geplant. im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Bei der Renovierung / Sanierung eines Altbaus wird oftmals das Doppelte von dem ausgegeben, was eigentlich geplant war. "was eigentlich geplant...

  1. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Bei der Renovierung / Sanierung eines Altbaus wird oftmals das Doppelte von dem ausgegeben, was eigentlich geplant war.

    "was eigentlich geplant war"
    Da liegt der Hase im Pfeffer.
    Oft ist nix geplant. Es wird erstmal angefangen.
    Scheinbar wirtschaftliche Lösungen werden zum finanziellen
    Debakel.

    HäufigGemachteFehler-Liste aussm Bauch:

    - VorOrt-Planung durch Heranziehen der einzelnen Handwerker
    - Materialverträglichkeiten nicht geprüft
    - Teure Murkslösungen

    *schönesBeispielEinfüg*
    DG wird ausgebaut (3.Stock)
    Im Bad soll schwimmender Estrich auf HB-Decke verlegt werden.
    Darauf Fliesen.

    Bauherr: "Estrich mache ich selbst !"
    3 Mann, 3 Abende, viel Schlepperei, alle am Ende, Oberfläche Wellaform

    Tage später:
    Fliesenleger kommt mit Richtscheit.
    Er braucht es gar nicht. "Darauf fliese ich nicht! Holt euch Nievellierestrich, vorher stemmt und schleift ihr alles ab, was zu hoch ist. Klaro ?"

    2 Mann 2 Abende für's Stemmen und schleifen.
    2 Mann 1 Abend für den Nivellierestrich. (3 Sack, sauteuer)

    Und das waren gerade mal knapp 10m² !
    Die hätten locker gepumpt werden können.
    Zeitaufwand 1/2 Tag ?

    *endOfSchönesBeispiel*

    ....

    Die HGF-Liste geht natürlich noch viel weiter...

    Was sind eure Erfahrungen ?
     
  2. #2 Michael Prieß, 27.09.2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16.04.2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Die Kostenschätzung

    ... darf bis 30% abweichen.

    Wer es genauer haben will muß etwas anderes vereinbaren.
     
  3. MB

    MB Gast

    Tja

    Ich schätze die Quote insbesondere bei Sanierungen auf ca. 90 %, bei der die Kosten um nind. 30 % überschritten werden. Extemfälle mit dreifachen (!) Preis gabs auch schon.

    Es gibt zwei mögliche Gründe, die auch gleichzeitig aufteten können:

    1. Einige Situationen werden erst nach Abiß aufgedeckt. Zum Beispiel Schimmelpilz, Holzwurm etc. Da hilft nur vorherige genaue Analyse.

    2. Planung gespart, weil die ja so teuer ist.

    Michaels Einwand ist natürlich richtig. Aber wer macht das schon:

    1. Planer beuaftragen ggf. mit Fachplaner
    2. Vertrag durch Rechtsanwalt prüfen lassen
    Kostet doch Geld und man sieht nix :(

    Ist mir übrigens bei einer Sanierung auch mal passiert: nach Abriß de Abdichtung stellte sich heraus, daß wir 5 Bauteilöffnungen exakt dort gemacht hatten, wo der Untergrund OK war. Der Rest der Holzschalung war unbrauchbar. Danach stellte sich heraus, daß die tragenden Balken unterdimensioniert waren. Zudem waren fast alle Leitungen in dem Zwischenraum gebrochen............
     
  4. #4 peter_h, 28.09.2003
    peter_h

    peter_h Gast

    ... und sehr oft fällt dem bauherrn während der sanierung ein dass vielleicht doch noch mehr gemacht werden soll ...
     
Thema:

Beim Neubau vielleicht 30% mehr als geplant.

Die Seite wird geladen...

Beim Neubau vielleicht 30% mehr als geplant. - Ähnliche Themen

  1. "Optische" Mängel beim Neubau - kein Anrecht auf Nachbesserung

    "Optische" Mängel beim Neubau - kein Anrecht auf Nachbesserung: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich mit meinem Thema hier richtig bin. Ich habe vor Kurzem ein Neubau erworben und die Abnahme vor Kurzem...
  2. Lärmprobleme in Neubau Doppelhaushälfte Baumängel beim Schallschutz?

    Lärmprobleme in Neubau Doppelhaushälfte Baumängel beim Schallschutz?: Hallo zusammen, ich hätte mal einige Fragen zu dem Thema Schallschutz in einer Doppelhaushälfte. Ich habe bereits viel über Lärm Probleme in...
  3. Fassade total veralgt beim Neubau

    Fassade total veralgt beim Neubau: Hallo zusammen. nach ca. 3,5 Jahren wohnen im Neubau hat sich eine Fassadenwand ganz schlimm verändert. Dabei handelt es sich um eine Süd-West...
  4. Risse in Wände beim Neubau. Wie geht man während Gewährleistung damit um. Kauf vom Bauträger.

    Risse in Wände beim Neubau. Wie geht man während Gewährleistung damit um. Kauf vom Bauträger.: Hallo. Wie geht man mit Rissen in Wänden beim Neubau (Kauf über Bauträger, MFH, ETW) um? Dass Risse in Wände entstehen ist ja normal (durch...
  5. Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll

    Antennenverkabelung beim Neubau noch sinnvoll: Hallo Zusammen, wir sind grade dabei ein EFH neu zu bauen. Aktuell setzen wir uns grade mit der Elektroplanung auseinander. Dabei hat sich für...