Blecharbeiten an Flachdachgarage

Diskutiere Blecharbeiten an Flachdachgarage im Dach Forum im Bereich Neubau; 1) Ich hatte von einem Dachdecker ein Angebot für eine Regenabtropfkante (Alu-Blech, Halteblech und 4x8cm Bohle als Unterkonstruktion) für eine...

  1. #1 Bau Dummy, 29.09.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    1) Ich hatte von einem Dachdecker ein Angebot für eine Regenabtropfkante (Alu-Blech, Halteblech und 4x8cm Bohle als Unterkonstruktion) für eine Flachdachgarage über 1300 EUR (pauschal als Preis pro Meter).
    Die Holzunterkonstruktion habe ich herausgenommen (Eigenleistung), aber leider den neuen Preis nicht erfragt.
    Die Rechnung wurde über 1200 EUR gestellt. Angeblich braucht er nur 1h für 28m Bohlen zu dübeln und hätte 1EUR/m Materialkosten. Welchen Betrag würdet ihr für die Holzarbeiten (Material & Arbeitszeit) abziehen?

    2) Die Regenabtropfkante hat eine Neigung nach außen, kurz von der Außenkante ist eine Falz nach oben. Durch die Neigung wird vermutlich Regenwasser vor der Falz stehen bleiben. Ist dies ein Mangel? Hätte der Dachdecker das Blech so biegen müssen, dass das Wasser nach innen auf das Dach fließt? Das Dach hat insgesamt ein Gefälle mit Ablauf.
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wäre es denn möglich ein Bild zu erhalten.... :confused:
     
  3. #3 Bau Dummy, 29.09.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Bild ist i.M: schwierig, da Dach i.M. nicht begehbar ist.
    Asci-Skizze....:

    ___^________ nach Falz schräg nach links/außen , Wasser vor der Falz (ein Strahl)
    | Falz
    | <--- Regenabtropfkante, die die Wand herunterhängt
     
  4. #4 SIL, 29.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2018
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Na so aus dem 'kalten' entwässert werden muss auf die Dachfläche, d. h. Neigung dahin, die abgekanten ' innen und außen' sind auch geneigt jeweils von der der Bohlung weg, unten müssen aber beide eine Tropfkante aufweisen 2,5 cm lang ca und mit entsprechenden Abstand sowohl zur Fassade und auch zur Kehlführung innen Im Prinzip so..wo ist jetzt der Falz ist bei Ihnen ....?
     

    Anhänge:

  5. #5 Bau Dummy, 29.09.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Was bedeutet "aus dem kalten entwässert"? Ich verstehe es so, dass das Gefälle zur Dachfläche nach innen gehen sollte.
    Hätte dies der Dachdecker machen müssen, auch wenn die Holzunterkonstruktion nach außen geneigt ist (sollte eigentlich plan sein)?
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das bezog sich rein rethorisch auf meine Mutmaßungen ohne Bild, hat also nichts mit der Ausführung zu tun. JA es muss nach innen entwässert werden, unabhängig vom Bohlen Kranz.Holzkonstruktion gerade, den Rest der Neigung gleicht man häufig mit der UK oder Haltekonstruktion der Blechung aus.
     
  7. #7 Bau Dummy, 30.09.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Hallo SIL,

    ich habe jetzt doch Bilder gemacht; die "Falz" ist (nachdem ich es jetzt zum zweiten mal gesehen habe) nicht weiter innen, sondern stellt die Außenkante dar. Von dieser gibt es eine 45° Abschrägung nach innen, anschließend das Stück mit ca. 3% Gefälle nach außen.
    Ist diese Kontruktion fachgerechet? Zweites Bild ist von der Dachseite aus.
    IMG_1376.jpg IMG_1372.jpg
     
  8. #8 Bau Dummy, 30.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    IMG_1371.jpg
    Blech ist 0,7mm dick bzw. dünn

    Holzunterkontruktion ist waagrechet. Nach meinen Infos hätte der Blechner die Arbeiten nicht beginnen dürfen und mich Daraufhinweisen müssen, ein Gefälle nach innen zu erstellen. Kann dies jemand bestätigen? Es sei denn die Lösung mit der hochgezogenen Außenkante wäre nach denn allg. Regeln der Technik.
     
  9. #9 Fabian Weber, 30.09.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Das Gefälle muss nach innen und wird nicht mit der Bohle, sondern mit dem Vorstoßblech (was Du unter Halteblech verstehst) bzw. Halter vom Dachdecker hergestellt. Du hast nichts falsch gemacht.

    Bisschen wenig Preisnachlass für mein Gefühl, ist aber nun zu spät.

    Wenn Dein Angebot ein Alu-Blech ist dann sieht es für mich eher wie ein normales Stahlblech aus, das würde auch zu den 0,7mm passen. Ist es wirklich Alu?
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein, sehen Sie bitte das 2 Image an, unabhängig ob vorne eine Falzausbildung oder Kantung ist, Gefälle zur Entwässerungsfläche, insofern stellt das keine regelkonforme Ausführung dar.
     
  11. #11 simon84, 30.09.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    schaut für mich auch ziemlich stahlig aus das blech, aber kann auf dem foto täuschen.
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.078
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee ist schon Alu beschichtet, siehst am Falz beziehungsweise Foto mit der Wasserwaage.
     
  13. #13 Bau Dummy, 01.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Antworten.
    Ich betrachte die Arbeit jetzt natürlich kritsch, hierbei frage ich mich nun auch, ob die Haltebleche nicht durchgehend sein müssten. Ich sehe von unten, dass alle 2m ein ca. 1m langes Blech darunter liegt (insg. habe ich Abmessungen 6x8m). Ist dies so korrekt oder auch fehlerhaft??
    Die ganze Regentropfkante ist hierdurch wackelig und hat nicht immer einen gleichen Abstand zur Wand (wurde teilweise schon korrigiert, aber noch nicht komplett; an einer Stelle ist das Haltblech schief (habe ich oben bereits erwähnt); wenn es durchlaufend wäre, würde dieses Problem nicht auftreten und es wäre stabiler. Vereinbart wurde hier nichts spezifisches.
     
  14. #14 Fabian Weber, 01.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Die Haltebleche müssen nicht durchgehend sein, aber immer an den Stößen als Hinterlegung.
     
  15. #15 Bamboocha, 02.10.2018
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Sowas passiert wenn der Bauherr solche vermeidlich einfache Sachen wie eine Unterkonstruktion erstellen selbst ausführen möchte. Eine Unterkonstruktion für eine selbstgekantete Attikaabdeckung ist mit einem Gefälle zur Dachfläche zu erstellen. Ein Fachmann (sollte) das wissen. Ein Laie der meint da muss nur etwas Holz aufgedübelt werden weiß das nicht zwingend.
    Ich würde mich auf sowas nicht einlassen. Aber wenn, dann würde ich explizit schon in der Angebotserstellung darauf hinweisen und für die Unterkonstruktion keine Gewährleistung übernehmen. Schon garnicht würde ich auf dieser UK meine Abdeckung montieren. Wäre unverrichteter Dinge abgerückt, natürlich den BH darauf hingewiesen und die verschwendete Zeit in Rechnung gestellt. Klingt hart, ist aber so.
    Bei einer Abdeckung mit Systemhaltern kann man mittels unterlegen die Halter entsprechend ausrichten. Zumindest bis zu einem gewissen grad.

    ABER: So wie das hier ausgeführt ist, ist das nicht fachgerecht. Hat er keine Bedenke angemeldet, oder schriftlich auf das zu bringende Gefälle der UK hingewiesen und es billigend in Kauf genommen, so muss er den Mangel auch beheben.
     
  16. #16 Fabian Weber, 02.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Sorry stimmt nicht, die Bohlen liegen gerade, das Gefälle wird über die Halter/bzw. Vorstoßblech sichergestellt.
     
  17. #17 simon84, 02.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn ich eine UK baue, dann bau ich die doch gleich mit leichtem Gefälle. Sollte doch eigentlich selbstredend sein....
     
  18. #18 Bamboocha, 02.10.2018
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Wie bitte soll aus Vorstoßblechen ein Gefälle gebaut werden? Halter für Industriell gefertigte Abdeckungen versteht sich von selbst. Aber bei Vorstoßblechen? Sorry, aber das ist ja ein ganz schöner Aufwand.
     
  19. #19 Bau Dummy, 03.10.2018
    Bau Dummy

    Bau Dummy

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Es wurde vom Dachdecker weder vorher, noch vor Montage (als er die UK gesehen hat) der Bleche von einem Gefälle etc. gesprochen. Im Gegenteil, es hieß sie stellen ein Gefälle her (nur halt in die andere Richtung wie sich jetzt herausgestellt hat).
    Es wäre für mich aufgrund der Diskussion hier schon wichtig zu erfahren, wer das Gefälle hätte herstellen müssen. Bzw. der Dachdcker hätte seine Arbeiten nach durchführen müssen und mich daraufhin weisen müssen, dass das Vorgewerk angeblich nicht korrekt ist - zumal der Handwerker, der die Holz-UK erstellt hat anwesend war.
     
  20. #20 Fabian Weber, 04.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Steht alles genau beschrieben in den Klempnerfachregeln, siehe Fotos. Wenn er dem TE den Einbau der Bohle überlässt, dann muss er Ihm entweder sagen, dass diese mit Gefälle auszuführen ist, oder wenn er kein Gefälle vorfindet, dann muss er sich selbst eins herstellen, weil er sonst gegen die Fachregel verstößt.

    Außerdem glaube ich Ihm dann den Zeitansatz der Verlegung der Bohle nicht, wenn er diese mit Gefälle machen wollte.
     

    Anhänge:

Thema: Blecharbeiten an Flachdachgarage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

Die Seite wird geladen...

Blecharbeiten an Flachdachgarage - Ähnliche Themen

  1. Flachdachgarage dämmen ?

    Flachdachgarage dämmen ?: Hallo ! Garage Flachdach 3,5 x 8,5 m. Dachaufbau (außen nach innen) Bitumenflachbahn Nut-und Federbretter (!?) Sparren ca. 20 cm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden