BKA falsche Mail

Diskutiere BKA falsche Mail im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; unglaublich, die abgedruckte Mail, aber Outlook hat die exe-Datei blockiert. Die Tel-Nr. vom BKA stimmt, aber dort wird auf diese Mail...

  1. #1 Jürgen Jung, 31. Januar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    unglaublich, die abgedruckte Mail, aber Outlook hat die exe-Datei blockiert.

    Die Tel-Nr. vom BKA stimmt, aber dort wird auf diese Mail hingewiesen.

    Echt die Leute die so was machen.

    5 Wochen Glaswolle stopfen, in Badeklamotten und mit Sonnenöl eingeschmiert :boxing :boxing

    Also achtet drauf :deal

    Gruß aus Hannover

    edit:Ich habe das Dokument mal etwas bearbeitet, Mail-Adresse geschwärzt und Meta-Daten entfernt. Bitte Achtet darauf wenn ihr nicht unnötig Müll und Spam bekommen wollt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    schick das doch den absender zurück,den mann von der BKA,aber nicht unter deine namen.:D
     
  4. #3 Torsten Stodenb, 1. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ach Gott, das gab's doch schon vor 3 Jahren einmal. Das entlockt mir nur noch ein müdes Lächeln.

    Hattet Ihr denn wenigstens schon mal Kontakt mit der Falschgeldmafia? Da kommt erst eine E-Mail, in der mitgeteilt wird, dass man gerade in Süddeutschland eine große Siedlung bauen möchte, und man möchte gerade mit der Fa. Stodenberg zusammenarbeiten. Man habe in Mailand eine Niederlassung, von der aus europaweit die Aktivitäten der Gruppe gemanagt würden.

    Einen Tag darauf klingelt das Telefon. Ein angeblicher Herr Lehmann aus der Schweiz. Weil gerade ein jüdischer Feiertag war, erklärte er, Jude zu sein, und er dürfe eigentlich an diesem Tag keine Geschäfte machen, ha ha ha! Aber seine Familie sei nicht sehr religiös. Er würde seine Arbeit machen und am Abend zu Hause mit der Familie essen und beisammen sein, etc. etc., wie rührend! Es menschelte heftig! Ja, und wenn ich daran interessiert sei, Häuser für seine Firma zu bauen, dann würde er mich zu einem Gespräch nach Mailand einladen. Man würde mir sogar die Kosten für den Flug erstatten. Und ich könne in London Referenzen über die Fa. einholen. Er gab mir eine Adresse und Tel.Nr. Ich googelte - kein Ergebnis. Ich rief an, niemand am anderen Ende. Na ja, warum sollte ich nicht mal einen unverbindlichen Ausflug nach Mailand unternehmen? Vielleicht ein bisschen shoppen, bummeln, etwas essen, herumgucken. Also vereinbarten wir einen Termin an einem Samstag.

    Alitalia ab Düsseldorf um ca. 7.00, zurück ab Mailand um ca. 20.00 Uhr, zum Preis von 129,- €. Das war zu verlockend, ich flog. Gegen Mittag hatten wir ein Treffen vor einem Lokal in der Fußgängerzone vereinbart, nicht mit Herrn "Neumann", mit jemand anderem. Nach endloser Warterei, ich wollte schon abmarschieren, kam mein Kontaktmann doch noch, erkannte mich an meiner Beschreibung und sprach mich also an. Es handelte sich um einen elegant gekleideten, aber mit zwar sicher teuren, aber nicht zu seinem Anzug und Mantel passenden hellbeigen italienischen Schuhen versehenen schwarzhaarigen Typen um die 35-40 Jahre. Der sah weniger wie ein Jude, sondern eher wie ein Zigeuner aus. Wir gingen zu Fuß zu einem nahe gelegenen Hotel, wo der Typ gut bekannt zu sein schien, und ließen uns bei einem Kaffee nieder. Vorher hatte ich ihn noch auf die wunderbaren alten Bögen zwischen zwei Gebäuden über der Gasse, durch die wir gingen, aufmerksam gemacht. Antwort: "Herr Stodenberg, wir sind hier, um Geschäfte zu machen." Aha, ich bin also zu weich für diese Welt.

    Nun versucht er mich also mit den tollsten Geschichten zu beeindrucken, erzählt auch, nun ginge es um einzelne Häuser in der Schweiz. Er will Ca-Preise wissen und noch andere Sachen. Aber immer wenn ich ihm auf den Zahn fühle, um die Ernsthaftigkeit zu prüfen, kommt nichts. Er hat von nichts eine Ahnung oder Vorstellung, und es wird mir zunehmend klar, dass es nicht wirklich um Bauen gehen kann. Nun dränge ich zum Punkt. Langsam kommt er mit seinem Anliegen heraus: Man habe den Auftrag, viel Geld in Schweizer Franken unter die Leute zu bringen, und müsse es konkret in Euro umtauschen. Ich solle nun das erste Haus bauen, und vor Beginn soll ich mit einem ersten Betrag von z.B. 100.000,- € zu einem Treffen kommen, wo es mir in Schweizer Franken umgetauscht werden solle. Denn man müsse die einzelnen Zahlungen für den Bau in Euro durchführen. Ha, Nachtigall, ick hör Dir trapsen! Natürlich nicht mit mir! Und tschüss!

    Den Rest den Tages in Mailand genoss ich noch, bevor ich zurückflog. Und ich nahm mir vor, nochmal mit meiner Frau zusammen den gleichen Trip zu machen. Da kann man sich einen netten Tag machen.

    Wenige Tage nach meiner Rückkehr meldete sich mein Treffpartner telefonisch und wollte wissen, was denn jetzt Sache sei. Er wurde sogar etwas frech und versuchte eine Art Drohung in seine Stimme zu legen. Ich habe ihn sehr taff abfahren lassen. Und musste dies noch zweimal wiederholen, bis er endlich aufgab. Der nette Herr Lehmann hat sich auch nie wieder gemeldet, um mit mir über Gott und die Welt und über Geld zu plaudern.

    Einige Wochen später erhalte ich eine E-Mail, in der ich vor einer berüchtigten Falschgeldbande gewarnt werde, die gefälschte Schweizer Franken unter die Leute bringt und schon viele Dumme vor allem unter kleineren Gewerbetreibenden gefunden habe. Man solle sehr sehr vorsichtig sein, es sei schon jemand bei einem Treffen erschossen worden, als er misstrauisch geworden und die Mitarbeit verweigert habe. Und es solle sich um französische Zigeuner handeln. Falls ich Kontakt zu der Bande bekäme, solle ich mich umgehend an eine (angegebene) Schweizer Polizeidienststelle wenden, die diese Fälle gerade bearbeiteten. Seitdem habe ich nichts mehr gehört. Lustig, nicht?
     
  5. #4 Jürgen Jung, 1. Februar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    auch nicht schlecht

    naja, dann bist Du ja mal wenigstens in Mailand gewesen.

    Die BKA-Teile sind anscheinend neu aufgelgt, die haben heute in den Nachrichten, die bei uns in dem Straßenbahnen eingespielt werden, davor gewarnt.

    Hab das Teil heute früh meiner Tochter gezeigt, die ist ganz blass geworden :D

    Gruß Jürgen
     
  6. Siggi

    Siggi

    Dabei seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freelancer
    Ort:
    im Internet oder Hamburg :o)
    Benutzertitelzusatz:
    Design und Programmierung
    Ich empfehle dringendst den entsprechenden Anhang zu löschen.

    Er wird von wenigen Scannern erkannt. Es werden einige nach gezogen haben aber teilweise dauert das auch.

    [​IMG]
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 2. Februar 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Deswegen...

    nutze ich Outlook nicht.
    Das holt die komplette Mail ab.
    Ich arbeite mit Mozilla. Da werden nur die Kopfzeilen geladen, die eigentliche Mail muss ich mit Doppelklick abrufen. Da bleibt vieles da, wo es keinen Schaden anrichten kann - auf dem Mailserver.
    MfG
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 2. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Bei T-online ...

    ... aber auch. Und ich habe seit der Version 6.0 (toi toi toi) überhaupt keine Probleme mehr (war das jetzt Werbung? Dann bitte Beitrag löschen :konfusius ).
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    ich hab magic mail vorweg geschaltet und lösche auf dem server was nichts bei mir verloren hat.
     
  11. Siggi

    Siggi

    Dabei seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freelancer
    Ort:
    im Internet oder Hamburg :o)
    Benutzertitelzusatz:
    Design und Programmierung
    Es gibt noch eine sehr gute Lösung. Jede halbwegs vernünftige Firewall reagiert auf Dateianhänge welche *.doc, *.xls, *.pif oder *.exe (hier nur eine kleine Auswahl entsprechenden Dateiendungen) mit sich bringen und benennt entweder den Anhang erstmal um oder verschiebt ihn gleich in die Quarantäne.
     
Thema:

BKA falsche Mail

Die Seite wird geladen...

BKA falsche Mail - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  2. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  3. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  4. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...
  5. Rohbau falsch eingemessen

    Rohbau falsch eingemessen: Ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich habe mich angemeldet, da ein "kleines" Problem aufgetaucht ist: Wir lassen uns auf unserem Grundstück...