Betontreppe mit Granit belegen -> Ist dunkler Granit weniger "haltbar"?

Diskutiere Betontreppe mit Granit belegen -> Ist dunkler Granit weniger "haltbar"? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Auf unsere Betontreppe ist seit Bau unseres EFH Teppich verlegt, der jetzt nach 15 Jahren echt schlimm aussieht. Da wir etwas...

  1. matze787

    matze787

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Langen
    Hallo zusammen!

    Auf unsere Betontreppe ist seit Bau unseres EFH Teppich verlegt, der jetzt nach 15 Jahren echt schlimm aussieht. Da wir etwas dauerhaftes haben wollen, haben wir uns nach langem Überlegen für Granit entschieden und schwanken noch zwischen hellem (Kashmir White) und dunklerem (Steel grey) Granit. Beide sollen von den Eigenschaften her recht ähnlich sein.

    Trotzdem frage ich mich, ob man bei dunklem Granit nicht Kratzer etc. viel schneller sieht als bei hellem.

    Wie seht Ihr das?

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß,
    Matze
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Rutschhemmung?
     
  4. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    15 Jahre Teppichboden auf der Treppe, wie der jetzt ausschaut kann man sich gut vorstellen.
    das Problem bei einer neuen Belegung mit Naturstein das sich die Stufen um ca. 3 cm erhöhen,
    1.Stufe im Antritt 3 cm höher, letzte 3 cm weniger.
    was ist den der derzeitige Belag der Treppe, ich meine unter dem Teppich?
     
  5. #4 wasweissich, 8. Februar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    baufix
    bei einer innentreppe ist auch weniger machbar . muss halt sehr sorgfältig gemacht werden
    viel wichtiger ist die von julius angesprochene rutschfestigkeit , und die relativiert die angefragte kratzempfindlichkeit ....
     
  6. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    also,
    keiner weiß was derzeit auf der (ur) Betontreppe drauf ist.
    er möchte gerne Granit.
    es gibt Granit in verschiedenen Oberflächen, von poliert bis naturbelassen.
    Es sollte sich der MATZE erst mal darüber auslassen,evtl. ein Foto der Treppe hochladen.
     
  7. matze787

    matze787

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Langen
    Unter dem Teppich ist der reine Beton, überzogen von komplet ausgehärteten Kleberesten. Der Natursteinverleger hat sich das schon angeschaut und gesagt, das sei hart und glatt und könnte daher problemlos als Unterlage dienen. Das komplette Entfernen sei sehr aufwendig und nur mit Schleifmaschinen machbar. Teppichreste sind alle weg.

    Geplant sind 2cm Granitauflagen.

    Natürlich ist Granit im Vergleich zum Teppich rutschiger, aber doch allgemein üblich. Wir haben hier 2 Testmuster und ich halte das für unproblematisch. Viel schlimmer finde ich große Eingangsplatten vor der Haustür, wenn es frostig ist. Extrem rutschig! :wow

    Wir schwanken jetzt nur noch zwischen den beiden Grundsätzen (hell und dunkel). Kashmir White ist sicherlich praktischer: man sieht Staub/Schmutz nicht so schnell, es wirkt heller (es ist eine halbgewendelte Treppe mit einem eher kleinen Fenster am Wendepunkt), aber der Stein hat gefühlt dieses "Treppenhaus-Flair". Steel Grey wirkt viel eleganter. Dazu weiße Wände, stelle ich mir schon schick vor. Dafür fürchte ich eben, dass - wenn es denn zu Kratzern kommen sollte - diese schneller erkennbar sind. Und dass man beim Runtergehen eher Schwierigkeiten hat, die einzelnen Stufen zu erkennen. Ist aber spekulativ ;-)

    Fotos kann ich bei Bedarf noch nachsteuern, momentan schläft meine Familien noch, da würde ich nur ungern alles beleuchten ;-)

    Gruß,
    Matze
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Den Granit im Eingangsbereich kann man Strahlen, danach ist das Thema erledigt...
     
  9. matze787

    matze787

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Langen
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die stecken wohl noch im sonntäglichen Bit-Stau...
     
  11. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Du darfst aber nicht vergessen,das bei ca.2,5cm Aufbau die Antrittstufe sehr hoch wird und du am Austritt auch zu hoch rauskommst.
     
  12. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Bei so beengeten Verhältnissen würde ich eher zu einem hellerem Stein tendieren. Muss es denn Granit sein?
     
  13. matze787

    matze787

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Langen
    Nein, keineswegs. Aber es schien uns die einzig vernünftige Möglichkeit, eine wirklich dauerhafte Lösung zu realisieren. Holzverkleidung z. B. auch sehr teuer, aber wesentlich weniger langlebig. Fliesen macht einer gewendelten Treppe auch wenig Sinn, zumal das auch sehr ins Geld geht. Agglo-Marmor ist uns nicht langlebig genug.

    Daher die Tendenz zum Granit...

    Gruß,
    Matze
     
  14. #13 wasweissich, 9. Februar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    granit ist schon ok egal ob hell oder dunkel , wobei dunkel dann nicht direkt ein granit wäre ... spielt aber nicht die entscheidende rolle .
     
  15. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    ich meinte jetzt nicht anderes Material (Holz, etc.), sondern anderen Naturstein. Wie schon geschrieben, bei dieser Treppe würde ich auf jeden FAll helles MAterial nehmen
     
  16. #15 wasweissich, 9. Februar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die alternativen sind aber dünn gesät
     
  17. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde auch den hellen nehmen.
    Das Kratzer drauf kommen ist eher unwahrscheinlich. Es ist doch die Treppe in den OG, oder? Da geht man üblicherweise mit Hausschuhen oder Socken :-)
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du eine polierte treppe haben möchtest, musst du an der vorderkante der stufen etwas für die griffigkeit machen. einen 2 - 3 cm breiten streifen aufrauen mit strahlen oder ein kleines edelstahlprofil einlassen, dafür ist eben dein belag zu dünn. 20 mm platten sind mir zu dünn, da bevorzuge ich 30 mm.

    nimm einen hellen stein, der treppenraum ist dunkel.
     
  19. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Wir haben bei uns die Kellertreppe mit hellem und dunklen Granit belegen lassen, die Stufen wurden während der Bauphase nicht besonders geschützt, also Staub, Beton, Steinchen etc. abbekommen, hat keine Schäden hinterlassen.

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Ob hell oder dunkel ist Geschmacksache.Dein Problem ist die Aufbauhöhe.Die bekommst du denke ich mal nur mit einer Fliese hin.Meine Empfehlung ist eine Grossformatige Fliese z.Bsp. 60x120cm,da hast du auch auf jeder Stufe eine ganze liegen.
     
  22. matze787

    matze787

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Langen
    Und genau das glaube ich nicht - im mittleren Bereich sind die Stufen zu tief, das wäre mit Fliesen eine Riesenfrickelei...

    Was Granit angeht sind Alternativen tatsächlich rar gesäht. Schade, ich dachte der dunkle Granit mit weiß gestrichenen Wänden wäre ganz schick. Kashmir White mit weißer Wand sieht m. e. nicht so dolle aus, aber farbig würde ich nur ungern wieder streichen. man kommt ganz übel oben an, da hatte ich beim letzten Mal so große Schwierigkeiten und konnte den letzten Rest gar nicht mehr streichen (darunter ist's eh weiß).

    Gruß,
    Matze
     
Thema: Betontreppe mit Granit belegen -> Ist dunkler Granit weniger "haltbar"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aussen treppe mit granit belegen preis erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Betontreppe mit Granit belegen -> Ist dunkler Granit weniger "haltbar"? - Ähnliche Themen

  1. Holzstufen auf Betontreppe. Wie?

    Holzstufen auf Betontreppe. Wie?: Hallo zusammen, ich habe noch ein Thema wo ich nicht mehr weiss wie ich es machen soll. Bis jetzt habe ich sehr gute Vorschläge auf meine anderen...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  4. wenig Dämmung in einem Bereich

    wenig Dämmung in einem Bereich: Hallo, habe das Problem dass der KÜK (Kabelüberführungskasten) ca. 35x25x13 (HxBxT) ist und an die Fassade muss. Im Keller haben wir 16cm XPS wenn...
  5. Betontreppe: Zulässige Toleranzen

    Betontreppe: Zulässige Toleranzen: Hallo, folgende Situation: - Vertrag mit GU (EFH) - Betontreppe KG - EG - Betontreppe EG - DG - Treppe und Bodenbeläge im Vertrag mit GU -...