Betonfundament für Eingangspodest - zwei kleine Fragen

Diskutiere Betonfundament für Eingangspodest - zwei kleine Fragen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich möchte das Betonfundament für ein einstufiges Eingangspodest selbst bauen. Es soll später eine 3 cm Granitplatte in 180cm...

  1. #1 Nudelding, 14. März 2016
    Nudelding

    Nudelding

    Dabei seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    ich möchte das Betonfundament für ein einstufiges Eingangspodest selbst bauen. Es soll später eine 3 cm Granitplatte in 180cm Breite und 70cm Tiefe tragen.

    Nachdem ich immer öfter Widersprüchliches zu diesem Thema höre, würde ich gerne eure Meinungen dazu lesen.

    Frage 1:
    Muss das Fundament dafür zwingend frostsicher (also 80cm tief) betoniert werden?

    Frage 2:
    Soll das Fundament mit Ankerstangen oder ähnlichem an der Kelleraußenwand befestigt werden um ggf. Erdbewegungen entgegenzuwirken?


    Achja, Kelleraußenwand ist mit 24cm Beton und außen 8cm Styropor ausgebildet.

    Danke euch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    in welcher Größenordnung sind denn die bei dir üblicherweise zu erwartenden "Erdbewegungen"?
    normalerweise wird so etwas nicht "nur" frostsicher gegründet, sondern auf gewachsenem Boden (Baugrubensohle)
    da spart man sich Arbeit, wenn man vor der Verfüllung der Baugrube drandenkt.
    Wenn du jetzt nicht so tief graben möchtest, ist eine Befestigung an der Kellerwand schon möglich.
    Das ist aber dann konstruktiv mit ein paar "Gewindestangen" nicht getan, weil ja die Dämmung der KG Wand überbrückt werden muß
     
  4. #3 Nudelding, 14. März 2016
    Nudelding

    Nudelding

    Dabei seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Stuttgart
    Da wurde bei mir bestimmt nicht dran gedacht und ganz normal verfüllt.
    Also in meinem Fall frostsicher Betonieren oder nicht? Und befestigen oder nicht?

    Wenn befestigen, dann dachte ich da eher an sowas wie bei WDVS. Also Gewindestangen mit speziellen Aufsätzen die dann in der Dämmung liegen.
     
  5. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Nein. Frostsicher gründen reicht.

    Falls Du Setzungen meinst: Nein.
    Mal angenommen der Boden / die Auffüllung unter der Podestplatte setzt sich. Dann wird aus der Podestplatte eine Kragplatte, ähnlich wie ein Balkon, die ihre Lasten dann nur über die Ankerstangen in die Wand überträgt. Dafür müsste die Wand konstruiert, berechnet, bewehrt und gebaut worden sein.

    Was passiert ohne die Verbindung zur Wand?
    Die Auffüllung unter der Betonplatte setzt sich um - sagen wir mal 0 Komma 5 oder Einen oder 2 Millimeter. Na und. Ändert sich das Stufenmaß eben um 2 Millimeter.

    Bitte

    Frage 3: Ist das Podest überdacht ?
    Frage 4: Gefälle, damit Regenwasser, Schmelzwasser und angewehtes Wasser ablaufen können (Eisbildung !)
    Frage 5: Rutschfestigkeitsklasse ?
    Frage 6: Kantenausbildung (Oberflächenspannung des Wassers) ?

    Hinweis: bestell die richtigen Expositionsklassen für Frost, Frost-Tau-Wechsel, Taumitteleinsatz und denk' an eine ordentliche Verdichtung
     
  6. #5 Nudelding, 14. März 2016
    Nudelding

    Nudelding

    Dabei seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Stuttgart
    Danke. Mit diesen Antworten kann ich was anfangen. :respekt

    Ja ich meinte natürlich Setzungen. Die ich aber keinesfalls erwarte. Wollte nur klar machen was ich meine. Wenn ich eines gelernt habe, dann Verdichten, verdichten, verdichten.

    Das Podest ist überdacht. 30 cm in jede Richtung.
    Selbstverständlich gibt es ein Gefälle von 1,5%
    Die Oberfläche vom Podest ist geflammt. Da hat man mich beraten.
    Kante ist gefast falls du das meinste.
     
  7. McWeis

    McWeis

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo zusammen,

    danke für die hilfreiche Antwort, bezüglich am Haus/Keller anhängen oder nicht.

    Zwei Fragen habe ich aber noch zu dem Thema:

    1. Wenn ich stur/doof bin und die Treppe trotzdem ans Haus anhängen möchte, wie würde das gehen?

    2. Soll zwischen der betonierten Treppe und der Dämmung noch irgendwas dazwischen oder einfach an die Dämmung hinbetonieren.

    Vielen Dank für konstruktive Antworten, hoffe hier liest noch eine mit.

    PS: Die Rahmendaten sind bei mir die gleichen, nur das Podest wird 20 cm tiefer.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Betonfundament für Eingangspodest - zwei kleine Fragen

Die Seite wird geladen...

Betonfundament für Eingangspodest - zwei kleine Fragen - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...