Belüftung von Stichleitungen in der Abwasserleitung

Diskutiere Belüftung von Stichleitungen in der Abwasserleitung im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, bald steht die Sanierung unseres Badezimmers an. Bei der Sanierung soll die Badewanne raus und dafür eine Dusche rein, ebenso...

  1. #1 Andreas506, 9. Oktober 2014
    Andreas506

    Andreas506

    Dabei seit:
    24. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Ing.
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Hallo zusammen,
    bald steht die Sanierung unseres Badezimmers an.
    Bei der Sanierung soll die Badewanne raus und dafür eine Dusche rein, ebenso soll das WC einen neuen Standort bekommen.
    Diese Maßnahmen haben zur Folge, das wir für die Dusche eine ca. 4,8m lange Stichleitung zum Fallrohr benötigen (DN 75).
    Diese Leitung wird unterhalb der Decke im EG verlaufen, damit wir die Höhe für den Abfluss bekommen.
    Die Leitung für das WC wird ca. 4m lang und in DN 100. Diese läuft aber oberhalb des OG Fußbodens.
    (Sonst müssen wir die Decke im EG zu weit abhängen)
    Beide Leitungen laufen also parallel nur in unterschiedlichen Höhen.
    In beiden Leitungen wird einen eine 90° Bogen (2x45°) in einer Ecke geben.

    Meine Frage nun, müssen die beiden Leitungen belüftet werden?

    Wenn ja,
    wäre es durch eine Verbindung von der Duschleitung mit der WC-Leitung (nach dem WC) möglich?


    Der Sanitärmensch hat einen Belüfter vorgeschlagen, dann hätte ich aber nur die WC Leitung entlüftet. Ebenfalls müsste ich eine Wartungsöffnung in der Vorwand montieren und das möchte ich eigentlich nicht.

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Leitung mit 4,8m ist zu lang, hier wäre zu belüften. Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist die Schallgrenze bei solchen Einzelleitungen bei 4m (1% Gefälle, max. 1m Höhe).

    Mag ja sein, dass es auch bei 4,8m keine Probleme gibt, aber fachgerecht wäre das nicht.

    DIN EN 12056 und DIN 1986-100, nachlesen oder gleich Deinem Fachmann vertrauen.
     
  4. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Die 4m und 1m Höhenunterschied vom belüfteten Hauptstrang habe ich auch noch so im Kopf. Bei unserer Dusche ist ein dickeres Rohr DN75 im Geschoss darunter genommen worden, Höhenunterschied 3m und 1,5m Leitungslänge. Es wurde ein Abzweig direkt unter der Decke eingebaut, wo ich einen dagelassenen Belüfter anstecken könnte. Habe ich bisher noch nicht gebraucht und keine Probleme. Vorsehen würde ich es aber trotzdem.

    Gruss
     
  5. #4 Andreas506, 9. Oktober 2014
    Andreas506

    Andreas506

    Dabei seit:
    24. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Ing.
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Wäre es den denkbar das DN 75 Rohr mit dem DN100 des WC´s zubelüften und andres herum?
    Also die beiden Rohre am Ende so zusammenbringen, dass dort nur Luft durchgeht und nicht das Wasser.
    Dann würde ich keinen Belüfter benötigen.

    Gruss
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Denkbar schon.
    Wahrscheinlich wird es problemlos funktionieren, auch wenn es ein klein wenig neben der Norm ausgeführt wäre.

    Ich würde es daher in dieser Form realisieren. Wer weniger mutig ist, kann ja trotzdem einen Abzweig einbauen, um ggf. doch noch einen Belüfter nachrüsten zu können.

    Normgerecht wäre, von dieser Verbindung aus nochmal eine zum (über Dach belüfteten) Fallrohr zu ziehen, welche höher als das WC dort einmündet.
    Auch dann wäre kein Belüfter nötig.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich weiß ja nicht....dann kriegt er nicht nur den Unterdruck durch das abfließende Wasser im eigentlichen Strang, sondern zusätzlich noch von der anderen Leitung, die ja am gemeinsamen Fallstrang hängt. Die untere leitung über die obere zu belüften könnte ja noch irgendwie funktionieren, aber umgekehrt?

    Aber wo ist das Problem mit einem Belüfter? Das ist doch kein Hexenwerk.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Umgekehrt ist es nicht nötig (da die WC-Leitung nicht über 4m lang ist). Trotzdem dürfte die Verbindung auch in dieser (Gegen-) Richtung einen (kleineren) entlastenden Effekt bringen.
    Lediglich für den kurzen Moment, wo das WC gespült wird, fällt die Belüftung der Duschleitung aus. Das dürfte in der Praxis aber irrelevant sein. Noch dazu ist die Duschleitung mit DN75 eher unkritisch (würde vermutlich sogar ganz ohne Belüftung funktionieren).
     
  9. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Fachgerechte Be. und Entlüftung.

    Nicht übers Dach , sondern höher als der Anschluss des WC in die Fallleitung.

    Wird im allgemeinen unter der Decke eingeführt und das Ganze nennt sich Umlüftung.

    mfG. Schmitt
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nichts anderes meinte (und schrieb) ich.
    Wie kann man das mißverstehen?
     
  12. #10 Rudolf Rakete, 9. Oktober 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Na ja Fallrohr ist für Schmitt anscheinend keine Fallleitung :sleeping
     
Thema:

Belüftung von Stichleitungen in der Abwasserleitung

Die Seite wird geladen...

Belüftung von Stichleitungen in der Abwasserleitung - Ähnliche Themen

  1. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...
  2. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....
  3. Rückstauklappe nachträglich einbauen

    Rückstauklappe nachträglich einbauen: Hallo. Ich möchte eine Rückstaudoppelklappe in eine vorhandene HT Rohr Abwasserleitung einbauen. Kann mir jemand sagen, wie ich dann wieder alles...
  4. Durgo Belüftung statt Abluft über Dach

    Durgo Belüftung statt Abluft über Dach: Hallo zusammen, Ich benötige euren Rat da ich mir sehr Unsicher bei der Thematik bin. Wir haben eine DHH mit EG plus 2 Etagen (Flachdach)...
  5. Alte glasierte Tonrohre austauschen

    Alte glasierte Tonrohre austauschen: Hallo, zunächst einmal muss ich Danke sagen, weil mir schon reichlich durch dieses Forum geholfen wurde in bereits diskutierten Themen und...