Berechnung Miteigentumsanteil

Diskutiere Berechnung Miteigentumsanteil im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Leute, ich möchte eine die OG (Neubau-)ETW in einem 2-Familienhaus erwerben. Die beiden Wohnungenhaben fast die gleiche Wohnfläche (EG...

  1. Sven_aus_d

    Sven_aus_d Gast

    Hallo Leute,

    ich möchte eine die OG (Neubau-)ETW in einem 2-Familienhaus erwerben. Die beiden Wohnungenhaben fast die gleiche Wohnfläche (EG 97,86 vs. OG 102,37). Jede Wohnung hat zwar einen Anteil am Garten, dieser differiert jedoch nicht unerheblich (EG 318 qm vs. 210 qm). Damit habe ich aber kein Problem, obwohl der Kaufprei beider Wohnungen identisch ist.

    Zur OG Wohnung gehört als Sondereigentumauch der noch ausbaufähige Spitzboden, dereine Ausbaureserve i.H.v. rund 35 qm eröffnet. Warm- und Kaltwasser, Heizungsanschluss und Abwasser werden zwar mit hoch gelegt, jedoch noch nirgendwo angeschlossen, da der Spitzboden von mir frühestens ins 2 Jahren ausgebaut.

    Genau hier kommt das Problem: Meine "Mitbewohnerin" besteht darauf, die Verteilung der Kosten "wie üblich" ausschließlich nach Miteigentumsanteil (der sich wiederum ausschließlich aus den Wohnflächen ergeben soll) zu verteilen. Das sie momentan 108 qm mehr Grundstückanteil bekommt, soll sich auf die Verteilung der Kosten nicht auswirken, obwohl sie nicht mehr bezahlt als ich.

    Meine Frage nun: Welche anderen Ermittlungsmethoden gibt es für den Miteigentumsanteil, außer der reinen Wohnflächen? Der zuständige Notar konnte mir leider nicht weiter helfen. Ich habe schon an eine hälftige Gewichtung von Wohn- und Grundstücksfläche gedacht.

    Dank und Grüße
    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Miteigentumsanteile können nach freiem Ermessen in der Teilungserklärung festgeschrieben werden. Der maßgebliche § 8 Wohnungseigentumsgesetz trifft hierzu keine besonderen Regelungen.

    Sinnvoll ist es, wenn die Miteigentumsanteile dem Wert der jeweiligen Wohnungen entsprechen. Sind die Wohnungen gleichartig, kann die Wohnfläche ein geeignetes Maß sein. Man kann es aber auch anders machen.
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    An den beiden Gartenflächen werden wahrscheinlich Sondernutzungsrechte begründet. Also hat jeder für seinen Gartenanteil selbst zu sorgen und es fallen dafür keine gemeinsamen Kosten an.

    Gemeinsame Lasten und Kosten fallen an für das Haus. Insofern erscheint es sinnvoll, die Miteigentumsanteile und damit nach § 16 Abs.1 WEG auch die Lasten- und Kostentragung an den Wohnflächen der beiden Wohnungen zu orientieren. Daß Ihr Miteigentümer einen um rund 100 qm gößeren Garten hat, ist für die Lasten- und Kostentragung und damit die Größe der Miteigentumsanteile belanglos, denn insoweit fallen - wie gesagt - keine gemeinschaftlichen Kosten an.

    Ein größerer Garten spielt allenfalls eine Rolle für die Kaufpreisbemessung. Wenn der Verkäufer für beide ETWs den gleichen Kaufpreis fordert, wird er davon ausgehen, daß sich die Vor- und Nachteile beider Wohnungen ( Ihre Wohnung: etwas größer + Spitzboden; weitere Wohnung etwas kleiner , aber größerer Garten) gegeneinander aufheben Mit dem Miteigentumsanteil hat dies nichts zu tun, da dieser nur für die Lasten- und Kostentragung von Bedeutung ist.

    Sie haben u.U. ganz andere Probleme: Zum angedachten Ausbau des Spitzbodens als Wohnfläche benötigen Sie zwei Genehmigungen:

    1. Die Genehmigung in der Teilungserklärung zum Umbau des Spitzbodens in Wohnraum ( = antizipierte Genehmigung > wenn die Genehmigung erst später von dem anderen Wohnungseigentümer eingeholt werden muß, wirds kompliziert; der Miteigentümer kann die Genehmigung u.U. verweigern ).

    2. Baugenehmigung durch Bauamt, da der Ausbau des Spitzbodens eine genehmigungspflichtige Nutzungsänderung ist. Genehmigung setzt mindestens schon mal voraus, daß für den Spitzboden ein 2. Fluchtweg geschaffen wird > meist gehts über DFF und Laufblechen mit Griffstange zur Traufe.
     
  5. Sven_aus_d

    Sven_aus_d Gast

    Hallo Bruno, halle Eric,

    zunächst vielen Dank für Eure Antwoten.

    Es ist richtig, dass der Garten jeweils Sondereigentum wird. Dass dafür jedoch KEINE gemeinschaftlichen Kosten anfallen, ist mir nicht ganz klar, was ist denn mit der Grundsteuer? Diese bemisst sich doch (auch) nach der Grundstücksgröße.

    Und: Sie will aber natürlich nur für die Verteilung der Kosten die Miteigentumsanteile heranziehen, für die Stimmrechte natürlich nicht, die sollen 50:50 verteilt werden.

    Alles also so, wie es für sie gerade am besten ist.

    Was meint Ihr dazu?

    Dank und Grüße
    Sven
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 13. Dezember 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das alles...

    ist doch im Teilungsvertrag entweder schon festgelegt (dann ist die Debatte hier müssig) oder noch festzulegen. Wenn noch festzulegen, haben Sie doch die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen.
    Entweder ist die Wohnung so toll, dass Sie solche nachteile hinnehmen - oder sie ist 08/15, dann eben weitersuchen.
    Mein persönlicher Rat: 2er WEG´s sind das schlimmste, was man/frau sich antun kann.
    MfG
     
  7. Sven_aus_d

    Sven_aus_d Gast

    Die teilungserklärung ist noch nicht beurkundet, und der Bauträger räumt uns die Möglichkeit ein, "gestalterisch" tätig zu werden. Wäre es "normal" abgelaufen, hätte der BT die Teilungserklärung beurkundet und dort hätte gestanden, dass sich alles nach Miteigentumsanteil bestimmt, damit auch die Stimmrechte!

    GERADE WEIL es nur zwei Parteien sind bin ich schon der Meinung, dass sich problemlos alles durch 2 teilen lässt. Warum bitte sollte ich in 10 Jahren für einen Hausanstrich nicht mehr 50% sindern 60% zahlen, nur weil ich im Spitzboden ein Büro habe? Ergibt das einen Sinn?

    Gruß
    Sven
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. khs-hh

    khs-hh Gast

    2er WEG Hände weg!!!!!!!!!!!

    hatte ich 8 Jahre lang

    bin nur unter grossen finanziellen Verlusten wieder heraus gekommen.

    Habe einen dummen gefunden, der eingestiegen ist.
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Warum soll der andere Miteigentümer in 10 Jahren für die Dachreparatur auch nur einen Cent zahlen, wenn nur Sie das Dachgeschoß mut Spitzboden nutzen?

    Sie sind - mit Verlaub - ein Erbsenzähler und solche Leute sollten keine ETWs kaufen, weder in ohnehin problematischen 2-Parteien Häusern noch überhaupt.
    Wenn das schon so anfängt, dann kann man sich bereits vorstellen, wo das für den anderen Wohnungseigentümer endet.
     
Thema: Berechnung Miteigentumsanteil
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meteigenteumsanteile nach Grundstücksflächen

Die Seite wird geladen...

Berechnung Miteigentumsanteil - Ähnliche Themen

  1. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  2. Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte

    Überdachung Balken Berechnung KVH Fichte: Hallo, ich würde gerne hinter der Garage ein Überdachung anbauen. Es soll an das Haus angelehnt werden und mit Doppelstegplatten ca 16mm...
  3. Kennt jemand einen Statiker in Hamburg oder MeckPom ?

    Kennt jemand einen Statiker in Hamburg oder MeckPom ?: Hallo, ich möchte einen Schuppen als Holzständerwerk mit Sattel-Pfannendach bauen, ca. 16m x 8m und ca. 7m Firsthöhe. Kennt jemand einen...
  4. GRZ vom Grundstück mit Nebenanlagen richtig berechnen ?

    GRZ vom Grundstück mit Nebenanlagen richtig berechnen ?: Hallo zusammen, ich habe ein Frage zu der richtigen Berechnung der GRZ mit Nebenanlagen. Ich habe ein Grundstück von 600qm und das Haus hat...
  5. Literatur gesucht: armierter Beton > Flächenbelastung berechnen

    Literatur gesucht: armierter Beton > Flächenbelastung berechnen: Hallo, in welchem Buch sind die Daten um die mögliche Flächenlast von armiertem Beton zu berechnen? Also z.B. weils grad zutrifft 16to auf...