Betonfundament Wärmepumpe sackt ab

Diskutiere Betonfundament Wärmepumpe sackt ab im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, im letzten Jahr wurde unser Haus fertiggestellt. Kurze Zeit nach dem Einzug haben wir festgestellt, dass die Wärmepumpe extrem...

  1. #1 Helmut78, 25.02.2022
    Helmut78

    Helmut78

    Dabei seit:
    25.02.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    im letzten Jahr wurde unser Haus fertiggestellt. Kurze Zeit nach dem Einzug haben wir festgestellt, dass die Wärmepumpe extrem schief stand. Das Fundament sackte ab, da es direkt auf aufgeschütteten Lehmboden hergestellt wurde, anstatt Schotter oder sonstiges aufzufüllen. Dieser Mangel wurde vorerst behoben, in dem das Fachunternehmen beide Betonsockel aushob, den Untergrund mit Mineralgemisch verdichtete und die vorhandenen Sockel mit noch mehr Beton auffüllte. Bei dem ausführenden Handwerker bestanden damals bereits Zweifel.
    Mittlerweile ist wieder ein Jahr vergangen und das Fundament hat sich erneut gesetzt. Aktuell liegt die Neigung eines Betonsockels bei zwei Prozent. Das ist aktuell nicht viel, jedoch habe ich bedenken, dass das Fundament weiter absackt und es am Ende doch nachgebessert werden muss, nachdem der Hof gepflastert ist.
    Der Baufirma habe ich es gemeldet und um Begutachtung gebeten, jedoch wurde es anhand der Bilder nicht als gravierend genug deklariert.

    Gibt es eine DIN oder ähnliche Vorgaben die soetwas regeln oder muss man zwei Prozent und evtl. mehr einfach akzeptieren? Laut Hersteller der Wärmepumpe wird ein waagerechtes Fundament gefordertet aber wie sehr darf es geneigt sein, um noch als waagerecht zu gelten.
    Hauptsächlich geht es mir darum diesen Sachverhalt einzuschätzen. Ist es ein Mangel oder muss man damit rechnen bzw. es akzeptieren?

    Danke und Gruß,
    Helmut
     
  2. #2 Gast85808, 26.02.2022
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Und warum zeigst Du hier keine Bilder?

    2% auf was? 20 cm, 50 cm, 1m?
     
  3. #3 Helmut78, 26.02.2022
    Helmut78

    Helmut78

    Dabei seit:
    25.02.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dir auch ein Guten Morgen,

    Es sind 2% auf 1m. Bilder habe ich keine, weil man es kaum sehen würde.

    Gruß,
    Helmut
     
  4. #4 Gast82596, 26.02.2022
    Gast82596

    Gast82596 Gast

    2% sind 2% :bierchen::bierchen::bierchen:
     
    Manufact, simon84 und Mediterran gefällt das.
  5. #5 chillig80, 26.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Das ist keine Frage dessen was da rein für die Wärmepumpe noch zulässig wäre, sondern dessen wie man so ein „Fundament“ einfach nur fachgerecht ausführt.

    Ich würde an deiner Stelle mal versuchen vom Architekten/Tragwerksplaner eine Info dazu zu bekommen wie sowas bei den Bodenverhältnissen bei dir im Prinzip aussehen sollte und mit dem was Du da bekommst gehst zur ausführenden Firma und fragst wieso das nicht so aussieht…
     
    simon84 gefällt das.
  6. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Ich denke mal, dass das für die Wärmepumpe technisch kein Problem darstellt. Aber frag mal bei dem Hersteller nach, welche Toleranzen er da zulässt.

    Wenn es am Ende nur um die Optik geht, dann viel Spaß. Es gibt da keine in Normen oder sonstwie festgeschriebenen zulässigen Schiefstellungen. Für Hochbauten gibt es zwar in der Fachliteratur eine Menge Richtwerte, aber das ist alles unverbindlich und letztlich Abwägungssache. Da kann man sich vorzüglich drüber streiten. Wenn sowohl Unternehmer als auch du auf der jeweiligen Position verharren und ihr das vor Gericht klären wollt, dann gewinnt wahrscheinlich keiner. Mutmaßliches Ergebnis: Nicht schön, aber schön genug, um nicht nochmal angepackt zu werden. Vergleich mit Preisnachlass, der geringer ausfällt als Gerichts- und Gutacherkosten.

    Für mich wären 2% Schiefstellung bei einer Wärmepumpe grundsätzlich schon ein Mangel, weil das definitiv optisch erkennbar ist und bei den geringen Lasten auch bei miesem Baugrund sicherlich mit relativ wenig Aufwand vermeidbar gewesen wäre. Noch eine Sache: Wenn es daran lag, dass nicht genug ausgebuddelt und verdichtet rückverfüllt wurde, dann wird das bei Nachbesserung auch noch um den Betrag teurer, der in den zusätzlichen Aushub und Einbau fließt (Stichwort "Sowieso-Kosten").

    Fazit: Wahrscheinlich wirst du damit leben müssen.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 chillig80, 26.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Wenn es bei den 2% bleibt halt…
     
    Mok gefällt das.
  8. #8 Fabian Weber, 27.02.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.089
    Zustimmungen:
    4.515
    DIN 18202
     
    Gast85808 gefällt das.
  9. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Die hilft hier eher nicht weiter, weil es in der DIN nur darum geht, wie sauber am Bauteil gearbeitet wurde. Zeit- und lastabhängige Verformungen sind von der Norm nicht abgedeckt.
     
  10. #10 Fabian Weber, 27.02.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.089
    Zustimmungen:
    4.515
    Doch naklar, die DIN gilt mindestens die ganze Gewährleistungsdauer.
     
  11. #11 Gast85808, 27.02.2022
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    aber 2% von z.B. 50 cm sind 1 cm. Schon mal was von Toleranzen gehört? Mal ganz abgesehen davon " extrem schief" und "auf Bildern sieht man das nicht" frage ich mich, wie denn gemessen wurde. Wasserwaage ranhalten Foto machen.

    Punkt 2: wenn nur 1 Fundament schief steht, so eine WP hat 4 Füße, 3 Füße sollten also gleiche Höhe haben, während der 4te in der Luft hängt, ergo müsste die Pumpe eher wackeln, als schief stehen. Deshalb mal Foto.
     
  12. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Ja klar, aber eben nur für die Ausführungsgenauigkeit, nicht für später auftretende Setzungen. Ich habe gerade keinen Zugriff auf die Norm, aber da steht irgendwo auch sinngemäß drin, dass die Prüfung zeitnah nach Fertigstellung zu erfolgen hat, um die Messung von last- und zeitabhängigen Verformungen auszuschließen bzw. zu minimieren. Diese treten überlagernd auf und sind in der DIN 18202 nicht berücksichtigt. Und für diese Verformungen ist mir keine DIN mit fixen Vorgaben bekannt.
     
  13. #13 VollNormal, 27.02.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    861
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Das sagt dir auch der Hersteller, der weiß doch bis zu welcher Neigung seine Pumpe spezifiziert ist. Falls die stärker geneigt aufgestellt ist, wird er sich im Gewährleistungsfall bequem zurück lehnen.
     
Thema:

Betonfundament Wärmepumpe sackt ab

Die Seite wird geladen...

Betonfundament Wärmepumpe sackt ab - Ähnliche Themen

  1. Betonfundament

    Betonfundament: Hallo, mich habe vor einiger Zeit ein Betonfundament 60x60 cm mit einer Tiefe von 80 cm hergestellt. Das ist für einen großen Sonnenschirm. Dazu...
  2. Terrasse erneuern, Betonfundament erweitern

    Terrasse erneuern, Betonfundament erweitern: Hallo Bauexperten, Wir würden dieses Jahr gerne unsere Terrasse erneuern lassen. Aktuell sind Betonplatten ungebunden verlegt. Beim teilweisen...
  3. Platten auf Betonfundament

    Platten auf Betonfundament: Hallo, Mein Baumeister hat mir netter weise einen 6x4m großen Bereich im Garten betoniert und das leider total ebenerdig mit dem Rasen. Grund...
  4. Terrasse auf Betonfundament erneuern

    Terrasse auf Betonfundament erneuern: Hallo zusammen, ich habe eine alte geflieste Terasse auf einem Betonfundament, bei der ich gerne den Belag erneuern möchte und brauche...
  5. Betonfundament nivellieren

    Betonfundament nivellieren: Guten Abend, ich habe mir ein 60x60cm Betonfundament im Garten gegossen. Darauf wird ein Stahlträger mit Fußplatte montiert. Die Stahlplatte muss...