Bitumen richtig verlegen

Diskutiere Bitumen richtig verlegen im Bastelecke Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich hätte hier eine Frage an die Experten, mein Zimmermann hat mich nämlich sitzen gelassen. Wir bauen einen Schuppen, die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. axel1977

    axel1977 Gast

    Hallo, ich hätte hier eine Frage an die Experten, mein Zimmermann hat mich nämlich sitzen gelassen.
    Wir bauen einen Schuppen, die Grundkonstrukion steht schon. Die Dachkonstrukion besteht aus:

    1. OSB-Platten 22mm
    2. 60mm Dämmung
    3. OSB-Platten 22mm

    Jetzt soll das ganze mithilfe von Bitumen abgedichtet werden! Ich habe mich ein bisschen eingelesen in versschiedene Foren/Themen und blicke noch nicht ganz durch! Ich würde wie folgt vorgehen:

    1. OSB Platten mit dieser Spezialmasse für Bitumen vorbehandeln
    2. Eine "normale" Schicht Bitumen
    3. UV-Beständige Schicht Bitumen (verschiffert)

    Ist das so Grundlegend richtig? Gibts beim Material spezielle Sachen zu beachten?

    Hoffe auf Hilfe

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    1. Lage V13 aufgenagelt

    2. Lage g200 s4 vollflächig geschweißt, in der Nahtüberdeckung genagelt

    3. Lage pye PV200 s5 beschiefert vollflächig geschweißt. Anschlüsse sind aus der Wasserführenden Schicht rauszuführen.
     
  4. axel1977

    axel1977 Gast

    Die 1. Lage V13 also direkt auf die OSB-Platten, keine Vorbehandlung nötig?
    Die 2.Lage in der Nahtüberdeckung genagelt? -> Ich Verschweiße sie Überlappend und Nagle sie dann zusätzlich!
    Die Wasserführende Schicht ist Lage 3! Anschlußbleche hätte ich jetzt unter diese Schicht gemacht und die PV200 drübergelegt.

    Danke schon mal für die schnelle Antwort.
     
  5. #4 Reitmeier, 29. April 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    naja

    V13 ? was ist das ?:cool:

    1) G200 DD genagelt
    2) G200 s4 punkt/streifenweise verschweißt
    3) PYE Pv schiefer vollflächig verschweißt

    Grüße
     
  6. #5 Gast360547, 29. April 2010
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    naja

    Moin,

    bei ausreichender Dachneigung die G 200 DD als Trenn- und Schutzlage aufnageln und dann eine beschieferte Polymerbitumenbahn verdeckt genagelt (wg. Abrutschen). Reicht für einen Schuppen aus. Die Oberlage muss die Bezeichnung "DE" beinhalten.

    Andreas, wenn es über 3° DN geht, müssen Maßnahmen gegen Abrutschen getroffen werden. Desahlb vermutlich besser, wenn die Oberlage verdeckt genagelt und nicht nur einfach aufgeschweißt wird.

    Grüße

    stefan ibold
     
  7. axel1977

    axel1977 Gast

    Dachneigung 1,5°
     
  8. axel1977

    axel1977 Gast

    Die Oberlage muss nicht verschweißt werden ?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    doch, die Oberlage muß verschweißt werden...

    Stefan, ich habe die V13 reingeschrieben weil ich die Nähte der G200 s4 verschweiße. Ich kann das ohne das die G200 s4 aufklebt, weiß nicht ob Axel das hinbekommt...
    Und deswegen als Trennschicht die V13...
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 29. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hat denn mal jemand geprüft, was der Dampfdruck macht, wenn da jetzt oben noch drei Lagen Bitumenbahn draufkommen :smoke
     
  11. axel1977

    axel1977 Gast

    Nein, sollte da noch eine Dampfsperre rein, wie gesagt ist nur eine Schuppen !

    Nochmal für Dachanfänger, Neigung 1,5°

    G200DD vernageln!
    PYE PV Schiefer vollflächig verschweißt!

    Gibts Tipps und Tricks beim Schweißen.

    Danke für die vielen Antworten.
     
  12. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Handschuhe anziehen
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kappe aufsetzen, spart Friseurkosten...

    Und Fotos machen!

    Und Klebemasse muß Fließen beim Schweißen, immer schön eine Klebemassenwulst vor dir herrollen beim Schweißen...

    Nähte sauber antreten, so das etwas Masse rausquitscht. Sonst taugt das nix

    Und Eckenschnitt nicht vergessen
     
  14. axel1977

    axel1977 Gast

    Handschuhe, logisch
    Kappe: Da Glatzenträger nicht logisch :mega_lol:

    Was versteht ihr unter Eckenschnitt, erklärt es einem Nichtwissenden
     
  15. #14 Gast360547, 29. April 2010
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    reicht nicht

    Moin,

    1,5 DG sind zu gering für einlagig. Dann wie von H.PF oder wie Reitmeier mit V 13 als reine TRennlage anstiften, die erste Lage verdeckt nageln und Nähte und Stöße dicht verschweißen und die zweite vollflächig aufschweißen. Die baucht dann nciht mehr genagelt zu werden.

    Grüße

    si
     
  16. axel1977

    axel1977 Gast

    Also seit ihr euch einig:

    Ich nehme V13 / G200DD verlege diese als erste Schicht und vernagle diese! Als nächstes lege ich G200S4 verlege diese auch, Die Nähte überlappend. Die Überlappenden Nähte verschweiße ich. Was meint ihr mit verdeckt nageln?Danach bringe ich vollverscheißt PYE Pv schiefer auf! Das wars. Meine Anschlußbleche kommen unter die letzte Schicht? . Bitte noch die Zwei Fragen beantworten dann habt ihr mir Super weitergeholfen

    Gruss
     
  17. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    nana

    also bitte, nicht gleich die eigene ausführung so diskriminieren;)

    1. Lage genagelt
    2. Lage punkt/streifenweise auf der unterlagsbahn versch w eissen
    3. lage vollflächig

    eckenschnitt in der 3. lage am t-stoss.
    die am bahnende überdeckende lage wird im überdeckungsbereich schräg
    zurückgeschnitten.

    und feuerlöscher griffbereit

    Grüße
     
  18. axel1977

    axel1977 Gast

    Verstehe ich nicht :(
     
  19. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    gugge mal unter #15, 3 zeile unter vollver....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. axel1977

    axel1977 Gast

    Bitte genauer wo ich schauen soll, stehe gerade voll auf der Leitung:think
     
  22. Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    geholfen?
     
Thema: Bitumen richtig verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schweißbahn pye pv 200 s5 verlegeanleitung

    ,
  2. warum eckenschnitt bei Schweissbahnen

    ,
  3. bitumenbahneckschnitt

    ,
  4. eckschnitt bei bitumenbahn,
  5. pye pv 200 s5 ecken verschweißen ,
  6. pye pv 200 s5 verarbeitung,
  7. schweißbahn verlegen eckenschnitt,
  8. bitumen eckenschnitt,
  9. bitumenbahn eckenschnitt
Die Seite wird geladen...

Bitumen richtig verlegen - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  4. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.