belüfteter Zwischenraum gegen Feuchte

Diskutiere belüfteter Zwischenraum gegen Feuchte im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Grüße allerseits, mein Keller ist feucht :D Ausschachten soll möglichst vermieden werden. Es ist nur eine Gartenlaube. Alternativ-Lösung:...

  1. #1 ralf1973, 17.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    Grüße allerseits, mein Keller ist feucht :D
    Ausschachten soll möglichst vermieden werden. Es ist nur eine Gartenlaube.


    Alternativ-Lösung: belüfteter Zwischenraum / Lüftungsspalt:
    Eine Alternativ-Lösung, die ich mir ausgedacht habe, ist es, vor die Kellerwand im Abstand von 10cm Luft eine 12er Mauer zu mauern.

    - Dieser Hohlraum soll entlüftet werden durch einige Röhren die nach außen verlaufen.
    - Dichtschlämme soll komplett auf die neue 12er Wand aufgetragen werden (von innen und/oder außen)
    - Wasser dringt im Moment nur bei Dauerregen nach mehreren Tagen ein und trocknet nach zwei Wochen offenen Fenstern völlig ab. (dies habe ich über ein Jahr beobachtet)
    - Es wird dann unten die gesamte Kante zum Boden feucht. (insgesamt als Fläche betrachtet ca. 1qm)

    -> Durch die Röhren erhoffe ich mir ein Abtrocknen der Feuchte zumindest so stark, dass nichts in den "Wohn"-Keller eindringt.


    Ist das ähnlich schonmal gemacht worden?
    (Wie sieht das im Winter oder bei 5° und Dauerregen aus? (Zur Not mache ich hier die Röhren vorübergehend dicht))




    mehr Details:
    - Wand würde an Decke und Boden aus Beton grenzen
    - das Erdreich grenzt nur von hinten und einer anliegenden Seite an, also "L"-Form
    - 3x3m Kellerraum
    - Röhren würden einmal nach Westen und nach Osten verlaufen
    - evtl. würde noch ein Abfluss in den 10cm-Lüftungsspalt kommen
     
  2. #2 ralf1973, 17.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    scheint ne dumme Idee zu sein??
    :mega_lol: :not_w1: :confused:
     
    Manufact gefällt das.
  3. #3 Manufact, 17.08.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Also ich würde noch Röhren von Ostwesten nach Süd-Süd-Westen verlegen.
    Die Abfuhr des Wassers dann aber bitte entgegen der Coriolis-Kraft.
    Desweiteren sollten schon 4 starke Hochleistungs-Lüfter eingesetzt werden.
    Diese aber bitte in strikter Nord-Süd-Richtung....

    Den Spalt würde ich auf 12,222 cm empfehlen, mit einer Genauigkeit von unter 0,001 Prozent.

    Nur so ne dumme Bemerkung: Wasser sucht sich seinen Weg....
     
    Domski und ralf1973 gefällt das.
  4. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Des duat net:mauer
    Mit Deiner Konstruktion bewässerst Du deinen Keller
     
    ralf1973 und Manufact gefällt das.
  5. #5 Manufact, 17.08.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    @Polier : Schande über Dich !
    Wenn sich der TE genau an meine Vorschläge hält - dann funzt dat auch!

    Tja - oder Gott hat irgendwo um den TE Hirn hingeschissen..
     
    ralf1973 gefällt das.
  6. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Ja wenn er Reis im Keller anbauen will ist das eine super Idee :konfusius
     
    ralf1973 gefällt das.
  7. #7 Manufact, 17.08.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Du sein sooo negativ!
    Wat is gegen guten Basmati einzuwenden?
     
  8. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Ha woisch i be halt a Schwob on mog scho liabr Spätzla!:winken
     
    Manufact gefällt das.
  9. #9 ralf1973, 18.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    Reis wäre eine Überlegung wert :D

    Könnt ihr auch begründen, warum genau somit der Keller "bewässert" wird?
    Vielleicht wurde etwas falsch verstanden.
    Z.B. die Röhren sollen nach außen oben an die Luft gehen, nicht ins Erdreich.

    Ihr wollt mir doch vereinfacht sagen, dass weniger verdunsten wird, als an Wasser gelegentlich nachkommt!?
    Aber wie gesagt, es ist sehr wenig Wasser was da nachkommt.


    ...und wie gesagt, Reis mag ich auch :)
     
  10. #10 ralf1973, 18.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    mache es trotzdem mit dem Schacht und spare eine Menge Arbeit.

    vllt. sollte ich mal ein Bild hochladen damit man es versteht.
     
  11. #11 Jo Bauherr, 18.08.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    238
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Einfachste Alternative wäre doch die alte Kellerwand UND den Boden mit Schweißbahn komplett einzuschweißen und dazu zur Lagesicherung dann die Wände innen mit 11,5 KS abzumauern - quasi wie beschrieben - aber dicht gestoßen, aber OHNE Luftspalt zur Bestandswand. Auf die Schweißbahnen am Boden dazu noch ~5 cm Z-Estrich als Auftriebssicherung. Das Ganze z.B. 2-lagig: mit einer Lage G200 und davor eine dampfdichte V60AL.
    Bei Lastfall Staunässe bzw. zeitweiligem Schichtenwasser funktioniert das idR. perfekt! Falls allerdings der Keller dauerhaft im Grundwasser steht ... tja.... (Könnte aber auch dann noch so passen - hängt halt vom Wasserdruck ab.)
     
    ralf1973 gefällt das.
  12. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Jetzt mal zum Reisanbau,
    mit deiner Konstruktion leitest Du feuchte Luft in den kühlen Zwischenraum und bekommst somit Kondenswasserprobleme.
    Wenn Du das Sanieren willst dann geht das nur direkt auf oder in der Wand.
    Aus was besteht diese?
     
    ralf1973 gefällt das.
  13. #13 ralf1973, 19.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    Danke für die Anregung Jo, ich gehe nachher drauf ein.
    - Ja es steht dauerhaft in einer Art Schichtwasser, aber der Druck ist relativ gering.
    Was sagen die anderen zu seiner Idee?
    - Dichtschlämme statt Schweißbahn geht doch auch!? Schweißbahn in der vertikalen geht recht schwer.

    Danke auch Polier. An diese Art Kondenswasser habe ichnoch nicht wirklich gedacht.
    Würde das Wasser nicht durch den Abfluss ablaufen? Oder würde es dauerhaft an den Wänden sitzen?
    - Die Wand soll entweder aus Ziegelstein oder Beton gefertigt werden.
    - aufjedenfall soll sie aber mit einer Dichtschlämme, (mit der ich schon eine Zisterne abgedichtet habe), komplett bestrichen werden. (und wenn nötig beidseitig)

    Hab nochmal kurz über das Kondenswasser nachgedacht. Mir ist, auch die Statik betreffend, relativ egal ob die Wände durchfeuchtet sind. Hauptsache es kommt nichts in den Wohnaum.
    Somit sollte ja Kondenswasser halb so wild sein, auch wenn mit der Zeit eine Tropfsteinhöhle entsteht!?
    Wichtier war mir das sporadisch bei Dauerregen eintretende Schichtwasser abzudunsten, was ja nun scheinbar nicht geht wegen dieser Kondenswassersache, oder über Abfluss abzuleiten. Geht das?
    (Ich glaub ich bin ein bisschen verrückt :D )
     
  14. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Jetzt mal langsam Die Bestehende Wand aus was ist diese und wie Dick ist die.
    Das K-Wasser bekommst Du im Zwischenraum und dort ist dann dauerfeucht heisst Schimmel... des weiteren sind solche "zwickel auch immer Unterschlupf für ungebetene Mitbewohner.
     
    ralf1973 gefällt das.
  15. #15 ralf1973, 20.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    Ist es nicht Gang und Gebe in alten Kellern die Fenster anzukippen? Dann hätten die ja alle Schimmel-Probleme. Haben sie vllt. auch und sind auch vllt. dauerfeucht, aber in einem annehmbaren Maße!? hmm

    bestehende Wand:
    ist keine tragende Wand. Sie ist im Abstand von 40cm zum Fundament der Laube gemauert, Ziegelstein hochkant, also 7cm dick, gegen das Erdreich.
    Dahinter sind teilweise alte Folien zu sehen, (die aber natürlich nicht viel nutzen) .
    -> Du wolltest bestimmt mit dieser Wand arbeiten, aber das ist wohl jetzt hinfällig

    (Zwickel:
    Den "Zwickel" würde ich allseitig von Mauern umgeben und ab-/zuführende Löcher würde ich mit Gitter bedecken. )



    Anbei ein "Foto":
    Dabei denke ich selbst nur "Abriss" :not_w1::boxing:mega_lol:...
    Aber 8 bis 16 qbm unter das Fundament zu graben und dann Einbringung von Beton ist mir echt zuviel. (Zumal dann noch von außen mit Bagger ausgeschachtet werden müsste, der zudem dort schlechten bis unmöglichen Zugang hat.)

    - die untersten 60cm der 7cm Ziegelstein-Wand bestehen aus Hohlblocksteinen

    - ein Schornstein ist hinten in den 40 cm Erdreich gemauert und soll vom Keller aus befeuert werden

    - von hinten und rechts drückt ein Hang
     
  16. #16 ralf1973, 20.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin
    -
     
  17. #17 ralf1973, 20.08.2020
    ralf1973

    ralf1973

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    computer
    Ort:
    berlin

     
  18. #18 Jo Bauherr, 20.08.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    238
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    ralf1973 gefällt das.
  19. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    191
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Jo hat schon gesagt wo das Problem liegt mit Deiner Konstruktion holst Du Dir dieFeuchtigkeit in den Keller und das mit dem Eindringenden Wasser ist so auch nur unbefriedigend gelöst Dann doch lieber Schweißbahn oder eine Mineralische Abdichtung mit Aufbeton am Boden und einer Vormauerung direkt an der Wand
     
    ralf1973 gefällt das.
  20. #20 Manufact, 20.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Ich bin ziemlich platt:
    Lasst den TE doch seine Funghi-Kultur aufsetzen.
    Er ist schlicht beratungsresistent und schafft es noch nicht einmal reale Fotos einzubringen.

    Andante!
    Vormauern, Vormauern, Vormauern!
    Am besten noch mit Entlüftungslöchern!
    Oben und unten - damit die Kondensation perfekt ist.

    Sorry - der IQ des TE scheint doch - meiner Meinung nach- grenzwertig - zu sein.
     
    BaUT und ralf1973 gefällt das.
Thema: belüfteter Zwischenraum gegen Feuchte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwitzwasser mauer www.bauexpertenforum.de

Die Seite wird geladen...

belüfteter Zwischenraum gegen Feuchte - Ähnliche Themen

  1. zweischaliges Kaltdach (belüftet, Flachdach): Bad Decke abhängen

    zweischaliges Kaltdach (belüftet, Flachdach): Bad Decke abhängen: Hallo und guten Morgen Wir haben ein zweischaliges, belüftetes Kaltdach (als Flachdach). Als Verdeutlichung ein Bild dazu. Es befindet sich keine...
  2. Bodenbelag für gedämmtes, ungeheiztes , belüftetes DG

    Bodenbelag für gedämmtes, ungeheiztes , belüftetes DG: Hallo zusammen, wir wollen in unserem Dachgeschoss einen Bodenbelag auf die vorhandenen OSB Platten legen. Das DG soll zukünftig primär als...
  3. Belüftete Zwischendecke dämmen

    Belüftete Zwischendecke dämmen: Moin, in meinem Haus (BJ 1937) ist die Zwischendecke zwischen EG und OG als Holzbalkendecke mit Blindboden ausgeführt. Allerdings sind sowohl die...
  4. Dämmung bei "belüfteten Dachziegeln

    Dämmung bei "belüfteten Dachziegeln: Hallo zusammen; Hoffe, hier bin ich richtig :) Wir möchten unseren Dachboden ausbauen, und dazu von innen Dämmen. Es handelt sich um ein...
  5. Dämmung bei "belüfteten Dachziegeln....und das eindecken

    Dämmung bei "belüfteten Dachziegeln....und das eindecken: Hallo zusammen; Hoffe, hier bin ich richtig :) Wir möchten unseren Dachboden ausbauen, und dazu von innen Dämmen. Es handelt sich um ein...