Bestandsestrich abschleifen zum Wohnraumboden?

Diskutiere Bestandsestrich abschleifen zum Wohnraumboden? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Sehr verehrte Fachleute, ich habe ein paar Fragen und hoffe, hier ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen. In meiner neuen, noch nicht...

  1. #1 Oeppeline, 14. Mai 2013
    Oeppeline

    Oeppeline

    Dabei seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Darmstadt
    Sehr verehrte Fachleute,

    ich habe ein paar Fragen und hoffe, hier ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen. In meiner neuen, noch nicht bezogenen Mietwohnung (im 1.OG, darunter ist bewohnt) war ein alter Teppich auf Estrich (ohne Fußbodenheizung) verklebt, den ich nun herausgerissen habe. Die Kleberreste sind sehr hart und lassen sich nicht mit einem Spachtel abkratzen. Da ich nun ja sowieso den Boden abschleifen muss, stellte sich mir die Frage, ob ich den Estrich nicht einfach abschleifen könnte und dann versiegeln.

    Nun meine Fragen:
    1.Wird es für die Bewohner im EG unendlich laut wenn man im 1. OG mit Schuhen herumläuft (wird eigentlich eher die Ausnahme sein)? Oder ist davon auszugehen, dass ein Schallschutz schon im Boden drin ist? (60er Jahre Haus)
    2.Wird der Boden sehr kalt sein? Kälter als Fliesen?
    3.Ich habe über farblose Versiegelungen gelesen, bei denen die Gefahr besteht, dass sie vergilben. Kann man eine solche Versiegelung auch selbst färben oder muss man bereits vorgefärbte nehmen?
    4.Welche Versiegelung wäre die Beste und welche wäre eine gute aber günstige? (mein Budget ist nicht sehr groß, ich bin experimentierungsfreudig und ja, das Zimmer soll dadurch einen robusten Charakter erhalten, da dort auch ein Arbeitsplatz sein wird)
    5.Wie dick müsste eine solche Versiegelung sein und wird die in einem Rutsch aufgetragen oder macht man das in mehreren Vorgängen?
    6.Oder reicht ein Farbanstrich? Wenn ja, worauf muss ich achten / Wert legen? Gibt es Spezialfarben?
    7.Ich habe auch über Druckstellen von Möbeln gelesen. Gibt es ein Material, das hart genug ist?
    8.Und kann ich für das Abschleifen der Kleberreste (steinknüppelhart) und das Schleifen des Estrichs das gleiche Gerät verwenden? Oder ist davon auszugehen, dass der Kleber durch die Wärme zäh wird und mir alles verklebt?

    Wie ihr sicherlich herauslesen könnt, habe ich noch nicht wirklich Ahnung in dem Bereich, bin aber gerne bereit, Erfahrungen durch selbermachen (natürlich gerne mit fachlichen Tips *g*) zu sammeln!
    Es wird wahrscheinlich ein Zimmer mit 23 qm sein. Eventuell noch ein zweites mit 16 qm dazu.
    Der Vermieter ist offen für alles und hätte ja dann sogar für Nachmieter eine super Grundlage.
    Und bevor ich auf andere Beiträge im Forum verwiesen werde, ich hab mich meiner Meinung nach schon durch alles durchgeackert, leider waren dort die Parameter unterschiedlich, so dass ich nicht sicher war, ob es zu meiner Fragestellung passt. Es sei denn, es gibt genau den passenden Thread… ;)
    Danke im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ich denke nicht, dass sich ein Estrich aus den 60ern so verschleifen lässt, dass man ihn nur Beschichten braucht.

    1. Nicht lauter als Laminat
    2. Kalt ja - aber nicht kälter als Fliesen
    3.Man kann Vorgefärbte nehmen. Man kann manche Arten auch selbst nachfärben. (z. B. 1K - PMMA)
    4. Günstig und robust beißt sich etwas - sowohl im Preis als auch in der Verarbeitung
    5. Sind mindestens 2 Anstriche - wiederum abhängig von der Art der Beschichtung.
    6. Einkomponentig, Zweikomponentig, mit Farbchips oder was auch immer
    7 2Komponentenepoxid
    8. Theoretisch ja. Praktisch werden für die Fräse kleinere Schleifköpfe (bzw. Maschinen) verwendet.



    Aber trotzdem: Ich denke nicht, dass sich ein Estrich aus den 60ern so verschleifen lässt, dass man ihn nur Beschichten braucht.
     
  4. #3 Gast036816, 14. Mai 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    schleif erst einmal, dann siehst du, ob der estrich risse hat. dann solltest du dir erst gedanken über die geeignete oberfläche machen.
     
  5. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Bei einem 60er-Jahre-Mietshaus würde ich von jedem Bodenbelag mit schlechteren Schalldämmeigenschaften als Teppich abraten, das führt wahrscheinlich zu Ärger. Nicht nur Schuhe, auch Stühle, mit und ohne Rollen machen Lärm.
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meine Nachbarn hatten Katzen, ich habe auf dem Boden die Krallen kratzen gehört...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Man hat schon Pferde kotzen sehen.


    Man kann den übelsten Fall nicht als Norm deklarieren.
     
  9. #7 Ralf Dühlmeyer, 15. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da frag man erstmal Deinen Vermieter.
    Estriche aus den 60ern sind rel.dünn und dafür sehr brüchig. Durchs Schleifen trägst Du zusätzlich Material ab und belastest den Estrich mechanisch.
    Wenn der anschliessend kurz und klein gebrochen ist, schickt Dir Dein Vermieter die Rechnung für den neuen Estrich!
     
Thema: Bestandsestrich abschleifen zum Wohnraumboden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. estrich schleifen und versiegeln

Die Seite wird geladen...

Bestandsestrich abschleifen zum Wohnraumboden? - Ähnliche Themen

  1. Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?

    Abschleifen statt Bodenausgleichsmasse?: Hallo Zusammen, wir sanieren Derzeit einen Altbauhaus (aus den 30ern). Wir haben nun festgestellt, dass der Boden nicht ganz Eben und bis zu 4 cm...
  2. Holzfußboden riecht nach Abschleifen

    Holzfußboden riecht nach Abschleifen: Hallo in die Runde, meine Frage wurde in ähnlicher Form bereits gestellt und die Anworten gaben auch gute Hinweise. Ich möchte unseren Fall...
  3. Cumarru Terrasse splittert / abschleifen, versiegeln oder abreißen?

    Cumarru Terrasse splittert / abschleifen, versiegeln oder abreißen?: Hallo Leute, ich brauche mal wieder euren Rat. Ich habe mir vor vier Jahren eine Cumarru Terrasse in den Garten gezaubert. Leider hatte ich Pech...
  4. Estrich neu oder abschleifen oder wie?

    Estrich neu oder abschleifen oder wie?: Hallo, ich brauche bitte Hilfe bei der Estrich-Entscheidung. Folgende Situation: Einfamilienhaus Massivbau, Baujahr 1972,...
  5. WDVS Sanierung (Abschleifen)

    WDVS Sanierung (Abschleifen): Hallo, nachdem unser Prozess gegen den Aussenputzer nach nur 5 Jahren nun endlich beendet ist (Haben 2007 im Kreis Mettmann gebaut) und wir...