Bitte um Einschätzung, bin ratlos

Diskutiere Bitte um Einschätzung, bin ratlos im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo die Runde, Brauche eurer Einschätzung zu folgenden Thema... Hab im Frühjahr eine noch nicht gebaute Wohnung gekauft. Der Bau ist...

  1. #1 Eluveita, 13.09.2019
    Eluveita

    Eluveita

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo die Runde,

    Brauche eurer Einschätzung zu folgenden Thema...

    Hab im Frühjahr eine noch nicht gebaute Wohnung gekauft. Der Bau ist mittlerweile weit fortgeschritten, nur es gab anscheinend ein Problem mit der Arbeitsinspektor. Dieser hat angeblich den Dachdecker vom Dach verjagt da dieser mit dem vorgesehen Einhängen Gerüst nicht einverstanden war, und eins von Boden verlangte. Daher wurde das Dach nicht ganz verschlossen, und stand für ein Monat offen da.

    Der Innenputz wurde jedoch schon aufgetragen (Gipsputz) Die Wand selbst ist aus Mantelbeton.

    Die Wohnung selbst wurde bereits 4 Wochen getrocknet, mit Hilfe eines Kondenztrockner und Ventilatoren. Die Wände wurden abgeschliffen und auch gestrichen.

    Was soll ich machen, Rücktritt? Oder wird das schon wieder?
    Sachverständigen hollen?
     

    Anhänge:

  2. #2 Gast91974, 27.09.2019
    Gast91974

    Gast91974 Gast

    Na, dann wollen wir einmal loslegen. Gips ist ein Naturprodukt und wird techn. aufbereitet (Wasser und CO2 ausgetrieben) und dann chem. gesehen ein Salz. Dem wird Wasser zugefügt und auf die Wand aufgetragen. Dort bilden sich Kristalle aus die sich untereinander verhaken. Der Putz nimmt wieder CO2 auf und gibt Wasser ab. Er erwärmt sich beim Abbinden etwas (Exotherme Reaktion). Danach "erhärtet" der Putz. Bekommt er nach der Erhärtung noch einmal Wasser, so setzt sich wie in der Natur die Erosion in gang. Der Gips weicht auf und es erfolgt eine Umkristallisation. Durch die Trocknung wird dies gestoppt, aber der Putz erreicht nie mehr die Festigkeit bevor er nach der Erhärtung nass geworden ist. Entscheidungen liegen immer beim Bauherren. Mein Tipp: nehmen Sie einen Nagel und kratzen Sie einmal kräftig am technisch getrockneten Putz und einmal am natürlich erhärteten. Das ist sicher eine Entscheidungshilfe.
     
    simon84, tinetine und tomtom79 gefällt das.
  3. #3 Lexmaul, 27.09.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Aber aus dem Kaufvertrag raus kommen, ist ne ganz andere Kiste - deshalb ganz sicher nicht.
     
  4. #4 Gast91974, 27.09.2019
    Gast91974

    Gast91974 Gast

    Hallo Lexmaul.
    Kündigen muss man da nicht gleich. Da der Untergrund aus Beton ist, speichert er auch nur wenig Wasser aus dem Schadensfall, und weichen Gipsputz kann man doch erneuern. So groß sind die Flächen doch nicht und eine Versicherung wird es doch auch geben.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.608
    Zustimmungen:
    2.055
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ich würde mir da eher Gedanken um den Boden Estrich etc machen, nach den Bildern ist ja doch im relativ nassen Zustand eingebracht wurden, üblicherweise vermerkt man solch Schadens Bilder im Abnahme Protokoll.
     
  6. #6 Gast91974, 28.09.2019
    Gast91974

    Gast91974 Gast

    Wir verputzen erst und bauen danach die Dämmung und den Estrich ein. Da wird weniger beschädigt und verschmiert, das passiert öfter einmal trotz Abdeckung (Gipswasser vom Filzen oder Glätten). Warum ins Abnahmeprotokoll? Die Wohnung ist nicht Abnahmereif und bis zur Abnahme ist der Unternehmer oder die Baugesellschaft für das Gewerk verantwortlich. Ich möchte hier aber keine Rechtsberatung aufmachen das ist nicht mein Fachgebiet.
     
  7. #7 Lexmaul, 28.09.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Das ist auch völlig normal, dass beim Verputzen keine Dämmung/Estrich drin ist...
     
Thema:

Bitte um Einschätzung, bin ratlos

Die Seite wird geladen...

Bitte um Einschätzung, bin ratlos - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Einschätzung: Asbestgefahr?

    Bitte um Einschätzung: Asbestgefahr?: Guten Tag, wir sanieren derzeit unser Haus aus den 1963er Jahren. Das Haus ist innen mit Platten beschlagen und ich frage mich, ob das...
  2. Angebot Terrasse: Bitte um Einschätzung der Kosten

    Angebot Terrasse: Bitte um Einschätzung der Kosten: Liebe Bauexperten, Ich bitte um eine Einschätzung, ob 30.000 € laut Angebot für unsere Terrasse angemessen oder überteuert ist: L-Form an Haus...
  3. Bitte um Einschätzung bezüglich asbest

    Bitte um Einschätzung bezüglich asbest: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und vor kurzem in ein nettes, jedoch sehr altes appartment gezogen. Ich kann leider nicht genau sagen, wie alt...
  4. Bitte um Einschätzung des Bodenbelags bzgl. Asbest

    Bitte um Einschätzung des Bodenbelags bzgl. Asbest: Hallo, ich bitte um eine Einschätzung der Bodenbeläge (siehe Fotos) bzgl. Asbest. Haus ist BJ 1965. Leider habe ich erst nach entfernen der Böden...
  5. Bitte bitte Einschätzung zum Bodenbelag bzgl. Asbest

    Bitte bitte Einschätzung zum Bodenbelag bzgl. Asbest: Hallo, Ich habe einige Böden rausgerissen und erst im Nachhinein über eine mögliche Asbest Problematik Info erhalten. Jetzt bin ich natürlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden