Betondecke dämmen

Diskutiere Betondecke dämmen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, an meinem Haus, 2 Vollgeschosse mit zwei Betondecken, wurde die OG Decke mit 2x100mm Styrodurdämmung im Kreuzverbund verllegt, also...

  1. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    an meinem Haus, 2 Vollgeschosse mit zwei Betondecken, wurde die OG Decke mit 2x100mm Styrodurdämmung im Kreuzverbund verllegt, also ingesamt 200mm dick.

    Der Dachboden ist nicht beheizt und die Dachschrägen sind nicht gedämmt.
    Er dient nur als Speicher, mit einer Bodentreppe von der Fa. Wippro Klimatec 160.

    Nun ist mir letzte Woche bei den kalten Temperaturen aufgefallen, dass es im OG noch zieht und kalte Luft von oben kommt. Hauptsächlich an den Außenseiten.

    Nun war mein Gedanke nochmal mit 50mm Styrodur zu dämmen, doch bevor ich das mache, wollte ich euch mal fragen, wie ich des am besten mache, damit die kalte Luft nicht mehr unter die Dämmung kommen kann?

    Danke euch
     
  2. #2 VollNormal, 20.12.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.935
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Sind die Wände von aussen gedämmt? Falls ja, ist die Dämmung der Decke mit der Außendämmung verbunden?
     
  3. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Nein, die Ausenwände sind nicht gedämmt, Dach, ist ein Zeltdach.

    Anbei ein paar Bilder ohne Dämmung und mit Dämmung
     

    Anhänge:

  4. #4 VollNormal, 20.12.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.935
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Da würde ich jetzt eine Wärmebrücke entlang der umlaufenden Pfette vermuten.
     
  5. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auch meine Vermutung.
    Ich habe auch zwischen den Dachsparren nochmal jeweils ein Streifen Styrodur reingemacht, also praktisch auf die Pfette, da die Pfette nur 10cm Dick ist, habe ich die bei der zweiten lage mit gedämmt. Allerdings eben auch mit 1-2cm Luft. (s. Bild) Ich hoffe, ihr versteht was ich meine :D

    Eine Idee wie ich des hinbekomme? Vorher die Lücken schließen, aber mit was? Und Anschließend nochmal oben drauf 5cm Dämmung auf die komplette fläche?
     

    Anhänge:

  6. #6 VollNormal, 20.12.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.935
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Die Pfette selber ist aus Holz und das hat zumindest keine ganz schlechte Dämmwirkung. Die Schwachstelle sehe ich eher oberhalb der grünen Dämmung, die auf der Außenaufnahme zu sehen ist. Diese hätte bis zur Oberkante der Pfette hochgezogen werden sollen.
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.350
    Zustimmungen:
    3.447
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wie willst das den sauber technisch lösen, das ist das Deckenband , ergänzt werden muss oder besser sollte es .
    Aber im Vorfeld funktioniert dies eher schlecht....
     
  8. #8 petra345, 21.12.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.728
    Zustimmungen:
    862
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Gibt es Zwischenräume oder Löcher in der Betondecke, durch die kalte Luft strömen kann?
    .
     
  9. #9 klappradl, 21.12.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Das passiert, wenn die Außenwände nicht gedämmt sind Das hat mit der Geschossdeckendämmng doch nichts zu tun.
     
  10. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    die orange Dämmung, die man zwischen den Sparren sieht, wurde vor der Pfette (Außenseite) hochgezogen und ich habe dann die erste Lage Styrodur vor der Pfette verlegt und bei der zweiten Lage habe ich die Pfette "mit gedämmt".
    Ich hoffe ihr versteht, was ich meine :D
     
  11. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Und wieso habe ich dieses Problem im EG nicht? Ist doch theoretisch dort nichts anderes?
     
  12. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    das ist die Frage, ob es irgendwo an den Außenseiten unter die Dämmung zieht, würde ich das mit einer Wärmebildkamera erkennen?
     
  13. #13 klappradl, 21.12.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Nix :)
     
  14. quick

    quick

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ?
     
  15. #15 klappradl, 21.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2022
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Physik
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich kann hier halt nichts löschen. Es scheint sich hier um ein neueres Haus zu Handeln das nicht wirklich "ungedämmte" Wände hat, da passte mein Gedanke und mein Beitrag nicht.
     
  16. #16 petra345, 21.12.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.728
    Zustimmungen:
    862
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich habe in einem Fall einen 3 cm starken, harten XPS-Streifen unter der Fußpfette angeordnet. Dem Zimmermann hat es nicht gefallen. Aber es war letztlich machbar.
    .
     
  17. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    gute Idee, aber das kann ich jetzt schlecht noch machen :D
     
  18. #18 quick, 21.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2022
    quick

    quick

    Dabei seit:
    11.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ....
     
  19. Mehlo

    Mehlo

    Dabei seit:
    20.12.2022
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    so, ich war jetzt nochmal oben auf dem Dachboden.
    Ich habe da evtl. die "Undichtigkeit" gefunden.
    Zwischen den Sparren wurde ja von "außen" die orange Dämmung angebracht und ich bin dann mit meiner Dämmung direkt an die Pfette gestoßen und die zweite läge habe ich zwischen die Sparren auf die Pfette gelegt.
    Nun ist mir aufgefallen, dass ich bei jeden Sparren eine Lücke habe.

    Bilder Hänge ich an. Könnte das schon evtl. das Problem sein?

    Meine Idee wäre jetzt:
    Die Styrodurdämmung zwischen den Sparren rausnehmen und diese mit Dämmwolle komplett zu machen auch unter den jeweiligen Sparren. Dadurch könnte ich evtl. Luftschlitze vermeiden.
    Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären.
    Wäre das machbar bzgl der Feuchtigkeit? Was meint Ihr?
     

    Anhänge:

  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.350
    Zustimmungen:
    3.447
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Zeige den Anschluss von deiner aufstehenden Dämmung ( orange ) die sitzt ja auf dem Deckenband ? Wie ist dort oben angeschlossen , ist ja sicher verputzt ? Steht die wirklich nur gegen die Unterspannbahn ? Dort muss doch Schalung sein und auch gegen den Sparren Kombriband ? Wenn dies wie auf den Foto zum Teil zu sehen ist , klar zieht es da durch .
     
Thema:

Betondecke dämmen

Die Seite wird geladen...

Betondecke dämmen - Ähnliche Themen

  1. Betondecke bei fehlender Unterspannbahn dämmen

    Betondecke bei fehlender Unterspannbahn dämmen: Hallo zusammen, ich will die oberste Geschoßdecke aus Beton (teil-) begehbar dämmen. Das Dach ist nicht zu 100% dicht, da keine Unterspannbahn...
  2. Auskragende Betondecke dämmen

    Auskragende Betondecke dämmen: Hallo, ich habe 2 Wärmebrücken an auskragenden Betondecken. Im Eingangsbereich und auf der Terrasse dient jeweils das Dachgeschoss als...
  3. ERLEDIGT: Oberste Geschossdecke dämmen, über Wasserpfützen auf Betondecke

    ERLEDIGT: Oberste Geschossdecke dämmen, über Wasserpfützen auf Betondecke: Hallo, bei unserem Neubau (Bungalow, eingeschossig) wird gerade die oberste Geschossdecke gedämmt. Bevor das Dach dicht war, hat es mehrere Tage...
  4. Betondecke (BRESPA), am Neubau unserer Hobbywerkstatt dämmen.

    Betondecke (BRESPA), am Neubau unserer Hobbywerkstatt dämmen.: Moin zusammen, :bau_1: das hier ist mein Erster Beitrag, meine Name ist Christoph, ich bin 34 Jahre alt und komme aus Bremen. Ich bin gelernter...
  5. Betondecke Neubau dämmen

    Betondecke Neubau dämmen: Hallo, wir bauen gerade unser Haus und ich witme mich gerade dem Thema "Dämmung oberste Geschossdecke". Unser Haus besitzt ein Walmdach mit...