Bitte schaut euch mal unsere Pläne an - mit der Bitte um Vorschläge!

Diskutiere Bitte schaut euch mal unsere Pläne an - mit der Bitte um Vorschläge! im Mein Hausbau Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Experten, wir haben unsere Pläne nun schon ein paar Mal überarbeitet und würden ihnen gerne den letzten Schliff geben. Man kann...

  1. Lissi77

    Lissi77

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Offenbach
    Hallo liebe Experten,

    wir haben unsere Pläne nun schon ein paar Mal überarbeitet und würden ihnen gerne den letzten Schliff geben. Man kann leider die Himmelsrichtung nicht sehen, zur Orientierung, das Garagentor schaut Richtung Süd/Ost. Wir bewohnen derzeit das gezeigte Haus und haben uns für einen Abriss bis Bodenplatte und Neubau entschieden. Der Keller (nur der Teil der auch ein OG bekommt ins unterkellert) soll bleiben und ist wohl auch trocken.

    Der Überstand vom Schlafzimmer soll der einzige Überstand in Richtung Süden sein. (Ich mag keine Überstände :-)
    Die Dachterrasse soll nicht weiter überbaut werden, da wir uns sonst die Sonne auf der Terrasse nehmen.
    Beide Kinderzimmer sollen in etwa gleich groß sein und einen Zugang zur Dachterrasse bekommen, wir brauchen keinen Extrazugang dorthin.
    Der Treppenaufgang macht uns Sorge, er sollte möglichst im Flur enden, der leider schmal und lang ist. Für Verbesserungsvorschläge an dieser Stelle wären wir dankbar!

    Konkret stellen sich für uns folgende Fragen:
    OG:
    Kann das Bad auch woanders hin wg. Entwässerung?
    Ist die Ankleide auf der Südseite so gut platziert? Nur um Einwänden zuvor zu kommen, wir brauchen zwingend diese Ankleide, da wir getrennte Aufwachzeiten haben und uns momentan immer stören! :-))
    Würdet ihr Schrankräume in Kinderzimmer einplanen, ich dachte, es wäre schön, wenn der ganze Krimskrams irgendwo verschwinden kann, aber ist es auch wirklich sinnvoll oder Platzverschwendung?

    EG:
    Das Gastzimmer soll später (wenn die Kinder älter sind) wieder unser Schlafzimmer werden, da muß irgendwie auch noch ne Kleiderkammern hin. Das Schlafzimmer im OG wird dann ein 2. Büro. Mich stört noch das WC, ich hätte gerne ein Gäste WC aber nicht so, dass alle durch mein Wohnzimmer müssen, ich würde es eher in oder neben den Windfang legen.
    Wo soll die Küche hin? Zu Wohnen 2 oder doch vor die jetzige Speisekammer?
    Ist die Speisekammer nicht etwas breit? Welche Breite ist sinnvoll, wenn darin auch Speisen zubereitet werden sollen?

    Euch fällt bestimmt noch mehr auf, ich bin dankbar für jede Anregung, jeden Denkanstoß und würde mich über Beiträge freuen!
    Viele Grüße
    Lissi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur zur Sicherheit:

    Du hast verschiedene Grundrissdiskussionen hier im Forum schon gelesen?
    Dir ist klar was Kritik an einem Grundriss bedeutet?
    Also bitte nicht heulen wenn der Grundriss nachher in Trümmern liegt.

    Frage: Wo ist der HWR? Wo kommen die Leitungen in´s Gebäude?

    Das Bad im OG kann man vermutlich schon anders platzieren, aber dazu müsste man wissen wohin die Leitungen grob verlegt werden können. Es wäre keine gute Idee wenn man die Abwasserleitung über 16m quer durch´s Wohnzimmer ziehen muss, das könnte den Fernsehgenuß oder das abendliche Dinner doch ein bisschen stören.

    Speisekammer sieht für mich jetzt nicht gerade groß aus wenn diese auch als Arbeitsraum für die Vorbereitung von Speisen dienen soll.

    Ach ja, ein paar Maße wären auch hilfreich.
     
  4. #3 wasweissich, 21. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    oh oh oh , das wird teuer ......
     
  5. Lissi77

    Lissi77

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Offenbach
    Ja, ich hab hier schon viel quer gelesen und ich bin natürlich gespannt auf die Antworten! Für den Grundriss an sich kann ja aber auch keiner was, der ist ja durch die vorhandene Bodenplatte schon vorgegeben, daher bin ich da sicher nicht befindlich :-) und ich hätte es an manchen Stellen heute auch anders gelöst, wir haben auch darüber nachgedacht, den Keller gleich mit abzureißen und komplett zu unterkellern, aber da landen wir bestimmt mit allem drum und dran bei 100T und das wäre ja quatsch bei einem Keller, der gut in Schuss ist (laut Bausachverständigem). Am Ende kann ich dann den Pool nicht mehr bauen:eek: und hab dann nen neuen Keller und kann den Grundriss neu definieren, ich weiß, damit haben wir uns natürlich auseinender gesetzt und uns entschieden. Manchmal muss man das ja und vielleicht entscheidet man falsch, aber wer sagt einem das?
    Ich werd noch ein Bild vom Keller einstellen, damit man die Zugänge sieht.
    Danke dir schon mal R.B.!
     
  6. Lissi77

    Lissi77

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Offenbach
    @wasweissich: Das stimmt, wir schlafen auch schon schlecht, aber wir haben das Grundstück schon und wir machen es ja nur einmal im Leben, so Gott will! Aber sag mal, kennst du den Grenzabstand zum Nachbarn für den Pool, soll ein Naturpool werden.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    OK. Dann kann ich mir den Hinweis auf das Sonderangebot Baldrian im zukünftigen Bauexperten-Shop sparen. :mega_lol:

    Schau mal dass Du noch ein paar Bilder mit Maßen hast. Grob kann man die Dimensionen ja erkennen, aber oftmals geht es um Kleinigkeiten, da entscheiden ein paar cm mehr oder weniger über Funktionieren oder "nicht funktionieren".

    Wenn der Keller noch OK ist und weiter genutzt werden kann, warum dann nicht? Schwierig wird bei solchen Konstellationen das Thema Wärmedämmung. Das trifft Dich aber auch bei der Garage.
     
  8. #7 wasweissich, 21. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    naturpool kann betoniert sein , oder auch nicht ....

    im normalfall ist kein besonderer grenzabstand einzuhalten , ab 100m³ ist sowas genehmigungs/anzeigepflichtig

    und 100m³ ist nicht viel (meine ansicht).
     
  9. #8 Gast036816, 21. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die treppe passt nicht zum haus, der eingang auch nicht. die speisekammer ist größer als die küche. ich kann mir nicht vorstellen, dass in den küchenmöbeln alles untergebracht werden kann. die schrankräume in den kinderzimmern besser weglassen, die sind nicht nutzbar! das gäste-wc im eg ist falsch platziert!

    eigentlich ein guter ansatz zur entwurfsidee, aber im inneren des hauses hakt es und knallt es mächtig. da muss vieles geglättet und gerade gezogen werden. die grundrisse wirken überhaupt nicht überlegt und sind nicht strukturiert. wer hat's entworfen? wie lautet die budgetsumme?

    den zugang zum arbeitsraum og oben verstehe ich noch nicht, fehlt da eine darstellung im eg? ach das ist das 2. og - die briefmarkenvisualisierung zeigt es, aber die treppe, die ist ins haus gepesst!!!! mit gewalt musste wohl unbedingt diese treppe da rein.
     
  10. Lissi77

    Lissi77

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Offenbach
    Zunächst mal Danke, dass ihr euch unsere Pläne anschaut!

    Da sprichst du mir aus der Seele, ich finde das auch irgendwie, konnte das aber nicht so richtig greifen, weil ich mir die Treppe auch nicht vorstellen kann (Frau eben, da fehlts an Dimension:o).
    Ich hab die Architektin gebeten, eine 3D Darstellung von der Treppe zu schicken, damit ich mir einen Eindruck machen kann. Eigentlich musste gar nicht unbedingt irgendeine bestimmte Treppe rein, sondern wir wollten lediglich im 1. OG gerne auf den Flur hinaus kommen und nicht noch Platz für einen extra Flur verschwenden, bloß weil die Treppe an der falschen Stelle endet.
    Wir haben ja derzeit einen Kelleraufgang, der ist aber sehr schmal, daher kann man den nicht einfach mal so nach oben verlängern, wir möchten aber ein Treppenhaus haben, damit man später eventuell das EG von den OGs trennen kann (zum Vermieten...). Ich such gleich mal den Kellerplan!!

    Den Namen möchte ich ungern preisgeben, im Gegenteil, ich hoffe sehr, dass sie nicht weiß, dass ich ihren Plan in den Löwenkäfig werfe, ist ja auch ne Vertrauenssache, aber ich hab schon so viele schlechte Dinge hier gelesen, da muss es mir erlaubt sein, unser Vorhaben auf breitere Füße zu stellen als nur einer Person zu glauben.
    Budget mit allem, Abriss und Außenanlage 650T. Hoffentlich lacht jetzt keiner, falls doch wäre das auch sehr hilfreich!
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW

    Auf keinen Fall. Da hast Du den Norbert falsch verstanden. Er wollte wissen ob ein freier Architekt oder wer auch immer für den "Plan" verantwortlich ist. ;)
     
  12. Lissi77

    Lissi77

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Offenbach
    Ach so, ja, eine freie Architektin und wir haben auch erstmal nur bis zum Genehmigungsplan mit ihr vereinbart. Danach würden wir gerne einen ortsansässigen Architekten beauftragen, sie ist nämlich nicht so ganz in der Nähe, wurde uns aber von Freunden empfohlen.

    Ich hab den Kellerplan! Sind die Maße ausreichend? Keller Plan.jpg
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Maße von EG und OG wären interessanter. ;)
     
  14. #13 Gast036816, 21. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wollt ihr auf einem bestandskeller aufbauen?
     
  15. Lissi77

    Lissi77

    Dabei seit:
    2. April 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Offenbach
    Ja, der Keller soll bleiben.
    @R.B. Ich habe leider nur diese Maße, nicht mehr. Hab jetzt nochmal alles so zugeschnitten, dass man die maße, die angegeben sind, auch erkennen kann. Im einzelnen bemaßt liegen mir leider keine Pläne vor.:( EFH S EG1.jpg EFH S OGs1.jpg
     
  16. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Die Küche wurde sehr stiefmütterlich behandelt, und das bei der Hausgröße! ;)
     
  17. #16 wasweissich, 22. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    off toppic
    in den dollsten küchen wird am schlechtesten gekocht :D
     
  18. #17 Gast036816, 22. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    für 'ne tütensuppe wird's reichen!
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Im Zeitalter von Mc. Donald´s, Burger King und Subway, wird die eigene Küche völlig überbewertet. :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast036816, 22. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    halthalthalt - du machst jetzt aber werbung - bist du dir deiner schreibweise bewusst?

    ganztiefduckenundschnellweitwegkommen
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Gerade mal angeuckt...und...stimmt. Küche ist wirklich viel zu klein.

    Ist ja wohl schon ein etwas älteres haus (der Keller).

    Hier sollte man überprüfen in welchem Zustand (Feuchtigkeit usw.) dieser ist. Schließlich ist er dann das kaum mehr veränderliche Fundament des Hauses. Sollte dieser nicht so gut drauf sein, könnte (evtl.) der Kellerneubau sinnvoll sein (man muß ja ohnehin bis OK Keller abbrechen...das dann auch vorsichtig, weil ja der Keller erhalten und unbeschädigt bleiben soll). Ob das wirtschaftlich darstellbar ist?
     
Thema:

Bitte schaut euch mal unsere Pläne an - mit der Bitte um Vorschläge!

Die Seite wird geladen...

Bitte schaut euch mal unsere Pläne an - mit der Bitte um Vorschläge! - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  3. Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?

    Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?: Also, viele viele Fragen und Beiträge zu diesem Thema, viele viele individuelle Fälle, und ich habe eine Frage, die ich mir durch Suchen im Forum...
  4. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  5. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...