Blower-Door-Test und KWL

Diskutiere Blower-Door-Test und KWL im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Schönen guten Morgen, mal ne Frage zum Blower-Door-Test. Müssten für den Test nicht die Ein- und Auslässe der KWL verschlossen werden? Die...

  1. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Schönen guten Morgen,

    mal ne Frage zum Blower-Door-Test. Müssten für den Test nicht die Ein- und Auslässe der KWL verschlossen werden? Die stellen ja doch eine nicht unerhebliche Undichtigkeit dar, auch wenn sie ausgeschalten ist.

    Grüße

    Juni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauherrHilflos, 20. Oktober 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Handelt es sich bei der Anlage um eine Zentrale mit jeweils eine Frischluft und einem Abluftloch in der Wand?
     
  4. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    ja, ist eine THZ 303 von Tecalor mit mehreren Zu- und Abluftdüsen im ganzen Haus.
     
  5. Kosmonaut

    Kosmonaut

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    St. Peter-Ording
    Ja, die müssen für den BDT auf jeden Fall dicht.
    (Das sollte derjenige der den BDT macht aber nicht mit billigem Klebeband abdichten (wie bei uns geschehen) sondern mit etwas Vernünftigem. Das war nämlich eine Sauarbeit die Klebereste zu entfernen).
     
  6. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Der Tester, welcher bei uns war, hatte solche Gummiblasen dabei, aber viel zu wenig. Wir haben insgesamt 16 Zu- bzw. Abluftventile. Die waren alle offen. Die Gummiblasen hat er nur für die Kaminöffnung verwendet. Dementsprechent war dann auch das Ergebnis mit 1,5. Es gab zwar noch 2-3 andere Stellen, welche nachgebessert werden müssen, aber ich denke mal der Hauptanteil dürfte die Lüftung sein.
     
  7. Kosmonaut

    Kosmonaut

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    St. Peter-Ording
    Wenn die Lüftungsöffnungen beim BDT wirklich alle offen waren, dann klingt erstmal 1.5 ganz gut. Allerdings kann man jetzt nur vermuten wie hoch der Anteil auf die KWL gehen. Ich würde den BDT von jemand anderem nach den Ausbesserungen wiederholen lassen. Dann aber darauf achten, dass die Lüftungsauslässe (innen) wirklich alle dicht sind.

    Was anderes: Wenn Ihr (wie wir) große Fenster Richtung Süden habt und auch noch einen Kaminofen betreiben wollt, dann lasst Euch einen Innenraum Temparaturfühler an die THZ anschliessen. Das bringt einiges und kostet nur wenige Euro.
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Zuerst mal, welche Öffnungen zu schließen sind, hängt davon ab, ob nach Verfahren A oder B geprüft wird.

    An sich braucht nur der Durchgang nach aussen abfgedichtet werden, nicht jedes einzelne Ventil. Ausser Du willst Die Dichtheit der Lüftungsanlage gleich mitprüfen.
    Und, normale Luftballons tun's meistens auch.
     
  9. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Müsste nach Verfahren B gewesen sein (ist doch für bereits bewohnte Objekte). Kann man das auch irgendwo nachlesen, was für den Test verschlossen werden muss? Seh ich es richtig, dass durch die nicht verschlossene Lüftung der Wert von 1,5 eigentlich gar nicht so schlecht ist? Wenn das so ist, überrascht es mich schon ein wenig. Wir haben nämlich noch einige Stellen gefunden, wo es ganz schön rein zog (Ein-/Auslass THZ, Nebeneingangstür, Rollogurte, ...)
     
  10. Kosmonaut

    Kosmonaut

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    St. Peter-Ording
    1,5 ist der Wert der gemäß EnEV (bei KWL) mindestens erreicht werden muss.
    Eine KWL funktioniert um so besser, je weniger Luft unkontrolliert durch die Gebäudehülle strömen kann. Es sollte ein Wert unter 1,0 angestrebt werden.

    Wenn sowohl die Außenöffnungen als auch die Innenöffnungen der THZ 303 offen waren, dann wird da schon eine Menge durchgezogen sein. Wie viel im Verhältnis kann aber niemand sagen.

    An Deiner Stelle würde ich den BDT nach den erfolgten Ausbesserungen wiederholen. Der BDT dient ja in erster Linie dazu kritische Stellen zu entdecken. Also Stellen wo beispielsweise Luft durch die Außenwand in die Dämmung strömt. Denn da kann es dann irgendwann hässlich werden.
     
  11. #10 BauherrHilflos, 21. Oktober 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    So war es bei uns..

    Bei unserer zentralen Anlage, auch von Tecalor, wurden die Öffnungen nach Außen mit Gummiballons verschlossen. Somit "Rein" und "Raus" aus der Anlage. Die Öffnungen im Haus waren bis auf eine Öffnung zu. Was jedoch den Hintergrund hatte, weil die Lüftungsleitungen außerhalb der beheizten Gebäudehülle verlegt sind. Sie laufen über den Spitzboden in die OG Räume.
    Der Blower Door Test hatte jedoch ein Messgerät dabei, um die Strömungsgeschwindigkeit an der letzten offenen Öffnung zu messen, um die Dichtigkeit der Anlage zum Spitzboden zu prüfen.
     
  12. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Danke euch für eure Antworten und Tips. Interessant finde ich, dass man auf fachliche Fragen "nur" Antworten von anderen Bauherrn bekommt und sich die "Experten" statt dessen lieber den Kopf über eine auf Sand gebaute Hausfinanzierung zerbrechen. Aber vielleicht gibt es hier auch mehr selbsternannte Experten als Profis.
     
  13. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Na toll. Du hast Deine Antworten nach 1 Tag bekommen und meckerst noch rum.
    1. Jetzt bekommst Du von den Experten erst recht keine Antwort auf Deine Frage.
    2. Die antwortenden Bauherren sind beleidigt, weil Du ihre Antworten indirekt als zweitklassig degradierst.
     
  14. #13 VolkerKugel (†), 21. Oktober 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Müssen sie nicht ...

    ... die Antworten waren doch völlig o.k., was soll man sich da auch noch reinhängen ? :konfusius
     
  15. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    @drulli:
    zu 1. Der Beitrag nach dir straft dich bereits Lügen und zeigt, dass mein Versuch die Experten aus der Reserve:sleeping so locken funktioniert hat. :bounce:
    zu 2. Ich hab niemand beleidigt, sondern hab mich ganz artig bedankt, da mir die Antworten zum Teil schon weiter geholfen haben.

    @Volker:
    z.B. eine Antwort auf meine Frage:deal
     
  16. #15 VolkerKugel (†), 22. Oktober 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  17. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    perfekt, genau was ich gesucht habe.

    Danke und schöne Grüße

    Jürgen
     
  18. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Ich hol das Thema mal hoch, ich habe nächste Woche meine Messung (die Abschlussmessung für die Kfw) und die Firma die den Blower Door Test durchführt sagt die Zu- und Abluftöffnung der KWL darf nicht verschlossen werden.

    Ich denke da sich das Gebäude in Nutzung befindet wird das Verfahren A verwendet.

    Nun heißt es in DIN 13829

    5.2.2 Bauteile:
    Alle absichtlich vorhanden äußeren Öffnungen des zu untersuchenden Gebäudes werden geschlossen (Fenster, Türen, Kaminzug).
    Für Verfahren A (Gebäude im Nutzungszustand) werden keine weiteren Maßnahmen getroffen, um die Luftdichtheit zu verbessern.

    in
    5.2.3 Heizungs-, Lüftungs-, und Klimaanlagen heißt es aber:
    Die Luftdurchlässe von mechanischen Lüftungsanlagenteilen werden abgedichtet.

    Was nun? =)
     
  19. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    so kenne ich es auch. KWL und alle anderen planmässigen Öffnungen (z.B. Abflußrohre) werden abgedichtet für den BDT.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Zu- und Abluftöffnung können ggf. offen gelassen werden, wenn dafür Fort- und Außenluftöffnung geschlossen werden ;)
    Muss bei beiden Verfahren geschlossen werden.
    Und für eine EnEV-Abnahmemessung gilt Verfahren B.
     
  22. #20 Alfons Fischer, 26. Februar 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Lesestoff hierzu:
    https://www.dibt.de/de/Service/Data/EnEG_Staffel11.pdf dort auf Seite 18/19.

    Zitat hieraus:
     
Thema:

Blower-Door-Test und KWL

Die Seite wird geladen...

Blower-Door-Test und KWL - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...
  3. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  4. Test

    Test: Hallo Welt!
  5. Zentrale KWL

    Zentrale KWL: Angeboten wurde mir eine dezentrale KWL, eine zentrale wird vom Installateur gar nicht erst in Betracht gezogen. Habe den Installateur daraufhin...