Beratung zu Umschuldung - Modernisierung

Diskutiere Beratung zu Umschuldung - Modernisierung im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich bitte um euren Rat zu folgendem Vorhaben. Ich möchte 20.000 € Kredit aufnehmen für eine Sanierung meines Badezimmers und...

  1. #1 Fragant, 10.07.2018
    Fragant

    Fragant

    Dabei seit:
    07.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Raum LE
    Hallo zusammen,
    ich bitte um euren Rat zu folgendem Vorhaben.

    Ich möchte 20.000 € Kredit aufnehmen für eine Sanierung meines Badezimmers und möchte die Gesamtsituation gern bewertet haben:

    vorhandene Baufi Restschuld 68.000, umschulden möglich zu April 2023, Restschuld dann 58.000

    Aktuell vorhanden: weiterer Kredit für Wohnen, Restschuld 10.000 - dieser könnte erhöht werden um die gewünschten 20 k,

    das Bad soll teils auch in Eigenleistung saniert werden. Ist es möglich / sinnvoll umzuschulden / eine Baufi zu 30.000 € aufzunehmen mit 5 Jahre ZB und im April 2023 alles zusammenzuführen?

    Ich freue mich auf eure Rückmeldung.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Wie groß ist das Bad und wie soll das ausgestattet werden ? Bei 20.000 €.
     
  4. #3 Fragant, 10.07.2018
    Fragant

    Fragant

    Dabei seit:
    07.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Raum LE
    Danke für den Hinweis / die Rückfrage. Als ich begann, mich mit dem Vorhaben zu beschäftigen, dachte ich auch nicht an eine solche Summe.

    Aber es gibt ein Installateur-Angebot, hinzu kommen Rückbau, Trockenbau, Elektrik, Material (Fliesen u.a.), Arbeitslohn. Das paßt schon so , leider
     
  5. #4 Lexmaul, 10.07.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    267
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Unter 50k gibt es normal keine Baufinanzierung - sprich mit Deiner Bank.
     
  6. #5 cschiko, 10.07.2018
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    5
    Also wenn du auch noch Eigenleistung einbringst und nicht gerade goldene Wasserhähne willst oder ein 30m² Bad hast, dann würde ich die 20.000€ auch mal schwer anzweifeln. Hast du dir mal Vergleichsangebote eingeholt?

    Ich denke das man für ein normales Bad deutlich günstiger wegkommt und würde da auch mal überlegen ob es so teuer sein muss. Denn wenn du die Baufi von jetzt 68.000 in 5 Jahren lediglich auf 58.000 runter kriegst als folglich 10.000€ und somit 2.000€ im Jahr tilgst dürfte der finanzielle Spielraum nicht so groß sein oder ist die Tilgung absichtlich sehr sehr niedrig gewählt?
     
  7. #6 Fragant, 10.07.2018
    Fragant

    Fragant

    Dabei seit:
    07.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Raum LE
    Die Tilgung war anfangs so gewählt, ich weiß was du mir damit sagen willst. Das war der Einstieg in die Baufi, bei Umschuldung wird die Tilgung dann auch deutlich erhöht werden. Wenn ich die Tilgung so lasse, werde ich mit 50 Jahren fertig, Ziel ist es aber, dies deutlich früher fertig zu haben. Sondertilgungen fliesen auch noch ein, diese sind nicht berücksichtigt.

    Sanitärprodukte sind mit online-Handel verglichen und i.O., der veranlagte Stundenlohn ist auch ok.

    Fußbodenheizung neu, Estrich neu, Trockenbau / Grundrissumbau, ich denke, es ist schon ok.

    Da war ich mit meinem Ausdruck "Badsanierung" vielleicht etwas zurückhaltend.

    Der Wohnkredit wird sicher von der Flexibilität her das beste sein, da kann man auch evtl. zu viel aufgenommenes gleich als Sondertilgung zurückgeben.
     
  8. #7 Einfachnurich, 11.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2018 um 13:05 Uhr
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Ich denke wir sollten mal auf die Kernfrage eingehen, über die Preise zu diskutieren finde ich eher müßig, da der eine so ein Bad haben möchte und der andere so eins und uns auch viel zu wenig Informationen über das Objekt und Vorhaben vorliegen. Zu dem ist das hier ja ein Finanzierungsthread:lock;)

    Es ist schwierig und aus meiner Sicht unnötig, ein Hypothekendarlehen in der Höhe von 20.000 Euro aufzunehmen, zumal es ja auch eine Vorlast gibt. Relativ bequeme Nachrangdarlehenslösungen (blanko ohne Grundschuldeintragung) über Bausparmodelle halte ich für zu teuer.

    Ich empfehle ein Forwarddarlehen für das bestehende Darlehen, denn damit gehen die Banken für die 20.000 Euro auch in den Nachrang, da sie ja wissen, dass sie den ersten Rang ab 2023 besetzen. Ein weiterer positiver Effekt ergibt sich über die aufzunehmende und zu bewilligende Summe, denn du würdest jetzt das Forwarddarlehen und die 20.000 Euro zeichnen und beide Summen sind in Summe über 50.000 Euro, was letztendlich auch die Konditionen und die Auswahl der Angebote verbessern lässt, wenn gleich es - da unter 100.000 Euro - immer noch nicht die allerbesten Konditionen sind.

    Hier gibt es dann 2 Möglichkeiten:

    1) Forwarddarlehen über die Restschuld aus dem bestehenden Darlehen (Restschuld 2023 ermitteln) zzgl. der Restschuld aus dem neu aufzunehmenden Darlehen (ebenfalls Restschuld 2023 ermitteln) zzgl. Sofortdarlehen 20.000 Euro mit einer Zinsfestschreibungszeit von 5 Jahren. Hier ist gewährleistet, dass es ab 2023 nur noch ein Darlehen gibt, da das Forwarddarlehen alle bestehenden Verbindlichkeiten ablöst.

    2) Forwarddarlehen über die Restschuld aus dem bestehenden Darlehen (Restschuld 2023 ermitteln) zzgl. Sofortdarlehen 20.000 Euro mit einer längeren Zinsfestschreibungzeit. Hier ist der Mischzins auf die 20.000 Euro wohl etwas geringer, da dieser Zinssatz nicht nach 5 Jahren mit dem teureren Forwardzins abgelöst wird. Wobei zu beachten ist, dass die 5 Jahreskondition günstiger sein wird als eine längere Zinsfestschreibungszeit und man so Zinsen in den ersten 5 Jahren auch einspart.

    Fakt ist, bei dieser Lösung mit dem Forwarddarlehen sicherst du dir den Zinssatz auf das bestehende Darlehen in 5 Jahren, bekommst die 20.000 Euro günstig und hast ggf. nur noch ein Darlehen in 5 Jahren. Abhängig ist das ganze auch davon, welche mtl. Zins-, und Tilgungsbelastung man wünscht. Für das Forwarddarlehen zahlt man selbstverständlich mtl. keine Zins-, und Tilgungsrate, ein Aufschlag für das Nichtabrufen des Geldes in den kommenden 5 Jahren ist in der Kondition eingepreist und eben diese kann in 5 Jahren trotz des kelinen Aufschlags bei steigendem Zinsniveau ein wunderbarer Zins sein.

    Auch wäre es denkbar die Forwardsumme zu erhöhen und ggf. weitere Darlehen abzulösen oder neue Mittel zu sichern, die dann benötigt werden, da dass man ggf. auf 100.000 Euro Forwardsumme kommt, die bei Lösung 1) ja auch fast benötigt werden würde. 20.000 Euro zzg. Restschuld aus dem bestehenden Darlehen zzgl. Restschuld aus dem neu aufzunehmenden Darlehen. .
     
  9. Fragant

    Fragant

    Dabei seit:
    07.05.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Raum LE
    Vielen Dank für die ausführliche Information,

    ist ein Forwarddarlehen schon möglich?

    Könnte ich ein Angebot bekommen, PN?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Gerne, habe eine PN geschrieben.
     
  12. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.716
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wg. 20 k€ wird vermutlich keine Bank irgendwelche Klimmzüge machen. (siehe Lexmaul).
    Forwarddarlehen ist ein interessanter Ansatz. Ob er aber deswegen für die 20 k€ bessere Konditionen bekommt ist fraglich. Das beliefe sich in 2023 ja gerade mal auf ca. 80 k€.

    Wie sind die Zinsen / Konditionen in 2023? Glaskugel schon poliert?
     
Thema: Beratung zu Umschuldung - Modernisierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. news

Die Seite wird geladen...

Beratung zu Umschuldung - Modernisierung - Ähnliche Themen

  1. Umschuldung in Erwägung ziehen ?

    Umschuldung in Erwägung ziehen ?: Hallo Forum, ich bitte um Bewertung der aktuellen Situation. Ich möchte eine Modernisierung in meiner DHH vornehmen, dazu 20.000 € Kredit...
  2. Nutzung Verkaufsfläche als Büro / Beratung

    Nutzung Verkaufsfläche als Büro / Beratung: Moin, moin, Unser Ladenlokal (ca. 150qm) in dem derzeit Elektronik verkauft wird, soll zukünftig an eine Versicherung mit Kundenverkehr vermietet...
  3. Neutrale Beratung bezahlen?

    Neutrale Beratung bezahlen?: Stell dir bitte folgendes vor: Du hast eine Frage/Problem. Dann geht auf eine Seite und nach 4 Klicks findest du den richtigen Experten für dein...
  4. Kosten für Modernisierung schätzen

    Kosten für Modernisierung schätzen: Hallo, ich möchte mal die Experten unter euch Fragen ob es möglich ist die Kosten für eine Modernisierung von diesem Objekt zu schätzen....
  5. Badsanierung Kredit/Förderung - KFW o.anderes? Bitte um Beratung

    Badsanierung Kredit/Förderung - KFW o.anderes? Bitte um Beratung: Hallo Forum, ich möchte mein Bad erneuern, komplett und bitte um eure Beratung, wie ich die Finanzierung am besten gestalte und staatl....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden