Belastbarkeit von Filigrandecken

Diskutiere Belastbarkeit von Filigrandecken im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo ich plane den Ausbau eines Lagerraums zu einer Wohnung. Hierzu müsste ich wissen ob ich bei der Raumaufteilung darauf achten muss dass die...

  1. shark150

    shark150

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Schwaig
    Hallo ich plane den Ausbau eines Lagerraums zu einer Wohnung. Hierzu müsste ich wissen ob ich bei der Raumaufteilung darauf achten muss dass die Wände ,zumindest die Tragwände, genau so stehen dass darunter ebenfalls eine Wand ist.Hier noch ein Paar Fakten. Der Lagerraum befindet sich im 1.Og darunter Garagen und eine Werkstatt. Filigran Stahlbetondecke der Stärke 23cm Bewehrung ist nicht bekannt.Es geht mir darum ob die Wände im OG dann Exakt auf den unteren stehen müssen oder ob man auch mal nen Meter ausweichen kann zugunsten besserer Raumaufteilung. Jetzt wird der Dachstuhl auch nur Holzsäulen mit kurzen Schwellen gestützt die auch nicht auf den unteren Wänden stehen . Ich brauche noch keine genaue Statik sondern eine Einschätzung der Situation durch Fachleute die vielleicht täglich damit zutun haben ;)

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 11. März 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Ihr Bayern ...

    ... darf er das so einfach: Lagerraum in Wohnraum umwandeln?

    Bei uns dürfte er es nicht :deal !

    Also müsste das doch erstmal geklärt sein. Wenn er dann seine Trennwände als Metallständerwände ausbildet, dürfte er statisch keine Probleme haben (sach ich mal als einfacher Architekt, immer begierig vom TWP zu lernen).
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Radio Eriwan

    -Frage ist das mal wieder. Kann sein oder kann nicht sein.

    Der fachkundige Berater lebt auf, wenn er die Situation alt vs. neu so bildlich vor Augen hat.

    Bildäärs - Skizzen un so. Wobei man beim Ortstermin dies dann selber kritzelt.

    Also nichts genaues weiß man nicht.
     
  5. shark150

    shark150

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Schwaig
    Ist alle legal und genehmigt da es nun an die ausführung geht haben wir aber die Raumaufteilung noch einmal überarbeitet und sind auf das Problem gestossen da die Firma die das gebaut hat nicht mehr erreichbar ist wollte ich eben über das Forum hilfe suchen. Hier nochmal zur Situation um die Räume nach unseren wünschen optimal zu erstellen müsste eine 17,5er Tragwand ca 1 meter von der darunteren abweichen. Die decke ist an dieser Stelle ca 4,3m gespannt. Um die Mittelpfette auf der anderen Seite abzufangen müssten zwei 17,5er Wände auf die Decke gestellt werden die an der Stelle 4,6 meter gespannt ist. Die unteren Räume sind momentan als Garage bzw werkstatt genützt und später (ca 10 JAhre) auch noch zu einer Wohnung ausgebaut und mit Zwischenwänden versehen. Hier nochmal die konkrete Frage kann es sein dass Decken im Feld belastet werden oder haben sie nur ihre Eigenlast (Bodenaufbau etc.) und die Verkerhrslasten zu tragen . Ich denke auch dass die Decke mit 23cm doch sehr massiv ist da ich bisher nur von 18 cm gehört hatte.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ist ja inzwischen beantwortet, aber in dem zusammenhang:
    zuerst haftet der planverfasser, der hat doch für eine solche massnahme zumindest eine hinweispflicht .. zb. auf die notwendigkeit, einen tragwerksplaner hinzuzuziehen ... oder ned?

    die frage, ob so ein umbau nur mit bauherrenautogramm oder sogar mit privatrechtlich beauftragter prüfung der statik von der genehmigungsbehörde abgesegnet wird, beantwortet sich grad irgendwie selbst ;)
     
  7. shark150

    shark150

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Schwaig

    Zur genehmigung der Nutztungsänderung wurden halt nur schnell ein paar wände in den plan gezeinchet damit es als Wohnung aussieht kommt mir zumindest so vor. Da ich das Objekt geerbt habe samt gültiger genehmigung wollte ich wissen ob es überhaupt sinnvoll ist mir in diese Richtung gedanken zu machen oder ob ich mich einfach damit abfinden muss dass Tragwände zu 100% aufeinanderstehen müssen. Ich werde auch keinen aus dem Forum zur rechenschaft ziehen der jetzt eine Aussage bzgl der Statik macht.Es geht mir nur darum ob grundsätzlich die möglichkeit bestände eine decke so zu belasten bzw ob jemand so etwas schon mal gemacht hat. Sollte die möglichkeit nicht bestehen werde ich grundsätzlich umplanen müssen.
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    irgendwas wird scho gehn ..
    die umnutzung lager -> wohnraum klingt jedenfalls optimistischer als der umgekehrte fall, aber für details kommst um einen tragwerksplaner nicht drumrum.
    und jetzt bist eigentlich genauso schlau wie vorher, oder? :)
    grossartig losplanen ohne zu wissen, wie welche lasten nach unten gebraucht werden .. i woass ned :cool:
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. shark150

    shark150

    Dabei seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Schwaig
    Hallo hab gerade dass Angebot gefunden da steht zur Decke dass sie mit 3 Tonnen befahrbar ist und eine gleichmässige Nutzlast von 5 kN/m² hat . Das sind immerhin ein paar Werte die ich aber nicht einschätzen kann vielleicht kann mir die ja noch jemand erörtern .Vor allem wie ich 5kN zu beurteilen habe. :mad:
     
  11. ThomasD

    ThomasD

    Dabei seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Niedersachsen
    Bloß nicht

    Hallo shark150,

    um Gottes Willen nicht an der tragenden Konstruktion herumspielen, ohne einen Tragwerksplaner gefragt zu haben, am besten mit Ortstermin.

    Die 5 KN/m² (500 kg/m²) Nutzlast sind zwar schon ganz gut. Diese werden z.B. in öffentlichen Gebäuden, z.B. Kirchen, Theater, Turnhallen usw. angesetzt. Aber wer weiß denn, wie die Gesamtstabilität des Gebäudes aussieht? Es gibt ja nicht nur Vertikallasten in einem Gebäude!

    Es gibt sicherlich in Deiner Nähe einen Statiker, der mal eben reinschauen kann. Soo teuer wird das wohl nicht werden. Außerdem kannst Du dann sicher ruhiger schlafen.

    Gruß
     
Thema:

Belastbarkeit von Filigrandecken

Die Seite wird geladen...

Belastbarkeit von Filigrandecken - Ähnliche Themen

  1. Stahlträger 2x HEB 140 nebeneinander belastbarer als 1x HEB 160 ?

    Stahlträger 2x HEB 140 nebeneinander belastbarer als 1x HEB 160 ?: Hallo zusammen, ich habe folgende Situation: Ich habe eine Rückwand/Außenwand von meinem Haus bestehend aus 30 cm Bims. Baujahr des Gebäudes...
  2. Traglasten im Büro- und Wohnbereich / Belastbarkeit von EPS Dämmung

    Traglasten im Büro- und Wohnbereich / Belastbarkeit von EPS Dämmung: Hallo, könnt ihr mir sagen, ob es bei EPS Dämmung große Unterschiede in der Belastbarkeit gibt? In welchem Bereich bewegt sich die...
  3. Zweidimensionnale Durchbiegung bei der Filigrandecke

    Zweidimensionnale Durchbiegung bei der Filigrandecke: Hallo Experten, ich habe in unserem Keller festgestellt, das sich die ein oder andere Filigrandecke zweidimensional durchbiegt. Wie weit darf...
  4. Elementdecke / Filigrandecke - große Lücken an den Stößen

    Elementdecke / Filigrandecke - große Lücken an den Stößen: Hallo Bauexperten, unsere Filigrandecken liegen an den Stößen nicht an. Kleine (1 cm) und große Lücken (6cm, sieht wie falsch gegossen/...
  5. Frisch gefliest- wann belastbar mit Kaminofen

    Frisch gefliest- wann belastbar mit Kaminofen: Hallo, habe auf der Suche nach oben genanntem Thema dies Forum entdeckt und hoffe, dass mir jemand einen Rat geben kann. Folgendes: Ich...