Bezahlung von Handwerkern für den Fensteraustausch

Diskutiere Bezahlung von Handwerkern für den Fensteraustausch im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Liebe Bauexperten, ich will alle Fenster in meinem Haus demnächst wechseln lassen. Der iSFP liegt vor und der Förderantrag wurde bewilligt. Ich...

  1. MAT

    MAT

    Dabei seit:
    12.11.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Bauexperten,

    ich will alle Fenster in meinem Haus demnächst wechseln lassen. Der iSFP liegt vor und der Förderantrag wurde bewilligt. Ich habe ein gutes Angebot von einem Handwerker und das sieht soweit alles OK aus, aber ...

    Bevor er irgendwas macht, will er die Matrialkosten bezahlt haben.

    Ich verstehe das grundsätzlich, weil die Fenster wohl für mich hergestellt werden und - sollte ich zahlungsunfähig sein - würde er ja auf den Kosten sitzen bleiben.

    Allerdings habe ich das gleiche Problem: Wenn er stirbt / das Geld veruntreut / insolvent geht, dann ist mein Geld weg.

    Ich hatte ihm vorgeschlagen, dass er auf meine Rechnung zu mir das Material bestellen könnte. Ich würde das dann bezahlen und er kann loslegen, sobald ich ihm sage, dass alles angekommen ist. Das will er nicht machen (bisher nur mit der Aussage, dass er das immer zu sich bestellt).

    Es geht hier um fast 14.000€ an Materialkosten. Zusätzlich meinte er, dass die Lieferung garantiert mindestens 6 Wochen dauern würde.

    Er ist insgesamt professionell aufgetreten. Er hat zwar wenige, aber sehr gute Bewertungen online (Google Maps / MyHammer). Er arbeitet zwar mit anderen zusammen, aber im Impressum seiner Website steht keine Firmenform, also gehe ich mal davon aus, dass er selbstständig tätig ist (oder gibts da andere Rechtsformen?).

    Mach ich mir da zu viele Gedanken? Gibt es andere Möglichkeiten?

    Ich habe von einer Anzahlungsbürgschaft gelesen. Wird das auch genutzt?
     
  2. #2 nordanney, 15.11.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.385
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Nein.
    Das Problem ist, dass der Großteil der kleinen Firmen tatsächlich so arbeiten und nicht in Vorleistung gehen können, wenn Sie vielleicht 20 Aufträge für die nächsten 6 Wochen haben. Der Handwerker hat einfach keine 1/4 Million rumliegen.
    Anderes Unternehmen. Anzahlungsbürgschaft wird bei kleinen Handwerkern nicht gemacht.

    Wobei er sich mit einem Teil der Zahlung zufrieden geben sollte. Er muss auch nicht direkt alles bezahlen. So arbeitet auch kein Lieferant.
     
  3. #3 chris84, 15.11.2023
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    113
    Meine Meinung: niemals ohne Absicherung für größere Summen in Vorleistung gehen. Es ist nicht Aufgabe des Kunden, das unternehmerische Risiko zu tragen.
    Wenn das Handwerksunternehmen das Material nur auf Vorkasse bekommt, ist das m.E. nicht unbedingt ein gutes Zeichen.

    Ich habe Fenster direkt bei einem großen Hersteller in D gekauft. Die wollten auch 100% Vorkasse bei 5 Monaten Lieferzeit. Das geht natürlich überhaupt gar nicht - und am Ende habe ich 20% Anzahlung gegen Bankbürgschaft ausgehandelt, das war dann für mich o.k.
     
    Jo Bauherr und chillig80 gefällt das.
  4. #4 chillig80, 15.11.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.102
    Nur mal unter uns, was würdest Du denn sagen, wenn dann die Rechnung kommt und es sagen wir mal 9.000€ kostet? Oder 18.000€?

    Wie auch immer, man kann Zahlungspläne vereinbaren, also zB:

    14.000€ nach Lieferung der Fenster auf die Baustelle binnen 7 Tagen
    Rest nach Fertigstellung und Abnahme binnen 14 Tagen

    Wenn er noch nicht mal 2 Wochen Lieferantenkredit bekommt, dann...
     
  5. #5 Fabian Weber, 15.11.2023
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.345
    Zustimmungen:
    5.065
    Der Bauherr ist keine Bank, wenn der Handwerker kein Geld hat für die Bestellung der Fenster, dann soll es sich bei der Bank borgen und nicht beim Bauherrn.

    Vollkommen unseriös das Ganze.
     
    msfox30, Oehmi und driver55 gefällt das.
  6. #6 driver55, 15.11.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.737
    Zustimmungen:
    1.171
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Na übertreib mal nicht.
    Er muss ja auch nicht direkt bei Lieferung bezahlen.
    Jetzt müssen wir Bauherren schon die Handwerker subventionieren.
     
  7. #7 nordanney, 15.11.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.385
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das sage ich ja.
    Muss nicht direkt seinen Lieferanten bezahlen
     
  8. #8 Holzhaus61, 16.11.2023
    Holzhaus61

    Holzhaus61

    Dabei seit:
    10.04.2023
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    171
    Gugl mal nach Deutsche Fensterbau und damit ist dann alles gesagt.

    Entweder der Unternehmer ist kreditwürdig (er muß ja noch nicht mal Geld bewegen, sein Lieferant versichert ihn gegen Zahlungsausfall - sofern er versicherungswürdig ist) oder nicht.

    Man kann die Geschichte ja auch umdrehen: Du als Kunde gibts ihm ne Zahlungsbürgschaft, ... nur zum nachdenken...
     
  9. MAT

    MAT

    Dabei seit:
    12.11.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    > Gugl mal nach Deutsche Fensterbau und damit ist dann alles gesagt.

    Ich verstehe nicht was du mir sagen willst.

    Ich habe mit denen gerade geredet. Die haben gesagt, dass die Zahlung bei Ihnen so funktioniert:

    1. 60% der Materialkosten werden bezahlt
    2. Material wird zu mir gebracht, dann muss ich die restlichen 40% der Materialkosten bezahlen
    3. Einbau, dann werden die Montagekosten bezahlt.

    Also scheint Vorkasse fürs Material üblich zu sein.
     
  10. #10 nordanney, 16.11.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.385
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    So kenne ich es auch von vielen (kleinen) Fensterbauern.
     
  11. #11 JohnBirlo, 16.11.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    410
    ja zwischen Gewerblichen Händlern.

    Es gibt so viele Fensterbauer. kann dir nur raten, einen anderen zu suchen, oder ihm 50€ für die Zinsen anzubieten, die er für 6 Wochen Geld leihen bei der Bank bezahlen muss
     
  12. #12 nordanney, 16.11.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.385
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Die kleinen haben nicht so große Linien, dass sie das mit allen Aufträgen machen können. Da muss der Kunde zwangsläufig Bank spielen.
     
  13. #13 Fabian Weber, 16.11.2023
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.345
    Zustimmungen:
    5.065
    Nein ist unüblich. Nach VOB sogar gänzlich.

    Wo ist denn das Problem, er bezahlt den Händler ja auch nicht im Voraus. Wenn die Fenster bei Dir auf dem Hof stehen, dann kann man ganz gnädig sein und vielleicht etwas vom Material zahlen.

    Ich würde ja gerne mal das Angebot sehen, jede Wette, dass da die Hälfte fehlt.
     
  14. #14 nordanney, 16.11.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.385
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    1. Üblich bei den meisten kleinen Betrieben
    2. Viele Händler nehmen tatsächlich Aufträge nur mit Vorkasse an
    3. VOB beim Fensterkauf als Privatperson aber so was von unüblich
     
  15. #15 JohnBirlo, 16.11.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    410
    Egal ob üblich oder unüblich. 14.000€ Vorschuss an ein kleines Unternehmen, dass man kaum kennt, ist in der heutigen Zeit hochriskant.
     
  16. #16 nordanney, 16.11.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    1.385
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Jep. 100% Anzahlung wäre mir auch zu viel.
     
  17. #17 Fabian Weber, 16.11.2023
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.345
    Zustimmungen:
    5.065
    Wieso, es geht nicht um Fensterkauf, sondern um eine klassische Bauleistung, nämlich Fenstereinbau.

    Bisher waren immer alle Firmen froh, wenn man die VOB vereinbart hat.
     
Thema:

Bezahlung von Handwerkern für den Fensteraustausch

Die Seite wird geladen...

Bezahlung von Handwerkern für den Fensteraustausch - Ähnliche Themen

  1. muß ich 2x den Statiker, sowie teurere Gründung bezahlen?

    muß ich 2x den Statiker, sowie teurere Gründung bezahlen?: Ich baue einen Bungalow welcher an einem kleinen Hang liegt. Der Bauleiter hat es mit dem Statiker nicht hinbekommen, eine zufriedenstellende...
  2. Wer sollte Blower-Door Test bezahlen?

    Wer sollte Blower-Door Test bezahlen?: Ein Blower-Door Test misst die Luftdichtheit eines Gebäudes oder zB die einer Etage wie dem Dachgeschoss (in meinem konkreten Fall). Damit lassen...
  3. Letzte Rate bezahlen?

    Letzte Rate bezahlen?: Hallo. Wir haben ein schlüsselfertiges Haus gebaut und wohnen nun seit November 2018 hier. Eigentlich waren wir mit dem Hausbau nicht zufrieden....
  4. Rechnung zu 90% bezahlen trotz offener Arbeiten?

    Rechnung zu 90% bezahlen trotz offener Arbeiten?: Guten Morgen, Mein Dach wurde teilweise gemacht, volles Programm gedämmt, neu eingedeckt, 2 neue Dachflächenfenster, neue Gaube. Der Dachdecker...
  5. nicht Bezahlung der Handwerker

    nicht Bezahlung der Handwerker: Hallo liebe Leute , die fürs Fernsehen arbeiten , wie wäre es denn mal mit einer Reportage darüber wie Handwerker nicht Bezahlt werden , seies...