Beton Betrug ???

Diskutiere Beton Betrug ??? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo allerseits bin Student und arbeite jetzt seit knapp über einem jahr bei einem Bauunternhemen. Folgendes Problem : ich habe den beton für...

  1. bauun

    bauun

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    berlin
    Hallo allerseits

    bin Student und arbeite jetzt seit knapp über einem jahr bei einem Bauunternhemen. Folgendes Problem : ich habe den beton für die fundamente und die bodenplatte sorgfältig berechnet welchen ich dann auch Termingemäß bestellt habe ( 300 m³ ) . Am Stichtag ruft der Bauleiter mich an und sagt es fehlen ca. 90 m³ !!! So erst mal dicke Ärger bekommen ! nach dem Chef und alle anderen Ing's hier gerechnet haben ,kam die entschuldigung :) alle sind auf ca. 300 m³ gekommen.

    Also die einzige erklärung für mich ist ,das entweder die beim Betonwerk gemogelt haben und nur 6 statt 8 m³ verladen habe oder die Fahrer unterwegs was vertickert haben !

    Hat jemand von euch soetwas ähnliches schonmal gelesen oder woanders gehört ?
     
  2. #2 Thomas B, 02.05.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...ein paar m3 Reserve wären sicher immer gut (bei solchen Mengen). Da muß mal etwas mehr unterfüttert werden, etwas Boden ausgetauscht...was weiß ich. Aber eine Mindermege von 90 m3 bei 300 m3, die da bestellt wurden. Das ist prozentual schon mal ein Wort. Schon mal die gelieferte Menge gecheckt (Lieferscheine!).

    Thomas
     
  3. bauun

    bauun

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    berlin
    Achso vielleicht noch wichtig zu erwähnen : Habe einen Tag danach mit 3 Kollegen alle Baumaße überpüft und es stimmte alles ,also vermesser hat da kein fehler gemacht.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Meine Erklärung:
    Irgend was wurde vor Ort falsch gemach. Fundament zu tief oder zu breit oder...

    Mischanlagen speichen Chargenprotokolle. Da wird jede Mischung dokumentiert. Und Fahrzeiten sind wohl über die Angaben auf den Lieferscheinen auch nachvollziehbar.
    Mauscheleien beim Zement sind mir untergekommen, bei den Massen noch nie.
    3 Mal habe ich bisher Betonmischer auf Waagen geschickt, hat immer gepasst.

    Irgendwo hat die Baustelle den Mehrbeton versenkt. Wenn die Berechnung stimmt.
     
  5. #5 Thomas B, 02.05.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Anhand dieser -bei uns blauen- Zettel, läßt sich die gelieferte (und somit auch abgezeichnete ) Menge Beton recht leicht nachvollziehen. Vielleicht wurde vom Werk zu wenig geliefert (Kommunikationsfehler, schreibfehler,....?), vielleicht haben sich die Laster verfahren und den Beton woanders abgeladen?

    thomas
     
  6. #6 Thomas B, 02.05.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bei 2 m3...klar. Oder bei 5m3..? Von mir aus.

    Aber 90 m3 beton, mithin also 30% der Gesamtliefermenge mal eben irgendwo zu versenken.....das mag in Köln gehen, wo sich auf wundersame weise Löcher auftun.....

    Thomas
     
  7. bauun

    bauun

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    berlin
    Also ich habe jetzt bestimmt schon für 20 Baustellen Beton bestellt und sowas ist mir noch nie passiert. Platte wurde ja Ordnungsgemäß abgenommen und auf die nötige Deckung habe ich auch geachtet . Ich kann mir das nicht erklären ?! Lieferscheine alle geprüft (90 min frist ) davon waren 5 fahrer drüber was aber die 90 m³ trotzdem nciht sein können .
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 02.05.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was sagt denn der BL dazu, dass die Berechnung stimmt und trotzdem Beton gefehlt haben soll???

    Schalung irgendwo weggebrochen? - ein Freund von mir hat mal als THW-ler eine Nacht Beton schaufeln müssen, weil auf ner Baustelle die Schalung weggegangen war.
     
  9. #9 Thomas B, 02.05.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...das heißt dann also, daß nachgeordert wurde (90 m3), die nun auch irgendjemand zu berappen hat (Bauleiter!)...Nein...nur ein Spaß :)

    Letztendlich mag sich hier ein Problem auftun: Architekt, der das BV geplant hat wird bei der Abrechnung die Pläne zücken und sagen 300 m3 Beton stecken da in den Fund. und der Bopla. Dein BU wird sagen: Wir haben aber 390 m3 verbraten und hätten daher gerne 90 x XYZ EUR mehr bezahlt bekommen. Das wiederum wird beim Buherren auf eher wenig Gegenliebe antreffen.

    Ein Beschiss in dieser Größenordnung (30%) kann ich mir einfach nicht vorstellen. So dreist kann man gar nicht sein. Im Zweifelsfall wird das Betonwerk sagen: "zahlen...Lieferscheine sind gegengezeichnet" und Ihr werdet ssagen "Nix da...so viel beton geht da gar nicht rein...". Was tun?

    Thomas
     
  10. bauun

    bauun

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    berlin
    Ich hab mich da zum Affen machen müssen als ich angerufen habe und meinte ich brauche noch mal 90 m³ freitag um 12 uhr ! . Auf den Kosten bleiben wir hängen wegen pauschal etc.

    einzig andere idee wäre bodengutachter hat mist gebaut und streifenfundament ist abgesunken. wie krieg ich das raus?
     
  11. #11 Skeptiker, 02.05.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    In dem Umfang und sofort? Ich vermute da eher einen gravierenden Maßfehler. Da hilft im Zweifel nur eins: Nachmessen, erstmal soweit mit einfachen Mitteln möglich, beginnend mit den Außenkante, ggf. später mit aufwämdigeren Hilfsmitteln.
     
  12. #12 Ralf Dühlmeyer, 02.05.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie soll ein Streifenfundament absinken??
    Ja klar -- theoretisch möglich, aber was soll dann erst der Bau oben drauf auslösen :yikes.
    Ich würde wirklich erstmal nach jetzt mit Beton vollgelaufenen Rohren, Hohlräumen, Kriechkellern, Aufzugsunterfahrten, ........ suchen.
    Und den BL auf den heissen Stuhl setzen.

    Ich kenne es nämlich so, dass der BL/Polier selber auch nochmal überschläglich rechnet, damit er eben nicht mittendrin ohne Beton dasteht.
     
  13. #13 RMartin, 02.05.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Streifenfundamente und Bopla in einem betoniert?

    Also Streifenfundamente ohne Schalung, von UK Streifenfundament bis UK Bodenplatte jeweils mit Gefälle oder Abtreppung?!

    Dann sind da Deine 90m3.
     
  14. #14 DerSuchende, 02.05.2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    ja,
    damals
    -stand auf den lieferscheinen keine restmenge
    -unterschrieben haben die die Hiwi`s
    - der polier machte keinen zwischenüberschlag (aber als er auf die letzten 3m3 wartete, fing er doch an zu rechnen)
    - der polier rechnete die bestellmenge erst zum schluss nach
    - die anlieferung erfolge über mehrere werke
    - die kutscher wurden nach m3 bezahlt
    - der betonlieferant war sehr dankbar und kulant.

    mfg
     
  15. #15 Thomas B, 02.05.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wie gesagt bei 3 m3...kein Thema. Aber bei 90 m3 bzw. 30 %!!!!

    Thomas
     
  16. bauun

    bauun

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    berlin
    Fundamente wurden mit Bo.platte betoniert richtig. Maße sind soweit alle ok bis auf einpaar abweichungen 1-2mm hier und dort was aber normal ist denk ich. Aufzugsunterfahrt haben wir auch gleich gemacht ,hab ich aber alles berücksictigt.
     
  17. #17 Ralf Dühlmeyer, 02.05.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du hast das mit den Fundamenten nicht verstanden
    Du hast so gerechnet

    X.......X
    X.......X
    X.......X
    X.......X
    X.......X
    XXXXXX

    Tatsächlich geschachtet wurde so

    X.....................X
    X.................X
    X..............X
    X..........X
    X.......X
    XXXXXX
     
  18. #18 DerSuchende, 02.05.2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    @Thomas
    die 3 m3 war die restmenge von IST= 685 m3.
    laut lieferscheinen sollten es über 750 gewesen sein.

    @bauun
    stetz dich mit dem polier, den bl, deinem chef, dem betonlieferanten an einen tisch (auf der baustelle) und es wird eine lösung gefunden.


    mfg
     
  19. bauun

    bauun

    Dabei seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    berlin
    so gerade nochmal nen experten auf der baustelle gehabt. Alle Maße stimmen auch nichts vesunken oder sonstiges (verbau) . Hab die Böschungen und Abläufe jetzt auch in die Rechnung eingezogen,knapp 25m³ fehlen noch 65 m³ , diese auf die Fahrmischer aufgeteilt ( sind mit 7 und nicht bestellten 8 m³ gekommen ) geht alles auf :)

    ich sag aufjedenfall bescheid wie es ausgegangen ist mit dem Betonwerk
     
  20. #20 Bauigel85, 03.05.2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Bei der beachtlichen Fehlmenge würde ich mal nachfoschen, wer in der Verwandschaft der beteiligten Fahrmischerfahrer zufällig auch gerade baut.
    Da kann man lange nachrechnen und Lieferscheine prüfen, wenn einer der Fahrer regelmäßig etwas Beton auf der falschen Baustelle "verliert".
    So einen Kameraden musste ich auch schon mal aus dem Verkehr ziehen.
     
Thema:

Beton Betrug ???

Die Seite wird geladen...

Beton Betrug ??? - Ähnliche Themen

  1. Holz-Beton-Verbund, Verständnisfrage

    Holz-Beton-Verbund, Verständnisfrage: http://www.forum-holzbau.com/pdf/12_EBH_15_Bathon.pdf Zitat: Optimale Nutzung der spezifischen Werkstoffeigenschaften: Durch die Herstellung des...
  2. WU Beton Kiesnester

    WU Beton Kiesnester: Hallo Bauexperten, bei mir wurde ein Keller aus WU Beton erstellt. (Lieferschein: c25/30 WU) Das Haus steht am Hang. Im Bebauungsplan steht man...
  3. Klebeverbindung Beton & Beton

    Klebeverbindung Beton & Beton: Hallo miteinander Ich möchte auf einem Flachdach ringsum ein Geländer bestehend aus Glas und einem Betonsockel realisieren. Das Glas soll im...
  4. Beton über Hausanschlüsse

    Beton über Hausanschlüsse: Hallo Zusammen, Bilder sagen mehr als 1000 Worte: [ATTACH] [ATTACH] Ist das so zulässig und üblich oder kann man dagegen vorgehen? Unserer...
  5. Carport + Überstand aus Beton. Wie umsetzen (inkl. Beispielfoto)

    Carport + Überstand aus Beton. Wie umsetzen (inkl. Beispielfoto): Hallo zusammen. Wir bauen unser EFH aus Ytong. Außenwände 36,5 cm. Nun würden wir gerne unser Carport aus Beton erstellen. Inkl. einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden