Bodengleiche Dusche trotz Fußbodenheizung möglich?

Diskutiere Bodengleiche Dusche trotz Fußbodenheizung möglich? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen Ich erwerbe eine ETW deren Badezimmer ich alsbald sanieren will. Es schwebt mir vor eine bodengleiche Dusche zu installieren....

  1. mcinano

    mcinano

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BS
    Hallo zusammen

    Ich erwerbe eine ETW deren Badezimmer ich alsbald sanieren will. Es schwebt mir vor eine bodengleiche Dusche zu installieren. Allerdings scheint es eine Fußbodenheizung zu geben(ganz sicher bin ich mir noch nicht, denn es gibt auch einen Heizkörper und die Aussage der erbenden Besitzerin ist nicht ganz klar, ich werds feststellen sobald ich drin bin, das wäre kein K.O. Kriterium).
    An der Stelle der zukünftigen Dusche steht heute eine Wanne.
    Das Haus wurde 1981 erbaut. Es gibt eine Baubeschreibung in der steht für die Estricharbeiten: "schwimmender Estrich 7cm auf Folie und Dämm-Matte der Fußbodenheizung".

    Gibt es Modelle eine bodengleiche Dusche zu installieren? Welche Schritte währen nötig? Wie hoch ist die Gefahr eine Fußbodenheizung z.B. durch abtragen des Estrichs für einige cm zu beschädigen? Alternativen?

    Ich weiß, keiner da draußen hat eine wahrsagende Glaskugel, ich leider auch nicht, aber ich versuche mich auf verschiedene Situationen zu wappnen.

    Grüße
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du stellst Dir das viel zu einfach vor.
    Da geht es nicht um einige cm - der Estrich müßte in jenem Bereich komplett weg!
    Außerdem müßte der gesamte Boden abgedichtet werden.

    Aber weil das Badezimmer konstruktiv nicht dafür vorgesehen ist, dürfte es sowieso kaum möglich sein, dort nachträglich ohne (beschlußpflichtige) Eingriffe in das Gemeinschaftseigentum eine bodenebene Dusche einzubauen. Ratsam wäre es selbst dann nicht (weil extrem schadenträchtig).
    Ausnahme: Es ist ne EG-Wohnung und der Kellerraum darunter läßt Umbauten der Rohrführung dort zu.

    Alternative: Ne flache Duschwanne einbauen, auf niedrigem Sockel.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Unter diesen Bedingungen nachträglich eine bodenebene Dusche einzubauen ist eine Herausforderung. Allein schon das Thema Abdichtung kann einem zur Verzweiflung bringen. Von Abwasserführung etc. mal ganz zu schweigen. An solchen "Projekten" sind selbst schon Fachleute gescheitert.

    Bevor man hier genaueres sagen kann, muss der Bodenaufbau bekannt sein. Man sollte auch überlegen, ob man nicht besser eine sehr flache Duschwanne einbauen lässt.

    Als DIY Projekt ist das denkbar ungeeignet.

    Gruß
    Ralf
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    @Julius
    Hoffentlich behauptet jetzt niemand, wir würden unsere Antworten untereinander absprechen. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  6. mcinano

    mcinano

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BS
    Auch wenn ihr mir meine ersten Träume ruiniert sage ich schonmal danke ;)

    Ich nehme das komplette Bad raus (also Fliesen und Sanitärobjekte) um dann ein neues und zeitgemäßes Bad zu gestalten. Was meine Pläne an dieser Stelle echt stört ist wohl die Fußbodenheizung, denn dadurch kann ich nicht einfach mal den Estrich herausnehmen ohne nicht auch gleich alles zu entfernen und evtl. eine neue FBH zu verlegen.
    Derzeit ist im Bad eine Wanne, ein WC, ein Bidet, ein Heizkörper und ein Waschtisch verbaut. Dadurch sind die Anschlüsse vorhanden. Ich schau noch wegen des doch recht tief liegenden Duschablaufs, ob da der Ablauf der Wanne genutzt werden kann.

    Wie würde denn so ein flacher Duschsockel vom Aufbau her funktionieren? Muss da nicht auch irgendwas abgedichtet werden?

    *durchbeiss*
     
  7. #6 michiaustirol, 7. Oktober 2011
    michiaustirol

    michiaustirol

    Dabei seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkauf
    Ort:
    Innsbruck
    wenn eh das komplette bad rausnimmst dann kannst ja den estrich auch raustun und eine neue fbh verlegen dann
    so hab ichs jetzt auch gerade gemacht
    und ich finde der mehraufwand lohnt sich, vor allem wenn man sowieso sonst auch saniert also fliesen usw. rausnimmt
     
  8. mcinano

    mcinano

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BS
    Ok, nach reiflichen weiteren Überlegungen werde ich wohl wirklich den Boden komplett entfernen. Für 7qm Bad wird das auch nicht der ewig irre Aufwand.
    Da ich bisher einen Bodenaufbau von ca 7cm vermute(siehe Baubeschreibung), sehe ich derzeit verschiedene Probleme beim Einbau einer Bodenebenen Dusche:
    1 - Ein möglicher Ablauf kommt nicht unter einem Duschgestell hindurch (bisher hab ich Mindestanforderungen von 11cm gelesen)
    2 - Der Abwasseranschluss im Bad liegt evtl. über den Estrich und damit von vorne herein nicht tief genug.
    3 - Selbst wenn er tief genug läge, wird mir das notwendige Gefälle auf 2-3m wieder im Weg stehen.

    Nun hab ich natürlich weiter Recherche betrieben. Und von Pumpen gelesen die das Grauwasser(also Schmutzwasser der Dusche) mehrere Meter anheben können. 1 Meter würde mir ja schon reichen.

    Können mir noch alle folgen? :-D
    Ist das evtl. eine gangbare Lösung? Habe ich andere Lösungen übersehen, z.B. noch flachere Duschaufbauren?

    Ich weiß ja, Physik bleibt Physik und das Wasser läuft nach unten aber ich kann mir nicht vorstellen der erste mit einem solchen Wunsch zu sein, jemand hat bereits Lösungen für dieses Problem gefunden/erstellt.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wo sollte so eine Pumpe Platz finden???
     
  10. mcinano

    mcinano

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BS
    Direkt auf der Betonplatte, bzw. in der Vorwandinstallation. Dann würde ich dort halt keinen Estrich verlegen.
     
  11. moumou

    moumou

    Dabei seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauträger_Lach!
    Ort:
    berlin
    Bitte, mache das nicht in Eigenleistung!

    Wir haben neulich im Altbau den Boden herausgerissen und eine bodengleiche Dusche eingebaut (bestand nur aus Fliesen und einem spezialabfluss) kombiniert mit einer elektrischen Fußbodenheizung. Ich muss Dir nicht sagen, dass Strom und Wasser sich nicht gut vertragen und wir den Boden sogar doppelt aufgegossen und isoliert haben.

    Auf der Handwerkerskala von 1-10 in Punkto Schwierigkeit und *VERANTWORTUNG* würde ich sagen: 8,5.

    Kein DIY Projekt. Wirklich nicht. Ist auch gut, hier jemanden zu haben, der *haftet* wenn's schief läuft. :irre
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was befindet sich unterhalb jener Betonplatte?

    Warum soll es eine bodenebene Dusche sein?
     
  13. mcinano

    mcinano

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BS
    Wenn das zu kompliziert wird, habe ich kein Problem einen Fachmann zu beauftragen, nur der Grenze will ich mir natürlich gewahr werden.
    Was für einen Spezialabfluss habt ihr denn? Hast du weitere Infos, Hersteller oder WWW?

    Eine weitere Wohnung befindet sich unter der Stahlbetonplatte, ich sitze im 1.OG.
    Ich finde bodenebene Duschen sehr ästhetisch und der Raum wirkt größer. Wenns nicht geht, gehts nicht. Aber ich will sämtliche Möglichkeiten bedacht haben.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. mcinano

    mcinano

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BS
    Noch mehr Ideen

    Habe weiter herum gestöbert und festgestellt, dass es Duschelemente gibt, die eine Höhe von 70mm haben(z.B. von X-Center70 von Valsir) auch andere sehr flache werden angeboten (z.B. von SAXOBOARD).

    :hammer:

    Wenn ich nach Neueinbringung des Bodens eine solche Lösung nehme, auf 1-2m an das Fallrohr herangehe und evtl den gesamten Bodenaufbau im Bad um 1-2cm erhöhe, wäre das wieder eine gangbare Lösung. Ich denke wenn das Bad 1-2 cm höher liegt als die restliche Wohnung, es also eine kleine Schwelle gibt ist das kein Beinbruch(jedenfalls solange keiner stolpert :Brille).

    Hat schonmal jemand solche Elemente verbaut?
     
  16. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Die derzeit flachsten Duschrinnen (ohne Bord) die ich kenne, haben eine Höhe von 60mm. Das klingt zwar erstmal super, entspricht aber nicht den Normen (zu geringe Sperrwasserhöhe) und die Ablaufleistung ist bescheiden. Im Normalfall reichts, aber ich würde mir sowas nicht einbauen.

    Die Ablaufleistung hängt direkt mit der Höhe des Ablaufs zusammen - ja flacher desto schlechter.

    Duschbords sind eine recht praktische Lösung, benötigen aber meist mehr als 80mm Aufbauhöhe. Dazu brauchst Du aber auch noch Gefälle um das Abwasser wegzuleiten.

    Hol Dir einen Fachmann, der kann Dir recht schnell sagen, was geht und was nicht. Und als Heimwerker würde ich davon die Finger lassen...
    Gruß,
    Erdferkel
     
Thema: Bodengleiche Dusche trotz Fußbodenheizung möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abwasser bodengleiche dusche und fußbodenheizung

    ,
  2. fussbodenheizung im duschbereich estrich

    ,
  3. fußbodenheizung dusche geht das

    ,
  4. bodengleiche dusche auf fußbodenheizung
Die Seite wird geladen...

Bodengleiche Dusche trotz Fußbodenheizung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  3. Badsanierung jetzt Dusche undicht?

    Badsanierung jetzt Dusche undicht?: Nach der kompletten Badsanierung wegen eines Wasserschadens taucht plötzlich immer ein Fleck direkt nach bzw. während des Duschens auf. Komplett...
  4. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  5. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...