Belastung durch Aquarium

Diskutiere Belastung durch Aquarium im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich überlege gerade ein neues Auquarium anzuschaffen, welches au eine Länge von 2-2,5m und ca. 0,5-0,6m Breite ein Gewicht (incl. Wasser...

  1. #1 Gast888, 03.03.2005
    Gast888

    Gast888 Gast

    Hallo,

    ich überlege gerade ein neues Auquarium anzuschaffen, welches au eine Länge von 2-2,5m und ca. 0,5-0,6m Breite ein Gewicht (incl. Wasser etc.) von 1,5 t bringt.

    Dieses Becken will ich im EG parrallel zu einer Wand stellen (unter der Wand verläuft im Keller auch eine Wand ).

    Mein Haus (Baujahr 2003) hat zwei Vollgeschosse. Insgesamt also KG, EG, OG und DG. Die Decken sind incl. OG gegossene Betondecken. Ansonsten massivbauweise. Bodenaufbau: Trittschalldämmung und Heizestrich (Zementestich), dann Fliesen.

    Ist es möglich da ein derartiges Becken aufzustellen oder kann ich davon ausgehen, dass das nix gibt? Wäre evtl. sogar ein Becken mit höherem Gewicht möglich?

    Wäre für eine erste Einschätzung dankbar. Abschließend will ich natürlich mal zu einem Statiker.
     
  2. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Das mach man gleich !

    Zur Beantwortung Deiner Frage benötigt man die Deckenstatik, ggf. die (Um-) Berechnung des Fertigteilwerks.

    Der Standaort ist sicherlich sinnvoll gewählt.
     
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Der Estrich ist dafür nicht augelegt.
     
  4. #4 Gast888, 04.03.2005
    Gast888

    Gast888 Gast

    Estrich

    Ja, mitlerweile habe ich schon gefunden. In der DIN sind Aquarien bis 500kg zugelassen.

    @JDB: Mir geht es halt darum, ob es überhaupt in Betracht kommt, befor ich einen Statiker suche, Termin mache, etc. Kann ich mir halt sparen, falls es total utopisch ist.

    @Lebski: Ja, hatte an anderer Stelle schon die Empfehlung gefunden, den Estrich an der Standfläche zu entfernn. Bei Fußbodenheizung dürfte das aber nicht möglich sein, oder? Somit wäre das Projekt gestorben. Richtig?
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Man kann den Estrich sicher auch bei einer FBH entfernen.

    Nur der Aufwand, und damit die Kosten, steigen stark an: Die Zu entfernende Fläche wird noch größer, die Rohre der FBH müssen gekürzt und neu verlegt werden... :eek:

    Ist halt die Frage, was es Ihnen wert ist...
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    fbh-rohre suchen, punktuelle durchbrüche, stahlrahmen, statik .. soweit waren wir schon.. ;)
     
  7. #7 simones, 15.03.2005
    simones

    simones Gast

    Die Praxis zeigt, daß das kein Problem ist. Ich würde darauf achten, daß die ganze Kiste auf einer dicken Multiplexplatte steht, also nicht punktuell auf vier Stützen oder Rädern auf dem Boden steht. Dicht an der Wand (unten drunter natürlich auch eine tragende Wand) ist immer gut, da das Moment schön klein wird.

    Also, keine Sorge. Habe selbst das gleich Problem gehabt und mir Sorgen gemacht. Aber alles in der Praxis wunderbar.

    Bei Wohngebäuden wird von einer Last in Höhe von 300 KG pro QM ausgegangen. Das bezieht sich auf die Mitte von Geschossdecken. Und das ganze hat auch noch die doppelte Sicherheit. Wenn Du nun an den Rand gehst, kannst Du von mind. 0,8 Tonnen pro Qm Belastung ausgehen, ohne das was passieren wird
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @simones: richtig, die Stahlbetondecke trägt das. Nur der "schwimmende Estrich" machts nicht unbedingt mit. Vor allem wenn Mineralfilz als Trittschalldämmung drunter ist.
     
  9. #9 simones, 16.03.2005
    simones

    simones Gast

    Wenn ich das Ganze auf ne Multiplexplatte, ca. 4 cm dick, stelle, sollte das auch für den Aufbau des Bodens kein Problem sein. Meiner Ansicht nach, wird hier immer viel zu viel nachgedacht. Klar, wenn ich da 3 Tonnen auf ne Fläche von 5 mal 5 cm stelle, wird das nicht gutgehen, aber bei der Fläche (200*60cm!!!).

    Was macht denn der Bodenaufbau, wenn Du in die Luft springst :D ? Ein kräftiger Mann wiegt 100 Kg. Das verteilt er auf seine 2 Füße, mit 20*10 cm und dass mal 2 Füsse = 400 qcm. Wenn der hochspringt oder herunterkommt belastet er das ganze mit dem Faktor 4-5. Also wiegt er dann bis zu 500 kg. Das sind pro qm hochgerechnet 25 TONNEN :respekt . Ist der Fusbodenaufnau dabei kaputtgegangen????
     
  10. Lebski

    Lebski Gast

    :irre

    Seit wann geht ein Estrich durch "hochgerechnete" Last kaputt????

    Ein Estrich wird für Flächenlasten von 200 - 300 kg/m² ausgelegt. Bis 500 kg/m² traue ich einem guten Estrich noch zu, allerdings schon ohne Gewähr.

    700 kg/m² also mehr als das Doppelte des Rechenwertes?

    Mal eine Frage: Haften Sie für Ihre Aussage, wenn Sie sagen, dass es geht? :confused:
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @simones: machen Sie es für sich selbst - ok experimentelles Bauen.

    Nur für alle Nachahmer: bei "schwimmendem Estrich" drückt sich die Dämmung zusammen. Diese Zusammendrückung nimmt über die Zeit zu. man wundere sich daher mit der Zeit auch nicht, wenn
    - der Trittschallschutz nachläßt (Federung weg)
    - und der Boden sich absenkt und schief stellt.

    Und da hilft die Multplexplatte auch nicht.

    Den Effekt - nur schwächer - stellen sie nach nem Jahr auch bei nem großen, gut gefüllten Kleiderschrank fest. :konfusius
     
  12. #12 simones, 16.03.2005
    simones

    simones Gast

    Es kann immer was passieren. Sicherheit zu 100% kostet Kraft und Geld. Hier ist Abwägung gefragt. Er kan sein Aquarium auch abfangen. Er kann Konsolenanker in das aufgehende Mauerwerk einbringen um die Last abzufangen. Er kann auch auf das Aquarium verzichten. Eine Tapete mit Fischmotiven soll ja ganz schön aussehen.

    Die Frage ist hier : Kann ich das Risiko eingehen um meinem Hobby nachzugehen ohne große Kosten zu haben. Da sage ich : Ja, es wird schon gut gehen. Natürlich könnte evtl. der Bodenaufbau nachgeben. Es kann sein. Aber selbst wenn, was soll passieren? Der angedeutete Kleiderschrank drückt sich ja auch in den Boden ein. Sollen jetzt alle Leute, die einen schweren Kleiderschrank haben vorsichtig sein. Wieviel Bodenaufbau wurde zerstört durch Kleiderschränke?

    Man kann alles unglaublich umständlich machen und alles versuchen zu berechnen. Ich wolllte nur zum Ausdruck bringen, daß es wahrscheinlich gut geht. Um 100% Sicherheit zu bekommen muß man viel Geld und Mühe reinstecken. Das "Restrisiko" ist allerdings zu gering, als das ich den Aufwand aufbringen würde.
     
  13. Lebski

    Lebski Gast

    Schwachsinn.

    Ein Kleiderschrank wiegt keine 1,5 to.

    Das Aquarium wird zu 90% schwere Schäden verursachen, mehr sage ich jetzt dazu nicht mehr. :winken
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    ... mehr sage ich jetzt dazu nicht mehr. :winken

    Ich schließ mich an.
     
  15. #15 simones, 17.03.2005
    simones

    simones Gast

    Tja, dann frage ich mich, warum mein Aquarium (250*60*85), auf einem Bodenaufbau (Fussbodenheizung, schwimmender E.) keine Probleme verursacht. Das Ding steht da seit 5 Jahren und kein Millimeter hat der Bodenaufbau nachgegeben.
     
Thema: Belastung durch Aquarium
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aquarium durch decke gebrochen

    ,
  2. aquarium estrich gebrochen

    ,
  3. punktbelastung aquarium

    ,
  4. estrich gerissen aquarium,
  5. schweren schrank auf estrich,
  6. decke durchgebrochen,
  7. estrich aquarium,
  8. multplexplatte belastung,
  9. kann ein aquarium durch decke gebrochen,
  10. aquarium bricht durch decke,
  11. belastbarkeit estrich kg Aquarium www.bauexpertenforum.de,
  12. schwimmender estrich maximale belastung,
  13. aquarium in estrich eingebrochen,
  14. bodenbelastung durch aquarium,
  15. belastbarkeit von schwimmenden estrich,
  16. aquarium estrich belastung,
  17. aquarium doden belastung,
  18. boden abstützen aquarium last,
  19. fundament aquarium schwimmender estrich dämmung,
  20. deckenriss durch aquarium belastumg,
  21. aquarium durch die decke gebrochen
Die Seite wird geladen...

Belastung durch Aquarium - Ähnliche Themen

  1. Gerüstkran, wie schwer kann man ein Grüst belasten?

    Gerüstkran, wie schwer kann man ein Grüst belasten?: Hallo, ich habe mal ein bisschen gestöbert und dann habe ich gesehen, dass es fürs Gerüst so Schwenkarm-Kräne gibt: (siehe Foto) Der Arm ist bis...
  2. Abnehmende Belastung mit wachsendem Mauerabstand

    Abnehmende Belastung mit wachsendem Mauerabstand: Angenommen, ich habe eine Stützmauer (1m Höhe), die nur für ebenerdige Auffüllung dimenstioniert ist, fülle dahinter mit Schotter auf und belaste...
  3. Punktuelle Belastung

    Punktuelle Belastung: hallo! Ich hätte eine Frage bezüglich punktueller Belastung! Da ich schon des Öfteren gehört habe, dass diese schlecht für die Statik sein soll....
  4. Decken Belastung

    Decken Belastung: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken ab und an zu Hause Kniebeugen, Kreuzheben und Bankdrücken zu trainieren. Ich hab in meiner Wohnung ein Zimmer...
  5. Unterdruck bei Abtauen Wärmepumpe verhindern (Belastung Dampfsperre)

    Unterdruck bei Abtauen Wärmepumpe verhindern (Belastung Dampfsperre): Moin, würde mich freuen, wenn mir jemand bei folgendem „Problem“ weiterhelfen kann: Situation Wir haben vor 5 Jahren in Lüneburg ein Passivhaus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden