Betonstufen Steigung um 3 cm verkleinern

Diskutiere Betonstufen Steigung um 3 cm verkleinern im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Miteinander, aufgrund Planungsfehler sollen nun bei den Stufen unserer neuen Betontreppe 3 cm runter, da die erste Stufe zu hoch ist. Hat...

  1. wesen500

    wesen500

    Dabei seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo Miteinander,

    aufgrund Planungsfehler sollen nun bei den Stufen unserer neuen Betontreppe 3 cm runter, da die erste Stufe zu hoch ist. Hat jemand einen Tipp, wie man das am schnellsten bewerkstelligen kann. Darf man da überhaupt mit einem Bohrhammer dran oder muß das alles geschnitten werden?

    Vielen Dank schonmal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Was ist mit der Deckung über dem Bewehrungsstahl? Was sagt der Statikus zu der Aktion?

    Sägen wäre das Einfachste, Stemmen bringt viele zerstörerische Vibrationen in die Treppe
     
  4. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ist denn die letzte Stufe nicht auch zu hoch? Wenn es nur an der ersten Stufe sichtbar ist, muss evtl. beim "Wegschnitt" (wenn das Ok vom Statikus kommt) nach oben hin immer weniger bis gar nichts bei der letzten Stufe weggeschnitten werden. Was ist den der Grund, bzw. die nun andere Situation, die zu dem Versatz geführt hat?
     
  5. #4 Gast036816, 3. Oktober 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    alle stufen 3 cm zu hoch?

    wenn du 16 stufen mit 17,5 cm höhe geplant hattest und jetzt jede stufe 20,5 cm hat, müsstest du auch 48 cm mehr geschosshöhe haben. oder wurde die treppe nach fertigmaß - incl. 3 cm belagsaufbau - geschalt und betoniert?
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Denkfehler Norbert...

    Wenn die 1. 3 cm zu hoch ist und davon alle 17.5 cm hochgeschalt wurden sind alle 3 cm zu hoch... Bei 20.5 cm bliebe nur der Abbruch der kompletten Treppe...

    Wenn jetzt die oberste Stufe stimmt und die Unterste ist zu hoch muß man halt das Maß auf die Anderen verteilen...

    Sägen wäre das EInfachste, Schleifen bei 3 cm ein Unding, Stemmen wäre net gut...
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wenn erste stufe dann alle:) @Holger, ich denke die bewehrung liegt im treppenlauf, die stufen sind unbewehrt.
    @Wessen500, was für ein belag ist geplant, liegt schon Estrich?
    Also 15 stufen um 3 cm schleifen ist nicht ohne.
     
  8. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Mich würde interessieren, wer diese Treppe denn geplant hat, sofern man bei diesem Anfängerfehler überhaupt von Planung sprechen kann. Ein echter Architektekt war das wohl eher nicht.
    Übrigens ist der Beitrag #2 von HPF eher verwirrend als hilfreich, denn bekanntermaßen ist den den Stufen einer Stb-Treppe keine Bewehrung (sollte man als Experte eigentlich wissen....)
     
  9. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    oh, Ylmaz war etwas schneller
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Ortwin; es liegen zu wenige bis gar keine infos darüber warum das nicht passt. Architekten pauschal zu beschuldigen ist nicht richtig.
    trifft nicht immer zu! Auch die stufen können bewehrt sein, auch wenn in EFH weniger bis gar nicht bewehrt werden.
    also erstmal caffe trinken und runterkommen ;)
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und was ist mit der oberen Feldbewehrung/Stützbewehrung ? Wenn ich die Treppe um 3 cm abschleife dann wird auch das Stück geringer. Und da, wo Trittstufe auf Setzstufe tritt wandert auch 3 cm nach Unten.

    Und Schwupp, wo liegt dann die Stützbewehrung? Was ist mit der Deckung? Wenn das schon knapp gerechnet war und ich nehme dann 3 cm da weg? Dann grinst mich da blanker Stahl an und ich habe ein Problem...
    [​IMG]
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Ortwin - mal nicht so schnell drauf los poltern auf die experten. es gibt bewehrte und unbewehrte stufenaufsätze. bevor hier der hammer angesetzt wird, muss der statiker befragt werden. wenn die stufen selbst nicht bewehrt sind und 3 cm runter gehobelt werden, dann wird im hinteren stufenwinkel auch die laufplatte geöffnet und möglicherweise die obere bewehrung der laufplatte angegriffen! dann wird es kritisch!!!

    TE sollte einmal den sachverhalt genau ermitteln.
     
  13. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ihr verwirrt mich: wenn der Treppenlauf 10cm stark ist und man von jeder Stufe 3cm Höhe weg nimmt, wird natürlich auch der Treppenlauf geschwächt (10cm - 3cm x sin(Steigung)). Dann muss dann auch der Statiker ran...
     
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    naja, wenigstens hier sind die experten einer meinung :)
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @ralf, 10cm treppenlauf???
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    das war einfach eine thoretische Annahme, hätten auch 9 oder 12 sein können
     
  17. Inkognito

    Inkognito Gast

    Wenn ich 3cm einer Stufe runternehme, dann lande ich zwangsläufig an der Hinterkante auch in der Schräge. Selbst wenn man dadurch die Betondeckung unterschreitet, üblicherweise ist die Bewehrung an dieser Stelle nicht statisch relevant - muss aber nicht sein, je nach Geometrie, also vorsicht. Möglicherweise kann man sich an dieser Stelle auch noch ein Problem holen, wenn die Bewehrung das rosten anfangen sollte.
    Und selbstverständlich stimmt die statische Höhe an der Stelle nicht mehr. Sollte man vielleicht gegenrechnen ob das noch passt. Möglicherweise geschickter, wenn das ein Problem darstellen sollte: Die Setzstufe jeweils um das erforderliche Maß nach vorne verlängern und dann die 3cm runter zu nehmen, so dass die Schräge unberührt bleibt.

    Ich gehe davon aus, dass die Dreiecksstufen unbewehrt sind, ich habe aber auch schon welche mit Bügeln drin gesehen. Aber bevor sie da was machen lassen sollten Sie so oder so jemanden in den Plan gucken lassen. Beim Fertigteilwerk kann man sich auch rückversichern, vielleicht fragen Sie auch mal nach der Gewährleistung im Falle, dass da einer an der Treppe rumstemmt. Fräsen oder Sägen würde ich bevorzugen.
     
  18. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Lass das mal den Statiker rechnen. Solche Aussagen sind gefährlich. Hol mal die Schulbücher raus und lese mal zu Hebelgesetz!
     
  19. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich finde es etwas albern verkürzt zu zitieren und dann mit erhobenem Zeigefinger auf etwas hinzuweisen, das ursprünglich im zweiten Halbsatz gestanden hat und über den Text verteilt noch fünf mal.

    Ansonsten, ein Treppenlauf aus dem Fertigteilwerk ist ein Balken auf zwei Stützen. Der bekommt ein positives Moment, da ist die Bewehrung beim Beton dann unten. Erklärt das Ihre Frage?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inkognito

    Inkognito Gast

    Korrektur: Es handelt sich meistens um einen Balken auf zwei Stützen, für den dann das geschriebene gilt, deswegen Vorsicht, je nach Geometrie.
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    bohren, hämmern, sägen, schleifen, bewehrung blank legen. gehts noch?

    wenn die erste stufe = antritt zu hoch ist, dann stimmt der fußbodenaufbau
    nicht.
     
Thema:

Betonstufen Steigung um 3 cm verkleinern

Die Seite wird geladen...

Betonstufen Steigung um 3 cm verkleinern - Ähnliche Themen

  1. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  2. Kann man ein angebautes Treppenhaus verkleinern?

    Kann man ein angebautes Treppenhaus verkleinern?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage, zu der ich Rat suche: wir haben ein Haus aus den 20ern, an das Ende der 70er ein Treppenhaus mit Windfang...
  3. 2,5 cm Boden ausgleichen

    2,5 cm Boden ausgleichen: Hallo zusammen, weiter geht es mit unserem Projekt. Wir müssen in einem Raum ca. 2,5 cm Boden ausgleichen, damit wir dann unseren Vinyl-Boden...
  4. Fußbodenaufbau für Heizestrich auf 13 cm

    Fußbodenaufbau für Heizestrich auf 13 cm: Hallo Bauexperten, nachdem ich beim Googeln schon oft auf dieser Seite gelandet bin, habe ich mich nun selbst im Forum angemeldet, um mein...
  5. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...