Betondeckung der Bewährung bei verlorener Schalung

Diskutiere Betondeckung der Bewährung bei verlorener Schalung im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi, wir haben aktuell etwas Probleme mit unserem GU. Konkret geht es darum, wie die Ausführung der der Betonier/Bewährungsarbeiten zu bewerten...

  1. #1 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    wir haben aktuell etwas Probleme mit unserem GU. Konkret geht es darum, wie die Ausführung der der Betonier/Bewährungsarbeiten zu bewerten sind.

    Kurz ein paar Randbemerkungen, die in die Bewertung mit eingehen sollten.

    1. Wir bauen in einem ausgewiesenen Erdbebengebiet Zone 2 am Ende einer Hanglage
    2. Der Beton wurde mittels Betonpumpe mit im Allgemeinem horizontal aufliegendem Rohr eingebracht (Kegelschüttung mit Fallhöhe >2m)
    3. Es gab genau nur eine Werkzeug zur Verdichtung. Eine Rüttelflasche mit rund 1m Länge (siehe Bild)

    Nachdem diese "Details" geklärt sind, nun zur Betonminderdeckung der Bewährung.

    Die Bilder im Anhang zeigen, dass die Bewährung im Bereich der großen Schiebetüren teilweise direkt an der Schalung (Außenseite) anliegt. Damit ergibt sich eine deutliche unterschreitung der geforderten 10mm Betonmindestdeckung nach Expositions- und Beanspruchungsklasse XC1 W0 am fertigen Bauteil ( DIN 1045-2 ?).

    Angemerkt sei hierbei, dass die Schalung nicht eben sondern eine Unebenheit von rund 7mm hat. Wahrscheinlich um einen guten Verbund zwischen verlorener Schalung (Dämmung) und Wand zu garantieren. Man sieht auf den Bildern auch sehr gut, dass die selbst zusammengefügten Bewährungskörbe teilweise extrem scheif einbetoniert wurden. Es gibt auch Videoaufnahmen, auf denen zu sehen ist, wie dise beim Verdichten verschoben werden... Eigentlich bin ich der Meinung, das es die Regel gibt, dass die Bewährung gegen verrutschen zu sichern ist...

    Meiner Meinung nach ist diese Ausführung nicht normgerecht und daher ein Mangel der nicht zu akzeptieren ist.

    Der GU sieht das natürlich komplett anders und meint durch das EPS wäre das ja alles ok und nicht mit normalen Wänden vergleichbar...

    Der GU hat natürlich auch freudig weiter gebaut obwohl wir das bemängelt haben. Inzwischen haben wir auch einen Gutachter eingeschaltet. Dennoch würde mich eure Meinung dazu interessieren. Je nachdem kann/muss man den Gutachter ja auch noch ans Ziel tragen bei unserem Glück bisher... Betonierarbeiten Decke EG 065 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 079 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 082 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 103 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 104 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 105 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 106 [1600x1200].JPG Betonierarbeiten Decke EG 107 [1600x1200].JPG
     
  2. #2 Lexmaul, 10.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.612
    Zustimmungen:
    1.656
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Und bis dahin ist Baustopp oder was ist nun Dein Ziel?
     
  3. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    117
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Sieht schon verheerend aus zum Teil. Aber was erwartet man denn ernsthaft wenn man sich für so eine windige Lego-Styropor-Bauweise entscheidet? Weshalb baut man sowas? Weil es am billigsten ist, nehme ich an.

    Es heißt übrigens Bewehrung. Bewährung sollten die bekommen, die so etwas als Haus verkaufen...
     
    Yilmaz gefällt das.
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.002
    Zustimmungen:
    302
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wer Müll bestellt , bekommt auch Müll geliefert...
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.002
    Zustimmungen:
    302
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Und die die sowas Kaufen bekommen unbemerkt Lebenslang
     
    Netzer gefällt das.
  6. #6 simon84, 10.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.034
    Zustimmungen:
    1.989
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Betonplattenbauwohnung mit WDVS innen und außen. Nicht schlecht.

    das mit der bewehrung sieht verheerend aus

    wie wurde denn die bodenplatte erstellt ? Vermute da Ähnliches
     
  7. #7 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Mein Ziel ist es, einen Zustand her zu stellen, der dem Stand der Technik entspricht und keine erhöhten Instandhaltungskosten aufgrund mangelnder Langlebigkeit zu erwarten sind.

    Das Kind ist an sich eigentlich schon in den Brunnen gefallen und ich gehe davon aus, dass der Mangel eigentlich nicht mehr korrigierbar ist, da so aufwändig, das man lieber Betrag X zahlt und das in 25-30 Jahren angeht, wenn die Dämmung so langsam die Segel streicht. Vorausgesetzt natürlich es ist statisch alles akzeptabel.

    Vor allem muss sich für den weiteren Bauablauf was ändern und nicht so nen Pfusch abgeliefert werden.

    Weil hier im Großraum Stuttgart (Umkreis 1h Fahrzeit) Bauplätze die absolute Mangelware sind und dieses Unternehmen aufgrund der sehr umfangreichen Baubeschreibung etc pp einen ziemlich seriösen Eindruck gemacht hat. Standardmäßig wird der Bau vom TÜV bekleidet und auch ein Blower Door Test gemacht. An sich sollten Sie also durchaus einen Anreiz haben nicht den größen Pfusch zu bauen...

    "Billig" ist das alles ganz und gar nicht. Aber natürlich, durch die Bauweise ergeben sich gewisse Einsparpotenziale. Dem muss man gegenüberstellen das man eine Innendämmung hat. Stichwort Spezialdübel. Dafür bekommt man aber halt auch nen Innenputz und nicht nur Malervlies unter die Tapete.

    Nach über 2 Jahren Suche, in der wir absolut nichts gefunden hatten, was auch nur einen funken Seriös war, hatte dies eigentlich einen guten Eindruck gemacht. Wir hatten uns auch bezüglich der Baubeschreibung fachmännischen Rat gesucht. Da kamen noch einige Kritikpunkte raus, aber im großen und ganzen war das Urteil, das sich das im oberen Drittel bewegt und weit ab von den typischen Bauträger Pfuschbuden hier in der Region ist. Auf die Kritikpunkte ist man auch fast ausnahmslos eingegangen, nachverhandelt und im Notarvertrag festgehalten.

    Zudem hatte ich auch mit offenen Karten gespielt und gesagt, das ich in der Immobilienwirtschaft (kaufmann) tätig war und dort teilweise in der technischen Abteilung tätig war und Bauabnahmen mitgemacht habe. Daher hatte ich vor Vertragsabschluss auch darauf bestanden, das ich die Betonierarbeiten persönlich bzw durch einen Sachverständigen überwachen lassen kann. Dem wurde entsprochen und ich was auch dabei. Halt mit dem obigen Ergebnis, da man sich dann bockig gestellt hat...

    Leider lief davor schon einiges nicht optimal, wodurch ich den Termin zu kurzfristig bekommen hatte und auch keinen Sachverständigen mehr auftreiben konnte zur Überwachung. Und als Laie den Baustop ausrufen ist dann halt auch so ne Sache, die man sich ganz ehrlich dann noch nicht zutraut. Kommt ja doch einiges an Folgekosten hinzu. Zudem hatte ich die schief stehenden Bewährungskörbe beim Betonieren auch ganz ehrlich nicht gesehen. Bin gar nicht auf die Idee gekommen, das man das so verhunzen kann...

    Freudscher Verschreiber wohl...
     
  8. #8 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Also ganz ehrlich, ich mag an sich den Baustoff Beton ganz gern. War in der Betreuung von 4.000 Wohnungen tätig und wenn man es richtig macht hat der Baustoff eigentlich einige Vorzüge. Und ja, man braucht für alles nen Schlagbohrer, aber ich hab damit an sich kein Problem. Man bekommt halt auch wenn man will nen ganz guten Tritt + Körperschall hin.

    Die kommt mit dem WU Keller von Knecht.

    Im "mängelfreien" TÜV-Bericht stehen dann aber so Dinge wie "Einbau der Fugenbleche konnte wegen Bautenstand nicht kontrolliert werden". Die Firma hier macht halt durch Sonderbeauftragung die Bauleitertätigkeit auch für Gewerke die wir direkt zu vergeben hatten. Also Keller, Tiefbau und Außenanlagen.

    Der Keller kam halt leider auch ohne Ankündigung sonst wäre ich dabei gewesen, hatte mich zu dem Zeitpunkt aber noch auf die TÜV-Überwachung etwas verlassen. Seit dem ich den Passus gelesen hatte, hat sich das aber erledigt. Für mich gibt es keine Überwachung mehr durch den TÜV.

    Hat sich auch als gut erwiesen. Bei den Betonierarbeiten war keiner vom TÜV anwesen. Man kann also dreimal raten, was sich im Bericht finden lassen wird. Zum Glück habe ich massig Bilder und Videos gedreht, die die Arbeiten zeigen....

    Wir haben zum Glück für den Keller Beanspruchungsklasse 1 Nutzungsklasse A vereinbaren lassen. Der muss also absolut trocken sein.
     
  9. #9 Fabian Weber, 10.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    1.866
    Schonmal eine Betoninstandsetzung inkl. Bewehrungstausch gemacht. Die kostet Dich mehr als das ganze Haus.

    Den Tip gebe ich wirklich selten, aber geh zum Anwalt und lass den Schrott abreißen.
     
  10. #10 Skysnake, 10.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe schon mehrere Betoninstandhaltungen für Tiefgaragen aus dem Ende der 70er Jahre mitgemacht. Damals gab es bei den großen Betonbauten extra Firmen, die das runter gerechnet haben. Beton hält ja ewig und verändert sich nie.... Waren im Bereich von 1,5-25Mio Euro.

    Und ja, ich habe der Baufirma, also dem auf die Baustelle zitierten Bauleiter gesagt, das meiner MEinung nach nur ein Rückbau in Frage kommt und Sie sich wirklich überlegen sollten, ob Sie weiterbauen sollten. Wird nur teurer für Sie.

    Naja, Sie haben weiter gebaut. Jetzt ist das Dach eingedeckt, aber auch wieder mit Mängeln und wir haben für EG allein 10k€ ohne Druckzuschlag einbehalten. Bei mehr hätten Sie die Baustelle stillgelegt. Wäre aber vielleicht die besser Sache gewesen...

    Naja, ich kann mir nicht ganz vorstellen, wie eine Instandhaltung weniger kosten soll als ein Abriss und Neubau, aber ich bin mehr oder weniger auch seit 15 Jahren draußen. Gibt ja immer wieder neue Verfahren...
     
  11. #11 Skysnake, 24.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Sodele, die Firma hat es jetzt doch noch eingesehen, dass Sie da Mist gebaut haben. Korrektur sehen Sie nur kaum machbar. Angeboten wurde eine Garantieverlängerung, die sind aber noch dabei das alles fertig zu machen. Mal schauen, wie es dann im Detail aussehen wird. Wir hatten mal von >>10 Jahren gesprochen, mal schauen wie es sich dann letztlich umsetzt.
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    1.755
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee, weißt du ob es die noch gibt in xx Jahren? 20-25 Jahre wäre die Erwartung, lass dir eine Bürgschaft geben oder reduziere den Preis....
     
  13. #13 Fabian Weber, 24.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    1.866
    Würde ich mich nicht drauf einlassen...
     
  14. #14 simon84, 24.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.034
    Zustimmungen:
    1.989
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Jup fällt unter Kategorie hohle Versprechen

    nicht vergessen du baust ja (in der Regel) nur einmal mit der Firma das ist ja keine B2B Beziehung
     
  15. #15 Skysnake, 24.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Ja, von der Firma direkt würde mir das wirklich nichts bringen, da es nur ein Ableger ist. Der geht im Zweifel ein. Wenn muss da was von der Mutter dahinter stehen. Als große AG ist das auch ne gewisse Substanz.

    Aber ja, wenns hart auf hart kommt, hilft eigentlich nur ne Bankbürgschaft, wobei selbst das auf die Dauer so ne Sache ist...
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    1.755
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein, die wird dann halt befristet auf exemplarisch 20 Jahre unbefristet wirds nicht geben, da steht die VS halt dann gerade, muss bloss aufpassen unwiderruflich /Verzicht der Einrede etc - Bürgschaft ist nicht gleich Bürgschaft :winken
     
  17. #17 Skysnake, 25.11.2019
    Skysnake

    Skysnake

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Deswegen soll/muss da auch der Sachverständige drauf schauen und je nachdem wie einfach/komplex es ausformuliert ist dann auch nen Anwalt ausm Baurecht.

    Kostet zwar alles, aber gut, wenn man selbst halt Laie ist muss man sich Rat holen. Hilft ja nichts an paar hundert Euro zu sparen dann aber später eventuell auf zehntausenden an Schaden sitzen zu bleiben...
     
  18. #18 Surfer88, 14.12.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    178
    Gibts neuigkeiten vom sachverständigen der „drauf geschaut hat“?

    Lg
     
Thema:

Betondeckung der Bewährung bei verlorener Schalung

Die Seite wird geladen...

Betondeckung der Bewährung bei verlorener Schalung - Ähnliche Themen

  1. Risse in Betondecke UG

    Risse in Betondecke UG: Hallo Zusammen, ich habe in unserem Neubau heute Risse an der Betondecke im Keller entdeckt. Diese Risse ziehen sich teilweise über die komplette...
  2. Schallübertragung bei Kernbohrungen in Betondecke für KWL?

    Schallübertragung bei Kernbohrungen in Betondecke für KWL?: Plane gerade unser KFW40 EFH Massivhaus mit KWL und Keller. Die Verteilung der KWL Rohre ist sternförmig mit Kunststoff Flachkanälen im...
  3. Holzbalkendecke oder betondecke

    Holzbalkendecke oder betondecke: Guten abend, wir haben vor kurzem EFH gekauft baujahr 1959 sind am renovieren, möchten die decke auch sanieren aber wissen nicht ob es sich um...
  4. 12cm Betondecken Bj. 61

    12cm Betondecken Bj. 61: Hallo, nach Rücksprache mit einem Statiker wollte ich mit gerne mal weitere Meinungen und Erfahungsberichte einholen. Ich habe hier ein altes...
  5. Hab ich überhaupt Estrich oder ist das nur Betondecke?

    Hab ich überhaupt Estrich oder ist das nur Betondecke?: ich stelle mir gerade oben genannte Frage. Für mich sieht das aus wie ein Brei. Dachte ich müsste den Estrich raushauen um eine FBH zu verlegen......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden