Binderdach

Diskutiere Binderdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo werte Dachgemeinde, plane auf mein EFH ein relativ flaches Walmdach, genauer eines mit 18° Dachneigung ohne Nutzung des Dachraumes. Archi...

  1. #1 Svensen, 09.05.2005
    Svensen

    Svensen

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr in Spe...
    Ort:
    Thüringen
    Hallo werte Dachgemeinde,
    plane auf mein EFH ein relativ flaches Walmdach, genauer eines mit 18° Dachneigung ohne Nutzung des Dachraumes. Archi hat mir nun vorgeschlagen ein Binderdach aufzusetzen, da wir ansonsten 42er (?) Leimholz (?) Balken bräuchten und die wohl etwas kostenintensiv seien...:eek:
    Habe mich nun mal nach Binderdach durchgegoogelt und das Prinzip wohl auch verstanden...:shades Hier habe ich aber die Aussage "Binderdach=Billigdach" gelesen und bin mir nun nicht mehr ganz sicher. Gibt es Einschränkungen bezgl. Haltbarkeit, Dämmbarkeit o.a. ? Gehört das Binderdach zum "täglich Brot" der Dachdeckerzunft oder braucht es Spezialfirmen ?

    Vielen Dank im Voraus...
     
  2. #2 NBasque, 09.05.2005
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Wenn statisch und .....

    Wenn statisch und hinsichtlich der Nutzung keine Bedenken bestehen ist ein Binderdach durchaus eine preisgünstige, adäquate Lösung.

    Binder werden überwiegend von Holzbauern mit industrieller Prägung gefertigt; vom Zimmereibetrieb vor Ort verbaut und anschließend vom Dachdecker gedeckt.

    Vergleichsweise sollten Sie sich allerdings auch ein Angebot für einen "klassischen, zimmermannsmäßigen" Dachstuhl einholen.

    Anbieter z.B.:
    http://www.opitz-holzbau.de/
     
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hallo Svensen,

    Dachkonstruktionen sind Thema des Zimmermanns. Binder sind zu berechnen und zu planen und kommen in der kostengünstigsten Ausführung von Spezialfirmen (Nagelplattenbinder).

    Nachteile: spätere Änderungen an der Dachkonstruktion sind nur mit hohem Aufwand möglich. Hohlraum nicht nutzbar (überall Streben im Weg). Höherer Herstellungsaufwand und Planungsaufwand, lohnen sich daher nicht immer.
    Daher Kostenvergleich vom Architekt anfordern.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weitere nachteile:
    herstellung der luftdichtigkeit, einbau der wärmedämmung, hohlraumkontrollierbarkeit; einhaltung der zulassung; montageprobleme/ausrichten/geradeziehen.
     
  5. #5 Uli R., 09.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2005
    Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wo steckt en genau der Nachteil beim Einbau der Wärmedämmung?

    Gedämmt wird die Decke zwischen den Untergurten der Binderelemente (Dachraum kann man ja eh net nutzen) spart man sogar noch Fläche. Oder liegt der Nachteil darin das sich der "Dämmer" zwischen den Bindern durchschlängeln muss? (nicht steinigen wenn ich hier einen Fachausdruck verunglimpfe)

    Monatgeprobleme usw. fällt für mich jetzt eher unter "gibt's auch bei allen anderen Konstruktionen?"

    Angehängt:
    @PeMu

    Was will man denn nachträglich an einem 18° geneigten Dach ändern? Lassen se das ma geschätzte 1,20m hoch sein, ich schätze da ist die Konstruktion grad egal daraus kann man eh nix anderes mehr machen als en Dach und das is es schon also passts doch ;) vor allem für solche die in einem Haus ohne Schräge wohnen wollen und nicht im Dach :konfusius
     
  6. #6 Svensen, 09.05.2005
    Svensen

    Svensen

    Dabei seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr in Spe...
    Ort:
    Thüringen
    Danke für die Beiträge...:winken

    @mls
    Problem Luftdichtigkeit: Wo liegt genau das Problem? Die Folie kann man doch genau wie bei einer normalen Holzbalkendecke vom Erdgeschoss aus unten an die Binder machen, oder nicht :confused: ?
    Problem Wärmedämmung: Da die Binder so um die 80cm Zwischenraum lassen wollte ich die Dämmung einfach dazwischen legen. (natürlich nicht an den Schrägen, sondern in der Waagerechten) Dürfte doch auch nichts anderes als bei der Holzbalkendecke sein, oder ?
    Problem Hohlraumkontrollierbarkeit: Bei 80 cm Binderabstand müsste doch eine Dachluke längs einbaubar sein ?
    Problem Einhaltung Zulassung: :confused:

    Beste Grüße...
     
  7. #7 PeMu, 09.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2005
    PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Angehängt:
    @PeMu

    Was will man denn nachträglich an einem 18° geneigten Dach ändern? Lassen se das ma geschätzte 1,20m hoch sein, ich schätze da ist die Konstruktion grad egal daraus kann man eh nix anderes mehr machen als en Dach und das is es schon also passts doch vor allem für solche die in einem Haus ohne Schräge wohnen wollen und nicht im Dach


    Nun das kommt schon mal als Thema - Umbau, Planungsänderung usw.. Und bei manchen früher als man denkt. Und das sagen Sie so. Es gibt alles und alles kommt vor und bei den Konstruktionen muß man sagen njet - neu.


    Mal ganz grob gesagt:

    Für die, die damit Erfahrung haben und ständig umgehen alles nicht so wild: Fertighaushersteller, Hersteller vormontierter Holzhäuser, Montagetrupps (sind auch Zimmereien) und ... Planer.

    Für den Gelegentheits-Planer, -Verarbeiter, -Bauleiter im individuellen EFH: bringt's nur in seltenen Fällen.

    Und bevor ich alles zu kompliziert rede (da gibt einen anderen Thread zur Ermahnung)... Denn es gibt schon ein paar heiße Themen, wo man hinterher sein muß. Aber es funktioniert schon. Die schweben in vielen Supermärkten über einem. da lohnt sich's.
     
  8. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Jo, das sag ich so *g

    Aber ich sag das vor allem deshalb so weil ich der Ansicht bin, dass es in diesem konkreten Fall völlig egal ist was für eine Dachkonstruktion gewählt wurde bei einem wie auch immer gearteten Umbau muss jedes 18° Dach weichen. Weil man mit dem Raum unter der Konstruktion nix anfangen kann egal ob er zusätzlich auch noch mit Bindern bevölkert ist.
    Da hilft ja dann wohl nur -- Dach runter -- Stockwerk drauf -- Dach wieder drauf.

    Aber mit dem Verkomplizieren der Konstruktion und dem Hinweis auf den "anderen" Thread haben Sie mich vorweg zitiert *g das wollt ich auch grad schreiben. :D

    Jetzt fragt man sich, was will der denn laufend mit seinen Bindern?, nun derjenige der geforscht hat wird feststellen, dass ich auch eins bekomme *g
    Hat auch en schlichten Grund. Ich hab 2 Vollgeschosse, wollte im Haus wohnen und nicht im Dach, wollte eh eine flach geneigtes Dach und vor allem gibt's in der Mitte vom Haus nix womit man eine Firstpfette hätte abstützen können.
    Folge wäre ein ziemliches Geschoss von Balken gewesen.
    So spannt eben die Binderkonstruktion frei drüber. Der Architekt hat an seinem Haus selbst en Binderdachstuhl, hat den schon öfter geplant und jetzt kommt's der Tragwerksplaner hat auch einen .. *g

    Das man Konstruktionen sorgfältig durchführen muss, naja, das haben wir ja praktisch in jedem Bereich.
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Also Uli .. sie fallen damit unter: Binderdach - wo ist das Problem.

    Aber es gibt auch andere Bauherren. Und mit der Zeit bekommt erst einmal ein Bild davon, was man alles wie umbauen können will. Oder man noch Stauraum braucht und sucht. :D
     
  10. #10 NBasque, 10.05.2005
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Ebay ....

    Habe gesehen, daß es jetzt auch Binder für Selbstbauer gibt !!! Das können doch auch die Schreibtischtäter, die sonst nur am grünen Tisch entscheiden.

    Bitte mir eine kurze PN schicken. Das Schauspiel will ich mir nicht entgehen lassen.

    @ Josef

    Wie wäre es eigentlich mal mit einer Baumurks-Erlebnisreise ? Dagegen ist doch MovieWorld und Europapark Rust langweilig :D
     
  11. #11 Gastxyz, 15.05.2005
    Gastxyz

    Gastxyz

    Dabei seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADM
    Ort:
    Halle
    Einladung zur Erlebnisreise

    Hallo Herr Basque, ich lade Sie hiermit zur Erlebnisreise auf meine Baustelle ein. Das gibt dann eine Nominierung zum Pfusch-Award 2005... Leider... Die eingebrachte Dämmung fand Rockwool so gut, dass Sie mich um Freigabe der Bilder zu Schulungszwecken "so bitte nicht..." baten. Habe dies natürlich gestattet.
     
  12. #12 NBasque, 15.05.2005
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
  13. #13 Vera1969, 02.07.2005
    Vera1969

    Vera1969 Gast

    Hallo,

    ich habe mal eine Anschlussfrage zu diesem Thema. Wir bekommen ein Fertighaus mit einem "zimmermannsmäßigen Pfetten-Dachstuhl" und die Pfetten sind hierbei aus Leimbinder-Holz. Ist das ein "billiges" Binderdach oder meint ihr damit was anders? Unser Haus kommt in 3 Wochen und nach lesen dieses threads kommt mir ein Binderdach ziemlich minderwertig vor. Wir werden allerdings das Dachgeschoss ausbauen und haben eine Dachneigung von 42 Grad. Ich bitte um kurze Info. Danke und schöne Grüße ! :o)
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Awg

    Hallo Vera,
    Leimbinder und Binderdach sind zwei völlig verschiedene Sachen.
    Leimbinder sind schichtverleimte Balken und Binderdächer sind aus Brettern zusammengenagelte Dachstühle.
    Gruß Lukas
     
  15. #15 Vera1969, 02.07.2005
    Vera1969

    Vera1969 Gast

    Danke schön ! Das heißt also, dass ein Leimbinder-Dach ok ist? Schöne Grüße ! Vera
     
  16. #16 Pitco, 29.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2010
    Pitco

    Pitco

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Lippetal
    Toller Beitrag, sehr Interessant. :yikes
     
Thema: Binderdach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. binderdach

    ,
  2. binderdach nachteile

    ,
  3. binderdach ausbauen

    ,
  4. binderdach dämmung,
  5. walmdach als binderdach,
  6. Zimmereien Rust,
  7. binderdach ausgebaut,
  8. binderdach aufbau,
  9. dachbinder nachträglich dämmen,
  10. binderdach ausbau,
  11. binderdach wärmedämmung,
  12. binderdachstuhl,
  13. haltbarkeit binderdach,
  14. binderdach dämmen,
  15. binderdach konstruktion,
  16. berechnung Binderdach,
  17. Binderdächer,
  18. nagelplattenberechnung binderdach sachsen,
  19. nachteil binderdach,
  20. leimbinder mit prägung,
  21. Nachteile binderdach,
  22. binderdachkonstruktion vor und Nachteile
Die Seite wird geladen...

Binderdach - Ähnliche Themen

  1. Binderdach - Risse zwischen Obergeschossdecke durch Heben und Senken im Jahresverlauf

    Binderdach - Risse zwischen Obergeschossdecke durch Heben und Senken im Jahresverlauf: Liebe Foristen, nach knapp vier im Grunde zufriedenen Jahren im neuen Eigenheim doch noch eine Frage. Unser Haus mit zwei Vollgeschossen...
  2. Binderdach schon geliefert bei Ausführung der Bodenplatte

    Binderdach schon geliefert bei Ausführung der Bodenplatte: Hallo Zusammen, HAt jemand erfahrung mit der Lagerung eines Binderdachs ?Meine Baufirma hat mir das Dach auf mein Grundstück auf den...
  3. Kehlsparrendach = Binderdach?

    Kehlsparrendach = Binderdach?: Hallo, als Laie komme ich mit den ganzen Bezeichnungen der Dacharten durcheinander, ich hoffe, Ihr könnt mir helfen: Nach der Baubeschreibung...
  4. Maximaler Dachüberstand bei Binderdächern?

    Maximaler Dachüberstand bei Binderdächern?: Moinsen, gibt es bei Binderdächern konstruktionsbedingte Einschränkungen bei den Dachüberständen? Oder anders gefragt: lässt sich auch bei einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden