Bodenplatte - Fugenblech undicht?

Diskutiere Bodenplatte - Fugenblech undicht? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Liebe Forenmitglieder, wir suchen euren Rat. Wir bauen momentan ein Einfamilienhaus mit Keller (weiße Wanne) in einem Gebiet mit sehr lehmhaltigem...

  1. #1 Haeuslesbauer, 23.02.2020
    Haeuslesbauer

    Haeuslesbauer

    Dabei seit:
    23.02.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forenmitglieder,
    wir suchen euren Rat. Wir bauen momentan ein Einfamilienhaus mit Keller (weiße Wanne) in einem Gebiet mit sehr lehmhaltigem Boden. Vor 14 Tagen wurde unsere Bodenplate gegossen. Die Bodenplatte war ein paar Tage mit einer Folie abgedeckt, dann hat der Sturm die Plane weggerissen. Seitdem hat sich Regenwasser innerhalb des Fugenbleches gesammelt. So weit so gut. Prinzipiell würden wir als Baulaien davon ausgehen dass bei einem intakten Fugenblech und korrekter Verarbeitung das sich angesammelte Wasser in diesem Bereich bleiben sollte. Bei erstem genaueren Hinschauen (nach ca. 1 Woche) haben wir eine kleine feuchte Stelle außerhalb gefunden und über die letzten paar Tage hat sich noch eine zweite, deutlich größere Stelle an einer anderen Seite gebildet (siehe Bilder). Wir wären super dankbar über ein paar Einschätzungen von euch.

    Grüße,
    Daniela
     

    Anhänge:

  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.176
    Zustimmungen:
    442
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo, waren diese Stellen schonmal trocken?
    Kann es sein das es noch Restfeuchtigkeit vom Regen ist?

    Ich würde es klären bevor mit Kellerwänden weiter geht
     
  3. #3 Haeuslesbauer, 23.02.2020
    Haeuslesbauer

    Haeuslesbauer

    Dabei seit:
    23.02.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die Stellen waren schonmal trocken. Es hatte zwischenzeitlich auch mehrere Tage nicht geregnet und durch den starken Wind bei uns im Baugebiet trocknet der Boden sehr schnell ab. Ich weiß nicht wie gut es auf dem Bild ersichtlich ist, im inneren Bereich stehen aber immer noch einige cm Wasser.
    Wir sehen dies auch so, es muss vor den Kellerwänden geklärt werden ob bzw. wie gehandelt werden muss. Unser Problem ist, dass wir zu dem Thema so gut wie rein gar nichts finden. Vermutlich ist bei den meisten Bodenplatten der Keller nach der Zeit schon längst drauf bzw. je nach Witterung oder Abdeckung hat man die Situation ja erst gar nicht dass sich so viel Wasser ansammelt.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Fertigteil Wand oder monolitisch? Sieht aus wie KB16 - Stösse sauber zu?Genügend überlappend? Oder war es zu kalt, das Produkt ist ja gleich Penta ab 10° vorwärmen bei höherer W Säule eh. Beton GK? Die 3 cm Einbindetiefe, da kann schon mal was durchgehen.
    Dicht wird das erst mit den nächsten Elementen, was haben sie überhaupt für eine Beanspruchung W1.... W2....?Entscheidend sind die weiteren Arbeiten.
     
  5. #5 Haeuslesbauer, 23.02.2020
    Haeuslesbauer

    Haeuslesbauer

    Dabei seit:
    23.02.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bzw. bekommen eine Fertigteilwand aus doppelschaligen Elementen die dann ausgegossen werden. Die Überlappung sollte soweit passen, ob die Stöße sauber gearbeitet würden ist für uns schwer zu beurteilen. Sie wurden mit Fön erwärmt und mit den Klammern befestigt.
    Die Wassereinwirkung Klasse ist W 2.1-E (mäßige Einwirkung von drückendem Wasser <=3m Eintauchtiefe )
     
  6. #6 SIL, 23.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2020
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das passt dann schon - nimmt einer die Leistung ab? Gerade an den Anschlussstellen muss genau geschaut werden, zumal auch an den Elementenstössen das immer etwas 'Gefummel ist' mit der Bewehrung..ganz vergessen bei Fertigteile alle 1 m die Klammern...nicht die Klammern am Stoss Logo, sondern die Lagesicherung-die BP 25er oder reduziert auf 200mm
    Das ist bei Ihnen ein normales Erscheinungsbild.
     
  7. #7 Fabian Weber, 23.02.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    2.998
    Vollkommen harmlos meiner Meinung nach.

    Bei mir standen die Überlappungen teilweise 2cm parallel.

    Wenn doch Wasser durchkommt wird halt verpresst.

    Welcher Entwurfsgrundsatz gem. WU-Richtlinie liegt vor?
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Du oller Pfuscher, so sind sie wenn sie öffentliche Gelder verbraten können die Archs :mega_lol:
     
  9. #9 Fabian Weber, 23.02.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    2.998
    Steht jetzt schon 1Monat voll im Grundwasser und ist dicht.

    Das Fugenblech ist ja nur der Hosenträger zum Gürtel.
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nö - mäßige Wirkung drückend - bodentechnisch GW aber hier eher Sicker/Stauwasser oder siehst du Grubenhaltung/Brunnen? Ich nicht.
     
  11. #11 Fabian Weber, 24.02.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    2.998
    Bei mir Du Nuss....
     
    Lexmaul gefällt das.
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eh du Keks Pfusch nicht immer so rum :e_smiley_brille02: in Icke und verwirre die Fragesteller nicht immer so
    @Haeuslesbauer alles gut bei Ihnen, keine Panik.
     
  13. #13 Ferdi611, 02.11.2020
    Ferdi611

    Ferdi611

    Dabei seit:
    02.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @Häuslebauer
    Ich habe das selbe Problem bei mir heute entdeckt. Auch mit Wolfseal.

    Wie waren Ihre nächsten Schritte? Was haben Sie unternommen?

    Freue mich auf Ihre Rückmeldung.
    Vielen Dank.
     
  14. #14 Ferdi611, 02.11.2020
    Ferdi611

    Ferdi611

    Dabei seit:
    02.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @Haeuslesbauer
     
  15. #15 Ferdi611, 02.11.2020
    Ferdi611

    Ferdi611

    Dabei seit:
    02.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
Thema: Bodenplatte - Fugenblech undicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenplatte fugenblech

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte - Fugenblech undicht? - Ähnliche Themen

  1. Wasser auf Bodenplatte gefroren Neubau

    Wasser auf Bodenplatte gefroren Neubau: Hallo zusammen, Unser Rohbau ( Baustand: Betondecke EG ist drauf, DG fehlt noch) stand jetzt ein paar Wochen wegen der niedrigen Temperaturen im...
  2. WU Keller Bodenplatte geglättet und gefliest. Keine Dampfsperre

    WU Keller Bodenplatte geglättet und gefliest. Keine Dampfsperre: Hallo zusammen. Ich bin neu hier. Habe schon 2016 gebaut und hatte eigentlich auch gehofft, dass ich dieses leidige Thema endlich abschließen...
  3. Reaktivabdichtung Bodenplatte

    Reaktivabdichtung Bodenplatte: Moin zusammen, habe folgendes Problem: mein Haus ist 45 Jahre alt. Die Bodenplatte wurde laut Bauunterlagen mit einem Isolieranstrich bestrichen...
  4. Bitumschicht Bodenplatte

    Bitumschicht Bodenplatte: Hallo, bei unserem Neubau wurden Bitumbahnen gelegt. Leider weisen sie in 2 Räumen extreme Wellen, Luftblasen und sogar Risse. Ist da...
  5. Fugenband zu tief in der Bodenplatte?

    Fugenband zu tief in der Bodenplatte?: Hallo zusammen, da ist man mal eine Woche nicht da und schwups ist die Bodenplatte fertig. Da kann ich mir immerhin schonmal keine Sorgen...