Bitte um Hilfe Keller...

Diskutiere Bitte um Hilfe Keller... im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo so hab es eingesehen ich brauche einen eigenen Baubetreuer. Das geht leider nicht von heut auf morgen daher bitte ich um kurze Hilfe. Ich...

  1. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Hallo so hab es eingesehen ich brauche einen eigenen Baubetreuer. Das geht leider nicht von heut auf morgen daher bitte ich um kurze Hilfe. Ich bekomme folgenden Keller mit Bodenplatte:


    5cm c16/20 Beton 5cm unter die Bodenplatte.
    Bodenplatte c25/30 30 cm stark. Fugenband zwischen Bodenplatte und aufgehenden außenwaenden.
    Wände wie Bodenplatte mit 24 cm Stärke. Dazu kommt dann die Dickbeschichtung auf die Außenwände bis auf die DHH Seite.

    Das ganze soll ein reiner Nutzkeller sein. Ist das ok so? Bin verunsichert da ich nochmal angerufen wurde unterwegs ob ich unter der Platte eine Dämmung möchte. Vielen Dank im voraus.


    Gruß LaSina
     
  2. #2 ManfredH, 04.05.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Das ist doch keine Frage von persönlichen Wünschen oder Vorlieben - entscheidend ist, ob dort eine Dämmung *erforderlich* ist. Und das geht aus dem energetischen Konzept und dem Wärmeschutznachweis hervor. Wichtig in diesem Fall insbesondere, ob die Kellerräume beheizt oder unbeheizt sind, und wie die sog. thermische Hülle des Gebäudes verläuft.

    Von wem wurdest du angerufen? Bauträger, Bauleiter? Der soll dir schnellstens den EnEV-Nachweis vorlegen und erläutern.
     
  3. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Der Keller ist unbeheizt und daher nicht in der Rechnung. Ich wollte einfach einen Keller für Technik,Waschraum um zum Lagern. Die Treppe zum Kellerflur ist auch offen. Bin gerade echt fertig.
     
  4. #4 Gast036816, 05.05.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    irgend etwas stimmt nicht!

    was sagt dein baugesuch zum thema wärmedämmhülle - enev - aus und was steht im vertrag?

    entweder der keller ist unbeheizt, dann muss im bereich der kelldecke eine ausreichend dimensionierte wärmdämmung sein, dann darf die treppe ins KG nicht offen sein oder der bei offener treppe ist der keller in der wärdämmhülle eingeschlossen, dann muss im bereich der bodenplatte eine ausreichend dimensionierte bodenplatte vorhanden sein.

    wie sehen den die kelleraußenwände im aufbau aus?
     
  5. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Keller ist wie oben beschrieben. Nach der Dickbeschichtung kommt noch die Noppenfolie.

    Dazu steht bei Wärmedämmung: an allen Betonbauteilen die nach außen gefuehrt werden müssen werden keine Damensätteln eingebaut da ein Wdvs das Gebäude umhuellt.

    Im Kellergeschoss 5 cm Estrich auf 2 cm Daemmlage.
     
  6. #6 Gast036816, 05.05.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    sorry - mit damensätteln im bauwesen kenne ich mich nicht aus. ich kenne so etwas nur im reitsport, da heisst aber nur damensattel.
    dein estrich auf 2 cm dämmlage ist eine normale trittschalldämmung, die wärmedämmwirkung ist eher zu vernachlässigen. schlau werde ich aus der wärmedämmung von deinem bau nicht. regelkonform ist das nicht, was du hier beschreibst.
     
  7. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Sorry war die Rechtschreibkorrektur. Daemmplatten sollte das heißen. Gibt es denn keine ungedaemmten Keller mehr?
     
  8. #8 ManfredH, 05.05.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Doch, natürlich gibts die.
    Aber in diesem Fall muss dann, wie rolf aib weiter oben schon geschrieben hat, die Kellerdecke gedämmt werden, weil sie ja dann das trennende Bauteil zwischen beheizten und unbeheizten Räumen ist. D.h. ohne Dämmung an dieser Stelle würde sonst über die Kellerdecke unnötig Wärme verloren gehen.

    Wenn der Keller unbeheizt ist und die Dämmung zwischen Keller und Erdgeschoss richtig ausgeführt ist, dann muss der Keller - Wände und Bodenplatte - nicht gedämmt werden
     
  9. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Hab jetzt den GU/GÜ erreicht. Er meint das die Oberkante Kellerdecke also Boden Erdgeschos eine Dämmung bekommt und das wäre ausreichend. Der Kellerboden selbst bekommt auch mit dem Estrich eine Dämmung.

    Die Bodenplatte ist jetzt fertig wie oben beschrieben mit der Betonaulage darunter. Er meinte wenn ich möchte können wir noch eine Perimeterdämmung machen solange nicht verfüllt ist. Ist das sinnvoll und kommt die wenn ich richtig gelesen habe nur um die Bodenplatte herum ? Vielen Dank ihr glaubt gar nicht wie mich das grade beschäftigt. Montag renne ich los und werd mir einen Experten holen der mich berät.
     
  10. #10 Gast036816, 05.05.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dein gu/gü scheint der richtige nicht-dienstleister zu sein. beratung ist ein fremdwort.

    was soll eine perimeterdämmung an den kelleraußenwänden, wenn die bodenplatte nicht gedämmt ist. du musst nur darauf achten, dass die außenwandämmung vom wdvs weit genug runter gezogen wird.

    wenn die bodenplatte nicht gedämmt ist, dann ist die perimeterdämmung an den kelleraußenwänden verbranntes geld. macht noch eine tür im erdgeschoss an der kellertreppe und gut ist.
     
  11. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Manfred vielleicht habe ich es missverstanden . Wenn die Kellerdecke von oben gedaemmt ist sprich Fußboden EG dann reicht das oder muss die Decke auch von unten gedämmt sein? Hab am Montag Termin mit dem GU und Mittwoch mit einem bekannten Sachverständigen. Bei der offenen Treppe müssen dann die beiden runterfuehrenden Wände gedämmt sein laut ENEV? Danke LaSina
     
  12. #12 ManfredH, 11.05.2012
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Das kommt darauf an, wie dick die Decke auf der Oberseite gedämmt ist, und welche Dicke nach der Wärmeschutzberechnung erforderlich ist. Üblicherweise liegt aber auf der Decke nur die Trittschalldämmung und ggf. noch eine Zusatzlage zum Ausgleich von auf der Decke verlegten Rohren, und das reicht für den Wärmeschutz i.d.R. nicht aus; die zusätzlich erforderliche Dämmschichtdicke wird dann auf der Deckenunterseite angebracht (wo sie - auf der kalten Seite - auch bauphysikalisch besser ist).

    Und ja, wenn die Treppe offen in den Keller führt, müssten auch die seitlich angrenzenden Wände gedämmt werden, d.h. grundsätzlich immer alle Trennflächen zwischen beheizt und unbeheizt.

    Das wichtigste ist, dass du dir den EnEV-Nachweis aushändigen lässt. Den wird auch der Sachverständige haben wollen, um Soll und Ist vergleichen zu können.
     
  13. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Ok da muss ich fragen wie dick der ist. Und bei der Treppe reicht es die beiden wände innen zu dämmen? Bin mal gespannt ob die wirklich einen Fehler gemacht haben.
     
  14. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Ich bin's nochmal ... Ich moechte gerDerwischen wie der Keller bzw. die Decke bei ungedaemmten Keller mit offener Treppe auszusehen hat. Ich hab einen neuen Waermenachweis gefordert nachdem der erste fehlerhaft war aber der neue sieht ehrlich gesagt nicht besser aus.
     
  15. #15 Gast036816, 10.07.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die kellerdecke sollte gedämmt werden - unterseitig oder oberseitig - muss entsprechend geplant werden. bei offener treppe zum keller sollten die umfassungswände des nach oben offenen kellerraums ebenfalls gedämmt sein. genaues muss im wärmeschutznachweis enthalten sein.

    was heisst gerDerwischen?
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    ...gerne wissen...

    Kann man nicht sagen, gibt keine festen Werte dafür. Es kommt auf viele Faktoren an, wie dick die Dämmung sein muss.
     
  17. #17 Ralf Dühlmeyer, 10.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    LaSina - Du hast nicht nur ein herziges Problem mit Deiner Rechtsschreibkorrektur, Du hast ein ganz grosses auf Deiner Baustelle!

    Deine Bodenplatte liegt und jetzt bricht die Debatte um Dämmstärken los. Nehmen wir mal an, die Dämmung im EG-Deckenaufbau reicht nicht aus? Was dann? Nach oben höher bauen bedeutet neuen Bauantrag/Bauanzeige.
    Nach unten tiefer geht nur noch zu Lasten der Kellerraumhöhe, weil die Bodenplatte nicht mehr 5 oder 10 cm tiefer eingegraben werden kann.

    Such Dir ganz schnell jemanden, der das nachholt, was Du als Langzeitleserin eigentlich schon längst hättest machen lassen sollen:
    Die techn. Kontrolle der Bauunterlagen.
    Je weiter der Bau voranschreitet (so ein Keller dauert keine 4 Wochen), desto schwieriger wird es für Dich, Dinge anzupassen.
     
  18. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Würde ich ja aber der Rohbau steht mit Dach bereits. Im Keller wäre Luft für die Dämmung der hätte mit Estrich 258cm noch.
     
  19. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA


    Gerne wissen.... Also die Kellerdecke könnte unten noch gedämmt werden. Leider ist schon verfüllt.
    Geplant ist Belag +Estrich und dazu 30 mm Rollfix und 20 cm Zusatzdämmung.
     
  20. #20 Gast036816, 10.07.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    LaSina - möchte ich auch gerne wissen - wo ist was geplant?

    am fußboden kommen 20 cm dämmung und an den kellerwänden ist nix? oder kommen 20 cm unter die decke? das ist ja anforderung außenluft.

    wie sieht denn die erste stufe deiner treppe im keller in der rohbauausführung aus? wie hoch ist die?
     
Thema:

Bitte um Hilfe Keller...

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe Keller... - Ähnliche Themen

  1. Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen

    Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen: Guten Abend liebes Forum. Seit einigen Jahren bin ich stiller Mitleser, habe mich jetzt jedoch angemeldet, da ich Hilfe benötige. kurze...
  2. Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor

    Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor: Hallo zusammen, vorab ein dickes Lob für dieses Forum. Habe mir schon recht viel an Input einholen können. Mein Bruder und ich planen ein...
  3. Kabeldurchführung zu Keller undicht, bitte um Hilfe

    Kabeldurchführung zu Keller undicht, bitte um Hilfe: hallo. Ich hab mir einen tropfschlauch für meine Pflanzen gekauft. Am nächsten Tag als ich in den Keller ging stand der Boden unter Wasser. Das...
  4. Bitte Hilfe bzgl. Dämmung Bodenplatte bei FBH im Keller

    Bitte Hilfe bzgl. Dämmung Bodenplatte bei FBH im Keller: Hallo, wir haben vor 2 Jahren ein Fertighaus in Holzständerbauweise mit einem Keller aus Betonfertigteilen (weisse Wanne) gebaut....
  5. Wasserschaden im Keller – bitte um dringende Hilfe

    Wasserschaden im Keller – bitte um dringende Hilfe: Hallo zusammen, sorry, dass ich so ohne Vorstellung mit der Tür ins Haus falle, aber ich habe einen Notfall in meinem Keller, den ich ungern in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden