Beton und Blechverschalung

Diskutiere Beton und Blechverschalung im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben eine Wandscheibe, die die überstehende Satteldachseite stützt. Nun will unser BL den schrägen Teil mit Blech verschalen (Rot...

  1. #1 FirstHouse, 25.02.2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wir haben eine Wandscheibe, die die überstehende Satteldachseite stützt. Nun will unser BL den schrägen Teil mit Blech verschalen (Rot in der Skizze), weil er sagt, Regenwasser würde hier auf Dauer den Beton mürbe machen.
    Mir gefällt das nicht wirklich. Ist dies wirklich notwendig? Kann man den Beton nicht irgendwie anders schützen?

    Grüße
    FH
     
  2. #2 FirstHouse, 26.02.2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Nach Überlegen verwerfen wir diese Lösung. Im Knick, d.h. Übergang zum vertikalen Teil, kann Wasser eindringen - selbst wenns abgedichtet werden würde (Dichtung kann porös werden). Da sich das zunächst unsichtbar abspielen würde, bliebe der Schaden lange unbemerkt.
    Dennoch würde mich interessieren, welche Farbtypen, Harze etc. zum Schutz von beton sinnvoll sind.

    FH
     
  3. #3 schwarzmeier, 26.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Namhafte Markenhersteller wie DISBON o.STO haben hier Spezialbeschichtungssysteme in Ihrer Produktpalette . Mal GOOGLEn .
     
  4. Tommmy

    Tommmy

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Betonbaumeister
    Ort:
    Schwerin
    Was für Beton wurde verwendet? Expositionsklasse vllt parat? Vielleicht schmeisst ihr nur Perlen vor die Säue weil der Beton Witterunsbeständig ist :)
     
  5. #5 schwarzmeier, 27.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :motz Hier muss ich Dir aber energisch widersprechen.
    CO2-dichte Oberflächenschutzsysteme haben wohl Ihre Berechtigung auf Betonflächen . Betonbauwerke werden nach der Erstellung , nach der Sanierung aus ästhetischen Gründen und zum Schutz vor aggresiven Medien vorbeugend beschichtet .
    CO2-hemmende Beschichtung verhindert das Eindringen von Wasser,korrosiven Salzen(Chloride,Sulfate,ist frost-u.Tausalzschutz)und Schadgasen(CO2,SO2,VOx ) und verhindert den Abbau der Alkalität im Beton , schützt vor Carbonatisierung und Korrosion der Bewehrung.
    Als , eine CO2-dichte Betonbeschichtung als PERLEN VOR DIE SÄUE zu bezeichnen zeugt davon , dass der Zitator wohl nicht über den Tellerrand hinausblickte und nur Sein Gewerk sieht . Dass Beton witterungsbeständig ist, ist unwidersprochen , dennoch ist Beton nicht ewig gegen aggresive Stoffe und Gase resistent.:think
     
  6. #6 JamesTKirk, 27.02.2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Er sieht sein Gewerk genauso, wie Du Dein Gewerk siehst. :shades

    Beton ist sehr wohl in der Lage, die von Dir zitierten Anforderungen zu erbringen. Natürlich nicht der Beton, der von Häuslebauern im Freifallmischer hergestellt und anschließend nicht nachbehandelt wird, sondern Beton einer Festigkeitsklasse von mindestens C 30/37, der vernünftig eingebaut und v.a. nachbehandelt wird.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    diesbezüglich
    "Er sieht sein Gewerk genauso, wie Du Dein Gewerk siehst"
    erlaube ich mir meine verwunderung über diese konstruktive "meisterleistung"
    zum ausdruck zu bringen ;)
     
  8. #8 JamesTKirk, 28.02.2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Hat so ein bisschen was von Tangram :e_smiley_brille02:
     
  9. #9 schwarzmeier, 28.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Captain KIRK

    :think Es ist doch wohl kein Novum , dass ""Schwefelige Säure"" die Alkalität im Beton abbaut und die Schadstoffe in der Atmosphäre wie CO² und SO² dafür verantwortlich zeichnen in Verbindung mit Feuchtigkeit . Davor schützen z.B.REIN-ACRYLAT-BESCHICHTUNGEN den Beton . Daieses Beschichtungsverfahren wird doch nicht nur aus optischen Gründen angewendet .:konfusius
     
  10. #10 JamesTKirk, 01.03.2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Wenn Du in direkter Nachbarschaft zu einem Kühlturm eines Kohlekraftwerkes oder in Dormagen oder Leverkusen neben einem großen Chemieunternehmen wohnst, gebe ich Dir natürlich recht.

    Aber bei dem Szenario, daß Du beschreibst, sollte man eh nicht vor die Tür gehen, weil einem dort die Kopfhaut weggeätzt wird. :konfusius
     
  11. #11 schwarzmeier, 01.03.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :think da must Du nicht so extrem belastete Orte hernehmen . Selbst bei uns im ländlichen Raum zur böhmischen Grenze Mussten schon massig Betonsanierungsmaßnahmen durchgeführt werden . Damals in den 60er-bis 80er-Jahren hiess es doch auch noch , Beton sei für immer wartungsfrei ! Wie man sich doch irren kann !:28:
     
  12. #12 JamesTKirk, 01.03.2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Eine Beschichtung ist genauso wenig wartungsfrei wie eine Betonfläche auch :e_smiley_brille02:
     
  13. #13 schwarzmeier, 01.03.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :konfusiusRichtig , aber sie schützt den Beton vor sehr aufwendigen sanierungsmassnahmen . Anstrichwartung nach 20 Jahren ist erheblich preiswerter und die Optik ist beeinflußbar .:winken
     
Thema:

Beton und Blechverschalung

Die Seite wird geladen...

Beton und Blechverschalung - Ähnliche Themen

  1. Holz-Beton-Verbund, Verständnisfrage

    Holz-Beton-Verbund, Verständnisfrage: http://www.forum-holzbau.com/pdf/12_EBH_15_Bathon.pdf Zitat: Optimale Nutzung der spezifischen Werkstoffeigenschaften: Durch die Herstellung des...
  2. WU Beton Kiesnester

    WU Beton Kiesnester: Hallo Bauexperten, bei mir wurde ein Keller aus WU Beton erstellt. (Lieferschein: c25/30 WU) Das Haus steht am Hang. Im Bebauungsplan steht man...
  3. Klebeverbindung Beton & Beton

    Klebeverbindung Beton & Beton: Hallo miteinander Ich möchte auf einem Flachdach ringsum ein Geländer bestehend aus Glas und einem Betonsockel realisieren. Das Glas soll im...
  4. Beton über Hausanschlüsse

    Beton über Hausanschlüsse: Hallo Zusammen, Bilder sagen mehr als 1000 Worte: [ATTACH] [ATTACH] Ist das so zulässig und üblich oder kann man dagegen vorgehen? Unserer...
  5. Carport + Überstand aus Beton. Wie umsetzen (inkl. Beispielfoto)

    Carport + Überstand aus Beton. Wie umsetzen (inkl. Beispielfoto): Hallo zusammen. Wir bauen unser EFH aus Ytong. Außenwände 36,5 cm. Nun würden wir gerne unser Carport aus Beton erstellen. Inkl. einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden