Bitumendickbeschichturng über Kaltbitumenbahnen ?

Diskutiere Bitumendickbeschichturng über Kaltbitumenbahnen ? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe eine Frage an die KMB-Experten. Kann ich auf diversen Kaltbitumenbahnen, die auf eine Kellerwand im Sockelbereich...

  1. #1 Klaus Milkowski, 29. April 2005
    Klaus Milkowski

    Klaus Milkowski Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage an die KMB-Experten.

    Kann ich auf diversen Kaltbitumenbahnen, die auf eine Kellerwand im Sockelbereich aufgeklebt worden sind und jetzt teilweise
    sich lösen einfach per Bitumendickbeschichtung eine
    weitere Schicht auftragen oder wird dieses nicht halten ?

    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Gruss Klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Hält nicht.
     
  4. #3 Klaus Milkowski, 30. April 2005
    Klaus Milkowski

    Klaus Milkowski Gast

    Wie zu behandeln

    Hallo Herr Lebski,

    zunächst einmal muss ich mich fuer die Tippfehler entschuldigen.

    Wenn ich Sie richtig verstanden habe, läßt sich eine KMB
    nicht direkt auf die Kaltbitumen aufbringen.

    Jetzt habe ich folgendes Problem:

    Kellerwand aus Beton soll abgedichtet werden. Im EG-Sockelbereich
    wurden Aussen im Fußpunkt die bodentiefen Holzfenster mit Kaltbitumen
    abgedichtet und auf die Beton-Kellerwand geklebt.
    Einige Anschluesse der Kaltbitumen gehen bereits auf. Wie können
    diese wieder geschlossen werden ?
    Der Rest der Kelleraussenwand soll ebenfalls abgedichtet werden.
    Da im Sockelbereich zur Sohle eine KMB aufgebracht worden ist,
    möchte ich die noch "freien" Stellen ebenfalls mit KMB ausführen.

    Wie kann nun ein Abdichtungs-Anschluss von KMB an die Kaltbitumen
    erfolgen ?

    Ich hoffe, dass die Frage jetzt verständlicher ist Herr Lebski.

    Gruss Klaus Milkowski
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    KMB kann auf kaltselbstklebende Polymerbitumenbahnen halten. Dazu muss man die Verträglichkeit prüfen (Hersteller fragen).
    Wenn die kaltselbstklebende Polymerbitumenbahnen jedoch nicht halten, hällt die KMB auch nicht...

    Gegen was soll denn abgedichtet werden? Nur vorsorglich, oder gegen Wasser?
    Übrigens, nur weil die KMB so schön in Eimern zu kaufen ist: Wer es nicht kann, sollte es besser nicht alleine probieren. :p
     
  6. #5 Carden. Mark, 30. April 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich würde lieber die KSK Bahn auf die kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen kleben und nicht die KMB auf die KSK Bahn. Will sagen, die Überlappung besser mit der KSK Bahn ausführen. Aber Lebski`s Antwort ist nach zu prüfen. Warum hat die KSK Bahn nicht gehalten. Grundierung. Falsche Verarbeitungstemperatur. Zu rauer Untergrund?

    http://sv-carden.de/abd_link.html
    http://sv-carden.de/4-2_t4_waende.html
     
  7. #6 Klaus Milkowski, 2. Mai 2005
    Klaus Milkowski

    Klaus Milkowski Gast

    Grund der Abdichtung

    Hallo Herr Carden,

    also:

    Im EG-Sockelbereich sollen im Außenbereich unterhalb der Fenserbank
    der Sockel zum eingebauten Holfenster abgedichtet werden, d.h. Wasser
    durch Regen, dass evtl. unter die Fensterbank oder quer hereintreibt
    soll nicht unter dem Fenster hindurch in das Hausinnere gelangen.
    Hierzu hat der Dachdecker Kaltbitumenbahnen verwendet, die sich
    aufgrund der langen Aussetzung mit der Sonne und aufgrund von
    Anschlluessen und Vorsprünge nicht eben ganz eben haben
    ausführen lassen und somit an einigen Stellen sich wieder gelöst haben.

    Die KG-Außenwand insbesondere im Sockelbereich ist bereits mit
    einer KMB (2-Komponentig , PROFI-Baudicht von Remmers) ausgeführt.
    Da die Verarbeitung der WU-Betons fehlerhaft war wurde eine Außenabdichtung mit KMB nachträglich durchgeführt, allerdings nur die unteren 2 Meter. Beim oberen Rest (1 Meter ) schaut man direkt auf den Beton bis zur EG-Sohle. Nun möchte ich diesen Bereich ergänzen und
    eine dichte Verbindung mit den Kaltbitumen im Sockelbereich Fenster/KG-Außenwand/Oberkante durchführen.

    Wenn ich Sie richtig verstanden haben, sollte man die KMB ausführen
    und dann die Kaltbitumen dort überlappend überkleben .
    Ist das so richtig verstanden ?

    Gibt es bei der Verarbeitung von Kaltbitumen irgendetwas zu beachten ?
    Grundvorbereitung ? Haftgrund etc ?


    Vielen Dank für Ihr Feeback

    Gruss Klaus
     
  8. #7 Klaus Milkowski, 2. Mai 2005
    Klaus Milkowski

    Klaus Milkowski Gast

    Lastfall Wasser

    wir haben den Lastfall "drückendes Wasser" bis GOK.

    Allerdings liegt bodentiefe Fensteranschluss zur Südterasse ca.
    15-20cm höher als die Kiesschicht auf der die Terasse ausgeführt werden
    wird.

    Gruss KM
     
  9. #8 Carden. Mark, 2. Mai 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ja

    auf der KMB dann nicht mehr Notwendig. Ansonsten lt. Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers.

    Sie haben drückendes Wasser bis GOK. Sie haben sich eine Abdichtung andrehen lassen, welche für dieses Lastfall per DIN DIN 18195-4 „Bauwerksabdichtungen; Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit (Kapillarwasser, Haftwasser) und nichtstauendes Sickerwasser an Bodenplatten und Wänden; Bemessung und Ausführung - 2000/08“ und den Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Abdichtungsarbeiten — DIN 18336 Ausgabe Dezember 2002 nicht geregelt ist.
    OK – Mag trotzdem funktionieren. Wurden Sie aufgeklärt das es sich hierbei um eine nicht geregelte Abdichtung handelt. Das diese abdichtung nicht den aRdT entspricht.
    Was wurde an der Wasserundurchlässig Konstruktion falsch gemacht?
    Warum wurde die Abdichtung nicht planmäßig bis 30 cm über GOK geführt. Wer hat dieses geplant.
    Gewährleistung?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Klaus Milkowski, 4. Mai 2005
    Klaus Milkowski

    Klaus Milkowski Gast

    Ausführung Keller, KMB l

    Hallo Herr Carden,

    ad KMB bei drückendem Wasser:

    KMB hatte Ex-Rohbauer mit Ex-Architekt vereinbart. Laut unserem
    Gutachten vom Landgericht wird dort vom SV behauptet,
    dass KMB bei drückendem Wasser a.R.d.T. ist, trotz Nichtaufnahme
    in der DIN 18195 !

    Es wäre Klasse, wenn Sie mir mal andere Zitate von hoch angesehenen
    Fachleuten zukommen lassen koennten.

    ad vergessenner Bereich oberhalb:

    Als der Rohbauer die KMB auf den Kelleraussenwaenden ausgeführt
    hatte, kam er mit den Händen halt nur so hoch und da der Keller
    2,5m im Lichten hat, ist halt was frei geblieben.

    Gruss
    Klaus Milkowski
     
  12. #10 Carden. Mark, 4. Mai 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
Thema:

Bitumendickbeschichturng über Kaltbitumenbahnen ?