Boden aus OSB Platten

Diskutiere Boden aus OSB Platten im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, Ich habe mal eine Frage. Wir haben ein altes Haus gekauft und im Obergeschoss den alten Dielenboden entfernt der auf Deckenbalken gelegt...

  1. Nickst

    Nickst

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage. Wir haben ein altes Haus gekauft und im Obergeschoss den alten Dielenboden entfernt der auf Deckenbalken gelegt war. Dann mit 22mm OSB Platten komplett neu verlegt. Da haben wir Kinder und Schlafzimmer. Würde da jetzt eine 2 Lage OSB Platten mit 12 mm reichen? Und wie sollte diese am besten verlegt werden? Schwimmend oder fest verschraubt?? Über die letzte Lage OSB soll noch Laminat verlegt werden.
     
  2. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Wie weit sind denn die Balkenabstände? Evtl. reichen auch schon 22mm ohne eine zweite Lage drüber zu legen. Merkt man ja im Grunde auch beim laufen ob es federt oder nicht.
     
  3. #3 Nickst, 24.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2018
    Nickst

    Nickst

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Die Balken sind 80 auseinander. Beim überlaufen federt es schon noch an so manchen stellen. Das wollten wir gerne weg haben...sollte man OSB oder Verlegeplatten nehmen. Ich hätte jetzt eine 2. Lage 12 oder 15mm OsB drauf gemacht. Die mit Bona R850t Kleber und verschraubt!? Was haltet ihr davon???
     
  4. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Verlegeplatten haben den Vorteil, dass sie eine fugen und versatzlose Ausführung (bei richtiger Ausführung) ermöglichen. Da du bereits eine Lage drauf hast, müssen es nicht zwingend Verlegeplatten sein. DU solltest aber darauf achten, dass die Stöße versetzt sind, somit erhählst du automatisch mehr Stabilität. Durch das Verschrauben der zweiten Lage ziehen sich die Lagen und Platten noch mehr zusammen und geben weniger nach.
    Ich habe solche Arbeiten bereits ausgeführt, allerdings eben nur ausgeführt und nicht geplant. Mir persönlich kommt der Abstand von 80cm schon fast etwas weit vor und hätte hier vermutlich noch quer Balken eingefügt. Wenn du selbst sagst, dass es im Augenblick eigentlich kaum noch federt, dann sollte eine zweite Lage 15 mm Platten vermutlich die nötige Stabilität geben, da das aber nicht mein Fachgebiet ist, möchte ich hier keine verbindliche Aussage treffen.
     
  5. #5 Leser112, 25.06.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Nut und Feder gibt´s bei OSB auch ;)
    Verlegeplatten sind pro m² preisgünstiger, allerdings statisch weniger belastbar.
    Die Anbieter beider Produkte sind meist clever, indem das Nut-Feder-System asymetrisch gestaltet wird, wodurch sich der Verschnitt für den Anwender deutlich erhöht:yikes
     
  6. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Das ist mir schon klar. Ich habe auch an OSB Verlegeplatten und Großformat gedacht
     
  7. Nickst

    Nickst

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich zwischen der ersten und der 2 Lage OSB Platten auch eine 3-5 mm Trittschalldaämmung aufbringen?
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Bei schwimmender Verlegung ja, normal hätte diese aber unter der ersten Platte sein sollen, ggf mit Kork auf den Balken etc, oder sie verlegen jetzt Trockenestrich schwimmend Knauf Fermacell Bauder etc...
     
  9. Nickst

    Nickst

    Dabei seit:
    24.06.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Aus kosten gründen wollten wir jetzt die 2.Lage auch OSB Platten legen. Danach dann laminat. Was ist denn besser? Fest verschraubt oder schwimmend verlegt. Wir möchten nicht das es in paar Jahren anfängt mit knarksen. Danke für die Antwort!!!
     
  10. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Gast
    Au man. Wo soll man jetzt anfangen. Der IT-Ler Statikprofi würde jetzt mal wieder sagen macht nix. Lassen wir das.

    Also, niemand weiß, was Deine Decke für eine statische Funktion hat. Punkt 1. Ob die Balken nu 80 oder 60 auseinander sind, ist fast wurscht, der entscheidende Punkt ist die Spannweite und der Querschnitt der Balken. Daraus ergibt sich dann auch, was Du da oben drauf packen kannst. Du kannst jetzt nicht eine Lage nach der nähsten drauf basteln in der Hoffnung, das jemals fest zu bekommen. Das wirst Du auch mit einer zweiten Lage nicht hinbekommen, im Gegenteil, wenn Du Pech hast, dann schwingt es anschließend noch mehr. Punkt 2.

    Du holst Dir jetzt erst mal nen Statiker ins Boot, der sich das ansieht. Und der sagt Dir dann auch, was zu machen ist. Alles andere ist Lebensmüde,
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Für 'Steifigkeit und zum vermeiden von Knarzen' 2.Lage fest verschraubt, was ja bei Dämmungszwischenlage sich von selbst ausschließt.
     
  12. #12 cschiko, 29.06.2018
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    ´

    Ist das nicht an dieser Stelle etwas übertrieben? Es lagen vorher Dielen drauf, die nun durch OSB ersetzt werden. Folglich ist da also nur bedingt mehr eingebrachtes Gewicht. Die Erfordernis eines Statikers sehe ich also nicht, allerdings sollten an und für sich, wenn man sie richtig verbaut schon 22mm OSB ausreichen. Wir haben das selbst gemacht und dabei zudem noch mittels Rauhspund einen Höhenausgleich vorgenommen. Wenn man die Nut und Feder Verbindungsstellen richtig legt und das Ganze verschraubt, dann waren die 22mm ausreichend stabil.
     
  13. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Gast
    Siehst Du, deshalb bist Du im Expertenforum und nicht im Heimwerkerforum. Wenn Du nur das aufnehmen willst, was Du möchtest, dann ist Dir nicht zu helfen. Aber jeder, der auch nur ein Fünkchen Ahnung von Holzbau hat und insbesondere Statik, weiß, was er machen kann oder auch nicht in diesem Fall. Zum basteln ist sowas ganz einfach nicht geeignet, auch wenn RTL was anderes sagt.
     
  14. #14 cschiko, 02.07.2018
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    @Skogen: Dann bitte auch Fakten wo/warum/wozu es dort eines Statikers bedarf? Es ist bei uns im Haus auf genau diese Weise auch im 1. OG gemacht worden und dies von einer Fachfirma (haben meine Schwiegereltern früher schon machen lassen) und da war auch kein Statiker im Spiel. Nach meinem Verständnis sollen hier lediglich die alten Dielen durch OSB ersetzt werden, da würde mich schon interessieren wo du dort die Notwendigkeit eines Statikers siehst?
     
  15. #15 simon84, 02.07.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.932
    Zustimmungen:
    1.302
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es kommt immer auf die Aufgebenstellung an.

    Wenn die Aufgabenstellung ist, wie verlege ich eine zweite Lage OSB, dann braucht man natürlich keinen Statiker.

    Wenn die Aufgabenstellung ist, ich möchte das OG sanieren und einen Bodenaufbau mit Schall- und Trittschalldämmung nach modernem Standard, dann kann es durchaus sinnvoll sein.
    Genau bei dieser Gelegenheit "Wenn du schon dran bist" kann man eben auch gucken, wurde damals auf 100, 150 oder 200 gerechnet. macht ggf. eine Schüttung oder Dämmung Sinn usw.

    Nicht nur Bodenbelag kann federn, auch Balken können Geräusch verursachen.

    22mm OSB wiegen schon mal gute 13 kg / qm.
    Dann noch mal 15mm OSB drauf kommen noch mal 9 kg / qm dazu
    Laminat noch mal ca 8 kg / qm

    Also bist du schon mal bei mindestens 30 kg / qm bei dem Aufbau (Trittschall und Schrauben lassen wir jetzt mal aussen vor)

    Wenn vorher "Dielen" lagen, ich denke mal eher 24mm Rauspund, dann waren das je nach Holz 12-14 kg / qm
    Also weniger als die Hälfte.

    Und ein Fachbetrieb der das ganze vor Ort gesehen hat, kann das natürlich auch noch wesentlich besser einschätzen als ein Beitrag in einem anonymen, haftungsfreien Internetforum ;)
     
  16. #16 cschiko, 02.07.2018
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    13
    Über einen erweiterten Bodenaufbau wurde im Ausgangspost in keinster Weise geschrieben, der fällt daher wohl weg. OSB liegt ja auch schon, ob da nun auf die 22m noch überhaupt eine Lage weiteres OSB drauf muss ist eh so die Frage. Natürlich kann dies je nach Balkenabstand nötig sein, aber wenn man es dann nach Lasten pro qm rechnet, ich denke dann ist eh viel entscheidender was dort nachh draufgestellt wird.

    Und wenn man dann bedenkt das früher die Möbel meist massiv gefertigt waren während man heute meist "Presspan" vorfindet redet man auch wieder über etwas anderes. Ganz nebenbei, wenn dort vorher bereits Wohnraum war, dann lag da ganz sicher nicht nur der Rauhspund sondern wahrscheinlich noch ein Bodenbelag drauf.

    Es gibt genug Situationen in denen man ganz sicher einen Statiker zu Rate ziehen sollte/muss, hier denke ich aber würde man mit Kanonen auf Spatzen schießen. Wenn man nicht gerade eine stärkere Schüttung etc. plant.
     
  17. #17 simon84, 02.07.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.932
    Zustimmungen:
    1.302
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei der Ahnungslosigkeit der Fragestellers (sorry das ist jetzt keinerlei Vorwurf), ich meine wenn ich da lese Trittschalldämmung zwischen zwei Lagen OSB usw. denke ich einfach, es wäre nicht schlecht, wenn jemand dabei wäre der Plan von der Sache hat.

    Das kann ein Statiker sein, aber natürlich auch ein erfahrener Handwerker Schreiner, Zimmerer, Dachdecker, Architekt etc.

    Und bei solchen Geschichten sollte man anstatt mit Informationen zu geizen den GENAUEN vorherigen und gewünschten Aufbau schildern :)
     
Thema: Boden aus OSB Platten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. osb Abstand forum

Die Seite wird geladen...

Boden aus OSB Platten - Ähnliche Themen

  1. Boden(platte) aufstemmen wegen Abwasserrohre

    Boden(platte) aufstemmen wegen Abwasserrohre: Dies ist mein erster Post hier. Auf dieses Forum bin ich durch eine Suche nach meinem "Problem" gestoßen, und habe diesen Thread gefunden...
  2. Styropor Platten dauerhaft auf Boden

    Styropor Platten dauerhaft auf Boden: Hallo Mal eine Frage wenn ich Styropor Platten auf einen Laminat Boden lege. Also dauerhaft (ohne Kleben etc) besteht dann die Gefahr das es...
  3. Gebrochene Floor Flex Platten / PVC Boden darüber

    Gebrochene Floor Flex Platten / PVC Boden darüber: Hallo zusammen, ich benötige mal eure Hilfe und würde mich sehr über einige fachkundige Infos und Tipps freuen :-) Meine Eltern wohnen seit...
  4. Boden im HWR mit Platten planen um an die Installatinsrohre bei Bedarf zu kommen?

    Boden im HWR mit Platten planen um an die Installatinsrohre bei Bedarf zu kommen?: Hallo, wir planen gerade mit einem GU unser Haus. Der Elektriker meinte, er hat schon mal ein Haus gesehen, da war der Boden im HWR mit...
  5. OSB-Platten auf dem Boden im Badezimmer und Abdichtung

    OSB-Platten auf dem Boden im Badezimmer und Abdichtung: Ganz dringend, ich brauch die Normen, aufgrund dessen die Badezimmer abgedichtet werden müssen. Mein Bad hier wird neu gemacht und meine Mutter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden