Betonrückenstütze vor oder nach dem Abrütteln

Diskutiere Betonrückenstütze vor oder nach dem Abrütteln im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo! Folgende Frage hätte ich zum Pflastern: Erstellt man eine Betonrückenstütze (Betonrandkeil) vor dem Abrütteln oder nach dem Abrütteln?...

  1. saxosy

    saxosy

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    Schwaben
    Hallo!

    Folgende Frage hätte ich zum Pflastern:
    Erstellt man eine Betonrückenstütze (Betonrandkeil) vor dem Abrütteln oder nach dem Abrütteln?
    Fahren die Steine vor dem Abrütteln spazieren, wenn es keine Rückenstütze gibt oder senken
    sie sich nicht mehr beim Abrütteln am Rand wenn die Betonrückenstütze vorher erstellt wird?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Erst die Umrandung einbetonieren.
    Dann das Pflaster ein paar mm höher legen, als die Randsteine sind (senkt sich bei Rütteln etwas, auch noch in den kommenden Monaten), dann Fugen trocken einsanden (Brechsand), abkehren, abrütteln (bei Terrassenpaltten mit Gummimatte), nochmals nass Fugen einsanden.
    Beim Abrütteln fährst Du mit der Rüttelplatte natürlich nicht auf der Umrandung rum.
     
  4. saxosy

    saxosy

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    Schwaben
    Vielen Dank für die Antwort!

    Wir wollen aber keine Umrandung mit Randsteinen, sondern das Pflaster nur seitlich mit einer (im nachhinein) nicht mehr
    sichtbaren Betonrückenstütze.
     
  5. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    sorry, dann bin ich überfragt...
     
  6. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Hallo saxosy,

    ich würde Dir empfehlen, zuerst den Randstein (egal ob Bord oder einzeiliger Stein aus dem Pflastersystem) in ein ca. 10 cm dickes Betonfundament mit angeformter 10 cm dicken Rückenstütze zu setzen.
    Erstens habt ihr so für das Abziehen der Pflasterbettung (Splitt) einen optimalen Höhenbezug und zweitens einen festen Halt beim Abrütteln des Pflasterbelages!
    Wenn Du mal die Suche bemühst, wirst du auch genügend Lesestoff dazu finden!:winken

    dann lieber gar nicht erst antworten...:shades
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 4. November 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    sagt der richtige! :motz
     
  8. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Aha, nur Architektenmeinungen hier gefragt, oder wie soll ich das verstehen?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Hey, hört auf zu zanken, sowas ist doch völlig überflüssig! Muß das immer wieder sein?
     
  10. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    gepflasterte Wege,Terrassen kann man vorher abrütteln
    wenn die Seiten stabil mit Bretter/Kanthölzer ect. abgestützt sind.
    danach die Seitlichen Abstützungen mit Beton herstellen, Erdreich anfüllen und verdichten,
    dann sollte es schon gehen, andersrum ist einfacher.
     
  11. #10 wasweissich, 4. November 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    richtiiiich




    welches dann , wenn die ausführung nicht hundertpro ist , beim abrütteln wegbröselt ........

    dann kann man immer noch ausführung 2 wählen :D




    das stimmt , thema gefühlt 99x behandelt .
     
  12. saxosy

    saxosy

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    Schwaben
    Ganz ehrlich, der Ton in diesem Forum ist nicht sonderlich freundlich.

    Wenn man eine Frage stellt muss man schon fast Angst vor den Antworten bzw. Kommentaren haben.
     
  13. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    wieso??
    hast doch jetzt die Antworten und doch recht freundlich
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Baufix, Saxosy hat leider derzeit recht...

    Der Ton in diesem Forum ist massiv abgeglitten. Ich find es total schade, ich hoffe das sich das langsam mal wieder bessert. SO kann das nicht weitergehen...
     
  15. saxosy

    saxosy

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    Schwaben
    Ja, deine Antwort baufix 39 war auch wirklich so wie man sich eine Antwort vorstellt.

    Danke dafür!
     
  16. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    @Holger,
    ich überlese das ganz einfach. :-))
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich nicht mehr! Das hier ist mein Haus-und Hofforum, es kann doch nicht sein das hier jeder sich benehmen kann wie er will! Das Niveau ist schon tief gesunken, schade das auch Mods da mitmachen und nicht regulierend eingreifen.
     
  18. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    Ist das dein neues Lieblingsthema ... ??
     
  19. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    @H.PF: Du hast da völlig recht!

    Ich finde es auch total schade, dass der Tonfall hier oftmals so unfreundlich / unhöflich ist, das müsste einfach nicht sein. Wenn hier jemand eine hilfreiche Antwort gibt, dann freut sich jeder Frager drüber, dass ihm geholfen wird.
    Wenn aber jemand keine Lust zum antworten hat, dann sollte er es halt einfach lassen, anstatt den Fragesteller zu brüskieren.
    Es besteht auch seitens der Fragesteller gar nicht das manchmal erwähnte Anspruchsdenken hinsichtlich einer qualifizierten Antwort. Jedem Fragesteller ist klar, dass er kein Anrecht auf Hilfe hat, freut sich aber sicher darüber, wenn er welche erhält.
    Allerdings hat JEDER Fragesteller den Anspruch und das Recht, anständig und freundlich beahndelt zu werden. Dies sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    noch ein Wort dazu:
    manche Fragesteller sind auch nicht unbedingt die nettesten, werden sogar pampig wenn
    die Antworten nicht nach deren Vorstellungen entsprechen.
    Einige Fragen ohne viel Hintergrundinfos und wundern sich das die "Experten" nicht gleich die die Lösung
    aus dem Ärmel zaubern.
     
  22. #20 webmonsterle, 6. November 2013
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vorweg: wir wollen/haben auch keine sichtbare Randbefestigung. Ich hab das bei einem Weg so gemacht, dass ich die Randbefestigung/Rückenstütze im Nachgang angeformt habe (vor dem Abrütteln nicht mit Brettern gesichert). Würde ich im Leben nicht mehr so machen... das ist unendlich viel Arbeit. Dann lieber vorher Ränder unterfüttern, Rückenstütze anmodellieren und dann rütteln. Man muss aber extrem genau arbeiten, damit das am Ende vernünftig aussieht (Ränder im Gefälle etc).
    Beim nächsten Mal spare ich lieber eine Weile und lass das einen Fachbetrieb machen - das ist deutlich weniger Stress. :-)

    Zum Thema Tonfall: ich finde den Ton teilweise auch anmaßend. Aber auf beiden Seiten. Andererseits gehts auf dem Bau auch nicht immer zimperlich zu - doch da schaut man sich immer noch in die Augen. Freche Großmäuler haben da nicht lang was zu lachen.
     
Thema:

Betonrückenstütze vor oder nach dem Abrütteln

Die Seite wird geladen...

Betonrückenstütze vor oder nach dem Abrütteln - Ähnliche Themen

  1. Betonpflaster abrütteln

    Betonpflaster abrütteln: Hallo allerseits, ich habe hinter meinem Haus einen leicht abschüssigen Fußweg (nur 13m/2) gepflastert (noch nicht abgerüttelt). Alle Arbeiten...
  2. HILFEEE! Lange Pflastersteine brechen beim Abrütteln

    HILFEEE! Lange Pflastersteine brechen beim Abrütteln: Hallo Experten, ich habe in meiner Einfahrt neue Pflastersteine verlegt. Sie haben ein ziemlich großes Format (20x60x8). Den Unterbau habe ich...
  3. Rostschlieren durch Abrütteln

    Rostschlieren durch Abrütteln: Hallo und schönen Sonntag Wir haben letzte Woche eine von uns verlegte Einfahrt nachgerüttelt. Normale Rüttelplatte 2000er Wacker. Der Belag ist...
  4. Abrütteln von neu gelegtem Basaltpflaster

    Abrütteln von neu gelegtem Basaltpflaster: Hallo allerseits, ich habe eine Hofeinfahrt mit Basaltpflaster (7/9er) gepflastert, d.h. alle Steine sind jetzt verlegt. Wie geht es weiter?...
  5. Betonpflastersteine mit wasserdurchlässiger Fuge abrütteln

    Betonpflastersteine mit wasserdurchlässiger Fuge abrütteln: Guten Morgen zusammen, wir sind gerade dabei, unsere Hofeinfahrt mit Pflastersteinen (von KBH, 8 cm Betonsteinpflaster mit Verschiebesicherung...