Betonversiegelung transparent

Diskutiere Betonversiegelung transparent im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Weiß momentan nicht, wo das am Besten einzuordnen ist. Deswegen habe ich es einfach im Bereich der Bodenbeläge rein gepackt. Eine...

  1. IanHigh

    IanHigh

    Dabei seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Quackenbrück
    Hallo!

    Weiß momentan nicht, wo das am Besten einzuordnen ist. Deswegen habe ich es einfach im Bereich der Bodenbeläge rein gepackt.

    Eine fertig abgescheibte Betonsohle. Die möchte ich als Sichtbeton erhalten. Nur wie bzw. mit was tut man eine solche Sohle dauerhaft versiegeln, sodass man da auch ganz normal drüberher wischen kann wie auf Fliesen, also, dass kein Wasser und Dreck in die obere Struktur eindringt. Schön wäre es, wenn eine solche Versiegelung dann auch noch möglichst lange gegen Abnutzung durch normalen Altagsbetrieb abriebfest ist.
    Transparent wäre auch noch gut, um die Betonoptik zu erhalten.

    Kennt jemand solche Produkte? Vielleicht Erfahrungen gesammelt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lebski, 13. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2011
    Lebski

    Lebski Gast

    Wasserglas. Der Vorteil: Es wird keien Schicht aufgebracht, also verkratzt auch nichts.

    Produkte auf Basis von Wasserglas werden als Imprägnierungen und Versiegelungen
    angewendet. Durch Verkieselung werden die Poren wasserabweisend und die Betonoberfläche hinsichtlich Chemikalienbeständigkeit gering positiv beeinflusst.

    Wir verwenden seit Jahren ein Produkt mit dem wir gute Erfahrungen haben.
    XXXXXXXXXXXXX
     
  4. #3 IanHigh, 13. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2011
    IanHigh

    IanHigh

    Dabei seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Quackenbrück
    Jau, super Tip!

    Noch ein paar Nachfragen dazu:
    Selbst schon Erfahrungen damit gesammelt bzgl. Dauerhaftigkeit?
    Ist das Mittel auch für den Wohnraumbereich geeignet?
    Könnte man im Fall der Fälle über einer solchen Versiegelung später auch noch anderen Beläge ohne Weiteres drüber her legen?
    Wenn ich mir das Datenblatt von XXXXX anschaue, dann müssten doch alle Fragen positiv zu beantworten sein, oder sehe ich das falsch?

    In diesem Zusammenhang habe ich auch noch einen interessanten Artikel gefunden: http://www.beton.org/service/news/news/gestaltete-estriche-und-betonboeden-sind-in/newsid/3211.html
    Das scheint wohl immer interessanter für den Anwendungsbereich Wohnhaus zu werden. Nur leider gehen die bei Beton.org nicht näher auf Details dazu ein.
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Wir machen das seit über 10 Jahren im Indusriebereich, ohne Beanstandungen wegen Dauerhaftigkeit.
    Da wird es im Privatbau wohl auch halten. Da ja keine Schicht aufgetragen wird, kann es entsprechen auch überarbeitet werden. Teilweise ist das auch schon erfolgreich bei minderfesten Oberflächen vor Beschichtungen eingesetzt worden.
    Gesundheitsbedenklich ist auch nichts daran, im Prinziep ist es eine "künstliche Betonalterung" über Jahre und Jahrzehnte würde der gleiche Effekt von alleine entstehen. Wenn bis dahin nicht alle Poren verschmutzt sind. :shades
     
  6. IanHigh

    IanHigh

    Dabei seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Quackenbrück
    Sehr interessant.

    Kann man grobe Fehler machen sowas selbst aufzubringen? Braucht man normal doch nur mit einer feiner Rolle aufbringen, oder?

    Welche Berufsgruppe würde sowas denn ansonsten eigentlich verlegen? Ich könnte mir vorstellen, dass Fliesenleger sowas auch als Grundierung zur Vorbehandlung auf Estrich aufbringen, bevor sie mit den Kleber drauf gehen, oder?

    Hast du noch einen ungefähren Preis von dem Produkt? Finde da im Netz so nichts...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Man muss es sehr sorgfältig abwaschen.
    Keine Brille mit Glas tragen (das Produkt äzt Glas an), Glas und Alu schützen (Abkleben) usw.
    Fliesenleger machen das nicht, der Estrich soll ja so schon fest genug sein. Wenn nicht, hat der Estrichleger ein Problem. Die machen sowas, zumindest einige.

    Frag mal den Hersteller, die haben einen guten Aussendienst und wissen auch, wer die Anwendung beherscht.

    Preis sage ich nicht gerne dazu, der Liter dürfte bei 5-6 € liegen, Lohn ist Sache des Handwerkers. Grob etwa bei einer normalen Imprägnierung.
     
  9. IanHigh

    IanHigh

    Dabei seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Quackenbrück
    Jau, nun werden die ganzen interessanten Links wegen Werbung gelöscht. Falls es noch jemand interessiert, wir haben über Beton- und Estrichverfestiger geschrieben.

    Dank nochmals an dir Lebski.

    In dieser Sache habe ich zum Hersteller Kontakt aufgenommen. Die haben deine Aussagen auch nochmals bestätigt - wäre für mein gedachten Anwendungszweck gut geeigent und gesundheitlich unbedenklich im Wohnraumbereich. Außerdem wurde mir noch ein weiteres Produkt empfohlen, welches eine noch höhere Abriebfestigkeit hätte, wobei der Beton- und Estrichverfestiger zwar auch schon einiges ab kann müsste/sollte man ihn nach einigen Jahren nochmals auffrischen. Das höherwertige Produkt, welches sowohl in einigen Farben, als auch in Transparent zu haben ist nennt sich, ohne Werbung zu machen, "Transparentes, vielseitig einsetzbares, wasseremulgierbares Epoxydharz". Dort könnte auch später noch noch anderes Belagsmaterial aufgebracht werden. Dazu müsste man einfach für Verlegung nochmals eine Lage von diesem besagten Mittel auftragen.
     
Thema: Betonversiegelung transparent
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserglas beton versiegeln

    ,
  2. betonversieglung transparent

    ,
  3. betonversiegelung transparent erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Betonversiegelung transparent - Ähnliche Themen

  1. Holzdecke transparent weiß

    Holzdecke transparent weiß: Hallo, hat jemand einen Tipp, welche Endbehandlung sich eignet, um einer Holzdecke aus Fichte ein leichten transparenten Weißton zu...
  2. Terrasse transparent abdichten ohne vorh Fliesen zu entfernen

    Terrasse transparent abdichten ohne vorh Fliesen zu entfernen: Hallo alle zusammen, ein Bekannter hat eine Terrasse unter der sich ein genutzter Raum befindet. Die Terrassendecke ist undicht. Das sieht man...
  3. Suche transparente Jalousie/Rolläden

    Suche transparente Jalousie/Rolläden: Nicht lachen, suche wirklich solch Teil. Hintergrund: Habe im Flur eine Glassteinwand mit einer Fläche von knapp 2 m². Im Winter heizt diese...
  4. Transparente Wärmedämmung (TWD)

    Transparente Wärmedämmung (TWD): :confused: Ich hab´ mal ´ne Frage: Hat jemand Erfahrung mit TWD? Was ich mir bis jetzt so zusammengelesen und -recherchiert habe, befriedigt...