Betondecke auf Garage

Diskutiere Betondecke auf Garage im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe da eine Verständnisfrage die mich generell interessiert. Wir erhalten eine Holzbalkendecke + Rauspund + Abdichtung für unsere...

  1. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hallo, ich habe da eine Verständnisfrage die mich generell interessiert.
    Wir erhalten eine Holzbalkendecke + Rauspund + Abdichtung für unsere Garage. Die Abdichtung ist dabei fast teurer wie das Holz + Spenglerarbeiten zusammen.
    Wäre es nicht einfacher und günstiger eine Betondecke zu erhalten? Warum muss man zusätzlich eine Betondecke die im Gefälle eingebaut wird, abdichten?

    Grüße Steve
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 27. Oktober 2015
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Es geht auch als Weiße Decke - nur iRF wird das nicht günstiger sein.
     
  4. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hi Mark, danke für deine schnelle Antwort. Was zeichnet eine Weiße Decke aus?
    Wäre dies in Verbindung mit einer Filigrandecke und Oberbeton realisierbar, oder muss diese Massiv sein?
    Wir produzieren tagtäglich Stahlbetondecken die direkt befahren werden, ohne das Vorort eine zusätzliche Abdichtung stattfindet. Lediglich die Wand/Deckenfuge ist abzudichten, aber das ist ja logisch.
     
  5. Inkognito

    Inkognito Gast

    Das ist schlicht falsch. Beton ist nicht ohne weiteres dicht.
     
  6. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Dann bist Du falsch informiert. Wir verbauen monolitische Bauwerke die komplett im Grundwasser sitzen und diese sind zu 100% dicht! Natürlich bis auf die Wand/Deckenfuge.
    Das ganze nach DIN 1045 und DIN EN 206-1 mit einem w/z >0,6.

    Also sollte man das doch in Ortbeton auch hinbekommen, sofern das Lieferwerk informiert ist?
     
  7. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Entschuldigung, w/z von 0,39 der sehr langsam abbindet. Aber eventuell bekommt man das nur im Fertigteilwerk hin?
    Es war lediglich eine Verständnisfrage.
     
  8. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    @Steve:
    Ohne Abdichtung ist kein WU-Bauteil zu 100 % "dicht". Warum der w/z nun > 0,6 ist, erschließt sich mir nicht. Ist auch Quark.
    Für was soll denn der Beton mit w/z = 0,39 mit langsamer Erhärtung gut sein ??? Für die Weisse Decke ??? Warum sollte man einen Beton mit w/z = 0,39 nur im Fertigteilwerk hinbekommen ???
     
  9. Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Das war ja meine Frage. Zuvor war mir der Begriff Weisse Decke nicht bekannt.
    Es ist auch bekannt das immer irgendwann Risse entstehen wenn die Oberfläche ständig Witterung und Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Und das sich Wasser Ihren Weg sucht, ist auch klar. 1-2 Wassermoleküle dickern auch bei WU Beton durch...alles bekannt!

    Da bist Du sicherlich aber mehr Experte als ich, wenn es um die Dichtigkeit von WU-Bauteilen geht. Aber in der Praxis werden die Bauteile (Löschwasser, Technikschächte etc.) eben ohne weitere Abdichtungsmaßnahmen ausgeführt.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 28. Oktober 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Könnte das "zufällig" an der Häufigkeit der Belastung und den Ansprüchen an die Dichtigkeit liegen. Ich mein, wo wird ein weisses Bauteil ausserhalb einer Feuerwehrlehranstalt schon regelmäßig mit Löschwasser beaufschlagt???
     
  11. Inkognito

    Inkognito Gast

    Wer baut sowas wo und vor allem einfach so?

    Sicher gibt es verschiedene WU-Konstruktionen, sicher gibt es FD Betone, dazu noch eine Menge betontechnologische Sonderlösungen und Forschung zu dem Thema wie z.B. Betone mit hohen Bentonitgehalten. Es gibt sogar Tiefgaragen ohne Abdichtung oder Oberflächenschutzsystem - möglich ist viel, nur von alleine, einfach so, funktioniert das alles nicht.

    Wenn doch, dann wüsste ich gerne wie.
     
  12. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Geht vermutlich in Richtung Auffangbauwerke nach WHG, Schachtbauwerke, RiStWaG-Abscheider, Regenrückhaltebecken, Abscheideanlagen.... Serienfertigung??

    Nur dass die 'Bauwerke', die im Erdreich liegen weniger Temperaturschwankungen aushalten müssen als eine frei bewitterte Dachdecke. Wobei es den Dehnwegen durch passende Deckenlager auf dem Ringbalken leicht gemacht werden kann ihrer Wege zu gehen - und auch wieder zurück.

    Was aber hindert den Bauherren, auf die Betondecke eine Abdichtung aus Bitumenbahnen aufzubringen (als "Harte Bedachung" nach DIN 4102) oder ein passendes OS-System auf den Beton aufzutragen wenn es Bedenken gegen die Dauerhaftigkeit gibt ?
     
  13. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Es geht um Garagen Olger ... :shades

    Vielleicht will der TE als Aussendienstler einfach nur ein bisschen unauffällig Werbung für seine Bude machen ... :shades
     
  14. #13 Stevie82, 29. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2015
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Xxxxxxxx Xxxxxxxxxxx. Erspar dir in Zukunft die xxxxx Kommentare, Hr. Dipl. Ing.
     
  15. #14 Stevie82, 29. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2015
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Firmenlinks entfernt

    Abwassersammelbehälter für häusliche Abwässer benötigen ebenfalls keine zusätzliche Abdichtungsmaßnahmen und hier ist die Gefahr sicherlich größer das fäkalienhaltiges Wasser ins Erdreich / Grundwasser gelangt. Also soviel zu "geht net" - gibt's nämlich nicht!
     
  16. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Vorsicht mit dem Begriff "dumm" ... :shades
    Den Mund werde ich mir von Dir mit Sicherheit nicht verbieten lassen.

    Und bitte: keine Links zu Firmen einstellen. Das ist Werbung. Danke !!
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Stevie82, 29. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2015
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    genauso wenig wie ich mir von Dir sagen lasse, das ich Werbung für meine "Bude" mache. Kapiert?

    Dein Kommentar war unüberlegt -> xxxx!
     
  19. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ohne jetzt den Link mitbekommen zu haben - das ist bewehrter Feld, Wald und Wiesenbeton und der erfüllt einfach so, ohne nachdenken, alle Anforderungen an die Dichtigkeit?

    Das ist eine rhetorische Frage.
     
Thema:

Betondecke auf Garage

Die Seite wird geladen...

Betondecke auf Garage - Ähnliche Themen

  1. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...
  2. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Rohbauarbeiten für eine Garage

    Rohbauarbeiten für eine Garage: Hallo in die Runde, Wir haben vor auf unserem Grundstück eine Massivbau Garage erstellen zu lassen. Jedoch haben wir keine Vorstellung was so...
  5. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...