Betonplatte mit Rasenkantensteinen einfassen

Diskutiere Betonplatte mit Rasenkantensteinen einfassen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten! Ich bin gerade etwas unschlüssig, ob mein eventuelles Vorhaben so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Ich möchte ein...

  1. #1 matze2012, 09.05.2012
    matze2012

    matze2012 Gast

    Hallo Experten!

    Ich bin gerade etwas unschlüssig, ob mein eventuelles Vorhaben so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Ich möchte ein Gerätehaus bauen, ca, 2,5 x 2,5m aus Holz. Mein Plan ist, die dazugehörige Grundfläche mit Rasenborden einzufassen. Bis dahin ja sicher alles OK. Nun die große Frage: Kann ich diese Einfassung dann später mit Beton ausgießen? Pflastern wäre ja grundsätzlich möglich, auch ein Streifenfundament für einen eventuellen Holzfußboden ginge dann ja noch. Meine Bedenken sind hier nur, den Beton an die Kantensteine zu gießen.

    Was meint ihr?
     
  2. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Stelle Dachpappe zwischen Board und Beton und schon ist die Schalung von der Platte getrennt.
     
  3. #3 wasweissich, 09.05.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und warum soll das getrennt werden ??





    willst du die randsteine danach bei ih bääh verticken ??
     
  4. #4 matze2012, 10.05.2012
    matze2012

    matze2012 Gast

    warum getrennt - ich hatte nur Bedenken, dass die Platte sich auf Grund der Größe bei Temperaturschwankungen ausdehnt. Und Beton hat ja große Kraft. Ich will vermeiden, dass der Rasenbord dann irgendwann schief steht.

    Die neueste Idee ist übrigens recht einfach: Rasenborde setzen, 15cm kapilarbrechende Schotterschicht unter das Haus, verdichten, wenige cm Split und dann Terrassenplatten drauf. Dann das Haus drauf und gut ist.
     
  5. #5 RMartin, 10.05.2012
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ist das ein Holzbausatzhaus? Was sagt der Hersteller zur Gründung?

    (Mit Dachpappe schafft man keine Trennung, die die Dehnung aufgrund Temperaturschwankungen verträgt.)
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Genau so hab ich's bei meinem Party(holz)häusle gemacht. Grundfläche 6x3 m.
    Schotter (etwas verdichtet), Split, dann abgezogen und alte (übrige) Waschbetonplatten gesetzt.
    Das steht nun schon einige Jahre bombenfest
     
  7. #7 matze2012, 10.05.2012
    matze2012

    matze2012 Gast

    der Hersteller sagt Betonplatte und/oder Streifenfundament. Gepflasterte Fläche ist auch OK.

    Das Thema ausbetonieren ist aber schon vom Tisch... Es wird die Variante Schotter + Split + Betonplatten werden. Ist ja auch relativ einfach gebaut. Selbst wenn sich bei starkem Frost so ne Betonplatte mal n halben cm hebt oder senkt - so what. Dann kommt der Gummihammer mal wieder zum Einsatz :-)
     
  8. Benny1

    Benny1

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Schönow
    Guten Morgen,

    ich bin hier richtig, denke ich:-)
    Folgender Sachverhalt, wir haben ein Gartenhaus von WEKA 2,5x2,5 mit Holzfußboden steht auf etwas Kies und ausgelotete Rasenkantensteinen.
    Das Ding ist zu klein, ich plane eine Erneuerung eine Eigenkonstruktion 3m tief mal 4m breit mit Pultdach. Ich fand die Idee des WEKA Hauses nicht schlecht.
    Dort wird ja der Schuppen auf den vollflächigen ausgelegten Fußboden gebaut! So war auch mein Plan.
    Schuppen Ständerwerk siehe Bilder mit Rauspund 19mmx96mm Dach mit Platten und Schweißbahn.
    Jetzt die Fragen:
    1 . "richtig" verdichtete Kiesschicht 15 cm darauf Gehwegplatten darauf Lattung 78mmx58mm darauf OSB Platten 22 mm darauf der Schuppen
    oder
    2. Punktfundamente darauf Lattung 78mmx58mm darauf OSB Platten 22 mm darauf der Schuppen
    oder
    3. Bodenplatte wenn ja wie dick wie muß ich dann auch noch einen Holzfußboden bauen oder kann ich direkt auf die Bodenplatte

    Ich persönlich würde, wenn möglich, die Bodenplatte als allerletzte Lösung favorisieren!
    Wenn schon mal hier meine Fragen stellen darf, hat jemand zufälligerweise eine Idee wie stark ich die Dachsparren machen sollte??
    Jemand meinte, nimm drei Rauspundbrette und fertig wäre so ein Teil???

    Danke und bis später...
     

    Anhänge:

Thema: Betonplatte mit Rasenkantensteinen einfassen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kantenstein direckt an betonplatte setzen

    ,
  2. gehwegplatten einfassen

Die Seite wird geladen...

Betonplatte mit Rasenkantensteinen einfassen - Ähnliche Themen

  1. Decke aus Betonplatten?

    Decke aus Betonplatten?: Hallo, Ich habe im Garten ein Gebäude, dass ich gerne zu einem Partyraum umbauen würde und hätte eine Frage zur Decke in einem der Räume. Das...
  2. Neue Betonplatte auf alte Betondecke gießen

    Neue Betonplatte auf alte Betondecke gießen: Hallo miteinander. Ich bin ganz neu hier und auf der Suche nach Ratschlägen zu meinem Vorhaben. Ich möchte auf meinem Balkon/ Terrasse eine neue...
  3. Betonplatte und der Regen...

    Betonplatte und der Regen...: Guten Morgen, am Mittwoch gegen Mittag kam der Betonmischer für unsere Bodenplatte. Als gegossen wurde fing es leider sehr stark an zu regnen...
  4. Fußbodenaufbau über (ungedämmter) Betonplatte ohne klassische Sperrschicht

    Fußbodenaufbau über (ungedämmter) Betonplatte ohne klassische Sperrschicht: Guten Tag, erst einmal hallo und sorry, dass ich die x-te Frage zum Thema Bodenplatte & Feuchtigkeitssperre stelle. Ich habe einiges gelesen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden