Bitumendachdeckung in Dänemark

Diskutiere Bitumendachdeckung in Dänemark im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe User, ich war zuletzt in Dänemark und habe dort gesehen, dass eine Vielzahl der Ferienhäuser mit Bitumendachbahnen gedeckt sind....

  1. fronni

    fronni

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    In Brandenburg
    Hallo liebe User,

    ich war zuletzt in Dänemark und habe dort gesehen, dass eine Vielzahl der Ferienhäuser mit Bitumendachbahnen gedeckt sind. Was mir dabei auffiel und was ich gerne wissen würde ist, was die dort auf den Dächern circa alle 50 cm aufgebauten Dreikantleisten für eine Zweck erfüllen. Kann mir jemand die Funktionsweise erläutern.

    Ich frage deshalb, da ich selbst noch ein Dach zu decken habe und den optischen Anblick einfach sehr gelungen finde und dies selbst gern verbauen würde. Kann mir dazu noch jemand die genaue Bezeichnung dieses Bauteiles nennen und eine Bezugsquelle???

    Herzlichen Dank vorab und viele Grüße
    fronni

    PS: Das Internet gibt leider nicht viel her, unter google bekomm ich unter Dreikantleiste zwar ein Vielzahl an Treffern, der die beschäftigen sich nur mit einer Dreikantleiste am Ortgang.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Auf diese Weise wurden die Dächer dicht gemacht bevor die Schweißbahn wirklich Fuß gefasst hat. Es ist eine alte Methde um Dächer mit Dachpappe einigermassen Dicht zu bekommen. Ich habe ein paar alte Lehrbücher in altdeutscher Schrift, da ist diese Art noch oft beschrieben.
    Für ein Ferienhaus würde ich schon etwas vernünftiges wählen.
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es nennt sich übrigens Leistenpappdach, aber wie gesagt: Es gibt deutlich bessere Methoden
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das kenn ich gar nicht, hast du da mal ein paar weitere Infos zu?
     
  6. fronni

    fronni

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    In Brandenburg
    Vielen Dank für die schnellen Antworten,

    leider habe ich nicht mehr Informationen dazu, aber ich finde es optisch irgendwie nett. Ich muss auch sagen , dass in Dänemark echt viele Häuser entsprechend gedeckt sind und auch Einkaufszentren etc. so "dicht" gemacht werden.

    Sicherlich gibt's bessere Alternativen, aber für meinen kleinen Schuppen, würde es reichen. Habt ihr vielleicht noch weitere Informationen, gerade was die Verarbeitung angeht?

    Schöne Grüße fronni
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    leisten.jpg Ich hoffe es ist lesbar..
     
  8. fronni

    fronni

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    In Brandenburg
    Danke Flocke! Das ist ja wirklich "altes" Fachwissen... Danke bis hierhin
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Machmanu, 25. Mai 2012
    Machmanu

    Machmanu

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzwurm
    Ort:
    Schweden
    Diese Methode wird bei uns in Schweden immer noch sehr stark nachgefragt und wird im Neubau sowie im Altbau angewendet.
    Die Dreikantleisten gibt es fertig zukaufen. Arbeiten sollten aber auf jedenfall von einem Fachbetrieb ausgefuehrt werden. Auf schwedisch nennt sich die Methode listtäckning.

    https://www.google.se/search?tbm=is...1.1.0.0.0.0.100.100.0j1.1.0...0.0.Gj1uMSwXYEo
     
  11. #9 Ralf Dühlmeyer, 25. Mai 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vielleicht meldet sich Stefan noch dazu. Ich meine, die Leisten lägen genau in Bahnenbreite der Bitumenbahnen abzgl. der Leistenabwicklung und dienten dazu, die Stöße aus der Ebene rauszuholen.
    Ging ein Stoß auf, war er nicht so schnell undicht, weil das Wasser erst noch die Leiste "hochlaufen" musste.
    Ich finde die Deckung nach wie vor optisch wie techn. gut!
     
Thema: Bitumendachdeckung in Dänemark
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Dacheindeckung Dänemark

    ,
  2. dänisches leistendach

    ,
  3. Leistenpappdach

Die Seite wird geladen...

Bitumendachdeckung in Dänemark - Ähnliche Themen

  1. Parkett aus Dänemark - Emissionen?

    Parkett aus Dänemark - Emissionen?: Hallo, ich habe ein offenbar gutes Angebot für 15mm-Eiche-Parkett (Landhausdiele) erhalten. Es soll von Eastwood Denmark sein und in China...