Betondecke (Boden) OSB Platten verlegen

Diskutiere Betondecke (Boden) OSB Platten verlegen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, als Zwischendecke haben wir eine Filigranbetondecke. Nun geht es um den Fußbodenaufbau. Wir hatten vor Styropor oder Styrodur ??...

  1. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,

    als Zwischendecke haben wir eine Filigranbetondecke.

    Nun geht es um den Fußbodenaufbau.

    Wir hatten vor Styropor oder Styrodur ?? Platten zu verlegen.
    Diese an den fugen abzukleben darauf dann OSB Platten (Nut+Feder) zu verlegen und zu verleimen.

    Dann darauf Trittschalldämmung und darauf dann das Laminat.

    Ist das so ausreichend ? Muss auf die Betondecke eine Folie verlegt werden ?
    Unter und Obergeschoss haben in etwa die selben Temperaturen.

    Danke im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Mit Folie meine ich natürlich eine Dampfsperre. :winken
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Was du vor hast, ist weder genormt noch ein Herstellersystem. Also Bastelei.

    Für Bastelei gibt es keine Unterstützung im Forum.
     
  5. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Wieso ist das Bastelei ?

    Laut der Deckenfirma kann ich sogar direkt auf die Decke das Laminat mit Trittschaldämmung verlegen.

    Da ich aber einen höheren Trittschallwert erreichen will wollte ich noch eine Schicht Styropor und OSB-Verlegeplatten
    unterbauen.

    Es gibt die OSB-Platten sogar fertig mit Styropor Fußbodendämmung.

    BILD:

    osb_1.jpg
     
  6. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Ich wollte eigentlich nur wissen ob es sinnvoll wäre noch eine Dampfsperre auf die Decke zu legen.
     
  7. #6 Rudolf Rakete, 16. Juni 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    nööö
     
  8. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    ----
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Polystyrol ist zu "hart" (steif) für eine wirksame Trittschalldämmung.
    Da gehört stattdessen eine spezielle "weiche" Trittschalldämmplatte (z.B. aus Mineralfaser) hin.

    Aber warum OSB?
    Nimm besser Trockenestrich aus Gipsfaserplatten! Den kann man (wenn der Untergrund paßt) recht gut auch selbst verlegen.
     
  10. Luxy09

    Luxy09

    Dabei seit:
    17. Juni 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exekutivbeamter
    Ort:
    Gerasdorf am Steinfeld
    Hallo!

    Eine Dampfsperre ist in diesem Fall nicht notwendig/sinnvoll.

    MfG
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 17. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Luxy: Steht wo?
     
  12. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Wie der Aufbau auszusehen hat, steht in der Verlegeanleitung des Laminatherstellers.

    Auszug:
    [...]Grundsätzlich ist bei neuen Estrichen nach einer Trockenzeit von mindestens 6–8 Wochen und bei Verlegung auf Fußbodenheizung eine 0,2 mm dicke PE-Folie als zusätzlicher Feuchtigkeitsschutz auszulegen. Die Folienstöße sind ca. 30 cm zu überlappen. Bei nicht unterkellerten Räumen ist eine der DIN bzw. dem Stand der Technik entsprechende Feuchtigkeitssperre zu berücksichtigen.[...]

    -> Im Zweifel: Hersteller fragen
     
  13. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo Luxy,

    Du gibts Empfehlungen, in diesem Strang, zur Dampfsperre.
    Begründe Deine Ansicht doch mal etwas detaillierter.

    mfg
     
  14. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Was würdet Ihr empfehlen ? Polystyrol, Styopor oder Styrodur ? Ich dachte an eine stärke von ca. 20-30mm.


    OSB kostet ca. 1/3 von den Gipsfaserplatten OSB = 3,50€/m² GFP = 10,00€/m² und zu verlegen ist es auch eigentlich selbst und unkompliziert.
     
  15. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Wichtig eben das der Untergrund nicht zu weich ist und mit der Zeit anfängt nachzugeben.
    Es sollte aber auch kleine Unebenheiten von bis zu 3mm "weckstecken" können da die Decke ja nicht geschliffen und poliert ist ;-)
     
  16. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Um es kurz zu sagen: Du kannst nicht einfach eine Styropor-platte nehmen und dann OSB darauf verlegen.
    Nicht jede Platte ist wirklich Druck belastbar und somit wird evtl der gesamte Aufbau im Laufe der Zeit absacken.
    Styropor wäre bei der Wahl von Baustoffen für eine Trittschalldämmung bei mir ganz weit hinten. Informiere Dich am besten bei einem Hersteller, welchen Aufbau er für sein System fordert und versuche nicht mit halbwissen etwas zu produzieren was nicht funktioniert.
     
  17. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Das ich eine hoch druckbelastbare Platte wähle ist mir klar.
    Es ging rein ums Material Stropor oder Styrodur.
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 18. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was Du nimmst, ist zweitrangig! Sowohl für Gipsfaser als auch für Deine BastlWastl Lösung gilt:
    Auf einer normalen Decke geht da gar nichts. Stcihwort Ebenheit
     
  19. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Die Decke ist ja aber 99,99% Eben.

    Sie ist lediglich nicht spiegelglatt sondern etwas rau.
    Auch ein Grund wieso ich diesen Aufbau wählen wollte.

    Wie gesagt, laut Deckenhersteller soll ich ja sogar direkt das Laminat verlegen können wenn
    ich keinen weiteren Schallschutz brauche.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 18. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mega_lol: :mega_lol:
     
  22. Fuxxxx

    Fuxxxx

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Service
    Ort:
    Chemnitz
    Was gibt es da zu lachen.

    Mit dem Laser nachgemessen.

    Auf 9m Länge 2mm unterschied.
     
Thema: Betondecke (Boden) OSB Platten verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. osb platten. estrich

    ,
  2. osb Platten auf Betonboden

    ,
  3. osb platten auf betondecke

    ,
  4. osb platten 22mm auf styrodur verlegen,
  5. styropor auf betondecke unter osb,
  6. trockenestrich osb platten verlegen,
  7. osb platten auf styropor verlegen
Die Seite wird geladen...

Betondecke (Boden) OSB Platten verlegen - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  4. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...
  5. gipskartonplatte auf osb schrauben DG

    gipskartonplatte auf osb schrauben DG: guten tag ich möchte gerne bei einem DG, bei welchem osb platten als dampfbremse montiert wurden, diese mit gipskartonplatten verkleiden. nun...