Bitte um Hilfe durch erfahrene BDTler!

Diskutiere Bitte um Hilfe durch erfahrene BDTler! im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo BD-Fachleute! Aufgrund meiner persönlichen+beruflichen Situation (Scheidung - rückläufige Aufträge durch drohende Insolvenz eines...

  1. Quox

    Quox

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo BD-Fachleute!

    Aufgrund meiner persönlichen+beruflichen Situation (Scheidung - rückläufige Aufträge durch drohende Insolvenz eines regelmäßigen Auftraggebers - zunehmende physische Probleme bei bisherigen handwerklichen Arbeiten) kam mir endlich vor einer Woche die Idee, selbst Blower-Door-Tests anzubieten. Also recherchiert und u.a. auf dieses Forum gestossen... Ich möchte Euch hiermit die folgenden Fragen stellen und hoffe Eurerseits auf ein paar klärende und ehrliche Antworten...
    Ich wäre Euch wirklich sehr dankbar,wenn Ihr meinen Thread hier nicht direkt als "missliebiger Konkurrent will von uns Tipps und nimmt uns evtl. später Aufträge weg" verstehen würdet... Sondern als eine Bitte um Hilfe und Hinweise von Euch Profis an mich Neuling... Danke!!! (Standort ist übrigens Wuppertal)
    Möchte jetzt eine Schulung machen (momentan geplant bei Wöhler, wobei leider derzeit unklar ist, ob auch ein Praxistest enthalten sein wird - dies fänd ich schon wichtig...).
    Gröstes Problem seh ich momentan darin, überhaupt Aufträge zu bekommen... 95% (nur meine Schätzung...) aller Deutschen kennen BD-tests garnicht. Viele Bauherren sind klamm, viele Architekten + Statikbüros + Handwerksfirmen haben oftmals kaum Interesse die Arbeiten mit dem BD-Test untersuchen zu lassen (oder?) und raten davon auch gern mal ab. Viele Leute wissen nicht (und sind vermutlich auch nur schwerst vom Gegenteil zu überzeugen...) wie nützlich dieser Test sein kann. Bei Ebay hab ich schon Tests gesichtet... Wie sieht überhaupt die Konkurrenzsituation aus? Wenn viele Schornsteinfeger und nur 10% aller Handwerksmeister Tests anbieten, kann man das ja leider wohl vergessen. Sicher bin ich mir nur darin, dass die absolute Zahl der Tests weiter steigen wird, aber wo man mit irgendetwas Geld verdienen kann, wird ja auch die Nachfrage in Zukunft durch weiteres Angebot gedeckt werden...
    Ich habe nun wirklich kein gesteigertes Interesse daran, die teure Ausrüstung ein halbes Jahr später mit Verlusten verkaufen zu müssen...

    Nebenfrage: Welche Gerätevertreiber ausser Wöhler, Blowerdorr GmbH und Blowtest gibt’s noch? Was ist von deren 3 Geräten (und anderen...) sowie von deren Lehrgängen zu halten? (habe EINEN Thread gefunden wo zum Wöhler Gerät vs. Blowerdoor geraten wurde...)
    Also wo ist mein evtl. Denkfehler? Einen Test durchzuführen, sollte innerhalb eines guten halben Tages zu bewerkstelligen sein... Die üblichen Preise von ca.250-350€ (auch 150-1000 schon gelesen...) scheinen hierfür lohnend genug... Die (Grund-)Ausrüstung ist mit ca.4000-6000€ von den Kosten noch überschaubar. (Also noch ohne Thermografie) Gäbe es genug Nachfrage müssten eigentlich Anbieter wie Pilze aus dem Boden schiessen, oder? Nun also - bevor ICH aus dem Boden schiesse - bitte ich Euch um Eure Kommentare, denn ein Misslingen meines Vorhabens würde mich schon ziemlich (monetär UND moralisch) niederschlagen!

    Vielen Dank im Vorraus!

    Gruß Quox
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Quox,

    mal aus Bauherrensicht:
    - ich stimmt Dir zu, daß die absolute Zahl der BDT's steigen wird.
    - ich stimme weiterhin zu, daß der schwierigste Part sein wird, an Kundschaft zu kommen.
    - bei mir war es sogar so, daß der BU sein eigenes BDT Gerät hatte. Da man mit den Geräten nicht "bescheissen" kann (wenn der Bauherr die eingesetzten Werte mit denen des EnEV Ausweises vergleichen kann), ist der Einsatz eines externen nur bei großem Mißtrauen oder aufwändiger Fehlersuche nötig. Bei mir mussten z.B. nur die Außenwandsteckdosen "nachgearbeitet" werden: klare Sachlage und keine Diskussion.
    - Schornsteinfeger machen auch BDT? Das ist hart (für Dich), weil die den Bauherrn ja meistens sowieso sehen und auch als Kontrollinstanz akzeptiert sind.

    Also, obwohl der Markt wächst, ist die Zahl der Wettbewerber groß, die einen "besseren" Draht zum Kunden haben. Schwierige Sache.

    Wenn Du in einer Gegend zu Haus bist, wo die Schornsteinfeger noch nicht so weit sind und die BU/GU/GÜ/BT's auch noch nicht, dann wird der kritische Erfolgsfaktor die Sensibilisierung der Bauherrn sein.

    Dazu wird man entsprechende Werbung machen (Neubaugebiete abfahren und "Klinken putzen", die lokale Presse einspannen, usw.) und viel Überzeugungsarbeit leisten müssen.

    Wenn Du das kannst ("gut Reden") und ne gute Show veranstalten (-> schnell Referenzen aufbauen, Presseaufmerksamkeit) und ausreichend Kontakte hast, dann mag das klappen.

    Noch ein Hinweis: am Anfang des Mobilfunkbooms haben sich T-Mobile und Vodafone (damals Mannesmann) über jeden weiteren Wettbewerber gefreut: einer mehr, der Werbung macht und den Leuten erklärt, wie wichtig ein Mobiltelefon ist. Wenn ein Markt noch stark wächst, kann "Konkurrenz" auch gut sein. Vielleicht findest Du ja jemanden in der Gegend, der schon ein BDT Gerät hast, dass Du pro Einsatz "mieten" kannst. Zumindest am Anfang haben alle was davon: Du sparst die Auslage, er hat eine weitere Einkommensquelle und noch einen, der Werbung macht. Irgendwann muss man dann getrennte Wege gehen...

    Gruß, Hendrik
     
  4. #3 Klaus-Peter, 12. Dezember 2005
    Klaus-Peter

    Klaus-Peter Gast

    Meine Meinung

    Hallo Quox,

    obwohl ich mich durchaus nicht zu den erfahrenen BD'lern zähle, möchte ich doch auf Deine Frage antworten.

    Auch aus meiner Sicht bestehen Deine Bedenken zu Recht!

    Es dürfte im Bundesgebiet nur eine überschaubare Anzahl von BD - Messern geben, die ausschließlich vom BDT leben können.

    Zur Jahrtausendwende habe ich ähnliche Überlegungen angestellt, wie Du heute. Mittlerweise verfüge ich über eine eigene BD-Anlage, die jedoch nicht annähernd ausgelastet ist ...

    Auch die Meinung von Hendrik kann ich mit tragen:

    Der Bedarf an BD-Messungen hängt eng am Bekanntheitsgrad dieser Mess- Methode ab. Die Konzentrtion an eingesetzten Geräten ist in den Gebieten, in denen Hersteller (bzw. die Vertriebe von BD-Geräten) ein breit angelegtes Schulungssystem aufgebaut haben, besonders hoch.

    Auch ich habe blauäugig daran geglaubt, dass Bauherren, Verarbeiter, Architekten etc. ein schnell wachsendes Interesse für diese (wie ich meine) hervorragende Möglichkeit zur Qualitätsüberwachung, Schadensabwändungen von Baukonstruktionen etc. zeigen würden.

    Solltest Du est trotzdem wagen wollen, hier meine Meinung:

    Bei der von Dir bereits genannten Herstellerfirma bist Du gut aufgehoben.
    Einzelheiten dazu könnte ich Dir am besten per Telefon mitteilen.

    Mit freundlichem Gruß aus Erfurt
    KPS (0361 2256324)
     
  5. #4 Klaus-Peter, 12. Dezember 2005
    Klaus-Peter

    Klaus-Peter Gast

    Meine Meinung

    Hallo Quox,

    obwohl ich mich durchaus nicht zu den erfahrenen BD'lern zähle, möchte ich doch auf Deine Frage antworten.

    Auch aus meiner Sicht bestehen Deine Bedenken zu Recht!

    Es dürfte im Bundesgebiet nur eine überschaubare Anzahl von BD - Messern geben, die ausschließlich vom BDT leben können.

    Zur Jahrtausendwende habe ich ähnliche Überlegungen angestellt, wie Du heute. Mittlerweise verfüge ich über eine eigene BD-Anlage, die jedoch nicht annähernd ausgelastet ist ...

    Auch die Meinung von Hendrik kann ich mit tragen:

    Der Bedarf an BD-Messungen hängt eng am Bekanntheitsgrad dieser Mess- Methode ab. Die Konzentrtion an eingesetzten Geräten ist in den Gebieten, in denen Hersteller (bzw. die Vertriebe von BD-Geräten) ein breit angelegtes Schulungssystem aufgebaut haben, besonders hoch.

    Auch ich habe blauäugig daran geglaubt, dass Bauherren, Verarbeiter, Architekten etc. ein schnell wachsendes Interesse für diese (wie ich meine) hervorragende Möglichkeit zur Qualitätsüberwachung, Schadensabwendungen von Baukonstruktionen etc. zeigen würden.

    Solltest Du est trotzdem wagen wollen, hier meine Meinung:

    Bei der von Dir bereits genannten Herstellerfirma bist Du gut aufgehoben.
    Einzelheiten dazu könnte ich Dir am besten per Telefon mitteilen.

    Mit freundlichem Gruß aus Erfurt
    KPS (0361 2256324)
     
  6. Quox

    Quox

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Wuppertal
    Danke Euch sehr für Eure Antworten!

    Weitere würden mich freuen...
    Quox
     
  7. Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bitte um Hilfe durch erfahrene BDTler!

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe durch erfahrene BDTler! - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  4. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  5. Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!

    Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!: Hallo zusammen, ich war gerade in meinem Haus um zu schauen, was der Heizungsbauer alles die letzten Tage getrieben hat. Ziel war es, die...