Bilderbeleuchtung im schmalen Flur

Diskutiere Bilderbeleuchtung im schmalen Flur im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich komme bei einer Sache leider partout nicht weiter. Als Grundlage habe ich einen ca. 1,20 m breiten Flur in dem der...

  1. #1 GillianMyuu, 30. Mai 2014
    GillianMyuu

    GillianMyuu

    Dabei seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Absolventin Architektur
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo zusammen,

    ich komme bei einer Sache leider partout nicht weiter.

    Als Grundlage habe ich einen ca. 1,20 m breiten Flur in dem der Bauherr auf beiden Seiten Bilder anbringen möchte. Der Raum wird ab OKFF 2,90 m hoch sein. Er ist 7,00 m lang und verjüngt sich an einem Ende auf 0,85 cm Breite (auf eine Länge von 3,00 m) - die Gegebenheiten sind baulich bedingt, da dies ein Altbau ist.

    Der Bauherr wünscht Einbauleuchten - Hochvolt (230V) 3x50W (maximal) - Leuchtmittel LED. Die drei "Spots" im Lampentopf sind schwenkbar und können somit auf die Bilder gerichtet werden.

    Meine erste Idee war, die Leuchten mittig zu setzen (Mittelpunkt Leuchte im breiten Flur somit auf ca. 0,60 m) und abwechselnd die Spots nach links und rechts auf die Bilder zu richten. Das wäre zwar nicht "ideal" da eigentlich ein größerer Abstand zum Bild besser wäre, aber aufgrund Platzmangel nicht anders umzusetzen.

    Der Bauherr wünscht ggfls. aber zwei Reihen dieser Leuchten (die linke Reihe leuchtet nach links, die rechte Reihe nach rechts). Je näher die Leuchte allerdings an das Bild rückt, desto weniger Ausleuchtung gibt es (wurde vor Ort getestet - der Lichtkegel rückt immer höher zur Decke). Diese Lösung ist überhaupt nicht umsetzbar.

    Jetzt recherchiere ich gerade eine dritte Lösung, ob sich (bei zwei Reihen) die Lichtkegel der beiden Leuchten auch kreuzen dürfen. Sodass die linke Leuchte auf das rechte Bild gerichtet, während die rechte Leuchte auf das linke Bild gerichtet ist. Mein Gefühl sagt mir, das ginge nicht, aber ich finde weder eine Zustimmung noch eine Ablehnung dazu. Gibt es hier vielleicht einen Lichtplaner / Elektriker, der sich mit der Fragestellung schon beschäftigt hat? Gibt es sogar Richtlinien? (im Pistohl und in einem Lichtplanungs Handbuch habe ich leider nichts zu Kreuzungen gefunden)

    Danke schonmal im Voraus und entschuldigung für die vielleicht triviale Frage.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 karo1170, 30. Mai 2014
    karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Also kardanische Einbaustrahler in 3-er Gruppe...

    Wenn die Einbaustrahler nur gering aus der Decke ragen, sollte es hinsichtlich Schattenwurf von den Einbaustrahlern schon möglich sein. Man könnte allerdings auch die Einbaustrahler in kleinere Gruppe (2-er Gruppe) aufteilen, und diese versetzt zueinander, in 2 parallelen Linien anordnen. Hängt natuerlich auch davon ab, ob die Bilder in regelmässigen Abständen angeordnet sind. Falls die Bilder ihre Plätze öfter mal wechseln (Ausstellung) würde ich statt Einbaustrahler aber Stromschienen in der Decke bündig eingebaut, vorsehen. Ist hinsichtlich variabler Bestückung und Ausleuchtung besser.
     
  4. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Ich verstehe nicht, was an der Kreuzung problematisch sein soll. Lichtwellen lassen sich ohne gegenseitige Beeinflussung kreuzen.
    3 x 50 W LED ist schon ein Wort für Bilderbeleuchtung. Weiß nicht, ob es sowas außer für OP-Leuchten gibt.
     
  5. #4 GillianMyuu, 30. Mai 2014
    GillianMyuu

    GillianMyuu

    Dabei seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Absolventin Architektur
    Ort:
    Wuppertal
    @karo und KAT: Erstmal danke für die Antworten.

    Die Einbaustrahler ragen nur gering aus der Decke, dann klappt das also. Dem Bauherren ist ein symmetrischer Deckenspiegel wichtig, deswegen scheiden die versetzt angeordneten Leuchten leider aus. Die Bilder werden ihren festen Platz an der Wand haben, ansonsten wäre die Stromschiene echt die Option die ich auch gewählt hätte :)

    @KAT: Nun, ich bin ein Laie zum Thema Licht und wusste weder ob es gut ist zu kreuzen oder schlecht ist, deswegen frage ich ja. Um genau das herauszufinden.
    Mit den 3x50W habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.
    Die Fassung kann maximal 3x50 W fassen, es wird aber wohl auf 3x5W LED hinauslaufen (getestet wurde mit 3x3W LED)
     
  6. #5 Baggerbedrieb, 30. Mai 2014
    Baggerbedrieb

    Baggerbedrieb

    Dabei seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baggerfahrer
    Ort:
    Heidenheim
    Gibts dafür auch eine wischi waschi kritzelzeichnung um überhaupt mal nur eine Vorstellung der dreireihigen doppelspaltigen 3x50 Watt Anordnung vor den Bildern zu bekommen?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 karo1170, 30. Mai 2014
    karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Symmetrie ist die Kunst der Einfallslosen...

    Bei der Ausleuchtung von Bildern wuerde ich Wert auf gute Farbwiedergabe (Ra, CRI >90) der LED-Leuchtmittel legen. (Es sei denn, es handelt sich um zeitgenoessische Kunst von heute...:-)
    Eine Darstellung des Raumes in einem gaengigen Lichtberechnungsprogramm wie Relux oder Dialux kann im Vorfeld hilfreich sein. Vorraussetzung natuerlich, der Leuchtenhersteller liefert fuer Leuchte und Leuchtmittel die passenden IES/Eulumdat/ULD-Datei.
     
  9. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Das sollte anhand des Grundrisses und der Wandansichten jeder Hersteller von vernünftigen Leuchten simulieren können.
    Wenn ich allerdings lese 3x50 Watt mit 3x5 Watt LED bestückt, wird hier hochgradig gebastelt, was dem Ergebnis wohl nicht zuträglich sein dürfte.
    Für solche Zwecke sollte immer eine speziell dafür gebaute Leuchte verwendet werden. Bei LED ist der Einsatz von Retrofit-Leuchtmitteln bei Neuerstellung der Beleuchtung kontraproduktiv.
     
Thema:

Bilderbeleuchtung im schmalen Flur

Die Seite wird geladen...

Bilderbeleuchtung im schmalen Flur - Ähnliche Themen

  1. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  2. Grundrißplanung Stadtvilla auf einem schmalen Grundstück

    Grundrißplanung Stadtvilla auf einem schmalen Grundstück: Hallo zusammen, wir haben bei der Planung von unserem Haus im Moment leider Stillstand. Wir haben uns letztes Jahr ein Grundstück gekauft....
  3. freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen)

    freitragende Betontreppe in der Breite kürzen (schmaler machen): Werte Forengemeinde Ich habe mich hier angemeldet um eine Frage zu stellen zu der ich weder hier im Forum, noch mit Tante gugel eine Antwort...
  4. BAUNVO 1968 Flure bei der GFZ

    BAUNVO 1968 Flure bei der GFZ: Guten Tag zusammen, ich möchte mich mit einer Frage zur GFZ-Berechnung (Grundlage BauNVO 1968) an das Forum wenden. Es wurde ein Bauantrag für...
  5. Dampfsperre beim Holzbodenaufbau im Flur???

    Dampfsperre beim Holzbodenaufbau im Flur???: Hallo,habe im 1.Obergeschoß den Holzfussboden per Holzbalken um ca. 60 mm erhöht mit OSB-Platten. In den Zwischenraum will ich Dämmmatten aus...