Bodenaustausch DHH ohne Keller

Diskutiere Bodenaustausch DHH ohne Keller im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Experten, wir erhalten zu 99% in den nächsten Tagen unsere Baugenehmigung und können vermutlich Anfang Juni starten! Ich habe nun eine...

  1. #1 AndreMS, 02.05.2014
    AndreMS

    AndreMS

    Dabei seit:
    06.08.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Greven
    Hallo Experten,

    wir erhalten zu 99% in den nächsten Tagen unsere Baugenehmigung und können vermutlich Anfang Juni starten!
    Ich habe nun eine Frage zum Bodenaustausch.

    Hier ein Auszug aus der Bau- und Leistungsbeschreibung:

    "Im Bereich des Baukörpers wird der Mutterboden abgetragen und auf dem Grundstück
    seitlich gelagert. Die Baugrube wird bis zu 40 cm mit Füllsand/Füllkies verfüllt und
    lagenweise verdichtet, bei Bodenpressung von mindestens 200 kn/m². Das Abfahren von
    überschüssigem Mutterboden oder die Anfuhr von zusätzlich benötigtem Boden gehen zu
    Lasten der Bauherren.
    Ausführung der Streifenfundamente (- 80 cm) auf normal gewachsenem, tragfähigem Boden
    frostfrei aus Beton gemäß Statik, einschl. Durchführung der Entsorgungsleitungen.
    Zusätzliche Fundamenttiefen aufgrund der vorhandenen Bodenverhältnisse oder statischer
    Erfordernisse werden gesondert nach Aufwand berechnet. In die Streifenfundamente wird
    gem. geltenden VDE-Vorschriften ein verzinktes Erdungsband mit einer Anschlussfahne im
    Bereich der geplanten Hausanschlüsse eingelegt."

    Das DH hat eine Grundfläche con 11,49m x 8,01m und wir haben KEINEN Keller.
    Der Boden unter der "normalen" Erde ist nicht der allerbeste (Lehm).

    Wie sind die Erfahrungen in Sachen Bodenaustausch?
    Wie viel ccm müssen weg und wie viele LKW-Ladungen könnte das ergeben?

    Den Mutterboden füllen wir natürlich wieder an aber das darunter also der Lehm muss dann direkt weg (kleines Grundstück)

    Könnt ihr das preislich einnorden?

    Unser Bauunternehmer meinte eine LKW-Ladung liegt bei ca. 200-250€.

    Vielen Dank!
     
  2. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du brauchst ZWINGEND ein Bodengutachten! Das musst du auch nicht groß diskutieren, das ist eher Bauherrenpflicht. Wie soll eine Statik erstellt werden die für dich passt ohne Gutachten? Suche mal im Forum danach! Gibt genug zu lesen darüber für dich.

    Ohne greifen leider(?) auch nicht unbedingt die Versicherungen der Ausführenden da grob Fahrlässig.

    Also schick einen Baugrundler raus und lass es kontrollieren!
     
  3. #3 saarplaner, 02.05.2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Herzlichen Glückwunsch!

    Baugrundgutachten??

    Wir predigen hier immer, dass vor Vertragsunterzeichnung alle Parameter abgeklärt werden sollen und nicht nach Unterschrift.

    Suchfunktion bemühen, Thema ist schon gefühlte 1000x besprochen.
     
  4. #4 Bauliesl, 02.05.2014
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Wobei doch Lehm als Baugrund erstmal nicht kritisch ist, hinsichtlich der Tragfähigkeit....?
    Dass man ein Gutachten braucht ist klar, dass man es natürlich auch vor der Vertragsunterzeichnung braucht ist eh klar - aber Lehm ist doch nicht kritisch. Eher was die Versickerungsfähigkeit etc. angeht.
    Ok, ich bin kein Tragwerksplaner....
    Gruß,
    Liesl
     
  5. #5 Thomas Traut, 02.05.2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Kommt drauf an. Ich füge mal ein Zitat aus Wikipedia ein:
    Bei Lehm käme ich nie auf die Idee, dass er grundsätzlich nicht kritisch ist. Stichworte frostfreien Gründungstiefe, Konsistenz, aufnehmbarer Sohldruck usw.
     
Thema:

Bodenaustausch DHH ohne Keller

Die Seite wird geladen...

Bodenaustausch DHH ohne Keller - Ähnliche Themen

  1. Bodenaustausch wg. Starkregen notwendig? (Lehmboden)

    Bodenaustausch wg. Starkregen notwendig? (Lehmboden): Wir bauen in Oberbayern, ganz nahe zu den aktuellen Überschwämmungsgebieten. Aufgrund des vielen Regens hat sich auch in meiner Baugrube (wurde...
  2. Kosten für Bodenaustausch

    Kosten für Bodenaustausch: Hallo Bauexperten, da ich leider selbst keine Ahnung vom Bauen habe, geschweige denn von Preisen, bitte ich euch um Hilfe. Ein...
  3. Bodenaustausch, wie tief?

    Bodenaustausch, wie tief?: Hallo, ich bin neu hier. Wir überlegen, ein Haus zu bauen. In unserer Siedlung ist seit ca. 15 Jahren ein frei. Eigentlich etwas...
  4. Bodenaustausch ???

    Bodenaustausch ???: Guten Morgen zusammen, ich hab gestern einen Bekannten darum gebeten den Boden meines Baugrundstücks zu öffnen um mir vorab schonmal ein davon...
  5. Keller/Erdgeschoß Boden sarnieren zwecks Wohnraumgewinnung

    Keller/Erdgeschoß Boden sarnieren zwecks Wohnraumgewinnung: Liebe Forumsmitglieder, habe heute diese Seite gefunden und hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps geben könnt. Ich habe vor fünf Jahren ein Haus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden