Betonieren bei Sturm

Diskutiere Betonieren bei Sturm im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Expert, eine Frage, heute ist unsere Filigran-decke für EG eingebracht und seitlich eingeschalt. Morgen wird die Handwerke die...

  1. topguy001

    topguy001

    Dabei seit:
    11. Juni 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Pinneberg
    Hallo Expert,

    eine Frage, heute ist unsere Filigran-decke für EG eingebracht und seitlich eingeschalt.
    Morgen wird die Handwerke die Betonfüllung rütteln.
    Wettervoraussage ist aber Sturm mit Böen bis zu 80-90km/h morgen in Norddeutschland.
    Der Mauer sagt, dass es gar nicht macht, so bald die Beton auf der Filigran-Decke angebracht wurde. Sie werden sogar morgen unter dieser Bedingung arbeiten, da es fest geplante termin ist.

    Was sagen Sie dazu, gibt es irgendeinen Gefahr bei Sturm zu betonieren? Kann welche Schaden nach Betonrütteln durch Sturm / während Sturm eingerichtet werden?
    Kann stark wind das Betondecke bzw. Betonfüllung bewegen? Gibt es welche Nachweh oder Qualitätsmängeln dadurch?

    Vielen Dank
    :bef1021:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Ich würde mir mehr Sorgen um Qualitätsmängel im Hochsommer machen, wenn die Sonne schön knallt.
     
  4. Baukram

    Baukram Gast

    ganz was neues : STURMBETON :hammer:
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ...aber gut durchgerüttelt bitte.

    @ TE - wenn ihr keinen 60 m kran habt, mit dem betoniert wird, sehe ich da kein problem.
     
  6. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Als Einschätzung und nicht als verbindliche Aussage würde ich sagen, es gibt keine Probleme durch das hohe Eigengewicht.
     
  7. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Und wie nennt man die Truppe, die den Sturmbeton aufbringt:

    Ganz einfach Sturmtruppe ! *duck*
     
  8. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    In dem Fall einer EG-Decke in Norddeutschland (flaches Land) auch unverbindliche Zustimmung.

    Bei Hanglage und Fallwinden und größeren Öffnungen für Fenster in der Etage darunter wäre ich allerdings vorsichtig. Das kann schon für nicht gewünschte Schwingungen (Eigenfrequnezen angeregt durch Böen) wärend der ersten Aushärtephase sorgen, insbesondere ist ja bei Einsatz von Filigrandecken meist der tragende Stützunterbau auch spärlicher und die Decke nicht bzgl. Schwingungen so dicht und damit weniger stabilisiert als beim monolithischen Aufbau der Betondecke.
     
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Als Bauherr bei Arbeiten während hoher Windgeschwindigkeiten besonders auf die Einhaltung der Sicherheit achten. Ich denke hier beim Betonieren einer Decke besonders an die Absturzsicherungen.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum, wäre das Eigengewicht bei freundlicherem Wetter geringer...? :wow
    Oder stört das - unverändert hohe - Eigengewicht im Sommer nur weniger?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Lebski

    Lebski Gast

    Eins würde ich gerne wissen:

    Wie soll da die Nachbehandlung erfolgen?
     
  13. #11 Carden. Mark, 9. Dezember 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Durch ausreichend kühlenden Wind :D
     
Thema:

Betonieren bei Sturm

Die Seite wird geladen...

Betonieren bei Sturm - Ähnliche Themen

  1. Betonieren: Baumangel oder nicht?

    Betonieren: Baumangel oder nicht?: Hallo zusammen Beim Betonieren des UG war der Beton ganz gleichmässig. Aber beim betonieren des EG gab es diverse unregelmässigkeiten. Anbei...
  2. Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?

    Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?: Hallo, wird die Mittelsäule einer mit Ziegelstein gemauerten Doppelgarage grundsätzlich eingeschalt und betoniert, oder kann die Mittelsäule...
  3. Hochbeet/Mauer betonieren und verputzen, auf was sollte man achten?

    Hochbeet/Mauer betonieren und verputzen, auf was sollte man achten?: Hallo, ich würde gerne eine Abtrennung als Art Hochbeet betonieren. Soll ungefähr so aussehen: [ATTACH] [ATTACH] Es soll ca. 45 cm breit und...
  4. Bewehrte Bodenplatte und unbewehrte Frostschürze zusammen betonieren

    Bewehrte Bodenplatte und unbewehrte Frostschürze zusammen betonieren: Hallo zusammen, ich renoviere zur Zeit unseren Altbestand von 1905, welches wir "kernsaniert" haben inkl. neuem Dachstuhl. Da mir die...
  5. Terrasse wieder betonieren oder Splitt?

    Terrasse wieder betonieren oder Splitt?: Hallo Experten, ich musste bei unserem alten Haus die Waschbetonplatten abnehmen und die Betonplatte wegstemmen da sie sich abgesenkt hat! Nun...