Betonsockel nach Xps Platten nun dickschichtbeschichtung drauf?

Diskutiere Betonsockel nach Xps Platten nun dickschichtbeschichtung drauf? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Ein Nachbar der baut sich das ganze haus selber meine nach den Xps platten gehört eine dickbeschichtung drauf Nun ist das den überhaupt...

  1. #1 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ein Nachbar der baut sich das ganze haus selber meine nach den Xps platten gehört eine dickbeschichtung drauf


    Nun ist das den überhaupt notwendig bei mir?

    Viele sagen die gehört unter dem Xps andere wieder gehört drauf usw.

    Wir haben eine Bodenplatte eine schwedische Bodenplatte,

    unter der schwedischen bodenplatten ist ca 80cm verdichteter Kies
    und auch bei dem Sockel kommt keine Erde nur Kies hinzu.

    auch 1 meter rundherum um das ganze haus haben wir nur verdichteten schotter, jetzt ist meine frage ob das da echt notwendig ist erde kommt da garnicht hin

    Ich hätte jetzt den sockel vernetzt ,verputzt und noch ne noppenfolie draufgegeben paar cm über dem kies der noch bei der drainage hinkommt.

    also die xps platten bzw der sockel ist ca 25 cm unter dem kies und die restlichen 25 cm gucken halt noch raus,

    muss ich da also echt so ne dickbeschichtung hin tun?

    Auf der Bodenplatten selbst ist eine dicke bitumenschicht schon oben und der hausbauer selbst hat das ganze über die bodenplatte nochmal mit so einem dichbacht abgedichtet ,

    was ist jetzt aber richtig?

    meine frage ist ja auch ob ich anch der dickbeschichtung überhaupt nocht netzen und verputzen kann hält da überhaupt was drauf?
     
  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    855
    Die Frage hab ich mir für meinen Anbau( Streifenfundament alt, Mauerwerk z.T. alt und neu) auch lange gestellt und bin letztendlich zu dem Ergebnis gekommen, dass die zusätzliche Abdichtung von Außen nur bei drückendem Wasser erforderlich ist. Ich hab nun das Fundament mit einer Bituminösen Dickbeschichtung bis 40cm Oberhalb Gok abgedichtet, gewaffelte XPS Platten angeklebt und das ganze mit Gewebe und Armierungskleber verputzt. Der Sockel wird dann noch mit Sockel bzw. Dachlack gestrichen, Noppenbahn vor und aufgefüllt. Im Prinzip macht das meiner Meinung nach auch Sinn, denn die Perimeterdämmung unter der Bodenplatte wird ja auch direkt auf das Schotterbett gelegt.
     
  3. #3 schurkraid, 04.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0

    hmm das problem ist das die xps platten schon auf den beton geklebt wurden und darunter ist eigentlich garnix

    auser oben wurde ne dicke bitumenschicht draufgemacht und beim übergang ein abdichtband oder wie man das nennt dadurch abgedichtet dann wurden xps platten auf den nackten beton geklebt und jetzt wurde mir gesagt vom nachbarn der ganze haus alleine baut das da ne dickbeschichtung drauf muss.

    von drunter hat bis jetzt keiner was gesagt bzw von drauf hat nur der nachbar gesagt

    ich hätte eigentlich ohne ihn eben jetzt nur das ganze vernetzt, verputzt und mit der noppenfolie vorne noch geschützt aber die dickbeschichtung hätte ich garnicht gemacht

    jetzt ist die frage ob das so überhaupt noch irgeneinden zweck erfüllt wenn ich das auf die xps platten schmieren würde.son kübel kostet auch mal schnell nen 100er.

    so eine habe ich genaugenommen nur wurden die xps platten seitlich nachträglich erst verklebt aber eben auf den beton und beim beton an der seite selbst wurde garnix gemacht
     
  4. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    855
    Es gibt auch noch die Bituminöse Verklebung. Ich bin mir da aber nicht sicher ob auch da vorher noch einer Dickbeschichtung drauf muss.
    Ich meine dass @BaUT oder @Fabian Weber sicher besser damit auskennen.
     
  5. #5 Lexmaul, 04.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Man dichtet immer das Bauwerk ab, dann die Dämmung drauf.

    Und auf die Dämmung kommt nur so etwas, wenn sie hinterlaufen werden könnte (also hoher Lastenfall). Dann aber nicht die Dämmung von Aussen, sondern innen vollflächig und die Stöße dann von außen.

    Wenn etwas verputzt werden soll, nimmt man üblicherweise gewaffelte Dämmplatten.
     
  6. #6 schurkraid, 04.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0

    was heißt das jetzt das ich dämmung runtereisen muss? gewaffelte platten sind das eh also verputzen ist kein problem.

    nur ich hab jetzt schiss das feuchtigkeit ins haus dringen kann weil unter den platten eben garnix ist.

    aber mein vorredner hat ja ansich recht warum das ganze eigentlich? weil die xps platten liegen ja auch nur so auf dem schotter von der bodenplatte. warum muss man das seitlich dann machen?
     
  7. #7 Lexmaul, 04.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Hab es mir nicht ganz durchgelesen, aber normal werden Bodenplatten auch seitlich abgedichtet, denn sie sind nur ab 25cm Dicke wasserdicht (als WU-Bauwerk).
     
  8. #8 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    also ich weis nur das die bodenplatte mit 2 solche dämmplatten auf dem schotter liegt, dann halt die ganzen eisen teile drauf und beton drüber , seitlich wurde so nichts gemacht,

    nun ist das jetzt echt doof hab kein plan was ich genau amchen soll, hab da auch mal ne baufirma gefragt die meinte ja gehört platten drauf und verputzt

    dachte dann nicht so an einer beschichtung dann kam aber der nachbar an das die beschichtung nun auf die dämmung gehöre was ich aber eben nicht ganz verstanden habe wieso,

    nun sagt mir plötzlich jeder hier die beschichtung hätte dahinter gehört.

    so ein schmarn
     
  9. #9 Fabian Weber, 04.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.590
    Zustimmungen:
    3.614
    Ist es eine WU-Bodenplatte?

    Wenn ja musst Du die Dämmung seitlich nicht noch einmal abdichten. Allerdings musst Du die aufgehenden Wände bis 30cm über GOK abdichten und diese Abdichtung mit der Bodenplatte verbinden.

    Nur den Sockelputz solltest Du dann wieder bis 5cm über GOK mit einer Dichtschlämme abdichten.
     
  10. #10 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ja die xps platten kleben ja schon was bedeutet das den nun? die platte liegt ja direkt auf dem kies also ist die GOK im prinzip direkt die unterseite von der platte und da wurde seitlich eben garnix gemacht auser eben die xps platten nun verklebt
     
  11. #11 Lexmaul, 04.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Und genau deshalb bringen ihn die angebrachten Platten ja schon zu Problemen, denn wie will er Mauerwerk mit der Bodenplatte nun abdichten?

    Und ich meine schon, dass man die Bodenplatte seitlich abdichten muss, auch bei WU. Sonst bringt das mit der Vorgabe 25 cm Dicke recht wenig, denn die hast ja seitlich nicht mehr ;)
     
  12. #12 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    muss ich vielleicht noch erwähnen das es ein fertigteilhaus ist oder ist das egal?

    irgendwie liefert mir keiner so richtig ne antwort was ich jetzt tun soll....

    die die ich gefragt habe also vor ort meinten das die schwedische bodenplatte eh auf 80 cm kies liegen und dann nur mehr die xps platten drauf muss von der beschichtung hat keine sau was erwähnt

    und dann hab ich halt die platten draufgegeben und jetzt komm ich drauf das das angeblich wieder mal falsch ist iich bin echt ratlos grade
     
  13. #13 Lexmaul, 04.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ja, deshalb holt man sich auch nen selbstbezahlten Bauleiter auf das teure Lebenswerk und fragt nicht in Internetforen - muss man so hart sagen.
     
  14. #14 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das mit der platten hab ich nicht von foren sondern von der baufirma lol

    die bodenplatte selbst also "das fundament vom haus" ist 50 cm hoch

    diese bodenplatte liegt auf kies der 60 cm unter der platte verdichtet wurde, also der kies ist das fundament für die bodenplatte

    ein anderer hat mir jetzt wieder gesagt dann ist das eh richtig ich bin jetzt komplett verwirrt.

    ein anderer sagt mir auch die platten kleben einfach 5 punkte drauf und draufkleben andere wiederum raten mir die komplette platte mit dem kleber drauf zu kleben und das hab ich von verschiedenen firmen gehört und nicht von foren die wissen ja wohl selbst alle nicht was sie machen anscheinend
     
  15. #15 Fabian Weber, 04.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.590
    Zustimmungen:
    3.614
    Steht die Wand schon? Wird die auch gedämmt mit einem WDVS?

    Es ist halt wichtig das Detail zum Sockel mal zu kennen.

    Es gibt die DIN 18533 und die fordert die Bauwerksabdichtung bis 15cm über Gelände.

    Wenn also Dein Gelände erst 20cm unter der Oberkante der WU-Bodenplatte anfängt, dann musst Du da gar nichts mehr abdichten.
     
  16. #16 Lexmaul, 04.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Was soll man Dir nun noch raten, wenn Dir alle irgendwas erzählen?

    Hole Dir einen Bauleiter an Bord, es wird nicht die einzige Problemstelle werden, wohl aber die, die viele Schäden und nachher viel Arbeit macht.
     
  17. #17 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0

    die wand steht schon ja und ist schon die ganze fassade fertig auser der putz fehlt noch

    die bodenplatte (der sockel) dort wurde von haus auf der bodenplatte nochmal mit nem band verdichtet

    die bodenplatte selbst liegt mit 20 cm auf dem kies drauf und dazwischen ist halt der beton

    also ganz genau aufstellung:

    20 cm xps---> bewährungseisen--->beton--->bitumenbahn--->haus (zwischen bodenplatte noch eine abdichtung angebracht)

    unter dieser bodenplatte ist nur reiner schotter der verdichtet wurde ca 60 cm und auch 1 meter rund um das haus ebenso,

    und auf die ganze bodenplatte hab ich seitlich eben die xps platten nun verklebt, die dickbeschichtung kam ich erst drauf als der nachbar meinte auf die dämmung drauf aber da ich schon paar firmen gefragt habe und alle meinten nur xps drauf versteh ich das ganze eben nicht so ganz.

    wen der nachbar nichts gesagt hätte mit der dickbeschichtung hät ich nichtmal nachgefragt aber jetzt meinten eben alle das ich hinter der xps platte ne dickbeschichtung brauche.
     
  18. #18 Fabian Weber, 04.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.590
    Zustimmungen:
    3.614
    ????

    Kann man da einfach mal ein Foto von sehen?

    Es ist auch vollkommen egal wieviel Kies oder Schotter unter der Bodenplatte ist, es geht ja um die seitliche DIN-gerechte Abdichtung.
     
  19. #19 schurkraid, 04.04.2021
    schurkraid

    schurkraid

    Dabei seit:
    04.04.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    s
     
  20. #20 Lexmaul, 04.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Er meint, dass es durch Wiederholungen besser wird. Nachbar, alle anderen - irgendwer wird es ihm schon gesundbeten...
     
Thema:

Betonsockel nach Xps Platten nun dickschichtbeschichtung drauf?

Die Seite wird geladen...

Betonsockel nach Xps Platten nun dickschichtbeschichtung drauf? - Ähnliche Themen

  1. Entfernung Betonsockel/Kohlelager

    Entfernung Betonsockel/Kohlelager: Hallo zusammen, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1926. Im Keller befindet sich neben dem Kellerfenster bzw. neben dem Abwasserschacht eine...
  2. Installationsebene: Versatz holzrahmen zu betonsockel

    Installationsebene: Versatz holzrahmen zu betonsockel: Guten Morgen, Wir sind gerade dabei die Installationsebene in unserem Haus anzubringen. Den leichteren Teil im Bereich der holzrahmenwand...
  3. Ärger mit dem Nachbarn wegen Betonsockel + Gartenschränke

    Ärger mit dem Nachbarn wegen Betonsockel + Gartenschränke: Hallo, wir haben seit kurzem einen mehr und mehr eskalierenden Streit mit den Nachbarn unserer Doppelhaushälfte in Baden Württemberg. Und zwar...
  4. Terrassenerneuerung/-vergrößerung auf Betonsockel

    Terrassenerneuerung/-vergrößerung auf Betonsockel: Hallo, ich bin neu hier im Forum, daher weiß ich nicht ob man hier neue Themen eröffnen sollte oder in vorhanden schreiben sollte! Der...
  5. Betonsockel mit Zaun abreißen und wieder aufbauen

    Betonsockel mit Zaun abreißen und wieder aufbauen: Hallo zusammen, aufgrund einer sehr schmalen Einfahrt, muss ich einen Teil des Nachbargrundstücks nutzen, um unsere Baustelle mit einem Tieflader...