Bodenaufbau/Dämmung

Diskutiere Bodenaufbau/Dämmung im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hoffentlich richtiger Bereich, ansonsten Bitte ich um Korrektur. Folgende Ausgangslage: EG, ehemals Stall wird nun zu Wohnraum umgebaut....

  1. #1 DanielH, 08.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hoffentlich richtiger Bereich, ansonsten Bitte ich um Korrektur.

    Folgende Ausgangslage: EG, ehemals Stall wird nun zu Wohnraum umgebaut. Außenmauern sind zu 70% 40 cm Vollziegel und zu 30% 25 cm Hochlochziegel, jeweils mit 8 cm EPS. Darüber befindet sich bereits Wohnraum, also eine warme Decke (kann man das so sagen?). Es wurde innen bereits soweit ausgekoffert, dass etwa 55 cm für den Bodenaufbau zur Verfügung stehen. Stelle mir das in etwa so vor: 25 cm Schotter, 10 cm Bodenplatte, 10 cm XPS, 10 cm Zementestrich (inkl. FBH). Liege ich hier mit irgendwelchen Werten grob daneben?

    Grundsätzlich wäre es kein Problem auch noch tiefer zu graben um bspw. eine Dämmung unter der BoPla zu ermöglichen, aber gehe ich Recht in der Annahme, dass die Schwachstelle ohnehin die Wände sind und ein erhöhter Aufwand für die Bodendämmung sich hier kaum rechnen würde?


    Daniel
     
  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    171
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Ich sehe die Gefahr das die Wände Probleme machen, wenn du dazwischen den Boden zum Auskoffern entfernst.
     
  3. #3 DanielH, 08.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Inwiefern?

    Mauern stehen auf einem Streifenfundament.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das kommt auf die Höhe gegenüber GOK an, 10 cm BP ist etwas dünn, BP abgedichtet, warum XPS unter Estrich? Gibt es Nässe von unten an den Seiten? Wie gross ist der Raum-sollen massive Wände darauf?
     
  5. #5 DanielH, 08.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Geht es hier tatsächlich um die GOK oder darum wieweit die Streifenfundamente ins Erdreich gehen (von der GOK gemessen)? Die Fläche ist ca 80 m² aufgeteilt in 60 m² in einem quadratischen Raum und 20 m² in einem angrenzenden Raum.

    Warum XPS? Ist doch üblich unter der FBH zu dämmen, oder verstehe ich die Frage falsch? Im größeren Raum kommen lediglich 12er Wände drauf, im kleineren 25er am Rand (Außenmauer).

    Könnte wohl nicht schaden eine Skizze anzuhängen, werde ich morgen auch machen.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Es geht darum ob unter der BP eine Dämmung sinnvoll ist, liegt Ihre BP schon tief im Erdreich dann wohl eher nicht, bei 80 qm ist 10 cm zu dünn und bei der stärkeren Wand eh, zur Zeit ist PU Dämmung und dann System Dämmung/Tackerplatte unter FBH ein sehr verbreitetes Modell.
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Axxo 10 cm ZE sind schon viel 45 mm über Rohr reicht eigentlich.
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja das wäre hilfreich und bitte das MW bezeichnen und die Höhe etc und ob die Decke bzw das Dach mit eingebundenen werden sollen (Lastabtrag)
     
  9. #9 DanielH, 08.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Inwiefern unterscheidet sich PU von XPS? Preislich? Das System zur FBH ist das mit den Eisenmatten, auf welche die Rohre geklipst werden - spielt aber wohl für die Entscheidung der Dämmung eh keine Rolle.
     
  10. #10 Fabian Weber, 09.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    882
    Also 15cm Bodenplatte sollten es schon sein. Wenn keine Dämmung unter der BoPla dann erstmal 10cm Dämmung obendrauf nochmal 4cm Tackerplatte + 6cm Estrich.

    Achso Abdichtung auf Bodenplatte nicht vergessen, z.B. die gute alte Katja, die war diese Woche schon heiß begehrt.

    Und die Sauberkeitsschicht unter der BoPla nicht vergessen. Vielleicht buddelst Du mal noch so 5cm mehr.
     
    Domski gefällt das.
  11. #11 DanielH, 14.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigt die späte Rückmeldung, die Woche war stressig. Zum Zeichnen der Skizze hatte ich leider noch keine Zeit, dafür habe ich zufällig einen Bekannten getroffen (pensionierter Architekt) und den kurzerhand um seine Einschätzung gebeten. Seine Vorgehensweise wäre die Folgende:

    Direkt auf den jetzigen Boden der nach dem Auskoffern zum Vorschein kam (Schotter-Erde (oder Sand?) Gemisch ... in etwa) 20 cm Bodenplatte (abgedichtet) + 20 cm Dämmung + 7 cm Estrich.
     
  12. #12 Fabian Weber, 14.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    882
    Abgedichtet dann von oben auf der Bodenplatte nehme ich mal an.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Sie sollten trotzdem zumindest jemand die BP und wenn es nur überschlägig ist, bemessen lassen sind ja doch 80 qm gesamthaft.
     
  14. #14 DanielH, 14.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die Stärke meinen Sie? Im Bereich der 25er Wände ist ohnehin ein Fundament angedacht, es wären daher wirklich nur 12er Wände auf der Bodenplatte. Oder geht es um die Bewehrung?

    Und ja, Abdichtung von oben.
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja um die Bewehrung der Platte um biegesteif auszuführen.
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eventuell benötigen Sie kein Fundament bei der 24 er Wand eine 20 cm starke Platte kann schon einiges ab.
     
  17. #17 petra345, 15.07.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich frage mich, warum man erst auskoffert und dann 25 cm Schotter einbringt.

    Es gibt hier viele andere Wege. Aber zunächst muß man wissen wie der Grundwasserstand ist und welche Bodenart vorliegt. Eine Nutzung als Wohnraum erfordert eine vollständig trockene Hülle.

    Man kann dies heute mit WU-Beton plus einer Betonverbundfolie erreichen. Schotter war gestern.
    Die Folie wird von verschiedenen Anbietern vertrieben. Da man beim Einbau sehr viel falsch machen kann bietet ein Anbieter sie nur mit Verlegung und einer Baubetreuung an.

    Die Bodenplatte über einer Sauberkeitsschicht sollte aber schon mindestens 15 cm stark sein und eine entsprechende Bewehrung enthalten.
     
  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Die umschliessenden Wände sind schon da @petra345 es handelt sich um Erweiterung oder Umnutzung.
     
  19. #19 DanielH, 16.07.2018
    DanielH

    DanielH

    Dabei seit:
    08.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hier also noch der Plan, hoffe es ist einigermaßen verständlich. Rot ist Bestand - Blau, was dazukommt.
     

    Anhänge:

  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    1.083
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Da fehlen noch ein paar Angaben, welches MW, Öffnungen ggf Tür Fenster, die Bauhöhe, also machbar ist, auch der Aussenbereich mit 2 Streifenfundamenten und die BP komplett im Stück hält mit Zulagen...
     
Thema: Bodenaufbau/Dämmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenaufbau bodenplatte innendämmung

Die Seite wird geladen...

Bodenaufbau/Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau Keller

    Bodenaufbau Keller: Hallo, ich mach mir gerade Gedanken über den Bodenaufbau im Keller. Leider ein bisschen zu spät, da der Rohbau schon steht. Es handelt sich...
  2. Bodenaufbau Dämmung / Estrich etc.

    Bodenaufbau Dämmung / Estrich etc.: Guten Morgen zusammen, ich habe in unserem Haus Asphaltestrich der keine Dämmschicht darunter hat und insgesamt ca. 40 mm hoch ist. Wenn ich...
  3. Holzbalkendecke mit Ziegelwand, Dämmung, Bodenaufbau,...

    Holzbalkendecke mit Ziegelwand, Dämmung, Bodenaufbau,...: Mahlzeit, wir Sanieren gerade ein Haus BJ. um 1900. Im Zuge der Sanierung wird der Dachboden ausgebaut. 70% der Decke ist als Holzbalkendecke...
  4. Bodenaufbau Niveauausgleich+Dämmung

    Bodenaufbau Niveauausgleich+Dämmung: Hallo Forum, aus unserem ehemaligen Heizraum über einem alten Keller (BJ ca. 1900) soll ein neuer Eingangsbereich entstehen. Nachdem in einem...
  5. Bodenaufbau Bad KG Dämmung

    Bodenaufbau Bad KG Dämmung: Hallo zusammen, Ich habe Fragen zum Bodenaufbau eines geplanten Bades im KG unseres Hauses. Altbau 60er Jahre Streifenfundament mit 15 cm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden