Boden in Werkstatt machen! Frage!

Diskutiere Boden in Werkstatt machen! Frage! im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Ich will in meiner 4m x 4m großen Werkstatt einen Estrichboden machen. Dieser darf nicht dicker wie 3 cm sein. Sonst passen einige...

  1. #1 der ecksperte, 27. Dezember 2011
    der ecksperte

    der ecksperte

    Dabei seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Bremen
    Hallo
    Ich will in meiner 4m x 4m großen Werkstatt einen Estrichboden machen.

    Dieser darf nicht dicker wie 3 cm sein.
    Sonst passen einige Sachen nicht mehr..
    Sachen wollte ich bei Horni (Hornbach) kaufen.

    Es muss eine Plastikfolie unter den Estrich und eine Bausstahlmatte.

    Frage!
    Wieviel Säcke Estrich brauche ich?? Welchen nimmt man da?

    Und ich habe mir sagen lassen, ich brauche noch eine Flüssigkeit, die den Estrich glatt macht, wie heisst diese genau?

    Kann mir dies mal eben jemand ausrechnen? Wäre nett.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Spar dir die Arbeit. Mit Sackware wird das in 3 cm nix.
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    30 mm estrich, bewehrt, auf folie und sand - das wird sowieso nix.
     
  5. #4 der ecksperte, 28. Dezember 2011
    der ecksperte

    der ecksperte

    Dabei seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Bremen
    Hallo

    Hallo
    Wieso nicht?

    Es soll nun nicht der absolute Super Boden werden!

    Man soll gut drauf laufen können! Mehr nicht! Will da keine Ramböcke drauf halten!

    Wieviel Säcke a 25 Kg brauche ich?

    Und wenn ich da Matten reinpacke, wieso soll es dann nichts werden?

    Habe schon ganz andere Sachen hinbekommen!

    Bitte schreibt mir doch noch mal Eure Meinung!
    Ihr meint ich muss mehr als 3 cm machen?

    Es sind momentan Betonrosten in der Werkstatt als boden (also es liefen früher Rinder drauf, war ein Kuhstall).
    Auf diese Rosten hatte ich nun Platten gelegt, doch das ist nicht das ware.
    Ich muss die Plane unter haben, damit ich den Beton dort schütten kann, sind ja Löcher in den Rosten...

    Nartürlich, wäre vielleicht auch noch eine andere Frage an Euch, wenn ich kein Beton schütten sollte, was könnte man sonst als Boden nehmen??

    Anforderung: Fester Boden, Dauerhaft Haltbar, geringe Höhe.
    Was unbedingt sein sollte, ist keine Bewegung im Boden! Das stört mich momentan extrem.

    Bitte schreibt mir noch mal was! Bitte auch nicht nur Schulwissen, Eure "Mc Giver qualitäten" sind gefragt. Warum hält 3 cm Beton nicht, wenn ich dort platten reinlege?

    Gruß
     
  6. #5 wasweissich, 28. Dezember 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :o schade , mc giver hat sich vor 9 jahren aus diesem forum abgemeldet , und ein gleichwertiger nachfolger wurde noch nicht gefunden .

    ausserdem ist chuck unser vorbild ...:shades
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn du da einen stabilen Boden drin haben willst der nicht kippelt mach 2 x 15 mm Siebdruckplatten rein, Fugenversetzt. Oder, wenn trocken, 2 x 15 mm OSB, Fugenversetzt und ausgeschraubt...

    Ich wäre für Siebdruck, da kann nix mehr passieren...
     
  8. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Meinegüte: ja ! Wie oft möchtest Du das lesen ?

    Außerdem wirst Du wegen der aggressiven Verunreingung des Untergrundes (vulgo: Kuh-Urin) noch andere Probleme haben, also vergiss Deine Matten, die sind sowieso im Zusammenhang mit Estrich Schwachfug.

    Und mit Horni wird das auch nix.

    Gangbar sind zwei Wege:
    1. Verbundestrich - fraglich, ob da ein Haftverbund ohne abfräsen hergestellt werden kann
    2. ggf. Gussasphalt - bei Werkstatt eventuell die beste Variante. Aber nix für Bastelwastels.

    Gruß
    MacGyver
     
  9. #8 der ecksperte, 28. Dezember 2011
    der ecksperte

    der ecksperte

    Dabei seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Bremen
    Hallo

    Hallo
    Irgentwie seit Ihr komisch drauf.

    Nur kurze freche aberwitzige Antworten.

    Siebdruckplatten, Danke für Idee! Wenigstens einer, der alternativen hat!
    Danke Dir!!!

    Wieviel Estrich müsste ich dann machen, damit Ihr meint es ist ok??? (höhe)
    5 cm?
    Was Ihr verkennt, ist die Tatsache, das dort ein festen Boden unter ist! aus Beton! Halt nur mit Langlöchern drin! Ich verstehe nicht, warum ich keine plane rüberlegen kann, dann Estrich und Matten rein, und dann fertig!
    Auch von der Menge her, wenn es 15 bis 20 Sack sind, mehr dürften es nicht sein...
    Verstehe es nicht!:irre
     
  10. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Für den Umfang Deines Horizontes kann hier keiner was, und selbst, wenn wir Romane schreiben, wirst Du nicht verstehen, was Du eben nicht verstehen willst.

    Last not least: das ist kein Bastelforum.
    Wenn Du Bastelantworten willst, vergiß es ...:cool:
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Matten helfen im Estrich nie was! Die sind genauso wie Faserbeimengungen Geldschneiderei...

    Und 3 cm ist VIEL zu wenig, lass es mit Zementös, mach einen Holzboden...
     
  12. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Holger, erstens ist ein Kuhstallboden uneben wie sau, zweitens hat er Gefälle damit das Kuhpipi nicht flächendeckend rumsteht und drittens ist er nicht irgendwie dicht, d.h. er ist prinzipiell feucht. Da wird das auch mit Siebdruck, geschweige denn deren Preis, nix.
     
  13. Lebski

    Lebski Gast

    Hier die gewünschten Antworten. ALLES OHNE GEWÄHRLEISTUNG!
    Liebe Kinder: Bitte NICHT nachmachen!

    :e_smiley_brille02:
     
  14. #13 ReihenhausMax, 28. Dezember 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo Experte,

    noch ein quergedachter Vorschlag: Wie wäre es mit Fallschutzplatten, wie
    man sie z.B. bei Bolzplätzen nutzt? Wir haben das als Belag auf unserem
    Balkon und ich hab Reste davon in meiner Kellerwerkstatt. Die die wir
    haben gibt's mit 3 und 4 cm Stärke. Sind robust, wasserdurchlässig,
    und angenehm drauf zu laufen. Unsere sind als 1 qm große "Puzzlesteine"
    geformt, die man schön ineinanderstecken kann -> fester Verbund.
     
  15. #14 der ecksperte, 28. Dezember 2011
    der ecksperte

    der ecksperte

    Dabei seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Bremen
    Hallo

    Hallo
    Also das Problem bei Verwendung von irgentwelchen Platten, ist ja, das ich diese wieder Zusammenfügen muss, und damit eventuelle Fugen entstehen, die mir dann irgentwann mal Probleme machen können. Das wollte ich eigentlich nicht mehr! Das ko..zt mich an.
    Würde lieber eine gerade Fläche haben wollen.
    Ansonsten werde ich mir die Fallschutzplatten mal ansehen! Danke für den Tipp!

    Also Urin ist da nirgentswo mehr, weil die Rosten schon seit Jahren gerreinigt und trocken sind. Uneben ist der auch nicht!
    Und wenn ich eine dicke Plane unter lege, dann passiert da auch nichts an den Spalten, bzw. wenn man den Estrich Erdfeucht macht.


    Ich glaube, ich hätte mich hier nicht spaßeshalber "der ecksperte" nennen sollen, da denken dann Leute, mein horizont ist beschränkt, da habe ich dann wohl schuld dran. In umkehrschluss halten sich dann Leute wie susannede für zu intelligent, so scheint mir:mauer
    Nicht so überheblich liebe Frau!;)


    Ich Danke Euch für die Hilfe!
    Ich kann und will das nicht glauben, das ein Estrichboden nicht möglich ist, Sorry. Meine Intelligenz sagt mir was anderes.:28:

    Ihr habt da wohl Eure "Lehrmeinung", auch kennt Ihr nicht genau, meine Werkstatt, daher sei es Euch verziehen.
    Man darf nicht alles essen und nicht alles glauben.
    Es bleibt für mich nur diese Wahl!, denn ich wollte eigentlich keine Fugen im Boden haben, die ich mit Platten ja bekomme.


    Danke Euch für Ratschläge und die Hilfe nehme einiges davon mit!:bau_1:


    Beende nun hier die Diskussion! diese führt zu nichts mehr!:offtopic:
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann frag doch die.

    Wir sind halt zu doof für Dich.
     
  17. #16 der ecksperte, 28. Dezember 2011
    der ecksperte

    der ecksperte

    Dabei seit:
    25. Dezember 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Bremen
    Hallo

    Der Ton passt mir hier nicht. Ist in vielen Foren so, das nicht alle Experten sind, die es gerne sein möchten, und die am überheblichsten sind, sind meist die unfähigsten.

    Aber egal.
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Tja...

    Dann mal viel Spaß mit 3 cm Estrich... Das geht in die Hose...

    Dann lieber OSB Nut und Feder und das dann komplett mit Lack streichen...

    Hab ich seit Jahren in meiner Küche...

    Geht sehr gut wenn es trocken ist und auch Sauereien bekommt man gut weg...
     
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Du hast Antworten bekommen, wenn Du die nicht magst, weil die nicht in Dein billigwillich-Konzept passen - Dein Problem.

    Ob das was mit Intelligenz zu tun hat, lasse ich mal dahin gestellt sein.

    Wenn Du nur was Egalisierendes draufschmieren willst, ja dann such/google doch mal nach standfesten Ausgleichsmassen. Aber nicht beim Baumarkt. Und was Du dann im Kleingedruckten überliest, geht alles auf Deine eigene Kappe - Lebski hat alles schön und plastisch beschrieben.

    Hab also einen Arsch in der Hose und mache es so, wie Du es sowieso schon besser weißt,
    aber frag nicht nach dem Segen hier. Dies ist kein Bastelforum !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ReihenhausMax, 28. Dezember 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Soviel konstruktive Antworten von Leuten, die das beruflich machen, auf eine Bastelfrage sind eigentlich selten und Du kannst froh sein, daß der Architekt aus Hannover die Diskussion nicht gleich mittels Vorhängeschloss beendet hat.

    Ansonsten frag halt bei einem Baustoffhändler Deiner Wahl, meiner ist im
    Gewerbegebiet Walle und fängt mit J an. Im Gegensatz zu anderen ist man
    da auch als Privatmensch willkommen. Zu Deiner Wandfrage: Da würde
    ich einfach den Putz abschlagen und die Wand kalken.
     
  22. #20 hobbyhausbauer, 28. Dezember 2011
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    In unseren Abstellräumen ist OSB vorgesehen: Kann ich den Boden roh lassen ohne Probleme erwarten zu müssen?

    In meiner Werkstatt würde ich ihn schon lieber beschichten: Was ist zu empfehlen, 2K-Beschichtung, welche?

    Hans
     
Thema:

Boden in Werkstatt machen! Frage!

Die Seite wird geladen...

Boden in Werkstatt machen! Frage! - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  3. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  4. Frage Fertigelement Badewanne+Dusche

    Frage Fertigelement Badewanne+Dusche: hallohalli, ich war im Urlaub in den USA. In nahezu jeder Privatunterkunft war das Bad mit Fertigelementen gestaltet. Die Badewanne, Verkeidung...
  5. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...