Berechnung nach EnEV

Diskutiere Berechnung nach EnEV im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hab mir die Berechnungen unseres Statikers zur EnEV vorgenommen. Es steht bei Außenwand allgemein, dass ein U-Wert von 0,26 W/mmK...

  1. Christof

    Christof

    Dabei seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich hab mir die Berechnungen unseres Statikers zur EnEV vorgenommen.

    Es steht bei Außenwand allgemein, dass ein U-Wert von 0,26 W/mmK einzuhalten ist.
    Dann steht daneben der Schichtaufbau
    mit:
    • Putzmörtel ... Lambda 1,00 Dicke 2,0 cm
    • KLB-SW1 Lambda 0,10 Dicke 36,5 cm
    • Gipsputz ohne Zuschlag Lambda 0,51 Dicke 1,0 cm

    Meine Fragen sind nun:

    Ist der KLB-Stein für mich bindend?
    Oder kann ich auch auf andere Steine mit gleichem Lambda-Wert ausweichen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Klar

    Solange die Statik nicht beeinflußt wird und ggf. der Schallschutz. Warum fragen Sie nicht einfach den Statiker?
     
  4. Christof

    Christof

    Dabei seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Oder noch ne' andere Lösung?

    Danke für die Antwort.

    Heute ist Samstag und das Problem brennt ja noch nicht unter den Nägeln. Also rufe ich meinen Statiker erst am Montag an.

    Was haltet ihr denn von der Lösung statt dem Stein mit dem Lambdawert 0,10 einen zu nehmen mit dem Wert und von 0,13 und dann Wärmedämmputz darauf anzubringen? Der Wärmedämmputz hat nach der Tabelle die ich gefunden habe, einen Dicke von 5 cm und einen Lambda von 0,06.
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Christof,

    Einen anderen Stein kannst Du gerne nehmen.

    Den schlechteren U-Wert mit Dämmputz ausgleichen zu wollen, ist -entschuldige- mumpitz.
    (Teuer, aufwändig und uneffizient)

    Dämmputz ist nur in wenigen Fällen eine geeignete Maßnahme !
    Da bin ich aber kein Fachmann. "Sanierung" fällt mir spontan ein.

    Vielleicht passt ja Dein Nachweis auch trotzdem ?

    Wenn nicht, dann solltest Du mal die Dachdämmung oder die Bodenplatte(bzw Kellerdecke) unter die Lupe nehmen:

    - Andere WLG (Wärmeleitgruppe), z.B. 035 anstatt 040 ?
    - Erhöhung der Dämmstoffdicke


    Gut gefragt. Nicht dumm gelaufen!
    Dein Motto ist gut. Sollten sich andere Bauherrenlaien als Vorbild nehmen.
     
  6. bauworsch

    bauworsch Gast

    Die möglicherweise

    erhoffte Ersparnis durch die Verwendung eines Steins mit schlechterem Lambda kompensiert die Mehrkosten für einen Dämmputz bei weitem nicht.
     
  7. Christof

    Christof

    Dabei seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Danke für die Beiträge...

    ihr habt meine Laienmeinung nur bestätigt und ich kann mir weitere Fragen dazu sparen.

    Also werd ich am Montag mal den Bauunternehmer fragen wie er den U-Wert von 0,26 realisieren will mit den Steinen, die er mir angeboten hat.
    Beide von dem Bauunternehmer genannten Marken (Liapor, Thermolith) haben nämlich nach meinem Kenntnisstand nicht einen Stein mit Lambda 0,10 (Breite 36,5), den ich nach jetzigem EnEV brauche.

    Oder ich dämme halt Dach oder Kellerdecke mehr. Bedeutet ich muss die Pläne ändern (lassen).
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. bauworsch

    bauworsch Gast

    Liapor hat einen Stein

    den Liaplan
    Damit hammse mal vor einiger Zeit bei uns um die Ecke ein Rohbau - Weltrekordhaus gebaut. Was nix heißen will, Erfahrung mit dem Stein hab ich nicht.

    Thermolith hat anscheinend wirklich nix in dieser Klasse.
     
  10. IBS

    IBS Gast

    Hallo Christof,

    der angebotene KLB -SW 1 hat die Zulassung Z 17.1-730. Diesen Stein gibt es auch in 36,5 cm Wanddicke.

    MfG
    S
     
Thema:

Berechnung nach EnEV

Die Seite wird geladen...

Berechnung nach EnEV - Ähnliche Themen

  1. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  2. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  3. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  4. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  5. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...