Betonestrich

Diskutiere Betonestrich im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo alle zusammen, ich habe im Nov ein gebrauchtes Haus gekauft. Zur Modernisierung gehörte auch ein neuer Estrichboden dazu. Dieser wurde...

  1. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Hallo alle zusammen,

    ich habe im Nov ein gebrauchtes Haus gekauft. Zur Modernisierung gehörte auch ein neuer Estrichboden dazu. Dieser wurde kürzlich von einem Estrichleger verlegt. Was mich sehr wundert ist, daß er den Betonestrich einfach auf den verstaubten Untergrund drauf geklatscht hat.
    Der Estrich hat überall Risse.
    Er sagt das sei normal. Ist es das??

    Auf den Betonestrich soll ein schwimmender Parkett verlegen.
    Sollte der Estrich besser herausgemacht werden?
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    auf den

    Beton ???

    einfach so??? ist ein Witz oder???
     
  3. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Leider nein.
    Mir kommt das mittlerweile auch komisch vor.
     
  4. #4 Jürgen Jung, 08.02.2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    auf den

    vorhandenen Estrich? Nicht wiklich, oder? Wie ist das mit den Höhen den geregelt? Oder wurde der alte Estrich rausgestemmt?

    Bitte mehr Info

    Gruß aus Hannnover
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 08.02.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dämmung...

    Abdichtung, Dampfsperre???
    Was ist den unter dem Bedong?
    Whg, Keller, Erde?
    MfG
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Zement mal!

    Ein Verbundestrich ist erst mal nix schlechtes.
    Eine geeignete Untergrundvorbereitung vorausgesetzt!
    So ists wohl eher ein Estrich auf "Trennlage", in zu geringer Höhe.
    Mit den Höhen wirds wohl ne Lösung geben.

    @Ralf Wozu dichten und sperren? Wenns vorher ohne ging, warum dann jetzt?

    Gruß Lukas
     
  7. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Der alte Estrich wurde herausgestemmt. Um keine Absätze zu den benachbarten Räumen zu haben.
    Der Boden befindet sich im 1. OG. Ist ein ca. 10-12 m² gorßer Raum. Darunter befindet sich ebenfalls ein Flur.

    Es wurde keine Abdichtung angebracht.
    Mir kam das seltsam vor und als ich Ihm sagte, daß das nicht in Ordnung sein kann. Meinte er, es sei kein Problem er würde die Risse mit einem Harzmittel verharzen und danach nochmals eine Dünne Schicht auftragen.
    Es sieht jetzt zwar optisch gut aus, aber das kann doch nicht gut gehn.
    Beim Ausbessern war er übrigens sehr schnell am Werk, gleich am Folgetag!?
     
  8. #8 Ralf Dühlmeyer, 08.02.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Janz eeenfach...

    Weil ick nich weeeß, wat da vorher druf wa - faschteste mir? Wa ja man ooch bloß ne Frage, waahh ;)
    Und auch nicht was drunter ist.
    Man muß ja alten Murks nicht zwingend fortführen.
    Viele Grüsse
    Ralf
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 08.02.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Im I OG...

    brauchts keine Abdichtung, Dampfsperre und keine Wärmedämmung.
    Bloß eine Trittschalldämmung - zumindest wenn darunter wer anders wohnt.
    Verharzen ist grundsätzlich nicht falsch, aber einen Tag nach Estrichverlegung ist denn doch "etwas" früh.
    Wie dick ist denn diese Schicht?
    MfG
     
  10. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Also ich weiß nicht was das vorher war: sowas ähnliches wie zusammen geklebte Papierschnipsel
     
  11. #11 Jürgen Jung, 08.02.2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    axoo...

    also im 1.OG, vorrangig um keinen Absatz im Geschoss zu haben. Das hört sich schon mal besser an.

    Zum Estrich kann "Lukas" sicherlich mehr sagen, unter das schwimmend verlegte Parktt würde ich, wenns zeitnah geschehen soll, eine Dampfsperre legen.

    Gruß aus Hannover
     
  12. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Darunter wohne auch ich, es ist ein EFH.
    Die ist ca. 4 cm dick.
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ein Rezel! :D

    Nun haste ja damit rausgerückt, daß der alte Estrich raus ist.

    Beschreib doch mal bitte die Risse, wie viele und wo.

    Ein Estrich kann durchaus reißen. Eine Rißsanierung durch Verharzen ist fachgerecht.

    Gruß Lukas
     
  14. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Verharzt wurde nach der Bemängelung am Folgetag. Der Estrich selber liegt bereits sei letzte Woche Dienstag.
     
  15. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich nicht, da die nicht notwendig ist, wenn die Verlegereife gegeben ist.

    :winken
     
  16. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Große Risse, kleine Risse. Auch anscheinend sogenannte Spannungsrisse von den Ecken heraus in Richtung Mitte Boden.
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Für mich

    hört sich das nicht sooo gut an :fleen
     
  18. taunus

    taunus

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Heidenheim
    Die Risse sind eigentlich überall. Große, kleine ,.. auch sogenannte Spannungsrisse von den Ecken heraus in Richtung Mitte Boden. Allerdings sehr fein.

    Mein Sorge ist, daß der Boden sich eventuell heben könnte in einigen Jahren.
    Oder knackt, wenn darauf gelaufen wird.
     
  19. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach taunus,

    Wenn der Estrich so auf dem Staub eingebaut wurde, ist es schon mal kein Verbundestrich, denn dazu gehört ein staubfreier Untergrund, auf den zunächst eine Haftbrücke aufgebracht wird.

    Wenn auch keine Trennschicht (PE-Folie oder Bitumenpapier zweilagig) vor Estricheinbau mit Randdämmstreifen eingebaut wurde, ist es auch kein Estrich auf Trennschicht.
    Frage ist: Was hast Du da im 1.OG eingebaut bekommen?
    Was hat Dir der Estrichleger angeboten?
    Was hast Du bestellt?

    Für mich liegt da ein großer Haufen Schei...

    Und als i-Tüpfelchen schon nach 1 Woche Risse verharzen. :mauer

    Lass Dir da einen vernünftigen Estrich einbauen!
     
Thema:

Betonestrich

Die Seite wird geladen...

Betonestrich - Ähnliche Themen

  1. Preisunterschiede bei Betonestrich

    Preisunterschiede bei Betonestrich: Es ist verständlich, dass Hersteller den Gewinn ihres Produktes maximieren möchten. Es ist (mir) unverständlich, dass die Preise so stark...
  2. FBH in Betonestrich- Aufheizen auch nach 6 Monaten nötig?

    FBH in Betonestrich- Aufheizen auch nach 6 Monaten nötig?: Hallo. Ich lese viel vom richtigen Aufheizen des Estrichs und entsprechenden Heizprogrammen und -plänen. Ist das richtige Aufheizen lediglich...
  3. schiefe Bodenplatte mit Mörtel oder Betonestrich ausgleichen

    schiefe Bodenplatte mit Mörtel oder Betonestrich ausgleichen: Hallo, vor paar Tagen war mein estrich leger da, der meine Dämmung , FBH und Fließestrich einbaut in einem Zimmer hab ich an der Außenwand ein...
  4. Betonestrich für Verfüllung Schalsteine: Billigware oder Markenware verwenden

    Betonestrich für Verfüllung Schalsteine: Billigware oder Markenware verwenden: Hallo, ich repariere zur Zeit meine Terasse. Der Vorbesitzer meines Hauses hatte die Terasse um zwei Meter verlängert, sie einfach mit...
  5. Bodenplatte Kombination von Fundament, Fußbodenheizung und Betonestrich

    Bodenplatte Kombination von Fundament, Fußbodenheizung und Betonestrich: Hallo Zusammen mich würde eure Meinung zum folgenden Text interessieren: da in der heutigen Zeit und auch in Zukunft größter Wert auf eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden