Betonüberwachung

Diskutiere Betonüberwachung im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe ein Angebot von einem Rohbauer vorliegen, da ist eine Position "Betonüberwachung ÜK2" drin, mit 850 Euro pauschal.......

  1. #1 AnnaBaut, 18.09.2018
    AnnaBaut

    AnnaBaut

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,
    ich habe ein Angebot von einem Rohbauer vorliegen, da ist eine Position "Betonüberwachung ÜK2" drin, mit 850 Euro pauschal....

    Die anderen Bieter haben das nicht drin. Ich kenne mich in der Thematik noch nicht so gut aus, kann das so pauschal abgerechnet werden? Muss der Rohbauer nicht selber zusehen, dass er geprüften Beton liefert?

    Kommt mir so vor, als würde ein Fliesenleger für ein Zertifikat, dass seine (angeforderten) kallibrierten Fliesen wirklich kallibriert sind, Geld verlangen...
     
  2. #2 Andybaut, 18.09.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    http://www.buew.de/download/Daten/CS-006_buew-leitfaden.pdf

    das kommt drau an was du für eine Baustelle hast.
    Solltest du Bauteile haben, die einer Überwachung bedürfen, dann ist das separat abzurechnen.
    Du musst also deinen Statiker fragen ob du eine ÜK2 Baustelle hast.

    ÜK2 ist eine Fremdüerwachung. Die kann er schlecht selbst machen, darf er auch gar nicht.
     
  3. #3 AnnaBaut, 18.09.2018
    AnnaBaut

    AnnaBaut

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Bayern
    Ok danke! Alles klar!
     
  4. #4 petra345, 18.09.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Eine BII-Baustelle sollte man beim Wohnungsbau vermeiden (können) !

    Das ist ausgesprochen ungewöhnlich.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    :mega_lol::mega_lol::mega_lol: ich habe am Rande, aber wirklich nur so mal gehört, sowas gibt es mit TG und auch mit C65 oder noch höher, aber was weiß ich :cry
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ab C25/30 Beton ist ÜK2 Erforderlich! Ausser beim aufstauendes Sickerwasser.


    Es muss besonders Vergütet werden.
     
  7. #7 Canyon99, 18.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.09.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Sry, kann so nicht stimmen. ;) Wir bauen gerade einen größeren Anbau mit VIEL Stahlbeton C25/30 Expositionsklasse XC2, XF1. Klassischer Lieferbeton vom örtlichen Betonwerk. Und ich hab von einer "Betonüberwachung ÜK2" noch nie was gehört.

    Ist doch wieder nur ne Abzocke, um dem armen privaten Bauherren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Würde ich auf keinen Fall zahlen... 850€ für was ?
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das zwingt dich ja auch niemand bei deinem Privatbau mit privater Nutzung dazu, zumal deine Klassen ja der Einstieg sind, es zwingt dich auch niemand einen Prüfstatiker zur Überwachung zu beauftragen beim EFH, zumal das technisch nicht unter Ingenieurbau läuft mit deinem Bau...
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Canyon99, 18.09.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Das erklär doch mal bitte dem TE, der hat die Frage ja eingestellt, da bei ihm die Rechnungsposition aufgetaucht ist. Und ich gehe davon aus, dass das auch ein normales EFH ist ;) Und hier wurde die Aussage gemacht, daß die "Gebühr" ab C25/30 erforderlich wäre.

    Der Prüfstatiker ist hier in Hessen allerdings zur Überwachung der Ausführung wiederum Pflicht. Und das ist auch gut so.
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Für die Bewehrung, aber nicht für den Betongang an sich.
     
    simon84 und Canyon99 gefällt das.
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Sehr witzig. Noch nie gehört heißt sowas existiert nicht? Es gibt Vorschriften und Regeln der Technik, da hat sich der Unternehmer daran zu halten.
     
Thema: Betonüberwachung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bwtonüberwachung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden